Uroš Slokar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Basketballspieler
Uroš Slokar
Uroš Slokar.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 14. Mai 1983
Geburtsort Ljubljana, SFR Jugoslawien
Größe 210 cm
Position Power Forward/Center
NBA Draft 2005, 58. Pick, Toronto Raptors
Vereinsinformationen
Verein Baloncesto Sevilla
Liga Liga ACB
Trikotnummer 55
Vereine als Aktiver
2000–2003 SlowenienSlowenien KK Geoplin Slovan
2003–2005 ItalienItalien Benetton Treviso
000002005 ItalienItalienSnaidero Cucine Udine
2005–2006 ItalienItalien Benetton Treviso
2006–2007 KanadaKanada Toronto Raptors
2007–2008 RusslandRussland Triumph Ljuberzy
2008–2009 ItalienItalien Fortitudo Bologna
2009–2010 SlowenienSlowenien KK Union Olimpija
000002010 ItalienItalien Montepaschi Siena
2010–2011 SpanienSpanien Bàsquet Manresa
2011–2012 ItalienItalien Pallacanestro Virtus Roma
2012–2013 SpanienSpanien CB Gran Canaria
000002013 DeutschlandDeutschland Alba Berlin
2013–2015 SpanienSpanien CB Estudiantes
Seit002015 SpanienSpanien Baloncesto Sevilla
Nationalmannschaft1
Seit002005 Slowenien 76 Spiele
1Stand: 12. September 2015

Uroš Slokar (* 14. Mai 1983 in Ljubljana, SFR Jugoslawien) ist ein slowenischer Basketballspieler. Der auf den Positionen Power Forward und Center einsetzbare Slokar ist seit 2015 für den spanischen Verein Baloncesto Sevilla aktiv.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Slokar begann seine Karriere bei KK Geoplin Slovan in Ljubljana, bevor er 2003 nach Italien zu Benetton Treviso wechselte. Anfang 2005 lieh der Verein, mit dem er 2004 Pokalsieger geworden war, ihn an Snaidero Cucine Udine aus, wo Slokar vermehrt Spielpraxis erhielt. Daraufhin kehrte er zu Treviso zurück und gewann 2006 die italienische Meisterschaft. Im Jahr zuvor von den Toronto Raptors im NBA Draft ausgewählt, wechselte er anschließend gemeinsam mit seinem Mannschaftskollegen Andrea Bargnani in die NBA, wo Slokar jedoch nur sporadisch zum Einsatz kam.

Von 2007 bis 2008 war er für den russischen Verein Triumph Ljuberzy aktiv, bevor Slokar wieder nach Italien wechselte. Seine Spielzeit bei Fortitudo Bologna endete jedoch mit dem Abstieg des Clubs aus der Lega Basket Serie A. Zunächst wieder in Ljubljana für KK Union Olimpija aktiv, gewann Slokar 2010 mit Montepaschi Siena das italienische Double aus Pokal und Meisterschaft, nachdem er im Februar des Jahres zu dem toskanischen Verein gewechselt war. Im Oktober 2011 unterschrieb Slokar einen Vertrag beim spanischen Vertreter Bàsquet Manresa, um zur folgenden Spielzeit wiederum nach Italien zu wechseln. Nach einem Jahr beim Hauptstadtclub Pallacanestro Virtus Roma war er für CB Gran Canaria wiederum in Spanien aktiv.

Aufgrund einer Verletzung von Neuzugang Leon Radošević nahm Alba Berlin Slokar 2013 für sechs Wochen unter Vertrag.[1] Anschließend wechselte er zu CB Estudiantes nach Madrid, wo er zwei Jahre spielte.

Nationalmannschaftskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Slokar ist seit Jahren Bestandteil der slowenischen Basketballnationalmannschaft und nahm mit ihr an den Europameisterschaften 2005, 2007, 2009, 2011, 2015 sowie, als einer der Vertreter des Gastgeberlandes, 2013 teil. Auch bei den Weltmeisterschaften 2006, 2010 und Weltmeisterschaften 2014 war er für Slowenien aktiv.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jan Buchholz: Slokar ersetzt Radosevic für sechs Wochen. Alba Berlin. 31. Oktober 2013. Abgerufen am 31. März 2014.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Uroš Slokar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • easyCredit BBL – Uros Slokar – Spielerprofil auf der Webseite der easyCredit Basketball-Bundesliga
  • Uros Slokar – Spielerprofil auf basketball-reference.com (englisch)
  • Profil auf der Webseite der Liga ACB (spanisch)
  • Profil auf der Webseite der Euroleague (englisch)
  • Uroš Slokar – Übersicht über Teilnahmen an internationalen FIBA-Turnieren auf archive.fiba.com (englisch)