UEFA-Futsal-Champions League 2019/20

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
UEFA-Futsal-Champions League 2019/20
Logo
Beginn 28. August 2019
Finale 25. oder 26. April 2020
Mannschaften 4 (im Finalturnier)
57 (im Hauptwettbewerb)
Spiele 205
UEFA-Futsal-Champions League 2018/19

Die UEFA-Futsal-Champions League 2019/20 (bis 2017/18: UEFA-Futsal-Cup) ist die 34. Auflage des wichtigsten Wettbewerbs für europäische Futsalvereine und die 19. unter der Organisation der UEFA. Am Wettbewerb nehmen in dieser Saison 57 Klubs aus 52 Landesverbänden der UEFA teil. Die Saison begann mit der Vorrunde am 28. August 2019 und endet mit dem Finale am 25. oder 26. April 2020. Der deutschsprachige Raum wird mit dem TSV Weilimdorf aus Deutschland, dem 1. FC Allstars Wiener Neustadt aus Österreich und Futsal Minerva aus der Schweiz vertreten. Titelverteidiger ist Sporting Lissabon aus Portugal.

Termine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Auslosungen und Spielrunden sind die folgenden Termine geplant:[1]

Runde Auslosung Spieldaten
Vorrunde 4. Juli 2019 27. August – 1. September 2019
Hauptrunde 8.–13. Oktober 2019
Eliterunde 18. Oktober 2019 19.–24. November 2019
Finalturnier 2020 Halbfinale: 23. oder 24. April 2020

Spiel um Platz 3 & Finale: 25. oder 26. April 2020.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die besten drei Verbände im UEFA Futsal Nationalmannschafts Koeffizientenranking erhalten zwei Startplätze, in der Regel der Sieger und der Zweitplatzierte der nationalen Futsalmeisterschaft. Zusätzlich erhält der Titelverteidiger einen automatischen Startplatz. Der entsprechende Verband kann daher einen zweiten Verein entsenden. Sollte der Titelverteidiger aus einem der drei topgerankten Verbände kommen, erhält der viertbeste Nation im Futsal Koeffizientenranking einen zweiten Startplatz. Alle weiteren Verbände können ein Team entsenden, in der Regel der nationale Futsalmeister. Insgesamt können maximal 59 Teams aus den 55 UEFA Mitgliedsverbänden teilnehmen.

Da der Sieger der UEFA-Futsal-Champions League 2018/19 Sporting Lissabon aus einem der drei besten Verbände stammt, erhält Kasachstan einen zweiten Startplatz.

Qualifizierte Teams für die UEFA-Futsal-Champions League 2019/20[2]
Hauptrunde
Rank Team Koeff. Pfad Position
TH PortugalPortugal Sporting Lissabon 67.883 A 1
1 SpanienSpanien FC Barcelona Futsal 46.501
2 KasachstanKasachstan MFK Kairat Almaty 42.667
3 PortugalPortugal Benfica Lissabon (Futsal) 30.833
4 SpanienSpanien ElPozo Murcia FS 29.167 2
5 SerbienSerbien KMF Ekonomac 19.001
6 BelgienBelgien FP Halle-Gooik (H) 15.999
7 KasachstanKasachstan MFC Ayat 15.000
8 RusslandRussland MFK Tyumen 13.833 3
9 RusslandRussland MFK KPRF 13.883
10 AserbaidschanAserbaidschan Araz Naxçivan 12.500
11 SlowenienSlowenien KMN Dobovec (H) 9.167
12 WeissrusslandWeißrussland MFC Stalitsa Minsk (H) 9.167 B 1
13 ItalienItalien ASD Pesaro 8.833
14 KroatienKroatien MNK Novo Vrijeme Makarska (H) 8.667
15 PolenPolen BTS Rekord Bielsko-Biała 8.335
16 UngarnUngarn MVFC Berettyóújfalu (H) 7.334 A 4
17 UkraineUkraine MFC Prodexim Kherson 7.333
18 LitauenLitauen FK Vilniaus Vytis (H) 6.583
19 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina FC Mostar SG 5.501
20 TschechienTschechien Sparta Prag (H) 5.000 B 2
21 KosovoKosovo FC Liburni 4.667
22 SchwedenSchweden IFK Uddevalla (H) 4.335
Vorrunde
Rank Team Koeff. Position
23 ArmenienArmenien FC Leo 4.251 1
24 RumänienRumänien Imperial Wet Miercurea Ciuc (N) 4.167
25 SlowakeiSlowakei Pinerola Futsal 3.833
26 LettlandLettland FC Lokomotiv Daugavpils (N) 3.667
27 GeorgienGeorgien Georgians 3.334
28 MaltaMalta Luxol St. Andrews Futsal 3.334
29 DeutschlandDeutschland TSV Weilimdorf (N) 3.250
30 NiederlandeNiederlande ZVV Hovocubo (H) 3.167
31 FinnlandFinnland Kampuksen Dynamo 2.833
32 SchweizSchweiz Futsal Minerva 2.626 2
33 DanemarkDänemark JB Futsal Gentofte 2.335
34 Zypern RepublikRepublik Zypern Omonia Nikosia (H) 2.167
35 FrankreichFrankreich Toulon Élite Futsal (N) 2.000
36 NordmazedonienNordmazedonien KF Shkupi (H) 1.834
37 EnglandEngland London Helvécia Futsal Club 1.667
38 BulgarienBulgarien Varna City (H) 1.500
39 NorwegenNorwegen Sjarmtrollan IL (H) 1.417
40 OsterreichÖsterreich 1. FC Allstars Wiener Neustadt (H) 1.167
41 MontenegroMontenegro KMF Titograd (H) 1.167 3
42 Moldau RepublikRepublik Moldau Dinamo Chişinău 1.167
43 GibraltarGibraltar Lynx FC 1.001
44 GriechenlandGriechenland AEK Futsal (N)(H) 1.000
45 IsraelIsrael Maccabi Nahalat Yitzhak Tel-Aviv 0.833
46 AlbanienAlbanien KF Tirana 0.750
47 LuxemburgLuxemburg RFC Union Luxemburg 0.750
48 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Cardiff University Futsal 1.501
49 TurkeiTürkei Gazi Üniversitesi SK 0.500
50 IrlandIrland Blue Magic FC Dublin 0.334 4
51 EstlandEstland FC SMS Viimsi (N)(H) 0.333
52 AndorraAndorra FC Encamp 0.251
53 San MarinoSan Marino FC Fiorentino (N) 0.167
54 IslandIsland Vængir Júpiters (N) 0.000
55 NordirlandNordirland Sparta Belfast (N) 0.000
56 SchottlandSchottland PYF Saltires 0.000
Legende:
(N) Debütanten
(H) Gastgeber

Einteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die gemeldeten Teams werden anhand ihres Futsal-UEFA-Klubkoeffizientens, gebildet aus dem Abschneiden in europäischen Wettbewerben über die drei vergangenen Saisons, gerankt.

Vorrunde

  • Die Teams auf den Plätzen 23–56 steigen in der Vorrunde ein und spielen in Dreier- oder Vierergruppen. Die neun Gruppensieger qualifizieren sich für die Hauptrunde im Pfad B.

Hauptrunde

  • Der Titelverteidiger und die Teams auf den Plätzen 1–22 steigen direkt in die Hauptrunde ein, geteilt in einen A-Pfad und einen B-Pfad.
    • Pfad A beinhaltet den Titelverteidiger und die Teams auf den Rankingplätzen 1–11 und 16–19. Diese 16 Teams werden nach ihrem Koeffizienten in Vierergruppen gelost. Die besten drei Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für die Eliterunde.
    • Pfad B beinhaltet die Teams auf den Plätzen 12–15 und 20–22 sowie die 9 Gruppensieger der Vorrunde. Diese 16 Teams werden in Vierergruppen gelost, aus denen sich der jeweilige Gruppensieger für die Eliterunde qualifiziert.

Eliterunde

  • Die verbleibenden 16 Teams (12 aus Pfad A und 4 aus Pfad B) werden wieder in Vierergruppen gelost. Der Sieger jeder Gruppe qualifiziert sich für das Finalturnier.

Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vorrunde, Hauptrunde und Eliterunde wird als Mini-Turnier bei einer vorher ausgewählten Mannschaft der Gruppe ausgetragen. Dabei spielt jede Mannschaft einmal gegen jede andere Mannschaft ihrer Gruppe.

Die Teams werden nach Anzahl ihrer erzielten Punkte gerankt (3 Punkte für einen Sieg, 1 Punkt für ein Unentschieden und 0 Punkte für eine Niederlage). Sollten zwei oder mehrere Teams nach Abschluss aller Gruppenspiele punktgleich sein, kommen folgende Regeln zum Einsatz:

  1. Anzahl der Punkte im direkten Vergleich
  2. Tordifferenz im direkten Vergleich
  3. Anzahl erzielter Tore im direkten Vergleich
  4. Wenn mehr als zwei Mannschaften punktgleich sind und nach Anwendung der oben genannten Kriterien immer noch eine Anzahl an Teams gleichauf sind, werden die Kriterien des direkten Vergleichs ausschließlich auf diese Teams angewendet um die Reihenfolge zu bestimmen
  5. Tordifferenz in allen Gruppenspielen
  6. Erzielte Tore in allen Gruppenspielen
  7. Sechsmeterschießen wenn zwei Mannschaften die gleiche Anzahl an Punkten aufweisen, direkt in der letzten Begegnung der Runde aufeinandertreffen und nach Anwendung aller obigen Kriterien weiterhin gleichauf sind. Diese Regel kommt nicht zur Anwendung wenn mehr als zwei Mannschaften punktgleich sind oder die Reihenfolge nicht relevant für die Qualifikation zur nächsten Runde ist.
  8. Fair-Play Wertung (Rote Karte = 3 Punkte, Gelbe Karte = 1 Punkt, Gelb-Rote Karte = 3 points);
  9. UEFA-Futsal-Klubkoeffizient
  10. Losentscheidung

Das Finalturnier wird im K.o.-System gespielt.[3]

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der Vorrunde nahmen die Mannschaften auf den Plätzen 23–56 des Klubkoeffizientenrankings teil. Diese wurden anhand ihres Rankings erneut in vier Lostöpfe eingeteilt. Aus jedem Lostopf wurde eine Mannschaft in eine der 9 Vorrundengruppen gelost. Im Vorfeld wurden neun Mannschaften als Gastgeber für die jeweiligen Mini-Turniere ausgewählt. Die Vorrunde wurde vom 28.–31. August 2019 gespielt, die Gruppensieger qualifizierten sich für die Hauptrunde.[4]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe A war FC SMS Viimsi aus Estland. Alle Spiele wurden in der Sporthalle Kalev in Tallinn ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FrankreichFrankreich Toulon Élite Futsal  3  2  1  0 022:100 +12 07
 2. EstlandEstland FC SMS Viimsi (H)  3  2  1  0 015:800  +7 07
 3. FinnlandFinnland Kampuksen Dynamo  3  1  0  2 004:110  −7 03
 4. AlbanienAlbanien KF Tirana  3  0  0  3 005:170 −12 00
28. August 2019
Kampuksen Dynamo 1:0  KF Tirana Sporthalle Kalev
Toulon Élite Futsal 5:5  FC SMS Viimsi Sporthalle Kalev
29. August 2019
Toulon Élite Futsal 8:2  Kampuksen Dynamo Sporthalle Kalev
FC SMS Viimsi 7:2  KF Tirana Sporthalle Kalev
31. August 2019
KF Tirana 3:9  Toulon Élite Futsal Sporthalle Kalev
FC SMS Viimsi 3:1  Kampuksen Dynamo Sporthalle Kalev

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe B war KF Shkupi aus Nordmazedonien. Alle Spiele wurden in dem Sport- und Freizeitzentrum Kale in Skopje ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. NordmazedonienNordmazedonien KF Shkupi (H)  3  3  0  0 019:300 +16 09
 2. LettlandLettland FC Lokomotiv Daugavpils  3  2  0  1 014:700  +7 06
 3. WalesFlag of Wales (1959–present).svg Cardiff University Futsal  3  1  0  2 005:110  −6 03
 4. AndorraAndorra FC Encamp  3  0  0  3 005:220 −17 00
28. August 2019
FC Lokomotiv Daugavpils 7:3  FC Encamp Sport- und Freizeitzentrum Kale
Cardiff University Futsal 0:5  KF Shkupi Sport- und Freizeitzentrum Kale
29. August 2019
Cardiff University Futsal 1:5  FC Lokomotiv Daugavpils Sport- und Freizeitzentrum Kale
KF Shkupi 11:1  FC Encamp Sport- und Freizeitzentrum Kale
31. August 2019
FC Encamp 1:4  Cardiff University Futsal Sport- und Freizeitzentrum Kale
KF Shkupi 3:2  FC Lokomotiv Daugavpils Sport- und Freizeitzentrum Kale

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe C war AEK Futsal aus Griechenland. Alle Spiele wurden in dem Dais Sport Center in Athen ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. RumänienRumänien Imperial Wet Miercurea Ciuc  3  3  0  0 019:600 +13 09
 2. SchweizSchweiz Futsal Minerva  3  1  1  1 011:130  −2 04
 3. IrlandIrland Blue Magic FC Dublin  3  0  2  1 008:170  −9 02
 4. GriechenlandGriechenland AEK Futsal (H)  3  0  1  2 010:120  −2 01
28. August 2019
Imperial Wet Miercurea Ciuc 9:0  Blue Magic FC Dublin Dais Sport Center
Futsal Minerva 4:3  AEK Futsal Dais Sport Center
29. August 2019
Futsal Minerva 3:6  Imperial Wet Miercurea Ciuc Dais Sport Center
AEK Futsal 4:4  Blue Magic FC Dublin Dais Sport Center
31. August 2019
Blue Magic FC Dublin 4:4  Futsal Minerva Dais Sport Center
AEK Futsal 3:4  Imperial Wet Miercurea Ciuc Dais Sport Center

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe D war Omonia Nikosia aus Zypern. Alle Spiele wurden in der Tassos Papadopoulos Eleftheria Sporthalle in Nikosia ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Zypern RepublikRepublik Zypern Omonia Nikosia (H)  3  2  1  0 021:800 +13 07
 2. TurkeiTürkei Gazi Üniversitesi SK  3  2  0  1 012:110  +1 06
 3. SlowakeiSlowakei Pinerola Futsal  3  1  1  1 015:900  +6 04
 4. IslandIsland Vængir Júpiters  3  0  0  3 002:220 −20 00
27. August 2019
Pinerola Futsal 8:0  Vængir Júpiters Tassos Papadopoulos Eleftheria Sporthalle
Gazi Üniversitesi SK 2:8  Omonia Nikosia Tassos Papadopoulos Eleftheria Sporthalle
28. August 2019
Gazi Üniversitesi SK 4:2  Pinerola Futsal Tassos Papadopoulos Eleftheria Sporthalle
Omonia Nikosia 8:1  Vængir Júpiters Tassos Papadopoulos Eleftheria Sporthalle
30. August 2019
Vængir Júpiters 1:6  Gazi Üniversitesi SK Tassos Papadopoulos Eleftheria Sporthalle
Omonia Nikosia 5:5  Pinerola Futsal Tassos Papadopoulos Eleftheria Sporthalle

Gruppe E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe E war der 1. FC Allstars Wiener Neustadt aus Österreich. Alle Spiele wurden in der Arena Nova in Wiener Neustadt ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. DeutschlandDeutschland TSV Weilimdorf  3  3  0  0 022:900 +13 09
 2. OsterreichÖsterreich 1. FC Allstars Wiener Neustadt (H)  3  2  0  1 020:150  +5 06
 3. LuxemburgLuxemburg RFC Union Luxemburg  3  1  0  2 014:190  −5 03
 4. NordirlandNordirland Sparta Belfast  3  0  0  3 009:220 −13 00
28. August 2019
TSV Weilimdorf 5:1  Sparta Belfast Arena Nova
RFC Union Luxemburg 3:6  1. FC Allstars Wiener Neustadt Arena Nova
29. August 2019
RFC Union Luxemburg 3:9  TSV Weilimdorf Arena Nova
1. FC Allstars Wiener Neustadt 9:4  Sparta Belfast Arena Nova
31. August 2019
Sparta Belfast 4:8  RFC Union Luxemburg Arena Nova
1. FC Allstars Wiener Neustadt 5:8  TSV Weilimdorf Arena Nova

Gruppe F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe F war Sjarmtrollan IL aus Norwegen. Alle Spiele wurden in der Tromsøhallen in Tromsø ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. MaltaMalta Luxol St. Andrews Futsal  3  3  0  0 018:600 +12 09
 2. Moldau RepublikRepublik Moldau Dinamo Chisinau  3  1  1  1 014:900  +5 04
 3. NorwegenNorwegen Sjarmtrollan IL (H)  3  1  1  1 007:100  −3 04
 4. San MarinoSan Marino FC Fiorentino  3  0  0  3 002:160 −14 00
28. August 2019
Luxol St. Andrews Futsal 5:0  FC Fiorentino Tromsøhallen
Dinamo Chisinau 2:2  Sjarmtrollan IL Tromsøhallen
29. August 2019
Dinamo Chisinau 3:5  Luxol St. Andrews Futsal Tromsøhallen
Sjarmtrollan IL 2:0  FC Fiorentino Tromsøhallen
31. August 2019
FC Fiorentino 2:9  Dinamo Chisinau Tromsøhallen
Sjarmtrollan IL 3:8  Luxol St. Andrews Futsal Tromsøhallen

Gruppe G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe G war ZVV Hovocubo aus den Niederlanden. Alle Spiele wurden in dem Sportcentrum De Opgang in Zwaag ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. NiederlandeNiederlande ZVV Hovocubo (H)  3  3  0  0 020:300 +17 09
 2. EnglandEngland London Helvécia Futsal Club  3  2  0  1 017:110  +6 06
 4. SchottlandSchottland PYF Saltires  3  1  0  2 009:180  −9 03
 3. GibraltarGibraltar Lynx FC  3  0  0  3 006:200 −14 00


27. August 2019
London Helvécia Futsal Club 7:3  PYF Saltires Sportcentrum De Opgang
ZVV Hovocubo 6:1  Lynx FC Sportcentrum De Opgang
28. August 2019
Lynx FC 4:9  London Helvécia Futsal Club Sportcentrum De Opgang
ZVV Hovocubo 10:1  PYF Saltires Sportcentrum De Opgang
30. August 2019
PYF Saltires 5:1  Lynx FC Sportcentrum De Opgang
ZVV Hovocubo 4:1  London Helvécia Futsal Club Sportcentrum De Opgang

Gruppe H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe H war Varna City aus Bulgarien. Alle Spiele wurden in dem Palace of Culture and Sports in Warna ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. GeorgienGeorgien Georgians  2  2  0  0 012:300  +9 06
 2. IsraelIsrael Maccabi Nahalat Yitzhak Tel-Aviv  2  1  0  1 003:100  −7 03
 3. BulgarienBulgarien Varna City (H)  2  0  0  2 005:700  −2 00
29. August 2019
Maccabi Nahalat Yitzhak Tel-Aviv 3:2  Varna City Palace of Culture and Sports
30. August 2019
Georgians 8:0  Maccabi Nahalat Yitzhak Tel-Aviv Palace of Culture and Sports
31. August 2019
Varna City 3:4  Georgians Palace of Culture and Sports

Gruppe I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe I war KMF Titograd aus Montenegro. Alle Spiele wurden in dem Verde Complex in Podgorica ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. ArmenienArmenien FC Leo  2  2  0  0 007:300  +4 06
 2. DanemarkDänemark JB Futsal Gentofte  2  1  0  1 008:700  +1 03
 3. MontenegroMontenegro KMF Titograd (H)  2  0  0  2 005:100  −5 00
28. August 2019
JB Futsal Gentofte 6:4  KMF Titograd Verde Complex
29. August 2019
FC Leo 3:2  JB Futsal Gentofte Verde Complex
30. August 2019
KMF Titograd 1:4  FC Leo Verde Complex

Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pfad A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Titelverteidiger sowie die Teams auf den Koeffizienten-Rankingplätzen 1–11 und 16–19 wurden anhand ihres Rankings erneut in vier Lostöpfe eingeteilt. Aus jedem Lostopf wurde eine Mannschaft in eine der 4 Vorrundengruppen gelost. Da das ukrainische Team, nach einer Entscheidung des UEFA Emergency Committee, nicht mit einem Russischen Team in eine Gruppe gelost werden kann, mussten MFK Tyumen und MFK KPRF jeweils in eine nachfolgende Gruppe platziert werden. Die Spiele fanden vom 9.–12. Oktober 2019 statt, die besten drei Mannschaften jeder Gruppe qualifizierten sich für die Eliterunde.

Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe 1 war KMN Dobovec aus Slowenien. Alle Spiele wurden in der Sporthall Podčetrtek in Podčetrtek ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. PortugalPortugal Sporting Lissabon  3  3  0  0 020:100 +19 09
 2. SlowenienSlowenien KMN Dobovec (H)  2  2  0  0 011:500  +6 06
 3. Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina FC Mostar SG  1  0  1  0 003:130 −10 01
 4. SerbienSerbien KMF Ekonomac  1  0  1  0 002:170 −15 01
9. Oktober 2019
Sporting Lissabon 5:0  FC Mostar SG Sporthall Podčetrtek
KMF Ekonomac 0:4  KMN Dobovec Sporthall Podčetrtek
10. Oktober 2019
KMF Ekonomac 1:12  Sporting Lissabon Sporthall Podčetrtek
KMN Dobovec 7:2  FC Mostar SG Sporthall Podčetrtek
12. Oktober 2019
FC Mostar SG 1:1  KMF Ekonomac Sporthall Podčetrtek
KMN Dobovec 0:3  Sporting Lissabon Sporthall Podčetrtek

Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe 2 war FP Halle-Gooik aus Belgien. Alle Spiele wurden in dem Sportcomplex De Bres in Halle ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. PortugalPortugal Benfica Lissabon (Futsal)  3  2  1  0 014:300 +11 07
 2. UkraineUkraine MFC Prodexim Kherson  3  2  1  0 016:700  +9 07
 3. BelgienBelgien FP Halle-Gooik (H)  3  1  0  2 010:140  −4 03
 4. AserbaidschanAserbaidschan Araz Naxçivan  3  0  0  3 0004:200 −16 00
9. Oktober 2019
Benfica Lissabon 1:1  MFC Prodexim Kherson Sportcomplex De Bres
Araz Naxçivan 1:5  FP Halle-Gooik Sportcomplex De Bres
10. Oktober 2019
Araz Naxçivan 0:7  Benfica Lissabon Sportcomplex De Bres
FP Halle-Gooik 3:7  MFC Prodexim Kherson Sportcomplex De Bres
12. Oktober 2019
MFC Prodexim Kherson 8:3  Araz Naxçivan Sportcomplex De Bres
FP Halle-Gooik 2:6  Benfica Lissabon Sportcomplex De Bres

Gruppe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe 3 war FK Vilniaus Vytis aus Litauen. Alle Spiele wurden in der Jonavos sporto arena in Jonava ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. SpanienSpanien FC Barcelona Futsal  3  3  0  0 016:100 +15 09
 2. RusslandRussland MFK Tyumen  3  2  0  1 012:600  +6 06
 3. KasachstanKasachstan MFC Ayat  3  1  0  2 009:190 −10 03
 4. LitauenLitauen FK Vilniaus Vytis (H)  3  0  0  3 006:170 −11 00
8. Oktober 2019
FC Barcelona Futsal 1:0  MFK Tyumen Jonavos sporto arena
MFC Ayat 5:4  FK Vilniaus Vytis Jonavos sporto arena
9. Oktober 2019
MFC Ayat 1:7  FC Barcelona Futsal Jonavos sporto arena
FK Vilniaus Vytis 2:4  MFK Tyumen Jonavos sporto arena
11. Oktober 2019
MFK Tyumen 8:3  MFC Ayat Jonavos sporto arena
FK Vilniaus Vytis 0:8  FC Barcelona Futsal Jonavos sporto arena

Gruppe 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe 4 war MVFC Berettyóújfalu aus Ungarn. Alle Spiele wurden in der Pálfi István Rendezvénycsarnok Halle in Berettyóújfalu ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. RusslandRussland MFK KPRF  3  3  0  0 014:600  +8 09
 2. SpanienSpanien ElPozo Murcia FS  3  2  0  1 013:800  +5 06
 3. KasachstanKasachstan MFK Kairat Almaty  3  1  0  2 005:600  −1 03
 4. UngarnUngarn MVFC Berettyóújfalu (H)  3  0  0  3 001:130 −12 00
8. Oktober 2019
MFK Kairat Almaty 0:3  MFK KPRF Pálfi István Rendezvénycsarnok
ElPozo Murcia FS 5:0  MVFC Berettyóújfalu Pálfi István Rendezvénycsarnok
9. Oktober 2019
ElPozo Murcia FS 3:2  MFK Kairat Almaty Pálfi István Rendezvénycsarnok
MVFC Berettyóújfalu 1:5  MFK KPRF Pálfi István Rendezvénycsarnok
11. Oktober 2019
MFK KPRF 6:5  ElPozo Murcia FS Pálfi István Rendezvénycsarnok
MVFC Berettyóújfalu 0:3  MFK Kairat Almaty Pálfi István Rendezvénycsarnok

Pfad B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Teams auf den Plätzen 12–15 und 20–32 des Klubkoeffizienten-Rankings stiegen in dieser Runde in den Wettbewerb ein, komplettiert durch die 9 Gruppensieger der Vorrunde. Diese 16 Teams wurden in Vierergruppen gelost, aus denen sich der jeweilige Gruppensieger für die Eliterunde qualifiziert.

Gruppe 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe 5 war Sparta Prag aus Tschechien. Alle Spiele wurden in der Arena Sparta in Prag ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. TschechienTschechien Sparta Prag (H)  3  3  0  0 016:500 +11 09
 2. RumänienRumänien Imperial Wet Miercurea Ciuc  3  1  1  1 007:100  −3 04
 3. PolenPolen BTS Rekord Bielsko-Biała  3  1  0  2 005:700  −2 03
 4. MaltaMalta Luxol St. Andrews Futsal  3  0  1  2 004:100  −6 01
10. Oktober 2019
BTS Rekord Bielsko-Biała 3:1  Luxol St. Andrews Futsal Arena Sparta
Imperial Wet Miercurea Ciuc 3:7  Sparta Prag Arena Sparta
11. Oktober 2019
Imperial Wet Miercurea Ciuc 2:1  BTS Rekord Bielsko-Biała Arena Sparta
Sparta Prag 5:1  Luxol St. Andrews Futsal Arena Sparta
13. Oktober 2019
Luxol St. Andrews Futsal 2:2  Imperial Wet Miercurea Ciuc Arena Sparta
Sparta Prag 4:1  BTS Rekord Bielsko-Biała Arena Sparta

Gruppe 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe 6 war MNK Novo Vrijeme Makarska aus Kroatien. Alle Spiele wurden in dem City Sports Center Makarska in Makarska ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. KroatienKroatien MNK Novo Vrijeme Makarska (H)  3  3  0  0 014:700  +7 09
 2. ArmenienArmenien FC Leo  3  2  0  1 016:120  +4 06
 3. NordmazedonienNordmazedonien KF Shkupi  3  1  0  2 011:150  −4 03
 4. Zypern RepublikRepublik Zypern Omonia Nikosia  3  0  0  3 011:180  −7 00
8. Oktober 2019
KF Shkupi 2:7  FC Leo City Sports Center Makarska
Omonia Nikosia 2:5  MNK Novo Vrijeme Makarska City Sports Center Makarska
9. Oktober 2019
Omonia Nikosia 4:7  KF Shkupi City Sports Center Makarska
MNK Novo Vrijeme Makarska 5:3  FC Leo City Sports Center Makarska
11. Oktober 2019
FC Leo 6:5  Omonia Nikosia City Sports Center Makarska
MNK Novo Vrijeme Makarska 4:2  KF Shkupi City Sports Center Makarska

Gruppe 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe 7 war MFC Stalitsa Minsk aus Weißrussland. Alle Spiele wurden in der Sports Hall SCA in Minsk ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. WeissrusslandWeißrussland MFC Stalitsa Minsk (H)  3  2  1  0 013:300 +10 07
 2. FrankreichFrankreich Toulon Élite Futsal  3  1  1  1 011:900  +2 04
 3. KosovoKosovo FC Liburni  3  0  3  0 009:900  ±0 03
 4. NiederlandeNiederlande ZVV Hovocubo  3  0  1  2 005:170 −12 01
9. Oktober 2019
FC Liburni 5:5  Toulon Élite Futsal Sports Hall SCA
ZVV Hovocubo 1:9  MFC Stalitsa Minsk Sports Hall SCA
10. Oktober 2019
ZVV Hovocubo 3:3  FC Liburni Sports Hall SCA
MFC Stalitsa Minsk 3:1  Toulon Élite Futsal Sports Hall SCA
12. Oktober 2019
Toulon Élite Futsal 5:1  ZVV Hovocubo Sports Hall SCA
MFC Stalitsa Minsk 1:1  FC Liburni Sports Hall SCA

Gruppe 8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe 8 war IFK Uddevalla aus Schweden. Alle Spiele wurden in der Agnebergshallen in Uddevalla ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. ItalienItalien ASD Pesaro  3  3  0  0 013:500  +8 09
 2. GeorgienGeorgien Georgians  3  2  0  1 011:900  +2 06
 3. DeutschlandDeutschland TSV Weilimdorf  3  1  0  2 009:110  −2 03
 4. SchwedenSchweden IFK Uddevalla (H)  3  0  0  3 003:110  −8 00
9. Oktober 2019
ASD Pesaro 5:3  TSV Weilimdorf Agnebergshallen
Georgians 4:2  IFK Uddevalla Agnebergshallen
10. Oktober 2019
Georgians 1:5  ASD Pesaro Agnebergshallen
IFK Uddevalla 0:4  TSV Weilimdorf Agnebergshallen
12. Oktober 2019
TSV Weilimdorf 2:6  Georgians Agnebergshallen
IFK Uddevalla 1:3  ASD Pesaro Agnebergshallen

Eliterunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die für die Eliterunde qualifizierten Teams wurden für die Auslosung in vier Töpfe eingeteilt. Die Gruppensieger aus Pfad A bilden Topf 4, die Gruppenzweiten aus Pfad A Topf 3 und die Gruppendritten aus Pfad A sowie die Gruppensieger aus Pfad B Topf 2. Sieben potenzielle Gastgeber wurden in Topf 1 platziert, ihre Setzposition behielten sie bei. Die ersten vier gezogenen Teams wurden als Gastgeber eingeteilt. Dann wurden die verbleibenden drei Klubs gezogen und den verfügbaren Positionen in den Gruppen zugeordnet. Danach wurden die Mannschaften aus Topf 2 gezogen. Diese füllten zunächst die verbleibenden Plätze auf Position 4 auf, bevor Position 3 komplettiert wurde. Mannschaften aus dem gleichen Verband können in die gleiche Gruppe gelost werden.[5]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe A ist MFK KPRF aus Russland. Alle Spiele werden in der ZSKA-Universal-Sporthalle in Moskau ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. RusslandRussland MFK KPRF (H)  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 2. SlowenienSlowenien KMN Dobovec  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 3. Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina FC Mostar SG  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 4. BelgienBelgien FP Halle-Gooik  0  0  0  0 000:000  ±0 00
19. November 2019
KMN Dobovec vs  FP Halle-Gooik ZSKA-Universal-Sporthalle
MFK KPRF vs  FC Mostar SG ZSKA-Universal-Sporthalle
20. November 2019
FC Mostar SG vs  KMN Dobovec ZSKA-Universal-Sporthalle
MFK KPRF vs  FP Halle-Gooik ZSKA-Universal-Sporthalle
22. November 2019
FP Halle-Gooik vs  FC Mostar SG ZSKA-Universal-Sporthalle
KMN Dobovec vs  MFK KPRF ZSKA-Universal-Sporthalle

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe B ist MFK Tyumen aus Russland. Alle Spiele werden in dem Sports Palace Tyumen in Tyumen ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. PortugalPortugal Sporting Lissabon  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 2. RusslandRussland MFK Tyumen (H)  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 3. KasachstanKasachstan MFC Ayat  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 4. KroatienKroatien MNK Novo Vrijeme Makarska  0  0  0  0 000:000  ±0 00
21. November 2019
Sporting Lissabon vs  MNK Novo Vrijeme Makarska Sports Palace Tyumen
MFK Tyumen vs  MFC Ayat Sports Palace Tyumen
22. November 2019
MFC Ayat vs  Sporting Lissabon Sports Palace Tyumen
MFK Tyumen vs  MNK Novo Vrijeme Makarska Sports Palace Tyumen
24. November 2019
MNK Novo Vrijeme Makarska vs  MFC Ayat Sports Palace Tyumen
Sporting Lissabon vs  MFK Tyumen Sports Palace Tyumen

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe C ist MFK Kairat Almaty aus Kasachstan. Alle Spiele werden in dem Baluan Sholak Sports Palace in Almaty ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. PortugalPortugal Benfica Lissabon (Futsal)  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 2. SpanienSpanien ElPozo Murcia FS  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 3. ItalienItalien ASD Pesaro  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 4. KasachstanKasachstan MFK Kairat Almaty (H)  0  0  0  0 000:000  ±0 00
21. November 2019
Benfica Lissabon vs  ASD Pesaro Baluan Sholak Sports Palace
MFK Kairat Almaty vs  ElPozo Murcia FS Baluan Sholak Sports Palace
22. November 2019
ElPozo Murcia FS vs  Benfica Lissabon Baluan Sholak Sports Palace
MFK Kairat Almaty vs  ASD Pesaro Baluan Sholak Sports Palace
24. November 2019
ASD Pesaro vs  ElPozo Murcia FS Baluan Sholak Sports Palace
Benfica Lissabon vs  MFK Kairat Almaty Baluan Sholak Sports Palace

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastgeber der Gruppe D ist MFC Stalitsa Minsk aus Weißrussland. Alle Spiele werden in der Sports Hall SCA in Minsk ausgetragen.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. SpanienSpanien FC Barcelona Futsal  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 2. UkraineUkraine MFC Prodexim Kherson  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 3. TschechienTschechien Sparta Prag  0  0  0  0 000:000  ±0 00
 4. WeissrusslandWeißrussland MFC Stalitsa Minsk (H)  0  0  0  0 000:000  ±0 00
20. November 2019
FC Barcelona Futsal vs  Sparta Prag Sports Hall SCA
MFC Stalitsa Minsk vs  MFC Prodexim Kherson Sports Hall SCA
21. November 2019
MFC Prodexim Kherson vs  FC Barcelona Futsal Sports Hall SCA
MFC Stalitsa Minsk vs  Sparta Prag Sports Hall SCA
23. November 2019
Sparta Prag vs  MFC Prodexim Kherson Sports Hall SCA
FC Barcelona Futsal vs  MFC Stalitsa Minsk Sports Hall SCA

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. UEFA.com: Entries for 2019/20 UEFA Futsal Champions League. Abgerufen am 4. Juli 2019 (englisch).
  2. UEFA.com: CLUB Coefficient 2019/20. Abgerufen am 4. Juli 2019 (englisch).
  3. UEFA.com: Regulations of the UEFA Futsal Champions League2019/20. Abgerufen am 5. Juli 2019 (englisch).
  4. UEFA.com: Futsal Champions League - Draws. Abgerufen am 4. Juli 2019 (englisch).
  5. UEFA.com: Futsal Champions League: Auslosung der #UCL-Eliterunde. Abgerufen am 29. Oktober 2019.