The O2 Arena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The O2 Arena
The O2 Arena (London) logo.svg O2 arena.jpg
Frühere Namen

North Greenwich Arena
(während der Olympischen Sommerspiele und Sommer-Paralympics 2012)

Daten
Ort EnglandEngland Greenwich, London, England
Vorlage:Coordinate/Wartung/Stadion
Eigentümer Homes and Communities Agency
Betreiber Ansco Arena Limited
(Anschutz Entertainment Group) Europa
Baubeginn 2003
Eröffnung 24. Juni 2007
Kapazität 20.000 Plätze

The O2 Arena ist eine Multifunktionsarena im Blickpunkt des Unterhaltungskomplexes The O2 im Londoner Stadtteil Greenwich.

The O2 Arena hat die zweithöchste Sitzkapazität eines Veranstaltungsortes im Vereinigten Königreich hinter der Manchester Arena.[1] Der Bau der Arena begann im Jahr 2003 und endete im Jahr 2007.[2]

Seit 2009 findet in der Arena das prestigeträchtige ATP World Tour Finale statt, das Saisonfinale der Herren im Tennis bei den Profis mit den acht besten Spielern der Welt.

Während der Olympischen und Paralympischen Sommerspiele 2012 wurde der Veranstaltungsort als North Greenwich Arena bezeichnet, da die Olympischen Spiele Vorschriften für die Förderung von Veranstaltungsorten durch Unternehmen enthielten.

Am 16. Januar im Jahre 2016 wurde das Comeback des ehemaligen WBA-Schwergewichts-Champions David Haye (Haye gewann gegen den Australier Mark de Mori in einem auf 10 Runden angesetzten Nichttitelkampf in Runde 1 durch technischen K. o.).[3] veranstaltet.

The O2 Arena ist der drittbeliebteste Veranstaltungsort der Welt für Konzerte und Familienshows, knapp hinter der Manchester Arena und dem Madison Square Garden in New York City, New York.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Lemon Dome That was Transformed into O2's Concert Crown
  2. Dome sleeps 700 over festive week
  3. David Haye confirms comeback against Mark de Mori at O2 Arena in January