Systems Modeling Language

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Systems Modeling Language (OMG SysML) ist eine grafische, auf UML 2 basierende, standardisierte Modellierungssprache. Ihre Anwendung findet sie im Bereich Systems Engineering für die Modellierung verschiedener komplexer Systeme. Die Menge der in SysML definierten Diagramme besteht aus einer Untermenge von Diagrammen, die sich aus in UML 2 definierten Diagrammen ableiten lassen, ergänzt durch SysML-spezifische Diagramme. Es werden Struktur- und Verhaltensdiagramme unterschieden (siehe Grafik). Dem Anforderungsdiagramm als SysML-spezifischem Diagrammtyp kommt eine Einzelrolle zu.

SysML-Diagramme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SysML-Diagramm-Taxonomie
Diagrammname englische Bezeichnung UML 2 - SysML spezifisch
Anforderungsdiagramm Requirement Diagram neues Diagramm
Aktivitätsdiagramm Activity Diagram modifiziert
Sequenzdiagramm Sequence Diagram Originaldiagramm
Zustandsdiagramm State (Machine) Diagram Originaldiagramm
Anwendungsfalldiagramm Use Case Diagram Originaldiagramm
Blockdefinitionsdiagramm Block Definition Diagram modifiziert
Internes Blockdiagramm Internal Block Diagram modifiziert
Zusicherungsdiagramm Parametric Diagram neues Diagramm
Paketdiagramm Package (Diagram) Originaldiagramm

Diagramme sind Sichten auf das dahinter liegende Modell. Insbesondere für UML / SysML Einsteiger ist es wichtig zu verstehen, dass

  • ein Modellelement in keinem, einem oder mehreren Diagrammen gezeigt werden kann
  • ein Diagramm (quasi immer) nur ein Ausschnitt aus dem Modell darstellt
  • alle Verknüpfungen zwischen zwei (oder mehr) Modellelementen angezeigt werden können aber nicht müssen
  • die Positionierung auf einem Diagramm für den Menschen durchaus eine Bedeutung haben kann, für eine rechnergestützte Interpretation jedoch keinerlei Semantik enthält.

Theoretisch kann ein valides SysML-Modell ohne ein einziges Diagramm auskommen. Für einen Menschen sinkt die Nachvollziehbarkeit hierdurch jedoch rapide.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im September 2001 wurde von der Object Management Group (OMG) in Zusammenarbeit mit dem International Council on Systems Engineering (INCOSE) die Systems Engineering Domain Special Interest Group ins Leben gerufen, um eine standardisierte Erweiterung von UML 2 als Modellierungssprache für den Systementwurf zu entwickeln. Im Mai 2003 bildete sich eine Arbeitsgruppe. Neben Toolherstellern wie PTC, IBM und NoMagic sind beispielsweise auch Motorola, Lockheed Martin oder oose Innovative Informatik GmbH aktiv. Auf Seiten der Wissenschaft nimmt der Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung der TU Kaiserslautern regelmäßig an den Technical Meetings teil.

SysML ist am 6. Juli 2006 von der OMG als „Final Adopted Specification“ anerkannt worden. Am 1. September 2007 ist OMG SysML Version 1.0 offiziell veröffentlicht worden[1]. Für die aktuelle Version 1.6 sind Vorsitzenden (chairs) der SysML Arbeitsgruppe:

  • Yves Bernard (Airbus)
  • Robert Karben (NASA JPL)
  • Tim Weilkiens (oose).

Versionshistorie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Version Veröffentlichung Größere Änderungen
1.0 1. September 2007[2] Initiale Veröffentlichung
1.1 2. November 2008[3]
1.2 1. Juni 2010[4]
1.3 1. Juni 2012[5] Flow Ports und Flow Specification deprecated
Proxy Port
Nested Ports
1.4 3. Juni 2015[6] Element Groups
Units -- ISO-80000 ist Teil des Anhangs der Spec und in einer Model Library verfügbar.
1.5 1. Mai 2017[7] Zusätzliche Compartments für den Anforderung-Stereotyp
1.6 in Arbeit Einarbeitung von Aktivitäten rund um "precise semantics" - ein Schritt in Richtung parallel laufender Entwicklung einer SysML 2.0
2.0 in Vorbereitung[8] verfügbar frühestens 2020

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SysML unterstützt die Analyse, das Design und den Test von komplexen Systemen.

  • Systemanforderungen modellieren und zur Verfügung stellen
  • Systeme analysieren und evaluieren, um Anforderungs- und Designbelange zu lösen sowie Alternativen zu prüfen.
  • Systeminformationen zwischen unterschiedlichen Stakeholdern unmissverständlich kommunizieren

SysML Modellierungswerkzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Open Source
Proprietär

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Offizielle Seiten der Spezifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. OMG: OMG Systems Modeling Language (OMG SysML™, Version 1.0). Abgerufen am 4. Oktober 2012.
  2. OMG: OMG Systems Modeling Language (OMG SysML™, Version 1.0). Abgerufen am 4. Oktober 2012.
  3. OMG: OMG Systems Modeling Language (OMG SysML™, Version 1.1). Abgerufen am 4. Oktober 2012.
  4. OMG: OMG Systems Modeling Language (OMG SysML™, Version 1.2). Abgerufen am 4. Oktober 2012.
  5. OMG: OMG Systems Modeling Language (OMG SysML™, Version 1.3). Abgerufen am 4. Oktober 2012.
  6. OMG: OMG Systems Modeling Language (OMG SysML™, Version 1.4). Abgerufen am 26. Oktober 2015.
  7. OMG: OMG Systems Modeling Language (OMG SysML™, Version 1.5). Abgerufen am 25. Januar 2018.
  8. OMG: SysML v2 RFP Working Group. Abgerufen am 29. Januar 2018.