Walter Thompson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Walter A. Thompson (* 8. Mai 1903 in Indiana; † 17. Dezember 1975 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Cutter, der zwei Mal für den Oscar für den besten Schnitt sowie ein weiteres Mal für den Eddie, den Preis der American Cinema Editors (ACE Award), für den besten Filmschnitt nominiert war.

Leben[Bearbeiten]

Thompson begann seine Laufbahn als Cutter in der Filmwirtschaft Hollywoods 1930 bei dem von John Ford inszenierten Filmdrama U 13 (Men Without Women) mit Kenneth MacKenna, Frank Albertson sowie George LeGuere. Er wirkte bis zu seinem Tod an der Herstellung von über siebzig Filmen mit und war bei zwei Filmen auch als Filmregisseur tätig.

Bei der Oscarverleihung 1943 war Thompson erstmals für den Oscar für den besten Schnitt nominiert, und zwar für den Spielfilm This Above All (1942) von Anatole Litvak mit Tyrone Power, Joan Fontaine und Thomas Mitchell. Eine weitere Oscar-Nominierung für den besten Schnitt erhielt er 1960 für das von Fred Zinnemann inszenierte Filmdrama Geschichte einer Nonne (The Nun's Story, 1959) mit den Hauptdarstellern Audrey Hepburn, Peter Finch und Edith Evans.

Darüber hinaus war Thompson 1963 für den Eddie, den Preis der American Cinema Editors (ACE Award), für den besten Filmschnitt nominiert, und zwar für Die Wunderwelt der Gebrüder Grimm (The Wonderful World of the Brothers Grimm, 1962) von Henry Levin und George Pal mit Laurence Harvey als Wilhelm Grimm sowie Karlheinz Böhm als Jacob Grimm.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]