Wasserkraftwerk Niederaichbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wasserkraftwerk Niederaichbach
Kernkraftwerk Isar mit dem Wasserkraftwerk Niederaichbach im Hintergrund
Kernkraftwerk Isar mit dem Wasserkraftwerk Niederaichbach im Hintergrund
Lage
Wasserkraftwerk Niederaichbach (Bayern)
Wasserkraftwerk Niederaichbach
Koordinaten 48° 36′ 11″ N, 12° 18′ 8″ OKoordinaten: 48° 36′ 11″ N, 12° 18′ 8″ O
Land Deutschland
Ort Niederaichbach
Gewässer Isar
f1
Kraftwerk
Betreiber Uniper Kraftwerke GmbH
Technik
Engpassleistung 16,1 Megawatt
Sonstiges

Das Kraftwerk Niederaichbach ist ein Laufwasserkraftwerk an der Isar.

Das 1951 eröffnete Kraftwerk liegt bei Niederaichbach im niederbayerischen Landkreis Landshut. Die elektrische Leistung des Kraftwerks beträgt 16,1 MW.[1] Das Kraftwerk wird von der Uniper Kraftwerke GmbH betrieben.

Auf dem gleichen Gelände befinden sich auch die Reaktoren Isar 1 und Isar 2. Bei einem Störfall in einem der beiden Reaktorblöcke kann das Wasserkraftwerk vom Netz getrennt und über eine Direktverbindung als zusätzliche Notstromversorgung eingesetzt werden.[2]

Am 21. September 2015 wurde eine neu errichtete Fischaufstiegsanlage offiziell in Betrieb genommen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. E.ON Wasserkraft: Wo befinden sich die Kraftwerke der E.ON Wasserkraft? (Memento vom 1. März 2013 im Internet Archive). Online auf www.eon-wasserkraft.com. Abgerufen am 23. September 2015.
  2. Grundlagenpapier Zusammenstellung anlageninterner Notfallschutzmaßnahmen und die Prüfung ihrer Regelung im KTA. Bundesamt für Strahlenschutz; Geschäftsstelle des Kerntechnischen Ausschusses (KTA), S. Tabelle 3.1: Stand der Umsetzung der Maßnahmen zum anlageninternen Notfallschutz in Kernkraftwerken mit Druckwasserreaktor, abgerufen im 15. April 2009 (PDF; 211 kB).
  3. Landshuter Wochenblatt: Ministerin macht Weg für die Fische frei, 23. September 2015.