Tom Luca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sänger Tom Luca - live

Tom Luca ist ein deutscher Synchronsprecher, Popsänger und Musikproduzent.

Leben[Bearbeiten]

Mit 14 Jahren gründete Tom Luca seine erste Schulband „Impuls“, die dann im Amateurbereich der Stadt Neubrandenburg spielte. Nach klassischer Gesangsausbildung an der Musikschule Neubrandenburg studierte er zunächst Pop-Gesang an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden bei Prof. Hanns-Herbert Schulz im Bereich des Popular-Gesangs. Alfons Wonneberg holte ihn später an die Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin, damit mit ihm eine Popshow mit Anke Lautenbach und Rockteam aufgebaut werden konnte. Nach einem Engagement im Friedrichstadt-Palast Berlin wirkte Tom Luca als Mitglied der „Antonio Singers“ bei TV-Sendungen und Live-Veranstaltungen mit. Er produzierte und sang Jingles und Stationssongs für MDR Life, Antenne Niedersachsen, 104.6 RTL, Radio FFH.

Neben seinen Engagements durch die Produzenten Lutz und Uwe Fahrenkrog-Petersen oder Andreas Bärtels als Studiosänger für N'Sync, Lyte Funky Ones, Just Friends, Demis Roussos, Oli P., Juliane Werding, Brunner & Brunner, Dieter Thomas Heck konzentrierte sich Tom Luca auch auf seine eigenen Songs und weitere Projekte, wie die A-cappella-Formationen „The New Comedian Harmonistz“, „4 Soul“ oder Live-Shows zusammen mit Detlef D! Soost.

1995 entdeckte er Jeanette Biedermann, gab ihr ersten Gesangsunterricht und stellte sie ihren späteren Produzenten vor. Daneben unterrichtete er Oli P. und andere Mitwirkende aus der Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ im Pop-Gesang. Mit der deutschen Popsängerin Saskia Tanfal[1] gründete er das Popduo "2 HOT"[2] und präsentierte als Vorgruppe internationaler Interpreten wie Bonnie Tyler, Chris Norman oder Boney M. feat. Liz Mitchell europaweit neben internationalen Hits auch eigene Songs. Seitdem ist Tom Luca neben seinen Engagements als Sänger und Entertainer auch in internationalen Shows, wie den ABBA-Shows "ABBAFEVER", "ABBACAPELLA" und "SWEDE SENSATION"[3], der Dirty Dancing Show "MAMBO MANIA"[4] oder der Discoshow "DISCO FEVER"[5] oder als Solist Philharmonischer Orchester zu sehen. Er singt Synchronisationen von Titelsongs für Trickfilme, DVD-Produktionen oder Kinofilme.

Synchronrollen[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Saskia Tanfal - Sängerin & Moderatorin
  2. 2 HOT - Der heißeste Party-Showact
  3. Swede Sensation - ABBA Tribute Show
  4. Mambo Mania - Hits aus Dirty Dancing
  5. Disco Fever - Discoshow mit den größten Disco-Hits
  6. Deutsche Synchronkartei

Musikproduktion[Bearbeiten]

  • Kinderhörspiel „Lillys Welt“
  • KI.KA „Blödelhitparade“

Weblinks[Bearbeiten]