Siskins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Siskins
Siskins
Land: KanadaKanada Kanada
Derzeit verwendeter Flugzeugtyp: Armstrong Whitworth Siskin
Sponsor: Royal Canadian Air Force
Basis-Flugplatz: Canadian Forces Base Borden
Gründung: 1929

Die Siskins (Erlenzeisig) waren ein Royal Canadian Air Force (RCAF) Kunstflug-Team, das im Jahr 1929 in Camp Canadian Forces Base Borden, Ontario gegründet wurde. Es war das erste offizielle Kunstflugteam der Luftwaffe.[1] Sie flogen drei Armstrong Whitworth Siskin Doppeldecker. Die Siskins hatten schnell einen Ruf für die Durchführung gefährliche Stunts. Die Siskins flog mehr als 100 Flugshows über drei Jahre, bevor sie im Jahr 1932 aufgelöst wurden. Die Weltwirtschaftskrise zwang die RCAF, ihre Aktivitäten auf rein militärische Operationen zu reduzieren. Die Siskins waren auch in St.Hubert und auf der Canadian Forces Base Trenton stationiert.

Siskin 'Squadron Leader I.A.N. McNabb erhielt später als erste RCAF Piloten, das Distinguished Flying Cross während des Zweiten Weltkriegs verliehen.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dempsey, Daniel V. A Tradition of Excellence: Canada's Airshow Team Heritage. Victoria, BC: High Flight Enterprises, 2002. ISBN 0-9687817-0-5.
  • Milberry, Larry, ed. Sixty Years—The RCAF and CF Air Command 1924–1984. Toronto: Canav Books, 1984. ISBN 0-9690703-4-9.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Milberry, p. 45.
  2. Milberry, p. 51.