VR Bank Ihre Heimatbank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Genossenschaftsbanken  VR Bank Ihre Heimatbank eG
ESA Schillerstr16 Bild1.jpg
Staat Deutschland Deutschland
Sitz Schillerstraße 16
99817 Eisenach
Rechtsform eingetragene Genossenschaft
Bankleitzahl 820 640 88[1]
BIC GENO DEF1 ESA[1]
Verband Genossenschaftsverband
Website www.vr-heimatbank.de
Geschäftsdaten 2021[2]
Bilanzsumme 741 Mio. EUR
Einlagen 628 Mio. EUR
Kundenkredite 315 Mio. EUR
Mitarbeiter 127
Geschäftsstellen 13
Mitglieder 13.168
Leitung
Vorstand Jürgen Hackethal (Vors.)
Uwe Demmer
Sven Matuschek
Aufsichtsrat Katja Rabich (Vors.)
Liste der Genossenschaftsbanken in Deutschland

Die VR Bank Ihre Heimatbank eG ist eine Genossenschaftsbank mit Sitz in Eisenach in Thüringen.

Organisationsstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Organe und Gremien der VR Bank Ihre Heimatbank eG sind der Vorstand, der Aufsichtsrat und die Generalversammlung.

Der Vorstand der VR Bank Ihre Heimatbank eG besteht aus vier Mitgliedern, die vom Aufsichtsrat bestellt wurden. Der Aufsichtsrat wird von der Generalversammlung gewählt. Die Generalversammlung der Mitglieder ist das zentrale Willensbildungsorgan der Bank.

Geschäftsgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Geschäftsgebiet umfasst Teile des Wartburgkreises und den Landkreis Gotha in Thüringen sowie Teile der Landkreise Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner in Hessen. Die VR Bank Ihre Heimatbank eG unterhält neben dem juristischen Sitz in Eisenach und dem Verwaltungssitz in Gotha weitere Geschäftsstellen in Ronshausen, Berka/Werra, Herleshausen, Marksuhl, Mihla, Wutha-Farnroda, Sonneborn, Hörsel, Herrenhof und Drei Gleichen.

Verbundpartner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die VR Bank Ihre Heimatbank eG ist Teil der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken. Zu den Partnern gehören die Bausparkasse Schwäbisch Hall, die R+V Versicherung, Union Investment, easyCredit, VR Leasing, DZ Bank, DZ Hyp, DZ Privatbank und Münchner Hyp.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1889 beschloss der Spar- und Vorschussverein zu Kreuzburg eG muH (im heutigen Creuzburg) sein Statut auf der Generalversammlung.

Im Jahr 1951 wurde die Landwirtschaftliche Genossenschaft Eisenach GmbH in Eisenach als Rechtsvorgänger der Volksbank und Raiffeisenbank Eisenach eG gegründet.

1990 kam es zur Fusion der Bank für Land- und Nahrungsgüterwirtschaft mit der Raiffeisenbank und Warengenossenschaft Eisenach eG und somit zur ersten Generalversammlung. Eine außerordentliche weitere Generalversammlung beschloss noch im selben Jahr die Aufspaltung der Raiffeisenbank und Warengenossenschaft Eisenach eG in zwei rechtlich selbständige Unternehmen. Die Raiffeisenbank Eisenach eG entstand. Ein Jahr darauf entschied die Generalversammlung die Umbenennung der Raiffeisenbank Eisenach eG in die Volksbank und Raiffeisenbank Eisenach eG. Zur Generalversammlung im Jahr 1992 wurde die Verschmelzung mit der Raiffeisenbank Südringgau beschlossen. Diese entstand 1969 durch die Verschmelzung der Raiffeisenkasse Nesselröden mit der Spar- und Darlehenskasse Herleshausen.

2014 feierte die Volksbank und Raiffeisenbank Eisenach eG ihr 125-jähriges Jubiläum.

Im Jahr 2017 kam es zur Fusion zwischen der Volksbank und Raiffeisenbank Eisenach eG und der Raiffeisenbank Ronshausen-Marksuhl eG zur VR-Bank Eisenach-Ronshausen eG. Schließlich fusionierte im Jahr 2022 die Raiffeisenbank Gotha eG mit der VR-Bank Eisenach-Ronshausen eG und es entstand die VR Bank Ihre Heimatbank eG.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Daten und Fakten zum 31. Dezember 2021 unter Berücksichtigung der Fusion im Jahr 2022
  3. Bekanntmachung des Amtsgerichts Jena zu GnR 400008 am 7. Juli 2022

Koordinaten: 50° 58′ 36,6″ N, 10° 19′ 41,8″ O