Taavi Rähn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Taavi Rähn
T-Rahn.jpg
Taavi Rähn
Personalia
Name Taavi Rähn
Geburtstag 16. Mai 1981
Geburtsort PärnuEstnische SSR
Größe 193 cm
Position Defensiver Mittelfeldspieler
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1999 Lelle SK 27 (0)
2000–2001 JK Tulevik Viljandi 29 (0)
2002–2003 FC Flora Tallinn 10 (0)
2003–2006 Wolyn Luzk 55 (3)
2007–2009 Ekranas Panevėžys 46 (3)
2009–2010 Neftçi Baku 19 (0)
2010 Baltika Kaliningrad 10 (0)
2011–2012 Tianjin Songjiang FC 45 (2)
2013 Hunan Billows F.C. 4 (0)
2013 FF Jaro 2 (0)
2014 FC Flora Tallinn 33 (4)
2015 FC Levadia Tallinn 23 (1)
2016 Paide Linnameeskond 29 (3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2001–2014 Estland 74 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 22. Dezember 2017

2 Stand: 22. Dezember 2017

Taavi Rähn (* 16. Mai 1981 in Pärnu) ist ein ehemaliger estnischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rähn unterzeichnete sein erstes internationales Abkommen und trat somit von 2003 bis 2006 dem Wolyn Luzk bei. Der Verein spielte in der Premjer-Liga, wobei Rähn als defensiver Mittelfeldspieler 3 Tore in 55 Spielen erzielte.

Von 2007 bis 2009 spielte er für den Ekranas Panevėžys. Im Jahr 2008 gewann sein Verein die Meisterschaft in der A Lyga.

Im Juni 2009 trat er dem aserbaidschanischen Verein Neftçi Baku bei[1], wobei er die Bestätigung für den Eintritt erst im Juli bekam.[2] Dabei wurde Rähn von seinem Teamkollegen Dmitri Kruglov beeinflusst, der ebenfalls von 2009 bis 2010 im selben Verein spielte.

Im März 2011 unterschrieb er einen Vertrag beim chinesischen Verein Tianjin Quanjian F.C.[3]

Im Januar 2013 schloss Rähn einen Vertrag bei einem ebenfalls chinesischen Verein, der sich Hunan Billows F.C. nennt.[4] Dieser Vertrag wurde im Juli 2013 beendet.[5] Nach vier weiteren Stationen in Finnland und Estland beendete er am 30. Dezember 2016 seine Karriere.

Nationalmannschaftskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die estnische Nationalmannschaft absolvierte er insgesamt 74 Spiele. Rähn machte sein Debüt am 2. Juni 2001 bei einem Qualifikations-Länderspiel für die Fußball-Weltmeisterschaft 2002 gegen die niederländische Nationalmannschaft. In der 68. Minute wurde Rähn gegen Kert Haavistu ausgewechselt. Das Spiel endete mit einer 2:4-Niederlage für seinen Verein. Damals war Rähn 20 Jahre alt und außerdem war es ein Eröffnungsspiel im A. Le Coq Arena. Durch die Niederlage schied seine Nationalmannschaft frühzeitig aus und konnte an der Weltmeisterschaft nicht teilnehmen. Am 14. Oktober 2007 sorgte Rähn für internationales Aufsehen bei einem Spiel gegen die englische Nationalmannschaft im Wembley-Stadion, als er ein Eigentor erzielte. Das Spiel ging mit einer 3:0-Niederlage für seine Mannschaft aus.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Taavi Rähn in der Datenbank von weltfussball.de
  • Taavi Rähn in der Datenbank von National-Football-Teams.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Таави РАН: Про Бакы Экранасу ничего не расскажу. In: azerisport.com. 24. Juni 2009, abgerufen am 21. Februar 2016 (aserbaidschanisch).
  2. Siim Pulst: Rähnist sai Kruglovi klubikaaslane. In: soccernet.ee. 21. Juli 2009, abgerufen am 21. Februar 2016 (estnisch).
  3. Oliver Lomp: Taavi Rähn sõlmis lepingu Hiina klubiga. In: sport.postimees.ee. 18. März 2011, abgerufen am 21. Februar 2016 (estnisch).
  4. Ivo Dobkevitsch: Taavi Rähn sõlmis aastase lepingu Hiina klubiga. In: sport.err.ee. 24. Januar 2013, abgerufen am 21. Februar 2016 (estnisch).
  5. Kasper Elissaar: Rähn lahkus Billowsist. In: soccernet.ee. 28. Juli 2013, abgerufen am 21. Februar 2016 (estnisch).
  6. Rähni värav Wembley staadionil. In: arvamus.postimees.ee. 20. Oktober 2007, abgerufen am 21. Februar 2016 (estnisch).