Scharfrichterbeil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Scharfrichterbeil (Eigenschreibweise ScharfrichterBeil, bis 1999 Scharfrichter-Beil) ist ein Kabarettpreis, der seit 1983 im Rahmen der Passauer Kabaretttage (Scharfrichtertage), einem Festival für Theater, Kabarett, Musik und Kleinkunst, an Nachwuchskabarettisten vergeben wird.

Gestiftet wird der Preis vom Scharfrichterhaus in Passau, dem Bayerischen Rundfunk und der Münchener Abendzeitung. Die Teilnehmer werden nicht nominiert, sondern können sich mit Lebenslauf und Demo-Video/DVD bewerben. Die Preisträger werden von einer Jury, bestehend aus Vertretern des Scharfrichterhauses und der Medien sowie dem Publikum gewählt. Der Gewinner erhält neben 1000 € Preisgeld ein handgeschmiedetes, scharfes, mannshohes Beil und darf im Münchner Fraunhofer-Theater auftreten. Da das Scharfrichterbeil überregionales Ansehen genießt, ist es bei Jungkabarettisten als Sprungbrett für die Karriere sehr begehrt.

Die bisherigen Beil-Gewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]