Safe House (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelSafe House
OriginaltitelSafe House
ProduktionslandVereinigtes Königreich
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)seit 2015
Produktions-
unternehmen
Eleventh Hour Films
Länge45 Minuten
Episoden8 in 2 Staffeln
GenreDrama, Krimi
IdeeMichael Crompton
ProduktionAndrow Benson, Susan Dunn
MusikDaniel Giorgetti
Erstausstrahlung20. April 2015 (Vereinigtes Königreich) auf ITV
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
2. Februar 2016 auf ZDFneo

Safe House ist eine britische Krimidrama-Anthologieserie aus dem Jahr 2015 von Michael Crompton. Im Mittelpunkt der bislang zwei Staffeln steht jeweils ein ehemaliger Polizist, der mit seiner Partnerin ein Gästehaus in ein Safe House umgewandelt hat und zum ersten Mal eine Familie, die Opfer eines Verbrechens geworden ist und weiterhin durch den Täter gefährdet ist, zu ihrem Schutz aufnimmt.

Als Anthologie-Konzept war ursprünglich geplant, dass die Hauptfigur der ersten Staffel, Robert Carmichael (Christopher Eccleston) fester Bestandteil bleibt und in jeder Staffel andere Personen in sein Safe House aufnimmt. Nachdem Eccleston vor der zweiten Staffel überraschend ausgestiegen ist,[1] wurde das Konzept so geändert, dass auch die Betreiber des Safe House wechseln und jede Staffel ein anderes Safe House zum Gegenstand hat.[2]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Safe House wurde durch Eleventh Hour Films nach einer Idee von Michael Crompton produziert, der auch das Drehbuch für die erste Staffel schrieb und in der dritten Folge einen Gastauftritt als Eddie Reynolds' Rechtsanwalt. In der zweiten Staffel wurde das Drehbuch von Ed Whitmore und Tracey Malone geschrieben; Regie führte in beiden Staffeln Marc Evans. Drehort war in der ersten Staffel der britische Lake District und der nahe Ort Coniston;[3] in der zweiten Staffel wurde auf der walisischen Insel Anglesey gedreht.[4]

Ausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie besteht bisher aus zwei Staffel mit jeweils 4 Episoden und wird seit dem 20. April 2015 auf dem Sender Independent Television ausgestrahlt. Die Ausstrahlung im deutschsprachigen Raum fand vom 2. Februar bis zum 9. Februar 2016 auf ZDFneo in Doppelfolgen statt.[5] Im September 2015 wurde die Serie um eine zweite Staffel verlängert.[6] Die zweite Staffel, die den Titel Safe House: The Crow trägt, wurde vom 7. September bis zum 28. September 2017 ausgestrahlt. Die deutsche Erstausstrahlung der zweiten Staffel erfolgte vom 27. November 2017 bis zum 4. Dezember 2017 erneut auf ZDFneo.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei dem letzten Auftrag des ehemaligen Polizisten Robert Carmichael wurde die Zeugin Susan Reynolds, die er beschützen sollte, erschossen. Sie sollte an dem Tag gegen ihren Mann Eddie Reynolds aussagen; dieser sitzt seitdem im Gefängnis. Als neues Videomaterial aus der Tatnacht auftaucht, will er Revision einlegen.
Robert lebt nun mit seiner Frau Katy abgelegen nahe einem See in den Bergen. An seinem Geburtstag wird er von seinem früheren Kollegen Mark besucht und überredet, das Haus als Safe House anzumelden. Am selben Tag erhält er bereits den ersten Auftrag: Als die Familie Blackwell auf einer Kirmes ist, wird der Sohn Joe von einem Mann namens Michael angesprochen und mitgenommen. Der Vater David kann diese Entführung verhindern, aber der Täter schlägt ihn nieder und ersticht einen Passanten, der eingreifen wollte. Weil der Täter, während die Familie mit David im Krankenhaus ist, ihr Haus betreten hat, ist sie dort nicht mehr sicher und wird in das Safe House von Robert und Katy gebracht. Auch der zweite Sohn Sam, dessen Aufenthaltsort der Familie nicht bekannt war, kommt, nachdem die Polizei ihn gefunden hat, hinzu und der Täter wird als Michael Collersdale identifiziert. In dem Safe House freundet Robert sich mit Joe an und entnimmt ihm eine DNA-Probe, wodurch herauskommt, dass nicht Ali und David Blackwell dessen Eltern sind, sondern Collersdale und Gemma, Alis Schwester, die in der Zwischenzeit von Collersdale ermordet worden ist. Dieser kann den Aufenthaltsort von Joe herausfinden und entführt ihn vom See erneut. Nach einer Verfolgung kann Robert Collersdale dazu bringen, ihm Joe zu übergeben, und in Gegenwart des Kindes wird Collersdale von Polizisten erschossen. Schließlich kommt auch heraus, dass Mark, bevor Susans Fall an Robert übergeben wurde, eine Affäre mit ihr hatte und nicht Eddie Reynolds, sondern Mark aus Eifersucht gegen Robert den Schützen bezahlt und beauftragt hatte.

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

John Channing wird in seinem Haus von einem Maskierten gefesselt und seine Lebensgefährtin Julie Delaney entführt. Der ehemalige Polizist Tom Brook wird durch den Tathergang an einen früheren Fall, die Krähe, erinnert, der genau so vorging. Zwei der drei Männer haben später aus Trauer Selbstmord begangen; nur einer nicht: Simon Duke. Während die Polizei glaubt, es sei diesmal ein Nachahmer des damals geschnappten Täters, vertritt Tom wie damals die These, Griffin habe einen Komplizen gehabt. Er versucht in dem Fall zu ermitteln, aber wird von der Polizei immer wieder gedrängt, sich rauszuhalten. Nach einer Finte des Täters werden John und Dani in Toms Safe House untergebracht. John bezahlt heimlich jemanden, der Griffin im Gefängnis zusammenschlagen lässt, um Julies Aufenthaltsort zu erfahren. Griffin nennt ihn zwar, doch Julie kann dort nicht mehr gefunden werden. Währenddessen entdeckt Toms Lebensgefährtin ein Datingprofil von Julie, das Dani erstellt hat, angeblich weil sie Tom nicht mag, doch in Wahrheit will sie ihn verführen. Tom findet eine Verbindung zwischen Johns Haus und den Fundorten der toten Ehemänner in dem Immobilienverkäufer Roger Lane. Eine Überprüfung seiner leeren Gebäude führt zur Rettung von Julie Delaney. Doch später findet Tom John tot auf einer Baustelle. Liam, Simons Sohn, der früher für John gearbeitet hat, wird verdächtigt, als er abgehauen ist. Aber er meldet sich bei Tom und erzählt, er habe John gefunden und versucht wiederzubeleben. Tom nimmt Liam ins Safe House mit und Simon folgt auch. Lane erzählt der Polizei, dass Simon (ein Fotograf) und Griffin (ein Schlosser) beide für ihn gearbeitet haben und sich kannten, außerdem dass Simons Frau ihn betrogen habe und er Männern dafür die Schuld gebe. Liam findet in der Tasche seines Vaters ein Gewehr und die Maske der Krähe und dieser gibt ihm gegenüber zu, seine eigene Frau und John getötet zu haben, um die Familie zusammenzuhalten. Simon fesselt Tom und entführt Sam; nachdem dieser sich befreien kann und Simon verfolgt hat, kommt die Polizei an, während Tom Simon unter Wasser drückt und fragt, wo Sam ist.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung UK Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
1 Freundschaft Episode 1 20. Apr. 2015 2. Feb. 2016 Marc Evans Michael Crompton
2 Familie Episode 2 27. Apr. 2015 2. Feb. 2016 Marc Evans Michael Crompton
3 Liebe Episode 3 4. Mai 2015 9. Feb. 2016 Marc Evans Michael Crompton
4 Verrat Episode 4 4. Mai 2015 9. Feb. 2016 Marc Evans Michael Crompton

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung UK Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
1 Entführung Episode 1 7. Sept 2017 27. Nov 2017 Marc Evans Ed Whitmore
2 Zweifel Episode 2 14. Sept 2017 27. Nov 2017 Marc Evans Ed Whitmore & Tracey Malone
3 Verdacht Episode 3 21. Sept 2017 4. Dez 2017 Marc Evans Ed Whitmore & Tracey Malone
4 Abgrund Episode 4 28. Sept 2017 4. Dez 2017 Marc Evans Ed Whitmore & Tracey Malone

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutschsprachige Synchronisation entstand unter der Dialogregie von Bernd Nigbur für die erste Staffel und von Ilya Welter für die zweite Staffel durch Splendid Synchron GmbH in Köln.[7]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Darsteller Synchronsprecher[7]
Robert Carmichael Christopher Eccleston Maximilian Hilbrand
Katy Carmichael Marsha Thomason Daniela Bette
DCI Mark Maxwell Paterson Joseph Maximilian Schäfer
DS Becky Gallagher Christine Tremarco Petra Konradi
David Blackwell Jason Merrells Stephan Schleberger
Ali Blackwell Nicola Stephenson Ilya Welter
Sam Blackwell James Burrows Philipp Danne
Louisa Blackwell Harriet Cains Katrin Heß
Joe Blackwell Max True
Michael Collersdale Peter Ferdinando Michael Che Koch
Susan Reynolds Kelly Harrison Jenny Laura Bischoff
Eddie Reynolds David Schofield Volker Wolf

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Darsteller Synchronsprecher[7]
Tom Brook Stephen Moyer Tobias Kluckert
Sam Stenham Zoë Tapper Nora Jokhosha
John Channing Ashley Walters Michael Che Koch
Dani Delaney Sacha Parkinson Mayke Dähn
Julie Delaney Lynsey McLaren Vanessa Wunsch
Simon Duke Jason Watkins Robert Levine
Liam Duke Joel MacCormack Michael Borgard
DCI Jane Burr Sunetra Sarker Petra Konradi
DI Oliver Vedder Gary Cargill Maximilian Hilbrand
Elizabeth Elroy Dervla Kirwan Britt Gülland
Luke Griffin Stephen Lord Martin Bross

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Staffel von Safe House wurde mit skandinavischen Krimireihen des Genres Nordic Noir verglichen. So heißt es bei hitchecker.de: "Regisseur Marc Evans ("Collision") hält sich lieber mit stimmungsvollen, aber mitunter auch ein wenig zähen Landschaftsaufnahmen auf. Mit seinen blass-düsteren Bildern, untermalt von einem bedrohlichen Score, orientiert er sich klar an skandinavischen Thriller-Serien wie "Kommissarin Lund" und "Die Brücke". So stellt sich von Anfang an eine spannende Atmosphäre ein, auch wenn sich die Handlung viel Zeit lässt und sie ohne viel Action auskommt."[8] Und auf moviebreak.de ist formuliert: "Landschaftlich und auch von der Kameraarbeit ist „Safe House“, und das muss man der Serie wirklich lassen, atemberaubend schön. Die Bilder sind kühl gehalten, beinahe könnte man sie mit einer skandinavischen Produktion verwechseln."[9] Oliver Jungen von der FAZ hebt positiv hervor, dass die Serie gekonnt Erwartungen unterlaufe.[10] Gelobt wird vor allem das Schauspiel des Hauptdarstellers Eccleston; Lucy Mangan vom Guardian nennt ihn einen unübertrefflichen Meister des Fernsehens.[11] Für Jungen zeige er "einen ruhigen, grüblerischen, mitunter grummeligen Charme."[10] Mit seiner wetterfesten (Sport-)Bekleidung wie Regenmäntel, Neoprenschwimmanzüge, Sturmhauben erinnere er an ein Model für einen Outdoor-Katalog.[10][12]

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zweite Staffel kam im Vergleich schlechter an und wurde stärker bemängelt. Lucy Mangan schreibt, sie biete nichts Neues.[13] Alison Graham von RadioTimes betrachtet die Klischees für Krimidramen und findet sie stumpsinnig, unüberrschend und einfallslos.[14] Für den Twist, der mehrere falsche Fährten verwirft, aber zugleich in seiner Erklärung zu viele Fragen offen lasse, wurde besonders das Finale von den Fans stark kritisiert.[15] Auf hitchecker.de wird geurteilt, sie sei "eine ziemlich schwache Vorstellung – vor allem im Vergleich zur soliden ersten Staffel der Serie!"[1]

Veröffentlichung auf DVD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Staffel der Serie erschien im deutschsprachigen Raum bei Polyband am 10. Februar 2016, die zweite Staffel am 5. Dezember 2017. Am 3. Mai 2019 erschien eine DVD-Box, die beide Staffeln enthält; hier wurde die erste mit Safe House: The Lake benannt.[16]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Safe House: Alles neu in Staffel 2 der Krimiserie. In: hitchecker.de. 6. Dezember 2017. Abgerufen am 4. September 2019.
  2. Glenn Riedmeier: „Safe House“: ZDFneo zeigt zweite Staffel mit Stephen Moyer („True Blood“). In: Fernsehserien.de. 10. November 2017. Abgerufen am 1. September 2018.
  3. Lake District to be used as backdrop for new series of Safe House. In: Heart of the Lakes. Abgerufen am 2. September 2019.
  4. second series of itv’s safe house to be filmed on anglesey. In: qualitycottages.co.uk. 1. Oktober 2016. Abgerufen am 2. September 2019.
  5. Safe House: Episodenguide. Fernsehserien.de.
  6. Mario Giglio: Safe House: ITV gibt 2. Staffel in Auftrag. serienjunkies.de. 10. September 2015. Abgerufen am 2. September 2019.
  7. a b c Safe House. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 2. September 2019.
  8. Safe House: Britischer Krimi in skandinavischer Verpackung. hitchecker.de. 8. Februar 2016. Abgerufen am 2. September 2019.
  9. Nordic Noir im Lake District? Unsere Kritik zu "Safe House" Staffel 1. moviebreak.de. 20. Februar 2016. Abgerufen am 2. September 2019.
  10. a b c Oliver Jungen: Miniserie „Safe House“: Pension für Geheimnisse. In: faz.net. 2. Februar 2016. Abgerufen am 2. September 2019.
  11. Lucy Mangan: Safe House review – nobody broods better than Christopher Eccleston. In: The Guardian. 21. April 2015. Abgerufen am 2. September 2019.
  12. Chris Bennion: Safe House, review: Fingernail chewingly tense. In: Independent. 27. April 2015. Abgerufen am 3. September 2019.
  13. Lucy Mangan: Safe House review – abducted wife, copycat crime? Seen it all before. In: The Guardian. 8. September 2017. Abgerufen am 4. September 2019.
  14. Alison Graham: Haven’t we had enough of crime drama clichés like Safe House?. In: RadioTimes. 21. September 2017. Abgerufen am 4. September 2019.
  15. Thomas Ling: 10 questions (and virtually no answers) we have after the end of Safe House. In: RadioTimes. 28. September 2017. Abgerufen am 4. September 2019.
  16. Safe House DVD & BluRays. serienjunkies.de. Abgerufen am 2. September 2019.