Saint-Sigismond (Maine-et-Loire)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Sigismond
Saint-Sigismond (Frankreich)
Saint-Sigismond
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Segré
Kanton Chalonnes-sur-Loire
Gemeindeverband Vallées du Haut-Anjou
Koordinaten 47° 27′ N, 0° 56′ WKoordinaten: 47° 27′ N, 0° 56′ W
Höhe 24–86 m
Fläche 12,72 km2
Einwohner 375 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 29 Einw./km2
Postleitzahl 49123
INSEE-Code

Rathaus von Saint-Sigismond

Saint-Sigismond ist eine westfranzösische Gemeinde mit 375 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire. Saint-Sigismond gehört zum Segré und war bis zum März 2015 Teil des Kantons Le Louroux-Béconnais, seit März 2015 ist die Gemeinde Teil des Kantons Chalonnes-sur-Loire. Die Einwohner werden Saint-Sigismondais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Sigismond liegt etwa 30 Kilometer westlich von Angers. Umgeben wird Saint-Sigismond von den Nachbargemeinden Val d’Erdre-Auxence im Norden, Champtocé-sur-Loire im Osten und Südosten, Le Fresne-sur-Loire im Süden sowie Loireauxence im Westen.

Durch den Süden der Gemeinde führt die Autoroute A11.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 315 306 267 256 266 312 368 364

Quelle: INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche
Kirche

Weinbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort gehört zum Weinbaugebiet Anjou.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Sigismond (Maine-et-Loire) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien