Adriano Baffi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adriano Baffi beim Sechstagerennen von Grenoble 2011

Adriano Baffi (* 7. August 1962 in Vailate, CR, Italien) ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer. Seine Karriere begann er im Jahre 1985 und war bis 2002 als Profi aktiv.

Baffi nahm in seiner Laufbahn drei Mal an der Tour de France teil und beendete diese 1997 als 119. Er war Spezialist für Flachetappen bei Rundfahrten. Auf der Bahn war Baffi ebenfalls erfolgreich, er startete bei 77 Sechstagerennen, von denen er 13 gewann, u.a. vier Sechstagerennen gemeinsam mit Giovanni Lombardi und drei mit Pierangelo Bincoletto.[1]

Sein Vater war der Radrennfahrer Pierino Baffi.

Erfolge[Bearbeiten]

Straße[Bearbeiten]

Bahn[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Roger de Maertelaere: De Mannen van de Nacht. 100 jaar zesdaagsen. De Eecloonaar, Eeklo 2000, ISBN 90-74128-67-X, S. 189

Weblinks[Bearbeiten]