Trustly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Trustly Group AB

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 2008
Sitz Stockholm, SchwedenSchweden Schweden
Leitung
  • Oscar Berglund (CEO)
  • Carl Wilsson (Vizepräsident Geschäftsentwicklung, Mitgründer)
Mitarbeiterzahl

212

Branche Zahlungsdienstleistungen
Website https://trustly.com
Stand: 8. November 2018

Trustly Group AB (oder kurz: Trustly) ist ein schwedisches Zahlungsinstitut aus Stockholm. Das (Fintech-)Unternehmen hat sich auf sog. Zahlungsauslösungedienste spezialisiert. Neben der Auslösung direkter Onlineüberweisung („Pay-in“) vom Kundenbankkonto zum Zahlungsempfänger, unterstützt Trustly auch Rückzahlungen („Pay-out“) und Lastschrift („Trustly Direct Debit“).

Trustly ist von der schwedischen Finanzaufsichtsbehörde (Finansinspektionen) als Zahlungsinstitut lizenziert[1] und als europäischer Payment-Service-Provider (PSP) in Übereinstimmung mit der ursprünglichen Zahlungsdiensterichtlinie (PSD, 2007/64/EC) für folgende grenzüberschreitende Zahlungsdienstleistungen zugelassen: Zahlungstransaktionen durchführen, Geldtransfer, Zahlungsauslösedienste, Kontoinformationsdienste.[2]

Dienstleistung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ähnlich wie der von Klarna akquirierte[3] Dienst „Sofortüberweisung“ bietet Trustly eine direkte Auslösung von Onlineüberweisungen zwischen Kunden und Händlern an. Hierbei wird dem Händler nach Auslösung der Überweisung eine Bestätigung durch Trustly übermittelt. Die eigentliche Zahlung findet zu einem späteren Zeitpunkt statt. Der Händler kann seine Ware nun sofort versenden oder seine Dienste erbringen.[4] Im Gegensatz zur Sofortüberweisung sammelt Trustly zusätzlich die Kundengelder auf seinen Konten ein und leitet diese auf Anfrage der Händler auf deren Konten weiter. Hierdurch kann Trustly auch Rückzahlungen vom Händler an Kunden durchführen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trustly wurde 2008 in Stockholm gegründet.

2010 expandierte das Unternehmen aus seinen Stammmärkten in alle anderen europäischen Länder. Trustly unterhält eine Firmenhauptzentrale in der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Weitere Dependancen unterhält das Unternehmen in Köln, London, Barcelona und Sliema auf Malta. Trustly bietet seine grenzübergreifende Zahlungsdienstleistung in allen 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie in Norwegen an. Trustly unterstützt mehr als 3300 Banken.[5]

2014 ist das Unternehmen eine strategische Partnerschaft mit dem Bezahldienst PayPal[6] eingegangen. Im selben Jahr hat sich die europäische Private-Equity-Gesellschaft Bridgepoint Capital eine Minderheitsbeteiligung am Unternehmen gesichert. Bridgepoint investierte ca. 30 Millionen USD.[7]

In einer 2015 lancierten Pressemitteilung[8] der Europäischen Kommission über die Neufassung der Zahlungsdiensterichtlinie („PSD 2“)[9] wurde Trustly neben SOFORT (Sofortüberweisung) aus Deutschland und iDeal aus den Niederlanden als einer von drei Zahlungsdienstleistern erwähnt, die beispielhaft für die Innovation der Branche und die Änderung des Zahlungsverhaltens der Konsumenten stehen.[8] Die überarbeitete Zahlungsdiensterichtlinie 2015/2366[10] reguliert künftig diese Marktteilnehmer und stärkt deren Position gegenüber den klassischen Geschäftsbanken.

Geschäftsdaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie das Forbes Magazine berichtet, hat Trustly im Jahr 2016 ein Zahlungsvolumen von 3,2 Milliarden Euro transferiert.[11] Im Vergleich zum vorherigen Geschäftsjahr ist das – gemessen am Zahlungsvolumen – eine Steigerung von 125 %.[11] Seit 2008 hat das Unternehmen damit mehr als 6,5 Milliarden Euro transferiert.

Im März 2018 erwarb Nordic Capital einen Mehrheitsanteil an Trustly. Das Unternehmen wurde dabei mit 700 Millionen Euro bewertet.[12]

Im September 2018 eröffnete Trustly für seine deutschen Kunden ein Büro in Köln mit fünf Mitarbeitern.[13] Trustly beschäftigte Anfang November 2018 weltweit 212 Mitarbeiter aus 30 Nationen.[14]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Im April 2017 wurde Trustly von der Financial Times als eines der 1000 am schnellsten wachsenden Unternehmen in Europa ausgezeichnet.[15]
  • Im Dezember 2016[16] erhielt Trustly zum zweiten Mal[17] in Folge den DI Gasell der schwedischen Tageszeitung Dagens Industri. Der DI Gasell wird an die am schnellsten wachsenden Unternehmen in Schweden verliehen.
  • Im Juli 2016 wurde Trustly in die Business-Insider-Liste der 16 „hottest Nordic Startups“ aufgenommen.[18]
  • 2015 hat der Branchendienst FinTechCity London Trustly in die Liste der Unternehmen aufgenommen, die Zahlungsdienstleistungen in Zukunft maßgeblich verändern werden.[19][20][21]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Företagsregistret. Abgerufen am 24. Juli 2017 (schwedisch).
  2. Företagsregistret. Finansinspektionen, abgerufen am 8. November 2018 (schwedisch).
  3. Rudolf Felser: Klarna übernimmt SOFORT AG. In: computerwelt.at. 9. März 2014 (computerwelt.at [abgerufen am 22. Juli 2017]).
  4. Silke Bigalke: Passwort überflüssig. In: sueddeutsche.de. 31. Mai 2015, ISSN 0174-4917 (sueddeutsche.de [abgerufen am 22. Juli 2017]).
  5. Trustly publishes its inaugural report The State of Online Banking. Abgerufen am 24. Juli 2017.
  6. PayPal and Trustly join forces for online direct transfers. Abgerufen am 24. Juli 2017.
  7. Bridgepoint / Bridgepoint Development Capital Invests in European online payments services provider Trustly. Abgerufen am 24. Juli 2017.
  8. a b European Commission – PRESS RELEASES – Press release – Payment Services Directive: frequently asked questions. Abgerufen am 24. Juli 2017 (englisch).
  9. Richtlinie 2007/64/EG, abgerufen am 24. Juli 2017
  10. Richtlinie (EU) 2015/2366, abgerufen am 24. Juli 2017
  11. a b Nikolai Kuznetsov: Why Trustly CEO Oscar Berglund Is Offering An Alternative To Credit Cards. In: forbes.com. 6. Juni 2017, abgerufen am 21. Juli 2017 (englisch).
  12. Nordic Capital buys Swedish online banking payments firm Trustly. In: Reuters. 14. März 2018, abgerufen am 19. September 2018 (englisch).
  13. Onlinebezahldienst Trustly startet in Deutschland. In: Handelsblatt. 3. September 2018, abgerufen am 19. September 2018.
  14. Trustly by the numbers. In: Trustly. (trustly.com [abgerufen am 22. Juli 2017]).
  15. The FT 1000: Europe’s fastest-growing companies. Abgerufen am 22. Juli 2017 (englisch).
  16. Trustly utnämnd till DI Gasell som ett av Sveriges snabbast växande företag. In: Mynewsdesk. 5. Dezember 2016 (mynewsdesk.com [abgerufen am 22. Juli 2017]).
  17. Trustly is awarded the DI Gasell as one of Sweden’s fastest growing companies. In: Mynewsdesk. 20. November 2015 (mynewsdesk.com [abgerufen am 22. Juli 2017]).
  18. The 16 hottest Nordic fintech startups. Abgerufen am 22. Juli 2017.
  19. FinTechCity | About The FinTech50 and FinTechCity. Abgerufen am 22. Juli 2017 (englisch).
  20. Trustly – ett av Sveriges 33 Hetaste Unga Teknikföretag 2015 | Trustly. In: Trustly. 14. April 2015 (trustly.com [abgerufen am 22. Juli 2017]).
  21. Trustly bland de 50 främsta europeiska företagen inom Fintech | Trustly. In: Trustly. 13. Februar 2015 (trustly.com [abgerufen am 22. Juli 2017]).