San Miguel de Corneja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde San Miguel de Corneja
Wappen Karte von Spanien
Wappen von San Miguel de Corneja
San Miguel de Corneja (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Kastilien-León
Provinz: Ávila
Comarca: El Barco de Ávila – Piedrahíta
Koordinaten 40° 29′ N, 5° 17′ WKoordinaten: 40° 29′ N, 5° 17′ W
Höhe: 1063 msnm
Fläche: 6,84 km²
Einwohner: 55 (1. Jan. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 8,04 Einw./km²
Postleitzahl: 05514
Gemeindenummer (INE): 05217 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Website: Ayuntamiento de San Miguel de Corneja sanmigueldecorneja.es/ Ayuntamiento de San Miguel de Corneja

San Miguel de Corneja ist eine nordspanische Gemeinde (municipio) in der Provinz Ávila in der Autonomen Gemeinschaft Kastilien-León.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

San Miguel de Corneja liegt in einer fruchtbaren Talsenke oberhalb des Río Corneja in der Sierra de Gredos knapp 57 Kilometer (Fahrtstrecke) südwestlich der Provinzhauptstadt Ávila; die Stadt Salamanca ist knapp 80 Kilometer in nordwestlicher Richtung entfernt. Der sehenswerte Nachbarort Piedrahíta liegt nur etwa fünf Kilometer westlich.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1991 2001 2006 2018
Einwohner 131 102 94 55

Im 19. und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts lag die Einwohnerzahl beständig über 300 Personen.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landwirtschaft, vor allem die Viehzucht, spielt traditionell die größte Rolle im Wirtschaftsleben der kleinen Berggemeinde. Einnahmen aus dem Tourismus in Form der Vermietung von Ferienwohnungen (casas rurales) sind in den letzten Jahrzehnten hinzugekommen.

Kreuz mit Kruzifixus
Sonnenuhr

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Kirche San Martín ist ein langgestreckter einschiffiger Bau aus Bruchsteinmauerwerk. Sie verfügt über einen Glockengiebel und eine Südvorhalle (portico), wie auch an einigen Kirchen der Provinz Ávila zu finden sind.
  • Ein Steinkreuz nahe der Kirche zeigt ein bereits arg verwittertes Kruzifix, das wahrscheinlich zu einem Kreuzweg gehörte.
  • In einer Hauswand befindet sich eine Sonnenuhr aus dem 16./17. Jahrhundert.
  • Zu Beginn des neuen Jahrtausends wurde ein kleines Museum (museo etnográfico) eingerichtet, in welchem Haushalts- und Ackergerätschaften aus den vergangenen Jahrhunderten präsentiert werden. Außerdem sind die verschiedenen traditionellen Handwerke (Schuster, Schmied, Zimmermann etc.) mit den für ihren Beruf charakteristischen Werkzeugen vertreten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: San Miguel de Corneja – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).