UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 1988

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 78. UCI-Bahn-Weltmeisterschaften fanden vom 21. bis 25. August 1988 in Gent statt.

Wegen der im selben Jahr stattfindenden Olympischen Spiele in Seoul wurden in der Amateur-Kategorie nur die nicht-olympischen Entscheidungen ausgetragen.

Resultate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Disziplin Platz Land Athlet
Einerverfolgung (3000 m) 1 FrankreichFrankreich Frankreich Jeannie Longo
2 SchweizSchweiz Schweiz Barbara Ganz
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Melissa Mayfield
Punktefahren (? km) 1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Sally Hodge
2 SchweizSchweiz Schweiz Barbara Ganz
3 NiederlandeNiederlande Niederlande Monique de Bruin

Männer (Profis)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Disziplin Platz Land Athlet
Sprint 1 AustralienAustralien Australien Stephen Pate
2 [1]
3 JapanJapan Japan Nobuyuki Tawara
Keirin 1 ItalienItalien Italien Claudio Golinelli
2 ItalienItalien Italien Ottavio Dazzan
3 BelgienBelgien Belgien Michel Vaarten
Einerverfolgung 1 PolenPolen Polen Lech Piasecki
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Tony Doyle
3 DanemarkDänemark Dänemark Jesper Worre
Punktefahren (50 km) 1 SchweizSchweiz Schweiz Daniel Wyder
2 ItalienItalien Italien Adriano Baffi
3 DanemarkDänemark Dänemark Michael Marcussen
Steherrennen 1 AustralienAustralien Australien Danny Clark
2 [2]
3 ItalienItalien Italien Walter Brugna

Männer (Amateure)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Disziplin Platz Land Athlet
Tandem 1 FrankreichFrankreich Frankreich Fabrice Colas/Frédéric Magné
2 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland Hans-Jürgen Greil/Uwe Buchtmann
3 TschechienTschechien Tschechien Jiri Iliek/Lubomír Hargaš
Steherrennen 1 [3]
2 OsterreichÖsterreich Österreich Roland Königshofer (hinter Karl Igl)
3 [4]

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nation Gouden medaille.svg Zilveren medaille.svg Bronzen medaille.svg Gesamt
1 AustralienAustralien Australien 2 2
1 FrankreichFrankreich Frankreich 2 2
3 ItalienItalien Italien 1 2 1 4
4 SchweizSchweiz Schweiz 1 2 3
5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 1 1 2
5 PolenPolen Polen 1 1
7 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland 1 1
7 OsterreichÖsterreich Österreich 1 1
9 DanemarkDänemark Dänemark 2 2
10 BelgienBelgien Belgien 1 1
10 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 1
10 JapanJapan Japan 1 1
10 NiederlandeNiederlande Niederlande 1 1
10 TschechienTschechien Tschechien 1 1

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Claudio Golinelli wurde wegen Dopings disqualifiziert. Siehe: [1]
  2. Constant Tourné wurde wegen Dopings disqualifiziert. Siehe: [2]
  3. Der Sieger Vinzenco Colomartino wurde wegen Dopings qualifiziert.
  4. Der Deutsche Roland Renn wurde wegen Dopings qualifiziert.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Radsport, August/September 1988

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]