Wappen Bruneis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Bruneis

Das Wappen Bruneis ist seit dem Jahr 1959 in Gebrauch.

Beschreibung[Bearbeiten]

Das Nationalwappen Bruneis ist auch auf der Flagge Bruneis abgebildet.

Das Wappen hat fünf Hauptkomponenten:

  1. die Flagge, die das Ende eines Mastes bildet, ganz oben,
  2. den königlichen Schirm darunter,
  3. die Flügel unter dem Schirm,
  4. die Hand rechts und links davon und
  5. ein Halbmond.

Auf dem Halbmond steht in arabischer Schrift der Wahlspruch Bruneis:

Durch Gottes Hand wird das Gute gedeihen.

Unterhalb des Halbmondes befindet sich eine Schriftrolle mit dem Namen der Nation in arabischer Schrift:

Brunei Darussalam“ oder Brunei, Gebiet des Friedens (siehe hierzu auch Dar al-Islam.)

Symbolik[Bearbeiten]

Die Flagge und der Schirm sind Symbole der staatlichen Hoheit und königlichen Familie.

Die Flügel symbolisieren Ruhe, Gerechtigkeit und Frieden.

Darunter ist das Zeichen des Islam, der Halbmond.

Die Hände symbolisieren die Pflicht der Regierung, die Menschen zu beschützen.

Der Mast steht für eine gerechte und stabile Regierung.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Wappen wurde ursprünglich 1932 angenommen, in der aktuellen Form ist es jedoch erst seit dem 29. August 1959 in Gebrauch.

Literatur[Bearbeiten]

  • Karl-Heinz Hesmer: Flaggen und Wappen der Welt. Geschichte und Symbolik der Flaggen und Wappen aller Staaten. Gütersloh: Bertelsmann Lexikon Verlag, 1992. ISBN 3-570-01082-1

Weblinks[Bearbeiten]