Sverigeflyg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sverigeflyg
Sverigeflyg Ostersundsflyg Saab 2000.JPG
IATA-Code: (DC, Golden Air)
ICAO-Code: (GAO, Golden Air)
Rufzeichen: BRAATHENS
Gründung: 2001
Betrieb eingestellt: 2016
Sitz: Stockholm,
SchwedenSchweden Schweden
Heimatflughafen:

Stockholm

Flottenstärke: 10 (+ 4 Bestellungen)
Ziele: international und national
Website: www.sverigeflyg.se
Sverigeflyg hat den Betrieb 2016 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Sverigeflyg war eine schwedische Fluggesellschaft mit Sitz in Stockholm, die als Dachgesellschaft Flüge für mehrere virtuelle örtliche Fluggesellschaften anbot. Diese wiederum ließen ihre Flüge durch mehrere und wechselnde Fluggesellschaften durchführen, die im Gegensatz zu den regionalen Gesellschaften über tatsächliche eigene Betriebsgenehmigungen (Air Operator Certificates) verfügten.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sverigeflyg wurde 2001 gegründet. Unter dem Dach dieser eigentlich Sverigeflyg Holding benannten Firma fanden sich durch regionale Wirtschaftsverbände initiierte virtuelle Fluggesellschaften zusammen, die erste davon Gotlandsflyg AB.[2] Es folgten Kullaflyg (Ängelholm), Sundsvallsflyg, Blekingeflyg, Kalmarflyg, Flysmaland (Växjö) und Östersundsflyget.[3]

Im Jahr 2011 wurde die Firma von der konkurrierenden Fluggesellschaft Braathens Aviation aufgekauft. Ein großer Teil der Flüge wurde durch Golden Air durchgeführt, die 2012 ebenfalls von Braathens Aviation gekauft wurde und zum 1. Januar 2013 ihren Namen in Braathens Regional änderte.

Im Februar 2016 fusionierte Sverigeflyg mit Golden Air und Malmö Aviation zu BRA, Braathens Regional Airways.[2]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab Stockholm wurden Ziele in Schweden und Finnland angeflogen, diese erfolgen unter der Flugnummer der Muttergesellschaft.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand März 2016 bestand die Flotte der Sverigeflyg aus 10 Flugzeugen.

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen Sitzplätze
ATR 72-500 5 Betrieben durch Braathens Regional 72
ATR 72-600 1 4 Betrieben durch Braathens Regional 72
Saab 2000 4 Betrieben durch Braathens Regional 50
Gesamt 10 4

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sverigeflyg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bromma 80 år. Svensk Flyghistorisk Tidskrift (SFF), ISSN 1100-9837, Juni 2016 (schwedisch), S. 8.
  2. a b SFF, S. 8.
  3. Bromma 80 år. Svensk Flyghistorisk Tidskrift (SFF), ISSN 1100-9837, Juni 2016 (schwedisch), S. 10.