Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Biathlon

Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2012

IBU.svg

Herren Damen
Sieger
Sprint RusslandRussland Maxim Tschudow RusslandRussland Olga Saizewa
Verfolgung RusslandRussland Alexei Wolkow UkraineUkraine Wita Semerenko
Mixed-Staffel RusslandRussland Russland
Logo der Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2012

Die 16. IBU-Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften fanden 2012 im russischen Ufa statt. Die Medaillen wurden in jeweils zwei Einzeldisziplinen bei den Männern und bei den Frauen sowie in einer Mixed-Staffel vergeben.

Während Russland in Bestbesetzung antrat, nahmen fast alle bedeutenden Biathlon-Nationen nicht teil. In Deutschland und Norwegen etwa wurden gleichzeitig nationale Meisterschaften ausgetragen. Aus dem deutschsprachigen Raum startete einzig der Österreicher Mario Drescher. Neben den überragenden Russen waren einzig die Ukrainer mit einer starken Mannschaft nach Baschkortostan gereist. Während bei den Männern einzig Russen Medaillen gewannen, konnten die Ukrainerinnen bei den Frauen wie die Russinnen einen kompletten Medaillensatz erringen. Olga Saizewa und Alexei Wolkow gewannen jeweils zwei Titel und eine Silbermedaille, die Ukrainerin Wita Semerenko einen Titel und zweimal Silber. Einzig im Mixed-Staffelrennen konnte mit Tschechien eine weitere Nation mit Bronze eine Medaille erringen. Dabei profitierte Tschechien von der Regel, dass nur eine Staffel jeder Nation in die Wertung kam. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl konnten die Nationen nicht nur im Staffelrennen neben den eigentlichen Startern weitere Läufer antreten lassen, die jedoch nicht in die Wertung kamen. Davon machte besonders Russland, aber als zweite Nation auch die Ukraine Gebrauch.

Mit Rameez Ahmad Padder nahm erstmals ein indischer Biathlet an einer internationalen Meisterschaft teil.

Legende

  • dns = did not start = (trotz Meldung) nicht gestartet
  • dsq = disqualifiziert
  • lap = lap distanced = überrundet (und aus dem Rennen genommen)
  • nrk = not ranked = nicht gewertet

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprint 10 km[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Zeit Schieß-
fehler
1 RusslandRussland Maxim Tschudow 23:46.8 0+0
2 RusslandRussland Alexei Wolkow 24:09.7 1+0
3 RusslandRussland Anton Schipulin 24:18.2 1+0
4 RusslandRussland Andrei Makowejew 24:32.4 1+1
5 UkraineUkraine Andrij Derysemlja 25:02.1 1+1
6 RusslandRussland Dmitri Malyschko 25:06.6 1+1
7 TschechienTschechien Tomáš Krupčík 25:11.3 0+1
nrk RusslandRussland Sergei Botscharnikow 25:12.8 2+0
8 UkraineUkraine Serhij Semenow 25:17.2 0+1
9 UkraineUkraine Oleh Bereschnyj 25:21.6 0+0
nrk RusslandRussland Alexander Schirny 25:22.0 2+0
nrk RusslandRussland Ilja Popow 26:00.9 0+0
10 UkraineUkraine Artem Pryma 26:12.7 1+2
11 TschechienTschechien Ondřej Exler 26:51.6 1+1
12 AustralienAustralien Alexei Almoukov 27:32.1 1+2
13 UsbekistanUsbekistan Murod Hodjibayev 28:25.2 2+0
14 EstlandEstland Siim Ala 28:38.5 1+0
15 OsterreichÖsterreich Mario Drescher 29:37.0 2+1
16 EstlandEstland Martin Pajos 30:32.6 2+0
17 IndienIndien Rameez Ahmad Padder 42:31.5 4+5
dsq RusslandRussland Dmitri Jaroschenko 26:17.3 2+2
dns UkraineUkraine Serhij Sednjew
dns UkraineUkraine Oleksandr Bilanenko
dns UsbekistanUsbekistan Ruslan Nasirov

Datum: Sonnabend, 22. September 2012, 12:00 Uhr
Es starteten 21 von 24 gemeldeten Athleten aus acht Ländern. Drei Läufer beendeten das Rennen nicht, Dmitri Jaroschenko wurde disqualifiziert, drei nahmen außerhalb der WM-Wertung teil. Russland feierte mit einem Vierfachsieg und allen gewerteten fünf Teilnehmern unter den ersten Sechs einen überragenden nationalen Triumph.

Das Rennen der Junioren gewann RusslandRussland Alexander Petschonkin vor TschechienTschechien Michal Žák und RusslandRussland Iwan Pitschuschkin.

Verfolgung 12,5 km[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Zeit Schieß-
fehler
1 RusslandRussland Alexei Wolkow 32:49.2 0+0+0+1
2 RusslandRussland Maxim Tschudow 33:36.2 3+0+0+1
3 RusslandRussland Andrei Makowejew 33:36.8 0+0+1+1
4 RusslandRussland Anton Schipulin 34:51.9 1+1+2+2
5 UkraineUkraine Oleh Bereschnyj 35:08.7 0+0+1+0
6 RusslandRussland Dmitri Malyschko 35:23.9 1+2+1+0
7 UkraineUkraine Serhij Semenow 36:08.0 1+1+1+0
nrk RusslandRussland Alexander Schirny 36:14.8 1+2+1+1
nrk RusslandRussland Sergei Botscharnikow 36:42.2 1+3+0+1
8 UkraineUkraine Andrij Derysemlja 36:48.9 1+3+1+1
9 TschechienTschechien Tomáš Krupčík 36:49.1 2+1+1+0
10 UkraineUkraine Artem Pryma 38:11.9 2+1+1+1
nrk RusslandRussland Ilja Popow 40:27.0 2+2+2+2
lap TschechienTschechien Ondřej Exler 3+2+2+
lap AustralienAustralien Alexei Almoukov 3+0+1+
lap UsbekistanUsbekistan Murod Hodjibayev 2+1+
lap EstlandEstland Martin Pajos 0+0+
lap IndienIndien Rameez Ahmad Padder 5+
dns EstlandEstland Siim Ala
dns OsterreichÖsterreich Mario Drescher

Datum: Sonntag, 23. September 2012, 10:30 Uhr
Es starteten 18 von 20 qualifizierten Athleten aus sieben Ländern. Zwei Läufer beendeten das Rennen nicht, die drei schon im Sprint gestarteten Russen außerhalb der Konkurrenz nahmen erneut außerhalb der WM-Wertung teil. Russland feierte erneut mit einem Vierfachsieg und allen gewerteten fünf Teilnehmern unter den ersten Sechs einen überragenden nationalen Triumph.

Das Rennen der Junioren gewann RusslandRussland Pjotr Paschtschenko vor RusslandRussland Alexander Petschonkin und RusslandRussland Alexei Kornew.

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprint 7,5 km[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Zeit Schieß-
fehler
1 RusslandRussland Olga Saizewa 21:26.3 0+1
2 UkraineUkraine Wita Semerenko 21:28.4 0+0
3 RusslandRussland Olga Wiluchina 21:45.0 0+0
4 UkraineUkraine Walentyna Semerenko 21:57.3 0+1
5 RusslandRussland Swetlana Slepzowa 22:09.4 2+0
6 UkraineUkraine Olena Pidhruschna 22:25.3 1+1
7 UkraineUkraine Natalja Burdyga 22:27.4 1+1
nrk RusslandRussland Anastassija Sagoruiko 22:43.4 1+0
8 RusslandRussland Marina Korowina 22:56.4 2+1
9 RusslandRussland Jekaterina Glasyrina 23:10.5 1+2
10 TschechienTschechien Jitka Landová 23:14.3 0+2
11 UkraineUkraine Julija Dschyma 23:39.2 1+1
nrk RusslandRussland Jekaterina Jurlowa 23:44.8 1+2
12 UkraineUkraine Inna Suprun 23:44.9 0+3
nrk RusslandRussland Jana Romanowa 23:55.1 4+1
13 RusslandRussland Jekaterina Schumilowa 23:57.9 2+1
14 TschechienTschechien Lea Johanidesová 23:59.0 1+1
15 RumänienRumänien Éva Tófalvi 24:28.2 0+0
16 UngarnUngarn Emöke Szöcs 25:14.4 1+2
17 EstlandEstland Sirli Hanni 26:25.2 1+1
dns RusslandRussland Anna Bulygina

Datum: Sonnabend, 22. September 2011, 8:00 Uhr
Es starteten 20 der 21 gemeldeten Athletinnen aus sechs Ländern. Vier Biathletinnen aus Russland nahmen außer Konkurrenz am Rennen teil.

Das Rennen der Juniorinnen gewann RusslandRussland Olga Podtschufarowa vor RusslandRussland Kristina Smirnowa und RusslandRussland Olga Kalina.

Verfolgung 10 km[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Zeit Schieß-
fehler
1 UkraineUkraine Wita Semerenko 30:32.8 1+0+0+1
2 RusslandRussland Olga Saizewa 31:01.1 0+1+0+2
3 UkraineUkraine Olena Pidhruschna 31:19.1 0+0+1+0
4 RusslandRussland Swetlana Slepzowa 31:27.5 0+0+2+0
5 UkraineUkraine Walentyna Semerenko 31:39.2 1+0+2+0
nrk RusslandRussland Anastassija Sagoruiko 32:35.5 0+1+0+0
6 RusslandRussland Olga Wiluchina 32:55.4 2+2+0+0
7 RusslandRussland Marina Korowina 33:10.8 0+0+1+1
8 UkraineUkraine Natalja Burdyga 33:20.9 0+2+0+1
nrk RusslandRussland Jana Romanowa 33:35.9 1+1+0+1
9 TschechienTschechien Jitka Landová 33:39.0 1+1+0+0
10 RusslandRussland Jekaterina Schumilowa 33:57.0 1+0+0+0
11 RusslandRussland Jekaterina Glasyrina 34:16.2 1+3+0+0
12 UkraineUkraine Inna Suprun 34:19.7 0+0+1+1
13 UkraineUkraine Julija Dschyma 34:21.7 1+1+0+0
nrk RusslandRussland Jekaterina Jurlowa 35:48.8 0+1+2+1
14 TschechienTschechien Lea Johanidesová 36:11.1 1+0+1+0
lap RumänienRumänien Éva Tófalvi 0+1+0+
lap UngarnUngarn Emöke Szöcs 0+2+
dns EstlandEstland Sirli Hanni

Datum: Sonntag, 23. September 2011, 7:00 Uhr
Es starteten 19 der 20 qualifizierten Athletinnen aus sechs Ländern, darunter die vier Biathletinnen aus Russland, die schon im Sprint außer Konkurrenz am Rennen teilnahmen. Zwei Läuferinnen schieden überrundet aus.

Das Rennen der Juniorinnen gewann RusslandRussland Olga Podtschufarowa vor UkraineUkraine Iryna Warwynez und RusslandRussland Kristina Smirnowa.

Mixed-Staffel 2 × 6 km (Frauen) + 2 × 7,5 km (Männer)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit Schießfehler
+ Nachlader
1 RusslandRussland Russland Swetlana Slepzowa
Olga Saizewa
Alexei Wolkow
Anton Schipulin
1:13:28.5 0+0 0+1
0+0 0+1
0+0 0+0
0+1 0+0
nrk RusslandRussland Russland 1 Olga Wiluchina
Marina Korowina
Andrei Makowejew
Maxim Tschudow
1:16:21.0 0+1 0+2
0+2 0+1
0+0 0+2
0+1 1+3
nrk UkraineUkraine Ukraine 1 Natalja Burdyga
Olena Pidhruschna
Oleksandr Bilanenko
Serhij Semenow
1:16:56.2 0+1 0+2
0+0 0+0
0+1 0+1
1+3 0+2
nrk RusslandRussland Russland 2 Jekaterina Glasyrina
Jekaterina Schumilowa
Dmitri Jaroschenko
Dmitri Malyschko
1:17:16.8 0+1 0+0
1+3 0+1
0+1 0+3
0+2 0+1
2 UkraineUkraine Ukraine Wita Semerenko
Walentyna Semerenko
Oleh Bereschnyj
Andrij Derysemlja
1:18:28.3 0+1 0+0
0+0 0+2
0+0 0+0
1+3 0+2
nrk RusslandRussland Russland 3 Jana Romanowa
Anna Bulygina
Sergei Botscharnikow
Alexander Schirny
1:19:59.1 0+2 0+2
1+3 0+0
0+0 1+3
1+3 0+0
3 TschechienTschechien Tschechien Jitka Landová
Lea Johanidesová
Tomáš Krupčík
Ondřej Exler
1:21:37.3 0+1 0+3
0+0 1+3
0+0 0+3
0+2 0+0
nrk UkraineUkraine Ukraine 2 Julija Dschyma
Inna Suprun
Yuriy Kopchak
Dmytro Ihnatiev
1:27:38.0 0+0 0+1
0+2 0+1
1+3 1+3
0+0 2+2

Datum: Donnerstag, 20. September 2012, 11:00 Uhr
Am Start waren alle acht gemeldeten Staffeln. In die Wertung kamen pro Nation jeweils nur eine Staffel, insgesamt kamen damit drei Staffeln in die Wertung. Gewertet wurden die Staffeln mit reiner Nationenkennzeichnung ohne Zusatzzahl (1, 2, 3). Gold gewann die wertungsberechtigte russische Staffel, Zweite wurde die wertungsberechtigte Staffel der Ukraine, obwohl die Staffel Russland 1 und 2 und sogar die Staffel Ukraine 1 noch vor ihr ins Ziel kamen. Die einzige Staffel aus einer dritten Nation, die Vertretung Tschechiens, erreichte nur die siebte Zeit aller acht Staffeln, konnte aber aufgrund der Wertung nur einer Staffel pro Nation die Bronzemedaille gewinnen.

Das Juniorenrennen gewann wie bei den Senioren die Staffel Russlands (Olga Podtschufarowa, Olga Kalina, Alexei Kornew, Anton Babikow) vor der Ukraine (Julija Bryhynez, Iryna Warwynez, Oleksandr Dachno, Dmytro Pidrutschnyj) und Tschechien (Kristýna Černá, Jessica Jislová, Matěj Krupčík, Michal Žák). Neben weiteren Mannschaften aus der Ukraine und Russland trat als vierte Nation Bulgarien an, bei denen unter anderem Nija Dimitrowa und Dessislawa Stojanowa zum Team gehörten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]