Basketball-Europameisterschaft 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
EuroBasket 2011
37. Basketball-Europameisterschaft
Anzahl Nationen 24 (von 38 Bewerbern)
Sieger Spanien Spanien (2. Titel)
Austragungsort Litauen Litauen
Eröffnungsspiel 31. August 2011
Endspiel 18. September 2011
Spiele   90
Meiste Korbpunkte Mazedonien 1995 Bo McCalebb (235 Punkte)
Wertvollster Spieler Spanien Juan Carlos Navarro

Europameisterschaft 2009

Die Basketball-Europameisterschaft 2011 (offiziell: EuroBasket 2011) war die 37. Auflage dieses Turniers und fand vom 31. August bis 18. September 2011 in Litauen statt. Spanien konnte den Titelverteidigung und gewann seinen zweiten Titel. Zweiter wurde Frankreich vor Russland. Die beiden Finalisten erhielten einen Startplatz bei den Olympischen Spielen 2012.

Bei der Basketball-Europameisterschaft handelt es sich um einen alle zwei Jahre ausgetragenen Basketballwettbewerb zwischen europäischen Nationalmannschaften, der durch die in München ansässige FIBA Europa, den Europäischen Basketballverband, organisiert wird.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insgesamt nahmen 24 Mannschaften an der EuroBasket 2011 teil, die sich auf unterschiedliche Weise für das Turnier qualifizierten. Ursprünglich waren 16 Teilnehmer geplant, doch auf einen Antrag des gastgebenden litauischen Basketballverbandes hin, mit der Begründung der starken europäischen Leistungsdichte, erhöhte der europäische Basketball-Verband das Teilnehmerfeld bereits zwei Jahre früher als geplant auf 24 Teilnehmer. Dies wurde am 5. September 2010 im Rahmen der Basketball-Weltmeisterschaft 2010 in der Türkei bei einer Pressekonferenz in Istanbul veröffentlicht, nachdem alle Spiele der ersten Qualifikationsrunde für die EM bereits abgeschlossen waren.[1]

Litauen war als Gastgeber automatisch zur Teilnahme berechtigt; ferner qualifizierten sich die weiteren neun europäischen Teilnehmer der Weltmeisterschaft 2010 direkt für die EuroBasket 2011.[2] Die weiteren 14 Teilnehmer wurden durch Qualifikationsspiele im August 2010 und August 2011 ermittelt.

Übersicht der Teilnehmerländer

Gastgeber

Teilnehmer der Weltmeisterschaft 2010:

Aus der Qualifikation:

Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austragungsorte

Die Gruppenspiele wurden in Šiauliai, Panevėžys, Alytus und Klaipėda ausgetragen. Alle weiteren Spiele fanden in Vilnius und Kaunas statt.

Spielstätten der Basketball-Europameisterschaft 2011

Vilnius Šiauliai Panevėžys
Vilniaus Arena Šiaulių Arena Panevėžio Arena
Kapazität: 11.000 Kapazität: 5500 Kapazität: 5656
Eröffnung: 2004 Eröffnung: 2007 Eröffnung: 2008
Vilniaus Arena in Vilnius Šiaulių Arena in Šiauliai Panevėžio Arena in Panevėžys
Klaipėda Alytus Kaunas
Klaipėdos Arena Alytaus Arena Kauno Arena
Kapazität: 5486 Kapazität: 5500 Kapazität: 15.000
Eröffnung: 07/2011[3] Eröffnung: 09/2010 Eröffnung: 08/2011
Klaipėdos Arena in Klaipėda Alytaus Arena in Alytus Žalgirio Arena in Kaunas

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Vorrunde spielten jeweils sechs Mannschaften in vier Gruppen gegeneinander. Der Sieger eines Spiels erhielt zwei Punkte, der Verlierer einen Punkt. Bei Punktgleichheit erfolgte die Platzierung durch Punktevergleich der direkten Begegnungen und, falls notwendig, durch Vergleich der Korbverhältnisse.[4]
Am 31. Januar 2011 wurden die Vorrunden-Gruppen in Vilnius ausgelost.

Gruppe A – Panevėžys[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Datum Team 1 Team 2 Ergebnis 1. V. 2. V. 3. V. 4. V. Verl.
A1 31.08.2011 Spanien Spanien Polen Polen 83:58 22:15 22.16 17:21 22:26 -
A2 31.08.2011 Turkei Türkei Portugal Portugal 99:56 15:09 24:18 25:11 15:18 -
A3 31.08.2011 Litauen Litauen Vereinigtes Konigreich Großbritannien 80:69 19:18 30:21 05:18 26:12 -
A4 01.09.2011 Portugal Portugal Spanien Spanien 73:87 16:26 20:27 16:24 21:10 -
A5 01.09.2011 Vereinigtes Konigreich Großbritannien Turkei Türkei 61:90 10:22 16:22 17:20 18:26 -
A6 01.09.2011 Polen Polen Litauen Litauen 77:97 20:25 18:28 14:23 25:21 -
A7 02.09.2011 Spanien Spanien Vereinigtes Konigreich Großbritannien 86:69 19:16 19:16 22:13 26:24 -
A8 02.09.2011 Portugal Portugal Polen Polen 73:81 13:10 23:19 13:20 24:32 -
A9 02.09.2011 Turkei Türkei Litauen Litauen 68:75 17:19 18:13 14:19 19:24 -
A10 04.09.2011 Vereinigtes Konigreich Großbritannien Portugal Portugal 85:73 16:16 28:18 15:11 26:28 -
A11 04.09.2011 Polen Polen Turkei Türkei 84:83 17:14 22:21 22:27 23:21 -
A12 04.09.2011 Litauen Litauen Spanien Spanien 79:91 12:31 24:31 29:19 20:10 -
A13 05.09.2011 Vereinigtes Konigreich Großbritannien Polen Polen 88:81 18:17 21:14 16:25 33:25 -
A14 05.09.2011 Spanien Spanien Turkei Türkei 57:65 19:10 19:25 17:14 02:16 -
A15 05.09.2011 Portugal Portugal Litauen Litauen 69:98 16:28 19:13 15:27 19.30 -
Platz Team Spiele Siege Niederl. Punkte Körbe Korbverhältnis qualifiziert für
1 Spanien Spanien 5 4 1 9 404:364 1,109 Zwischenrunde
2 Litauen Litauen 5 4 1 9 429:374 1,147
3 Turkei Türkei 5 3 2 8 385:333 1,156
4 Vereinigtes Konigreich Großbritannien 5 2 3 7 372:410 0,907
5 Polen Polen 5 2 3 7 401:424 0,945
6 Portugal Portugal 5 0 5 5 344:430 0,800

Gruppe B – Šiauliai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Datum Team 1 Team 2 Ergebnis 1. V. 2. V. 3. V. 4. V. Verl.
B1 31.08.2011 Serbien Serbien Italien Italien 80:68 10:18 25:11 22:24 23:15 -
B2 31.08.2011 Frankreich Frankreich Lettland Lettland 89:78 18:25 22:16 23:18 26:19 -
B3 31.08.2011 Deutschland Deutschland Israel Israel 91:64 15:14 25:12 25:17 26:21 -
B4 01.09.2011 Lettland Lettland Serbien Serbien 77:92 07:23 26:15 25:32 19:22 -
B5 01.09.2011 Israel Israel Frankreich Frankreich 68:85 14:24 21:18 13:22 20:21 -
B6 01.09.2011 Italien Italien Deutschland Deutschland 62:76 18:16 12:20 15:10 17:30 -
B7 02.09.2011 Serbien Serbien Israel Israel 89:80 22:25 13:16 23:23 31:16 -
B8 02.09.2011 Lettland Lettland Italien Italien 62:71 21:18 12:13 20:24 09:16 -
B9 02.09.2011 Frankreich Frankreich Deutschland Deutschland 76:65 12:16 17:12 29:12 18:25 -
B10 04.09.2011 Israel Israel Lettland Lettland 91:88 23:22 24:23 19:22 25:21 -
B11 04.09.2011 Italien Italien Frankreich Frankreich 84:91 23:20 25:21 19:19 17:31 -
B12 04.09.2011 Deutschland Deutschland Serbien Serbien 64:75 10:17 18:21 13.19 23:18 -
B13 05.09.2011 Israel Israel Italien Italien 96:95 n. V. 27:26 22:15 30:19 05:24 12:11
B14 05.09.2011 Lettland Lettland Deutschland Deutschland 80:81 14:15 19:18 15:23 32:25 -
B15 05.09.2011 Serbien Serbien Frankreich Frankreich 96:97 n. V. 25:24 16:19 23:19 16:18 16:17
Platz Team Spiele Siege Niederl. Punkte Körbe Korbverhältnis qualifiziert für
1 Frankreich Frankreich 5 5 0 10 438:391 1,120 Zwischenrunde
2 Serbien Serbien 5 4 1 9 432:386 1,119
3 Deutschland Deutschland 5 3 2 8 377:357 1,056
4 Israel Israel 5 2 3 7 399:448 0,891
5 Italien Italien 5 1 4 6 380:405 0,938
6 Lettland Lettland 5 0 5 5 385:424 0,908

Gruppe C – Alytus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Datum Team 1 Team 2 Ergebnis 1. V. 2. V. 3. V. 4. V. Verl.
C1 31.08.2011 Montenegro Montenegro Mazedonien 1995 Mazedonien 70:65 n. V. 15:14 10:16 24:19 12:12 9:4
C2 31.08.2011 Griechenland Griechenland Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 76:67 15:17 16:17 24:15 21:18 -
C3 31.08.2011 Kroatien Kroatien Finnland Finnland 84:79 25:26 16:17 19:13 24:23 -
C4 01.09.2011 Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina Montenegro Montenegro 94:86 25:19 23:22 19:27 27:18 -
C5 01.09.2011 Finnland Finnland Griechenland Griechenland 61:81 14:20 18:21 12:16 17:24 -
C6 01.09.2011 Mazedonien 1995 Mazedonien Kroatien Kroatien 78:76 21:18 16:23 23:21 18:14 -
C7 03.09.2011 Finnland Finnland Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 92:64 24:20 18:18 34:18 16:08 -
C8 03.09.2011 Griechenland Griechenland Mazedonien 1995 Mazedonien 58:72 18:16 11:14 18:20 11:22 -
C9 03.09.2011 Kroatien Kroatien Montenegro Montenegro 87:81 24:16 22:26 21:18 20:21 -
C10 04.09.2011 Mazedonien 1995 Mazedonien Finnland Finnland 72:70 20:21 18:19 16:18 18:12 -
C11 04.09.2011 Montenegro Montenegro Griechenland Griechenland 55:71 18:21 13:11 10:26 14:13 -
C12 04.09.2011 Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina Kroatien Kroatien 92:80 28:28 15:08 21:23 28:21 -
C13 05.09.2011 Finnland Finnland Montenegro Montenegro 71:65 25:14 11:26 21:14 14:11 -
C14 05.09.2011 Griechenland Griechenland Kroatien Kroatien 74:69 25:13 19:14 14:18 16.24 -
C15 05.09.2011 Mazedonien 1995 Mazedonien Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 75:63 16:17 19:21 18:09 22:16 -
Platz Team Spiele Siege Niederl. Punkte Körbe Korbverhältnis qualifiziert für
1 Mazedonien 1995 Mazedonien 5 4 1 9 362:337 1,074 Zwischenrunde
2 Griechenland Griechenland 5 4 1 9 360:324 1,111
3 Finnland Finnland 5 2 3 7 373:366 1,019
4 Kroatien Kroatien 5 2 3 7 396:404 0,980
5 Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 5 2 3 7 380:409 0,929
6 Montenegro Montenegro 5 1 4 6 357:388 0,920

Gruppe D – Klaipėda[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Datum Team 1 Team 2 Ergebnis 1. V. 2. V. 3. V. 4. V. Verl.
D1 31.08.2011 Belgien Belgien Georgien Georgien 59:81 11:20 13:17 18:21 17:23 -
D2 31.08.2011 Slowenien Slowenien Bulgarien Bulgarien 67:59 17:13 12:12 18:15 20:19 -
D3 31.08.2011 Russland Russland Ukraine Ukraine 73:64 15:11 13:13 25:26 20:14 -
D4 01.09.2011 Bulgarien Bulgarien Belgien Belgien 68:65 14:13 18:20 24:19 12:13 -
D5 01.09.2011 Georgien Georgien Russland Russland 58:65 16:20 11:20 18:12 13:13 -
D6 01.09.2011 Ukraine Ukraine Slowenien Slowenien 64:68 12:18 08:23 18:16 26:11 -
D7 03.09.2011 Ukraine Ukraine Bulgarien Bulgarien 67:56 16:14 18:11 19:13 14:18 -
D8 03.09.2011 Slowenien Slowenien Georgien Georgien 87:75 15:25 25:15 19:18 28:17 -
D9 03.09.2011 Russland Russland Belgien Belgien 79:58 21:16 16:16 20:16 22:10 -
D10 04.09.2011 Georgien Georgien Ukraine Ukraine 69:53 10:17 20:16 21:11 18:09 -
D11 04.09.2011 Bulgarien Bulgarien Russland Russland 77:89 18:23 20:19 21:25 18:22 -
D12 04.09.2011 Belgien Belgien Slowenien Slowenien 61:70 15:14 15:15 17:21 14:20 -
D13 05.09.2011 Georgien Georgien Bulgarien Bulgarien 69:79 15:19 22:15 18:18 14:27 -
D14 05.09.2011 Slowenien Slowenien Russland Russland 64:65 19:16 21:18 15:19 09:12 -
D15 05.09.2011 Ukraine Ukraine Belgien Belgien 74:61 13:16 30:10 13:13 18:22 -
Platz Team Spiele Siege Niederl. Punkte Körbe Korbverhältnis qualifiziert für
1 Russland Russland 5 5 0 10 371:321 1,155 Zwischenrunde
2 Slowenien Slowenien 5 4 1 9 356:324 1,098
3 Georgien Georgien 5 2 3 7 352:343 1,026
4 Bulgarien Bulgarien 5 2 3 7 339:357 0,950
5 Ukraine Ukraine 5 2 3 7 322:327 0,985
6 Belgien Belgien 5 0 5 5 304:372 0,817

Zwischenrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Vorrunde qualifizierten sich jeweils die ersten drei Mannschaften einer Gruppe für die Zwischenrunde. Die drei Teams der Gruppen A und B bildeten die Gruppe E (Vilnius), die Qualifizierten der Gruppen C und D bildeten die neue Gruppe F (Vilnius). Jedes Team trat einmal gegen jedes der drei Teams aus der anderen Vorrundengruppe an. Aus den Vorrundenspielen wurden die Punkte weitergeführt, die gegen qualifizierte Teams erzielt wurden.

Gruppe E – Vilnius[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Datum Team 1 Team 2 Ergebnis 1. V. 2. V. 3. V. 4. V. Verl.
E1 07.09.2011 Deutschland Deutschland Spanien Spanien 68:77 15:16 18:20 22:20 13:21 -
E2 07.09.2011 Turkei Türkei Frankreich Frankreich 64:68 14:12 13:19 17:26 20:11 -
E3 07.09.2011 Serbien Serbien Litauen Litauen 90:100 24:26 20:28 24:24 22:22 -
E4 09.09.2011 Spanien Spanien Serbien Serbien 84:59 23:14 20:18 27:17 14:10 -
E5 09.09.2011 Deutschland Deutschland Turkei Türkei 73:67 06:13 17:13 25:10 25:21 -
E6 09.09.2011 Litauen Litauen Frankreich Frankreich 67:73 16:18 12:16 18:09 21:30 -
E7 11.09.2011 Serbien Serbien Turkei Türkei 68:67 18:11 17:16 21:26 12:14 -
E8 11.09.2011 Frankreich Frankreich Spanien Spanien 69:96 22:21 16:18 10:29 21:28 -
E9 11.09.2011 Litauen Litauen Deutschland Deutschland 84:75 21:17 16:16 21:19 26:23 -
Platz Team Spiele Siege Niederl. Punkte Körbe Korbverhältnis qualifiziert für
1 Spanien Spanien 5 4 1 9 405:340 1,191 Viertelfinale
2 Frankreich Frankreich 5 4 1 9 383:388 0,987
3 Litauen Litauen 5 3 2 8 405:397 1,020
4 Serbien Serbien 5 2 3 7 388:412 0,942
5 Deutschland Deutschland 5 1 4 6 345:379 0,910
6 Turkei Türkei 5 1 4 6 331:341 0,971

Gruppe F – Vilnius[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Datum Team 1 Team 2 Ergebnis 1. V. 2. V. 3. V. 4. V. Verl.
F1 08.09.2011 Georgien Georgien Mazedonien 1995 Mazedonien 63:65 12:13 14:16 18:25 19:11 -
F2 08.09.2011 Finnland Finnland Russland Russland 60:79 14:18 06:15 18:26 22:20 -
F3 08.09.2011 Slowenien Slowenien Griechenland Griechenland 60:69 13:18 12:19 21:07 14:24 -
F4 10.09.2011 Georgien Georgien Finnland Finnland 73:87 13:22 20:14 19:25 21:26 -
F5 10.09.2011 Mazedonien 1995 Mazedonien Slowenien Slowenien 68:59 20:16 19:15 15:11 14:17 -
F6 10.09.2011 Griechenland Griechenland Russland Russland 67:83 16:15 23:27 18:23 10:18 -
F7 12.09.2011 Slowenien Slowenien Finnland Finnland 67:60 14:12 28:16 12:20 13:12 -
F8 12.09.2011 Griechenland Griechenland Georgien Georgien 73:60 12:13 20:22 19:12 22:13 -
F9 12.09.2011 Russland Russland Mazedonien 1995 Mazedonien 63:61 19:20 18:14 14:15 12:12 -
Platz Team Spiele Siege Niederl. Punkte Körbe Korbverhältnis qualifiziert für
1 Russland Russland 5 5 0 10 355:310 1,145 Viertelfinale
2 Mazedonien 1995 Mazedonien 5 4 1 9 338:313 1,080
3 Griechenland Griechenland 5 3 2 8 348:336 1,036
4 Slowenien Slowenien 5 2 3 7 337:337 1,000
5 Finnland Finnland 5 1 4 6 338:372 0,909
6 Georgien Georgien 5 0 5 5 329:377 0,873

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Zwischenrunde qualifizierten sich jeweils die ersten vier Teams der beiden Gruppen E und F für die Finalrunde. Gespielt wurde im Viertelfinale über Kreuz gegen einen Gegner aus der jeweils anderen Zwischenrundengruppe. Anschließend trafen sowohl die Sieger der Viertelfinals im Halbfinale aufeinander, als auch die Verlierer in der Platzierungsrunde um die Plätze fünf bis acht. Die Sieger der Halbfinalspiele bestritten das Finale, die Verlierer das Spiel um Platz drei. Die Sieger der Platzierungsspiele spielten um Platz fünf, die Verlierer um Platz sieben.

Alle Spiele fanden in der 15.442 Zuschauer fassenden Kauno Arena in Kaunas statt.

Turnierbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
79 – 14. September 2011 – 18:00        
 Spanien Spanien  86
83 – 16. September 2011 – 17:30
 Slowenien Slowenien  64  
 Spanien Spanien  92
80 – 14. September 2011 – 21:00
   Mazedonien 1995 Mazedonien  80  
 Mazedonien 1995 Mazedonien   67
85 – 18. September 2011 – 21:00
 Litauen Litauen  65  
 Spanien Spanien  98
81 – 15. September 2011 – 21:00
   Frankreich Frankreich  85
 Russland Russland  77
84 – 16. September 2011 – 21:00
 Serbien Serbien  67  
 Russland Russland  71 Spiel um Platz drei
82 – 15. September 2011 – 18:00
   Frankreich Frankreich  79  
 Frankreich Frankreich  64  Mazedonien 1995 Mazedonien  68
 Griechenland Griechenland  56    Russland Russland  72
86 – 18. September 2011 – 17:30

Plätze 5 bis 8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Platzierungsspiele 5. und 6. Platz
87 – 15. September 2011 – 15:30      
 Slowenien Slowenien 77
 Litauen Litauen 80  
   
89 – 17. September 2011 – 21:00
 Litauen Litauen 73
   Griechenland Griechenland 69
 
7. und 8. Platz
88 – 16. September 2011 – 15:00 90 – 17. September 2011 – 18:00
 Griechenland Griechenland 87  Slowenien Slowenien 72
 Serbien Serbien 77    Serbien Serbien 68

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Datum Team 1 Team 2 Ergebnis 1. V. 2. V. 3. V. 4. V. Verl. Topscorer
79 14.09.2011 Spanien Spanien Slowenien Slowenien 86:64 18:23 19:08 36:14 15:19 J. C. Navarro 26; G. Dragić 14
80 14.09.2011 Mazedonien 1995 Mazedonien Litauen Litauen 67:65 18:20 12:14 19:18 18:13 B. McCalebb 23; R. Javtokas 13
81 15.09.2011 Frankreich Frankreich Griechenland Griechenland 64:56 14:17 13:14 13:12 24:13 T. Parker 18; I. Bourousis 17
82 15.09.2011 Russland Russland Serbien Serbien 77:67 16:12 18:15 20:21 23:19 A. Kirilenko 14; N. Krstić 13

Platzierungsspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Datum Team 1 Team 2 Ergebnis 1. V. 2. V. 3. V. 4. V. Verl. Topscorer
87 15.09.2011 Slowenien Slowenien Litauen Litauen 77:80 20:19 13:25 24:19 20:17 E. Lorbek, G. Dragić 16;
M. Kalnietis 17
88 16.09.2011 Griechenland Griechenland Serbien Serbien 87:77 34:08 14:18 16:22 23:29 I. Bourousis 27; M. Kešelj 22

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Datum Team 1 Team 2 Ergebnis 1. V. 2. V. 3. V. 4. V. Verl. Topscorer
83 16.09.2011 Spanien Spanien Mazedonien 1995 Mazedonien 92:80 26:18 18:27 27:17 21:18 J. C. Navarro 35; B. McCalebb 25
84 16.09.2011 Frankreich Frankreich Russland Russland 79:71 17:16 22:18 16:13 24:24 T. Parker 22; A. Kirilenko 21

Spiel um Platz 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Datum Team 1 Team 2 Ergebnis 1. V. 2. V. 3. V. 4. V. Verl. Topscorer
90 17.09.2011 Slowenien Slowenien Serbien Serbien 72:68 27:20 17:19 20:12 08:17 G. Dragić 21; K. Perović 13

Spiel um Platz 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Datum Team 1 Team 2 Ergebnis 1. V. 2. V. 3. V. 4. V. Verl. Topscorer
89 17.09.2011 Litauen Litauen Griechenland Griechenland 73:69 14:20 18:17 24:11 17:21 M. Pocius 13; N. Calathes 16

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Datum Team 1 Team 2 Ergebnis 1. V. 2. V. 3. V. 4. V. Verl. Topscorer
85 18.09.2011 Mazedonien 1995 Mazedonien Russland Russland 68:72 13:17 17:19 20:16 18:20 B. McCalebb 22; A. Kirilenko 18

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Datum Team 1 Team 2 Ergebnis 1. V. 2. V. 3. V. 4. V. Verl. Topscorer
86 18.09.2011 Spanien Spanien Frankreich Frankreich 98:85 25:20 25:21 25:21 23:23 J. C. Navarro 27; T. Parker 26

Endstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Team Siege : Niederl. Korbverhältnis
1 Spanien Spanien 10:1
2 Frankreich Frankreich 9:2
3 Russland Russland 10:1
4 Mazedonien 1995 Mazedonien 8:3
5 Litauen Litauen 8:3
6 Griechenland Griechenland 7:4
7 Slowenien Slowenien 6:5
8 Serbien Serbien 5:6
Nach Zwischenrunde ausgeschieden
9 Deutschland Deutschland 4:4 1,014
9 Finnland Finnland 3:5 0,991
11 Turkei Türkei 3:5 1,113
11 Georgien Georgien 2:6 0,965
Nach Vorrunde ausgeschieden
13 Kroatien Kroatien 2:3 0,980
13 Bulgarien Bulgarien 2:3 0,950
13 Vereinigtes Konigreich Großbritannien 2:3 0,907
13 Israel Israel 2:3 0,891
17 Ukraine Ukraine 2:3 0,985
17 Polen Polen 2:3 0,945
17 Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 2:3 0,929
17 Italien Italien 1:4 0,938
21 Montenegro Montenegro 1:4 0,920
21 Lettland Lettland 0:5 0,908
21 Belgien Belgien 0:5 0,817
21 Portugal Portugal 0:5 0,800

Die beiden Finalisten erhielten einen Startplatz für die Olympischen Spiele 2012 in London und die Mannschaften vom dritten bis zum sechste Platz qualifizierten sich für das olympische Qualifikationsturnier. Großbritannien war für die Olympischen Spiele als Gastgeber qualifiziert.[5]

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Most Valuable Player (MVP) des Turniers wurde der Spanier Juan Carlos Navarro gewählt. Das All-Tournament Team bildeten außer ihm sein Landsmann Pau Gasol, der Franzose Tony Parker, der für Mazedonien spielende Bo McCalebb und der Russe Andrei Kirilenko.

Individuelle Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Punkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt pro Spiel
Spieler Nationalität Anzahl Spieler Nationalität Durchschnitt
Bo McCalebb Mazedonien 1995 Mazedonien 235 Tony Parker Frankreich Frankreich 22,1
Tony Parker Frankreich Frankreich 221 Bo McCalebb Mazedonien 1995 Mazedonien 21,4
Juan Carlos Navarro Spanien Spanien 206 Pau Gasol Spanien Spanien 20,1
Pau Gasol Spanien Spanien 201 Dirk Nowitzki Deutschland Deutschland 19,5
Andrei Kirilenko Russland Russland 164 Juan Carlos Navarro Spanien Spanien 18,7

Rebounds[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt pro Spiel
Spieler Nationalität Anzahl Spieler Nationalität Durchschnitt
Pero Antić Mazedonien 1995 Mazedonien 93 Chris Kaman Deutschland Deutschland 10,0
Pau Gasol Spanien Spanien 83 Ömer Aşık Turkei Türkei 8,5
Chris Kaman Deutschland Deutschland 80 Pero Antić Mazedonien 1995 Mazedonien 8,5
Joakim Noah Frankreich Frankreich 80 Pau Gasol Spanien Spanien 8,3
Marc Gasol Spanien Spanien 80 Joakim Noah Frankreich Frankreich 8,0
Wiktor Sanikidse Georgien Georgien 8,0

Assists[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt pro Spiel
Spieler Nationalität Anzahl Spieler Nationalität Durchschnitt
Miloš Teodosić Serbien Serbien 63 Miloš Teodosić Serbien Serbien 5,7
Wiktor Chrjapa Russland Russland 51 Wiktor Chrjapa Russland Russland 5,1
Šarūnas Jasikevičius Litauen Litauen 51 Šarūnas Jasikevičius Litauen Litauen 4,6
Tony Parker Frankreich Frankreich 44 Teemu Rannikko Finnland Finnland 4,5
Nick Calathes Griechenland Griechenland 42 Tony Parker Frankreich Frankreich 4,4
Mantas Kalnietis Litauen Litauen 42

Steals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt pro Spiel
Spieler Nationalität Anzahl Spieler Nationalität Durchschnitt
Andrei Kirilenko Russland Russland 29 Andrei Kirilenko Russland Russland 2,6
Bo McCalebb Mazedonien 1995 Mazedonien 23 Bo McCalebb Mazedonien 1995 Mazedonien 2,1
Nicolas Batum Frankreich Frankreich 22 Nicolas Batum Frankreich Frankreich 2,0
Vojdan Stojanovski Mazedonien 1995 Mazedonien 19 Tuukka Kotti Finnland Finnland 1,9
Nick Calathes Griechenland Griechenland 18 Vojdan Stojanovski Mazedonien 1995 Mazedonien 1,7
José Manuel Calderón Spanien Spanien 18
Goran Dragić Slowenien Slowenien 18

Blocks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt pro Spiel
Spieler Nationalität Anzahl Spieler Nationalität Durchschnitt
Mirza Begić Slowenien Slowenien 21 Mirza Begić Slowenien Slowenien 1,9
Pau Gasol Spanien Spanien 17 Chris Kaman Deutschland Deutschland 1,8
Timofei Mosgow Russland Russland 16 Pau Gasol Spanien Spanien 1,7
Chris Kaman Deutschland Deutschland 14 Ömer Aşık Turkei Türkei 1,5
Serge Ibaka Spanien Spanien 13 Timofei Mosgow Russland Russland 1,5

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: EuroBasket 2011 – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eurobasket 2011 to be played with 24 Teams
  2. Pressemeldung von FIBA Europe
  3. Eurobasket 2011 meeting revealed problems (Memento vom 18. Januar 2011 im Internet Archive)
  4. Offizielle Turnier-Regeln FIBA 2010
  5. "Qualifikation London 2012" (Memento vom 2. April 2015 im Internet Archive) (PDF; 146 kB) Website des NOK Australien. Abgerufen am 3. August 2010. (englische Seite)