Sommer-Paralympics 2012/Rollstuhlbasketball

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paralympics Logo
Sitzbasketball

Bei den Sommer-Paralympics 2012 in London wurden vom 30. August bis 8. September in der Basketball Arena und der North Greenwich Arena zwei Wettbewerbe im Rollstuhlbasketball ausgetragen, jeweils ein Turnier für Frauen und Männer.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeder Wettbewerb bestand aus einer Vorrunde und Platzierungsspielen.

Im Turnier der Männer traten zwölf Mannschaften an. In der Vorrunde gab es zwei Gruppen mit jeweils sechs Mannschaften, die Jeder gegen jeden spielten. Die besten vier Teams jeder Gruppe qualifizierten sich für das Viertelfinale. Anschließend ging es im einfachen K.-o.-System weiter bis zum Endspiel. Bei den Frauen spielten zehn Mannschaften, die in der Vorrunde auf zwei Gruppen aufgeteilt waren. Auch hier qualifizierten sich die besten vier Teams jeder Gruppe für das Viertelfinale und anschließend ging es im einfachen K.-o.-System weiter bis zum Endspiel.

Spielplan Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 KanadaKanada Kanada Dave Durepos, Yvon Rouillard, Bo Hedges, Richard Peter, Joey Johnson, Adam Lancia, Abdi Dini, Chad Jassman, Patrick Anderson, Brandon Wagner, Tyler Miller, David Eng
2 AustralienAustralien Australien Justin Eveson, Bill Latham, Brett Stibners, Shaun Norris, Michael Hartnett, Tristan Knowles, Jannik Blair, Tige Simmons, Grant Mizens, Dylan Alcott, Nick Taylor, Brad Ness
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Eric Barber, Joseph Chambers, Jeremy Lade, Joshua Turek, Trevon Jenifer, William Waller, Matt Scott, Steven Serio, Jason Nelms, Ian Lynch, Paul Schulte, Nate Hinze

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A
Platz Team Siege Ndlg. Körbe Diff. Punkte
1. AustralienAustralien Australien 5 0 372:259 +113 10
2. TurkeiTürkei Türkei 3 2 331:302 +029 06
3. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 3 2 330:259 +071 06
4. SpanienSpanien Spanien 3 2 330:284 +046 06
5. ItalienItalien Italien 1 4 260:309 049 02
6. SudafrikaSüdafrika Südafrika 0 5 204:398 −195 00
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
30. August 10:45 USA – Türkei (13:18) (12:13) (20:11) (05:17) 50:59
Spanien – Italien (19:12) (20:14) (14:08) (14:06) 67:40
20:45 Australien – Südafrika (27:16) (20:04) (26:10) (20:09) 93:39
31. August 15:15 Italien – USA (10:13) (20:24) (13:20) (08:20) 51:77
Südafrika – Spanien (11:21) (13:20) (09:19) (17:14) 50:74
18:30 Türkei – Australien (15:17) (20:22) (16:16) (13:16) 64:71
1. September 10:45 Türkei – Italien (21:07) (14:21) (11:10) (19:22) 65:60
13:00 USA – Südafrika (30:10) (25:04) (17:08) (19:07) 91:29
20:45 Australien – Spanien (20:15) (24:12) (16:23) (15:09) 75:59
2. September 13:00 Südafrika – Italien (12:13) (02:12) (13:12) (05:24) 32:61
19:00 Australien – USA (13:12) (14:08) (18:13) (20:16) 65:49
20:45 Spanien – Türkei (13:14) (14:16) (21:13) (19:21) 67:64
3. September 15:15 Italien – Australien (11:15) (10:18) (17:24) (10:11) 48:68
19:00 Türkei – Südafrika (18:10) (16:18) (20:12) (25:14) 79:54
21:15 USA – Spanien (15:14) (19:10) (16:15) (13:16) 63:55
Gruppe B
Platz Team Siege Ndlg. Körbe Diff. Punkte
1. KanadaKanada Kanada 5 0 362:280 +082 10
2. DeutschlandDeutschland Deutschland 4 1 339:303 +036 08
3. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 3 2 365:301 +064 06
4. PolenPolen Polen 2 3 327:341 -014 04
5. JapanJapan Japan 1 4 273:330 057 02
6. KolumbienKolumbien Kolumbien 0 5 223:334 −111 00
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
30. August 13:00 Japan – Kanada (11:16) (10:19) (10:18) (22:15) 53:68
15:15 Kolumbien – Polen (11:18) (18:14) (08:14) (08:19) 45:63
19:00 Großbritannien – Deutschland (10:21) (17:13) (23:13) (16:19) (06:11) 72:77
31. August 10:45 Deutschland – Kolumbien (17:06) (21:08) (09:15) (12:17) 59:46
Polen – Japan (21:10) (22:10) (21:19) (14:14) 78:53
21:15 Kanada – Großbritannien (20:11) (14:18) (18:07) (18:18) 70:54
1. September 15:15 Japan – Deutschland (18:14) (07:13) (13:11) (11:26) 49:64
19:00 Großbritannien – Kolumbien (25:13) (21:08) (18:11) (17:09) 81:41
21:15 Kanada – Polen (16:18) (23:17) (18:12) (26:18) 83:65
2. September 10:45 Kolumbien – Japan (14:22) (11:13) (08:13) (16:15) 49:63
15:15 Deutschland – Kanada (18:17) (10:19) (19:17) (19:20) 66:73
18:30 Polen – Großbritannien (10:22) (14:23) (19:25) (15:17) 58:87
3. September 10:45 Kanada – Kolumbien (21:08) (21:16) (13:04) (13:14) 68:42
15:15 Japan – Großbritannien (14:25) (10:21) (13:14) (08:11) 55:71
20:45 Deutschland – Polen (11:15) (18:22) (15:14) (29:12) 73:63

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
5. September        
 AustralienAustralien Australien   76
6. September
 PolenPolen Polen   53  
 AustralienAustralien Australien   72
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA   63  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA   57
8. September
 DeutschlandDeutschland Deutschland   46  
 AustralienAustralien Australien  58
   KanadaKanada Kanada  64
 TurkeiTürkei Türkei   70
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien   75  
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien   52 Spiel um Platz drei
   KanadaKanada Kanada   69  
 SpanienSpanien Spanien   51  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA  61
 KanadaKanada Kanada   77    Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien  46
8. September



Platzierung 9–12 Platzierung 5–8 Spiel um Platz 5
                   
             
Spiel um Platz 9
7. September
   
 PolenPolen Polen  66
5. September
   DeutschlandDeutschland Deutschland  81  
 ItalienItalien Italien  60
8. September
 JapanJapan Japan  64  
 DeutschlandDeutschland Deutschland  48
 
   SpanienSpanien Spanien  67
Spiel um Platz 11
7. September
   
 TurkeiTürkei Türkei  78 Spiel um Platz 7
5. September
   SpanienSpanien Spanien  86  
 SudafrikaSüdafrika Südafrika  36  PolenPolen Polen  74
 KolumbienKolumbien Kolumbien  83    TurkeiTürkei Türkei  76
8. September


Viertelfinale
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
5. September 13:00 Deutschland – USA (11:14) (17:11) (09:12) (09:20) 46:57
15:15 Türkei – Großbritannien (14:16) (16:16) (15:22) (25:21) 70:75
19:00 Kanada – Spanien (15:12) (18:13) (14:16) (20:10) 77:51
21:15 Australien – Polen (26:11) (13:17) (21:18) (16:07) 76:53
Halbfinale
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
6. September 19:00 Australien – USA (18:08) (17:23) (17:14) (20:18) 72:63
20:15 Großbritannien – Kanada (16:21) (11:12) (10:24) (15:12) 52:69
Platzierungshalbfinale
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
7. September 13:00 Polen – Deutschland (17:18) (16:24) (15:20) (18:19) 66:81
15:15 Türkei – Spanien (21:18) (16:22) (12:12) (19:16) (10:18) 78:86
Spiel um Platz 11
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
5. September 08:30 Südafrika – Kolumbien (11:18) (07:19) (04:22) (14:24) 36:83
Spiel um Platz 9
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
5. September 10:45 Italien – Japan (13:20) (18:18) (14:15) (15:11) 60:64
Spiel um Platz 7
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
8. September 13:00 Polen – Türkei (14:12) (21:22) (20:21) (19:21) 74:76
Spiel um Platz 5
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
8. September 15:15 Deutschland – Spanien (09:10) (14:16) (12:18) (13:23) 48:67
Spiel um Platz 3
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
8. September 19:00 USA – Großbritannien (17:10) (12:10) (10:13) (22:13) 61:46
Finale
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
8. September 21:15 Australien – Kanada (15:14) (12:12) (15:20) (16:18) 58:64

Spielplan Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillengewinnerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerinnen
1 DeutschlandDeutschland Deutschland Mareike Adermann, Annabel Breuer, Anne Brießmann, Britt Dillmann, Heike Friedrich, Maria Kühn, Maya Lindholm, Marina Mohnen, Edina Müller, Gesche Schünemann, Johanna Welin, Annika Zeyen
2 AustralienAustralien Australien Amanda Carter, Shelley Chaplin, Cobi Crispin, Leanne del Toso, Kylie Gauci, Katie Hill, Bridie Kean, Tina McKenzie, Amber Merritt, Clare Nott, Sarah Stewart, Sarah Vinci
3 NiederlandeNiederlande Niederlande Inge Huitzing, Lucie Houwen, Jitske Visser, Roos Ostermann, Sanne Timmerman, Petra Garnier, Miranda Wevers, Cher Korver, Saskia Pronk, Barbara van Bergen, Carolina de Rooij-Versloot, Mariska Beijer

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A
Platz Team Siege Ndlg. Körbe Diff. Punkte
1. AustralienAustralien Australien 3 1 211:180 +31 6
2. NiederlandeNiederlande Niederlande 3 1 236:194 +42 6
2. KanadaKanada Kanada 3 1 248:221 +27 6
4. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 1 3 151:217 –66 2
5. BrasilienBrasilien Brasilien 0 4 180:214 −34 0
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
30. August 13:00 Niederlande – Großbritannien (08:08) (12:06) (18:10) (24:11) 62:35
18:30 Australien – Brasilien (14:12) (11:13) (14:12) (13:13) 52:50
31. August 13:00 Großbritannien – Australien (05:11) (06:14) (03:14) (10:12) 24:51
19:00 Kanada – Niederlande (10:25) (17:09) (16:19) (16:17) 59:70
1. September 13:00 Brasilien – Großbritannien (05:09) (16:10) (10:08) (06:15) 37:42
18:30 Australien – Kanada (12:20) (20:13) (08:10) (10:14) 50:57
2. September 15:15 Kanada – Brasilien (17:13) (14:10) (16:16) (18:12) 65:51
21:15 Niederlande – Australien (12:18) (08:12) (09:10) (20:18) 49:58
3. September 13:00 Großbritannien – Kanada (16:14) (09:20) (11:21) (14:12) 50:67
18:30 Brasilien – Niederlande (12:19) (12:09) (10:20) (08:07) 42:55
Gruppe B
Platz Team Siege Ndlg. Körbe Diff. Punkte
1. DeutschlandDeutschland Deutschland 4 0 254:158 +096 8
2. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 3 1 246:176 +070 6
3. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 2 2 240:204 +036 4
4. MexikoMexiko Mexiko 1 3 157:230 073 2
5. FrankreichFrankreich Frankreich 0 4 132:261 –129 0
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
30. August 15:15 USA – Frankreich (20:04) (21:04) (14:10) (08:06) 63:24
21:15 Mexiko – China (21:11) (09:11) (11:13) (05:18) 46:53
31. August 13:00 Deutschland – USA (13:17) (10:06) (10:13) (21:12) 54:48
20:45 China – Frankreich (21:06) (20:8) (13:12) (18:08) 72:34
1. September 10:45 USA – Mexiko (22:09) (10:09) (14:06) (21:09) 67:33
15:15 Frankreich – Deutschland (14:20) (08:15) (05:19) (05:22) 32:76
2. September 10:45 Deutschland – China (13:17) (17:07) (20:11) (06:15) 56:50
13:00 Mexiko – Frankreich (13:12) (13:08) (11:06) (13:16) 50:42
3. September 10:45 Mexiko – Deutschland (05:10) (14:24) (05:19) (04:15) 28:68
13:00 China – USA (17:11) (11:12) (18:12) (15:26) (4:7) 65:68

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
4. September        
 AustralienAustralien Australien   62
6. September
 MexikoMexiko Mexiko   37  
  AustralienAustralien Australien   40
    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA   39  
 KanadaKanada Kanada   55
7. September
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA   67  
  AustralienAustralien Australien  44
    DeutschlandDeutschland Deutschland  58
 NiederlandeNiederlande Niederlande   59
 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China   37  
  NiederlandeNiederlande Niederlande   46 Spiel um Platz drei
    DeutschlandDeutschland Deutschland   49  
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien   44   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA  47
 DeutschlandDeutschland Deutschland   55     NiederlandeNiederlande Niederlande  71
7. September



Spiel um Platz 9 Platzierung 5–8 Spiel um Platz 5
                   
             
 
6. September
   
 MexikoMexiko Mexiko  53
4. September
   KanadaKanada Kanada  74  
 BrasilienBrasilien Brasilien  59
7. September
 FrankreichFrankreich Frankreich  35  
 KanadaKanada Kanada  70
 
   China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China  73
 
6. September
   
 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China  72 Spiel um Platz 7
 
   Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien  55  
   MexikoMexiko Mexiko  37
     Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien  59
7. September


Viertelfinale
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
4. September 13:00 Australien – Mexiko (21:10) (23:10) (06:09) (12:08) 62:37
15:15 Niederlande – China (13:06) (08:13) (18:10) (20:08) 59:37
19:00 Deutschland – Großbritannien (08:12) (14:09) (12:12) (21:11) 55:44
21:15 USA – Kanada (10:21) (19:12) (16:08) (22:14) 67:55
Halbfinale
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
6. September 13:00 Australien – USA (10:12) (16:14) (12:02) (02:11) 40:39
15:15 Niederlande – Deutschland (08:12) (21:12) (08:12) (09:13) 46:49
Platzierungshalbfinale
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
6. September 08:30 Mexiko – Kanada (04:30) (20:12) (12:18) (17:14) 53:74
10:45 China – Großbritannien (17:10) (17:10) (15:11) (23:24) 72:55
Spiel um Platz 9
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
4. September 10:45 Brasilien – Frankreich (17:10) (14:04) (15:08) (13:13) 59:35
Spiel um Platz 7
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
7. September 08:30 Mexiko – Großbritannien (11:06) (08:12) (07:22) (11:19) 37:59}
Spiel um Platz 5
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
7. September 10:45 Kanada – China (17:15) (12:14) (13:18) (28:26) 70:73
Spiel um Platz 3
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
7. September 19:00 USA – Niederlande (16:16) (08:22) (13:22) (10:11) 47:71
Finale
Tag Zeit Begegnung Q1 Q2 Q3 Q4 Verl. Erg.
7. September 21:15 Australien – Deutschland (10:14) (09:12) (09:08) (16:24) 44:58

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kader der einzelnen Mannschaften bestanden jeweils aus zwölf Spielern. Für die deutsche Mannschaft nominierten die Bundestrainer folgende Sportler:

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Nr. Alter Position [1] Verein
Bjoern Lohmann 4 33 G RSV Lahn-Dill
Sercan Ismail 5 21 G USC München
Matthias Heimbach 6 29 G Jena Caputs
Thomas Gundert 7 30 F RSV Lahn-Dill
Andre Bienek 8 25 G UWW Warhawks
Sebastian Magenheim 9 26 F USC München
Andreas Kreß 10 26 F Mainhatten Skywheelers
Dirk Passiwan 11 35 G Immovesta Dolphins Trier
Sebastian Wölk 12 31 F Mainhattan Skywheelers
Jan Haller 13 23 G RSV Lahn-Dill
Thomas Boehme 14 21 G RSV Lahn-Dill
Dirk Koehler 15 44 C RSV Lahn-Dill

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Nr. Alter Position Verein
Mareike Adermann 4 22 C UWW Warhawks
Johanna Welin 5 28 G USC München
Britt Dillmann 6 49 F RSV Lahn-Dill
Edina Mueller 7 29 G Hamburger SV
Annika Zeyen 8 27 G University of Alabama
Maria Kühn 9 30 F Mainhattan Skywheelers
Gesche Schünemann 10 29 C RSV Lahn-Dill
Maya Lindholm 11 21 F Hamburger SV
Annabel Breuer 12 19 F Ulm Sabres
Annegret Brießmann 13 40 F Mainhattan Skywheelers
Marina Mohnen 14 33 C RBC Köln 99
Heike Friedrich 15 36 C Mainhattan Skywheelers

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Positionen: C = Center, F = Forward, G = Guard