Urs Räber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Urs Räber Ski Alpin
Nation SchweizSchweiz Schweiz
Geburtstag 28. November 1958 (59 Jahre)
Geburtsort Grindelwald, Schweiz
Karriere
Disziplin Abfahrt, Kombination
Status zurückgetreten
Karriereende 1984
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Debüt im Weltcup 1979
 Weltcupsiege 2
 Gesamtweltcup 7. (1983/84)
 Abfahrtsweltcup 1. (1983/84)
 Kombinationsweltcup 6. (1983/84)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Abfahrt 2 2 2
 

Urs Räber (* 28. November 1958 in Grindelwald) ist ein ehemaliger Schweizer Skirennfahrer.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Räber war von 1978 bis 1984 im Skiweltcup aktiv und konnte zwei Abfahrtsläufe gewinnen. Ausserdem holte er in der Saison 1983/84 die kleine Kristallkugel für den Gewinn der Weltcupwertung in der Abfahrt. Nach den Olympischen Winterspielen 1984 in Sarajevo, bei denen er in der Abfahrt den fünften Platz belegte, beendete er seine Laufbahn.

Heute lebt er Wilderswil und betreibt dort das Hotel Schönbühl.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltcupwertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urs Räber gewann einmal die Disziplinenwertung in der Abfahrt.

Saison Gesamt Abfahrt Kombination
Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte
1978/79 46. 27 15. 27
1979/80 61. 14 27. 6 19. 8
1980/81 60. 15 25. 15
1981/82 78. 9 26. 9
1982/83 15. 99 5. 72 7. 27
1983/84 7. 118 1. 94 6. 24

Weltcupsiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Räber errang insgesamt 6 Podestplätze, davon 2 Siege:

Datum Ort Land Disziplin
18. Dezember 1983 Gröden Italien Abfahrt
7. Januar 1984 Laax Schweiz Abfahrt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.swissguide.ch/de/Hotel/Wilderswil/372878_ursrberhotelschnbhl.html