Velas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Velas
Wappen Karte
Wappen von Velas
Velas (Azoren)
Velas
Basisdaten
Autonome Region: Azoren
Concelho: Velas
Koordinaten: 38° 41′ N, 28° 13′ WKoordinaten: 38° 41′ N, 28° 13′ W
Einwohner: 1980 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 13,89 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 143 Einwohner pro km²
Kreis Velas
Flagge Karte
Flagge von Velas Position des Kreises Velas
Einwohner: 5381 (Stand: 30. Juni 2011)[3]
Fläche: 117,38 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 46 Einwohner pro km²
Anzahl der Gemeinden: 6
Verwaltung
Adresse der Verwaltung: Câmara Municipal de Velas
Rua de São João
9800-539 Velas
Präsident der Câmara Municipal: Manuel Soares Silveira (PS)
Webpräsenz: www.cm-velas.azoresdigital.pt



Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungname ist leer

Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungadresse ist leer



Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leerVorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leerVorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/PLZ ist leerVorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist leerVorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Straße ist leerVorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Verwaltungsort ist leerVorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Webseite ist leer

Velas (Zum Anhören bitte klicken! [ˈvɛlɐʃ]a a) ist eine Kleinstadt (Vila) und ein Kreis (Concelho) auf der Azoren-Insel São Jorge, Portugal, mit 1980 Einwohnern (Stand 30. Juni 2011).[1]

Blick auf Velas

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem 1439 auch hier mit dem Aussetzen von Schafen die Inbesitznahme der Insel São Jorge begonnen hatte, wurde 1460 der Ort Velas errichtet. Er erhielt um 1500 Stadtrechte durch König Manuel I. und wurde zur Vila erhoben. Im 17. Jahrhundert erhielt der Ort die Festung Santa Cruz, die auch unter den Namen "Castelo de Santa Cruz", "Reduto de Santa Cruz" und "Forte das Velas" bekannt wurde. Am 9. Juli 1757 erlebte die Insel ein starkes Erdbeben, das viele Opfer forderte und große Schäden verursachte.[4]

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Rathaus (Câmara Municipal) von Velas

Kreis Velas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Velas ist Sitz eines gleichnamigen Kreises (Concelho). Er grenzt an den Kreis Calheta und an den Atlantischen Ozean. Die folgenden Gemeinden (Freguesias) liegen im Kreis Velas:

Gemeinden Einwohner
30. Juni 2011[5]
Fläche
(km²)[6]
Bevölkerungsdichte
(Einwohner pro km²)
Manadas 390 11,20 35
Norte Grande 508 31,85 16
Rosais 743 24,23 31
Santo Amaro 859 22,53 38
Urzelina 901 13,69 66
Velas 1980 13,89 143

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einwohnerzahl im Kreis Velas (1849–2011)
Jahr 1849 1900 1930 1960 1981 1991 2001 2004 2011
Einwohner 10166 8405 7328 8466 5927 5707 5605 5585 5398

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den markantesten Gebäuden der Stadt gehören die Pfarrkirche Igreja de São Jorge mit angeschlossenem Museum, die 1460 erbaut und im 17. sowie im 18. Jahrhundert umgebaut wurde, sowie das Rathaus (Câmara Municipal) aus dem 17. Jahrhundert.[7] Von der Stadtmauer, die zum Schutz gegen Überfälle von Piraten errichtet wurde, ist unter anderem am Hafen das Stadttor Portão do Mar aus dem Jahre 1799 erhalten.[8] Aus dem 18. Jahrhundert stammt die Kirche Igreja Nossa Senhora da Conceicão. Von der im 17. Jahrhundert erbauten Festung Forte de Santa Cruz, die 1965 im Zuge der Erweiterung der Hafenanlagen der Stadt teilweise abgetragen wurde, stehen noch Teile der Mauern mit einem Scharwachtturm. Die 1644 errichtete Festung Forte de Nossa Senhora da Conceicão wurde zu Beginn des 21. Jahrhunderts renoviert. Auf dem Gelände der Festung wurde anschließend das moderne Kultur- und Veranstaltungszentrum Auditório Municipal e Centro Cultural das Velas erbaut.

Umgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der Halbinsel Punta da Queimada unweit südöstlich der Stadt sind Reste der 1699-1708 erbauten Festung Forte de São Miguel o Anjo zu sehen. Rund 8 km südöstlich von Velas befindet sich der Flughafen der Insel São Jorge.[9]

Kommunaler Feiertag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 23. April

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Velas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. a b Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  4. www.monumentos.pt (unter Cronologia), abgerufen am 23. August 2013
  5. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  6. Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  7. Stéphan Szeremeta: Acores, S. 243. Paris 2014, ISBN 9782746972971
  8. Michael Bussmann: Azoren, S. 449. Erlangen 2016
  9. Stéphan Szeremeta: Acores, S. 236. Paris 2014, ISBN 9782746972971
  10. www.anmp.pt, abgerufen am 23. August 2013

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Velas (Azores) – Sammlung von Bildern, Videos und AudiodateienVorlage:Commonscat/Wartung/P 2 fehlt, P 1 ungleich Lemma