Wallidan Banjul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wallidan Banjul
Diese Infobox hat ein Problem * Fehler bei Vorlage * Pflichtparameter ohne Wert: ort
Logo Wallidan Banjul.jpg
Voller Name Wallidan Football Club
Stadion  ?
Plätze n.b.
Trainer Foday Bah
Liga GFA League First Division
2012 12. Platz
Heim
Auswärts

Der Wallidan Football Club (in der Presse oft „The Blue boys“ betitelt) ist ein Fußballverein aus Banjul, der Hauptstadt des westafrikanischen Staats Gambia. Er spielt in der höchsten Liga im gambischen Fußball, der GFA League First Division. Der Verein konnte sich zuletzt in der Saison 2008 die Meisterschaft sichern. Mit 16 gewonnenen Meisterschaften und 18 Pokalgewinnen ist er der erfolgreichste Verein im gambischen Fußball.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zudem nahm das Team in den Jahren 2002, 2003, 2005 und 2006 an der CAF Champions League sowie 2004 am CAF Cup teil.[1][2][3][4]

Erstmals in Erscheinung trat der Wallidan FC in der Saison 1967/68.[5] Foday Bah ist der verantwortliche Trainer.[6]

Nachdem die Mannschaft erfolgreich die Meisterschaft 2007/08 abgeschlossen hatte, konnte sie auch erstmals in der Geschichte des gambischen Fußballs das Doppel mit dem Gewinn des Pokals im gleichen Jahr erreichen. Damit haben sie sich auch zum CAF Cup qualifiziert.[7][8]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1970, 1971, 1976, 1977, 1979, 1981, 1982, 1985, 1988, 1992, 1995, 2001, 2002, 2004, 2005 und 2008
1976, 1978, 1981, 1984, 1986, 1987, 1991, 1993, 1996, 1998, 1999, 2001, 2002, 2003, 2004 und 2008

Bekannte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wallidan FC in den CAF Wettbewerben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wettbewerb Runde Gegner Hinspiel Rückspiel
African Cup Winners’ Cup 1975 1. Runde SenegalSenegal ASC Jeanne d’Arc 0:0 (H) 0:2 (A)
African Cup Winners’ Cup 1977 1. Runde MauretanienMauretanien Espoirs Nouakchott 1:1 (H) 0:0 (A)
CAF Champions Cup 1978 1. Runde MauretanienMauretanien ASC Garde Nationale 1:3 (A) 2:2 (H)
African Cup Winners’ Cup 1979 1. Runde MauretanienMauretanien Espoirs Nouakchott 0:1 (A) 1:0 (H) / Pen: 5:4
1. Runde KamerunKamerun Canon Yaoundé 1:2 (H) 0:1 (A)
CAF Champions Cup 1980 1. Runde Burkina FasoBurkina Faso Silures Ouagadougou 1:1 (H) 0:1 (A)
African Cup Winners’ Cup 1982 1. Runde GhanaGhana Hearts of Oak 1:0 (H) 1:4 (A)
African Cup Winners’ Cup 1985 1. Runde GuineaGuinea Horoya AC 0:2 (A) 1:0 (H)
CAF Champions Cup 1986 1. Runde GhanaGhana Hearts of Oak 0:2 (A) 1:0 (H)
African Cup Winners’ Cup 1988 Qualifikation MauretanienMauretanien AS Douanés Nouakchott not played
1. Runde MarokkoMarokko KAC Marrakech not played
2. Runde Sierra LeoneSierra Leone Real Republicans FC 0:0 (A) 1:0 (H)
Viertelfinale TunesienTunesien Club Athlétique Bizertin not played
African Cup Winners’ Cup 1995 1. Runde MarokkoMarokko KAC Marrakech not played
2. Runde TunesienTunesien AS Marsa not played
CAF Champions League 1998 Qualifikation SenegalSenegal AS Douanes Dakar 0:0 (H) 0:2 (A)
African Cup Winners’ Cup 2000 Qualifikation BeninBenin Mogas ’90 Porto-Novo 0:1 (H) 0:2 (A)
CAF Champions League 2002 Qualifikation GuineaGuinea Horoya AC 3:0 (H) 1:1 (A)
1. Runde MarokkoMarokko Raja Casablanca 1:2 (A) 1:3 (H)
CAF Champions League 2003 Qualifikation Burkina FasoBurkina Faso AS Dragons de l’Ouémé 1:0 (H) 0:0 (A)
1. Runde AlgerienAlgerien USM Algier 0:2 (A) 2:1 (H)
CAF Confederation Cup 2004 Qualifikation MaliMali Djoliba AC 0:1 (A) 3:1 (H)
CAF Champions League 2005 Qualifikation GhanaGhana Asante Kotoko FC not played
CAF Champions League 2006 Qualifikation GhanaGhana Hearts of Oak not played
CAF Champions League 2009 Qualifikation MarokkoMarokko IZ Khémisset not played
  • 1988: Der AS Douanes & KAC Marrakech zogen ihre Mannschaften nach der Auslosung vom Wettbewerb zurück.
  • 1988: Der Verein zog seine Mannschaft nach der Auslosung gegen den CA Bizertin zurück.
  • 1995: Der KAC Marrakech zog seine Mannschaft nach der Auslosung aus dem Wettbewerb zurück.
  • 1995: Der Verein zog seine Mannschaft nach der Auslosung gegen den AS Marsa zurück.
  • 2005, 2006 & 2009: Der Verein zog seine Mannschaft nach der Auslosung zurück.

Basketball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben der Abteilung für Fußball spielt Wallidan erfolgreich mit einer Basketballmannschaft im gambischen Basketball.[10]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. African Club Cups 2002 List of Qualifiers (Memento vom 25. Juni 2007 im Internet Archive) Zugriff 19. Oktober 2007.
  2. African Club Cups 2003 List of Qualifiers (Memento vom 25. Juni 2007 im Internet Archive) Zugriff 19. Oktober 2007.
  3. African Club Cups 2004 List of Qualifiers (Memento vom 4. Juni 2008 im Internet Archive) Zugriff 19. Oktober 2007.
  4. African Club Cups 2005 List of Qualifiers (Memento vom 4. Juni 2008 im Internet Archive) Zugriff 19. Oktober 2007.
  5. http://www.rsssf.com/ Gambia 1967/68.
  6. “We Didn’t Deserve to Win” - Hawks Coach vom 15. Juli 2008.
  7. Wallidan FC 2008 Champions vom 14. Juli.
  8. Wallidan Clinch Double vom 8. September 2008.
  9. zwei Titelgewinne nicht in der Liste enthalten.
  10. Division I: Season 2009-2010 www.africabasket.com Zugriff Juli 2010.