Streamingportal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Streaming-Portal)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unter einem Streamingportal werden webbasierte Anwendungssysteme, welche Streaming Media anbieten, verstanden. Meistens wird eine Gebühr verlangt, daraufhin sind die Streaming-Inhalte jederzeit abrufbar. Es gibt jedoch auch Streamingportale, die komplett kostenlos sind, diese befinden sich oft an der Grenze zur Legalität.[1]

Beispiele für Streamingportale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Prime Video: Onlinevideothek, die viele Video-on-Demand-Angebote enthält. Entstanden am 26. Februar 2014 durch den Zusammenschluss von Amazon Prime und Lovefilm
  • Amazon Prime Music: Musikstreamingdienst von Amazon
  • Netflix: Onlinevideothek für Filme und Serien. US-amerikanisches Unternehmen: gegründet am 29. August 1997
  • Sky Ticket
  • Spotify: schwedischer Musikstreamingdienst; im Gegensatz zu den oben genannten kostenfrei nutzbar und über Werbeanzeigen finanziert (die wiederum durch ein bezahltes Abo umgangen werden können)
  • ITunes
  • Maxdome

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Movie4k illegal oder legal? Neue Rechtslage zum Streaming in der EU. In: MobileGeeks Deutschland. 19. Juni 2017 (mobilegeeks.de [abgerufen am 3. September 2018]).