Unglaubliche Geschichten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Unglaubliche Geschichten (Begriffsklärung) aufgeführt.
Seriendaten
Deutscher Titel Unglaubliche Geschichten/
Fantastische Geschichten
Originaltitel Amazing Stories
Produktionsland USA
Originalsprache englisch
Jahr(e) 1985 bis 1987
Länge 25–30 Minuten
Episoden 47 in 2 Staffeln
Genre Fantasy
Science-Fiction
Idee Steven Spielberg
Erstausstrahlung 29. September 1985 NBC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
8. März 1993 RTL 2

Unglaubliche Geschichten ist eine US-amerikanische Fantasy-, Horror- und Science-Fiction-Fernsehserie von Steven Spielberg aus den Jahren 1985 bis 1987. Sie umfasst 47 Episoden in 2 Staffeln und wurde am 8. März 1993 im Deutschen Fernsehen zum ersten Mal ausgestrahlt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Unglaubliche Geschichten soll der Zuschauer mit einer Mischung aus Humor und Grusel in die Welt des Übernatürlichen entführt werden. Die 47 Episoden erzählen Geschichten von Geisterzügen, die durch Häuser fahren, von magischen Meteoriten, die einen jungen Mann magnetifizieren, von Reisen in die vergangene Geschichte, einem Magier, der tatsächlich über hellseherische Fähigkeiten verfügt und damit der Polizei hilft, einen Serienkiller zu fassen, von mysteriösen Puppen bis hin zu Außerirdischen, die in Hollywood landen oder tödliche Toupees, die ihre Träger töten, da das Haar von einer Mörderin stammte. Zum Teil verblüffende und geschickt konstruierte Zufälle bis hin zu komischen Geschichten aus dem Reich der Phantasie.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(gesamt)
Nr.
(Staffel)
Titel
(Deutschland)
Erstausstrahlung
(Deutschland)
Originaltitel Erstausstrahlung
(USA)
1 1 Der Geisterzug 8. März 1993 Ghost Train 29. September 1985
2 2 Der Meteor 9. März 1993 The Main Attraction 6. Oktober 1985
3 3 Das letzte Gefecht 10. März 1993 Alamo Jobe 20. Oktober 1985
4 4 Die Mumie 11. März 1993 Mummy Daddy 27. Oktober 1985
5 5 Die Notlandung (1) 15. März 1993 The Mission (Part 1) 3. November 1985
6 6 Die Notlandung (2) 16. März 1993 The Mission (Part 2) 3. November 1985
7 7 Der Hellseher 17. März 1993 The Amazing Falsworth 5. November 1985
8 8 Die Besucher 18. März 1993 Fine Tuning 11. November 1985
9 9 Die Magie der Karten 22. März 1993 Mr. Magic 17. November 1985
10 10 Die Himmlischen 23. März 1993 Guilt Trip 1. Dezember 1985
11 11 Außer Kontrolle 24. März 1993 Remote Control Man 8. Dezember 1985
12 12 Der Weihnachtsmann 25. März 1993 Santa ‘85 15. Dezember 1985
13 13 Verliebt in die Kunst 29. März 1993 Vanessa In The Garden 29. Dezember 1985
14 14 Die Zähmung 23. März 1993 The Sitter 1. Dezember 1985
15 15 Der Held 31. März 1993 No Day At The Beach 12. Januar 1986
16 16 Wer andern eine Grube gräbt... 1. April 1993 One For The Road 19. Januar 1986
17 17 Der Träumer 5. April 1993 Gather Ye Acorns 2. Februar 1986
18 18 Geistreich 6. April 1993 Boo! 16. Februar 1986
19 19 Koma 7. April 1993 Dorothy And Ben 2. März 1986
20 20 Das Phantom im Spiegel 8. April 1993 Mirror, Mirror 9. März 1986
21 21 Versteckte Kamera 13. April 1993 Secret Cinema 6. April 1986
22 22 Ein tödliches Toupee 14. April 1993 Hell Toupee 13. April 1986
23 23 Liebemachers Puppen 15. April 1993 The Doll 5. Mai 1986
24 24 Wissen ist Macht 19. April 1993 One For The Books 11. Mai 1986
25 25 Der Geist lebt weiter 20. April 1993 Grandpa’s Ghost 25. Mai 1986

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(gesamt)
Nr.
(Staffel)
Titel
(Deutschland)
Erstausstrahlung
(Deutschland)
Originaltitel Erstausstrahlung
(USA)
26 1 Der gestohlene Ring 21. April 1993 The Wedding Ring – Part 1 22. September 1986
27 2 Die falsche Formel 22. April 1993 Miscalculation 29. September 1986
28 3 Großvaters schönster Tag 8. März 1994 Magic Saturday 6. Oktober 1986
29 4 Jedem seinen Alptraum 9. März 1994 Welcome To My Nightmare 13. Oktober 1986
30 5 Der Flugzeugabsturz 10. März 1994 You Gotta Believe Me 20. Oktober 1986
31 6 Das Monster aus dem Märchenbuch 15. März 1994 The Greibble 3. November 1986
32 7 Der Todeskandidat 16. März 1994 Life On Death Row 10. November 1986
33 8 Der ungeliebte Lehrer (1) 17. März 1994 Go To The Head Of The Class (Part 1) 21. November 1986
34 9 Der ungeliebte Lehrer (2) 22. März 1994 Go To The Head Of The Class (Part 2) 21. November 1986
35 10 Die Brunnenbewohner 23. März 1994 Thanksgiving 24. November 1986
36 11 Das Wundermittel 24. März 1994 The Pumpkin Competition 1. Dezember 1986
37 12 Das Wunschkind 29. März 1994 What If …? 8. Dezember 1986
38 13 Tod oder lebendig 30. März 1994 The Eternal Mind 29. Dezember 1986
39 14 Zeitzeichen 31. März 1994 Lane Change 12. Januar 1987
40 15 Der neue Partner 5. April 1994 Blue Man Down 19. Januar 1987
41 16 Lucy, die Wunderpflanze 6. April 1994 The 21 Inch Sun 2. Februar 1987
42 17 Armer Köter 7. April 1994 The Family Dog 16. Februar 1987
43 18 Der Kreative 12. April 1994 Gershwin’s Trunk 13. Februar 1987
44 19 Die neuen Nachbarn 13. April 1994 Such Interesting Neighbors 20. Februar 1987
45 20 Die Rückkehr 14. April 1994 Without Diana 27. Februar 1987
46 21 Ein ungewöhnlicher Umzug 19. April 1994 Moving Day 3. März 1987
47 22 Der Wettbewerb 20. April 1994 Miss Stardust 10. März 1987

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Emmy Award 1986[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Haarstylistin Bernadette Parker gewann mit der Episode „Der Träumer“ (#17 „Gather Ye Acorns“) den Award in der Kategorie „Outstanding Achievement In Hairstyling For A Series“
  • Der Kameramann John McPherson gewann den Preis in der Kategorie „Outstanding Cinematography For A Series“ für die Doppelfolge „Die Notlandung“ (#5 und #6 „The Mission“)
  • Schauspieler John Lithgow gewann den Award in der Kategorie „Outstanding Guest Performer In A Drama Series“ für seine Rolle des „John Walters“ in der Episode „Liebemacher’s Puppen“ (#23 „The Doll“)
  • Die Tontechniker Wayne Allwine, Richard L. Anderson, James Christopher, George Frederick, Lettie Odney, John Stacy, Kenneth Wannberg, Burton Weinstein & Denise Whiting gewannen mit der Doppelfolge „Die Notlandung“ (#5 und #6 „The Mission“) in der Kategorie „Outstanding Sound Editing For A Series“
  • Die Kostümbildner James Cullen, Joseph Roveto, Jane Ruhm & Frances Vega wurden in der Kategorie „Outstanding Achievement In Costuming For A Series“ für die Folge „Der Träumer“ (#17 „Gather Ye Acorns“) nominiert
  • Ebenso wie Carol Hybl, Danny North, Dee Dee Scarano, Sanford Slepak für die Folge „Der Geisterzug“ (#1 „Ghost Train“)
  • Die Maskenbildner Charles House & Michael G. Westmore wurden mit der Folge „Der Träumer“ (#17 „Gather Ye Acorns“) in der Kategorie „Outstanding Achievement In Makeup For A Series“ nominiert
  • Regisseur Steven Spielberg wurde für die Doppelfolge „Die Notlandung“ (#5 und #6 „The Mission“) in der Kategorie „Outstanding Directing In A Drama Series“ nominiert
  • Sowohl der Editor Steven Kemper mit der Doppelfolge „Die Notlandung“ (#5 & #6 „The Mission“) als auch Joe Ann Fogle mit der Folge „Die Mumie“ (#4 „Mummy, Daddy“) wurden jeweils für „Outstanding Editing For A Series (single Camera Production)“ nominiert

Emmy Award 1987[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Maskenbildner Fred Blau, Mark Bussan, Zoltan Elek, Charles House & Michael G. Westmore gewannen mit der Folge „Die Rückkehr“ (#45 „Without Diana“) den Award für „Outstanding Achievement In Makeup For A Series“
  • Der Kameramann John McPherson wurde mit der Doppelfolge „Der ungeliebte Lehrer“ (#33 und #34 „Go to the Head of the Class“) für die Kategorie „Outstanding Cinematography For A Series“ nominiert[1]

Weitere Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • ASC Award: Kameramann John McPherson wurde 1987 für die Doppelfolge „Der ungeliebte Lehrer“ (#33 und #34 „Go to the Head of the Class“) in der Kategorie „Reguläre Serie“ nominiert[2]
  • Edgar Award: Der Autor Mick Garris gewann 1986 mit der Folge „Der Hellseher“ (#7 „The Amazing Falsworth“) die Auszeichnung für die Beste Episode einer Fernsehserie[3]
  • Saturn Award: 2007 wurde die gesamte erste Staffel für den Preis „Best Retro Television Series Release on DVD“ nominiert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Award History Suche“ auf emmys.com
  2. Archiv der ASC-Awards und Nominierungen
  3. „Edgars Database“