Wikipedia:Urheberrechtsfragen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Wikipedia:UF)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WP:UF, WP:URF
Willkommen im Urheberrechtsrichtlinienforum
Examine copyright icon.svg
Auf dieser Seite werden Fragen bezüglich der Richtlinien der Wikipedia zum Urheberrecht diskutiert. Möglicherweise wird deine Frage aber bereits auf einer der folgenden Seiten beantwortet:

Bitte beachten:

  • Bitte das Problem möglichst genau erläutern (welches Bild, welcher Text? — bitte unbedingt verlinken!).
  • Es findet keine Rechtsberatung statt, vgl. Wikipedia:Hinweis Rechtsthemen.
Filing cabinet icon.svg Abschnitte, deren jüngster Beitrag mehr als 14 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten, werden automatisch ins Archiv verschoben. (Unbeantwortete) Abschnitte mit nur 1 signiertem Beitrag werden nach 30 Tagen archiviert. Mit dem Baustein {{erledigt|1=~~~~}} markierte Abschnitte werden nach 2 Tagen archiviert.



2 D- Regel zu mittelalterlichen Buchmalereien und Handschriften[Quelltext bearbeiten]

Ich habe das leider erst heute gesehen, dass der Passus komplett gestrichen wurde. Vielleicht wäre es sinnvoll den Passus an die aktuelle Rechtsprechung anzupassen?! Gestern und heute habe ich mittelalterliche Handschriften und Buchmalereien aus dem Katalog Historisches Museum der Pfalz Speyer von Alexander Schubert (Hrsg.): Richard Löwenherz: König – Ritter – Gefangener. Katalog zur Ausstellung in Speyer, 2017, Verlag Schnell und Steiner, ISBN 978-3-7954-3165-5 eingescannt und dann hochgeladen. [1], [2], [3], [4], [5], [6], [7]. Nur ist dort nirgendwo ein Fotograf genannt, wenn man von Standort, Entfernung, Blickwinkel, Belichtung und Ausschnitt der Aufnahme ausgeht. Man darf also generell keine mittelalterlichen Handschriften, Buchmalereien mehr einscannen? Das heißt, die müssen alle gelöscht werden? Darf ich sie dann von der British Library [8] direkt entnehmen? Oder geht das auch nicht? --Armin (Diskussion) 10:46, 17. Mär. 2019 (CET)

Commons akzeptiert solche Bilder noch, vgl. Commons:Wann man die PD-Art-Kennzeichnung verwendet. Die Streichung des Passus geht ansonsten auf aktuelle Rechtsprechung zurück: Wikipedia:Urheberrechtsfragen/Zweidimensionale Reproduktionsfotografie#Rechtsprechung. Die Rechtslage scheint auch im Vereinigten Königreich nicht deutlich besser zu sein, vgl. Commons:Reuse of PD-Art photographs#United Kingdom / UK. Wenn ich richtig informiert bin, würde die vorgeschlagene EU-Urheberrechtsreform hier vermutlich eine Verbesserung bringen. Viele Bibliotheken veröffentlichen allerdings ihre (Handschriften-)Digitalisate unter einer freien (und Commons-kompatiblen) Lizenz, auf Commons wäre für solche Dateien die Vorlage Licensed-PD-Art zu verwenden. --HHill (Diskussion) 14:38, 17. Mär. 2019 (CET)
Aber das Urteil oben bezieht sich ja nur auf Reproduktionsfotografien, nicht auf Scans. Scans alter Sachen dürften (da auch hier selbst die handwerklichen Fähigkeiten wie Winkel, Beleuchtung, Positionierung etc. wegfallen) weiterhin wie früher problemlos möglich sein. @Armin P.: Bei dir ist natürlich das Problem, dass hier die Lichtbilder aus dem Buch geschützt sind und daher dein Scan dann auch nicht erlaubt wäre. Ob die jetzt von der British Library mit einem Auflichtscanner gemacht wurden, kann man so direkt nicht sehen. Wenn ja (und danach siehts fast aus), dürfte man die verwenden. --Quedel Disk 15:56, 17. Mär. 2019 (CET)
Mein Scan aus dem Katalog und das Bild bei der British Library. Dann werde ich die löschen und das Digitalisat von der British Library ggf. zuschneiden und dann hier hochladen. @ Benutzer:HHill Wo finde ich denn den Hinweis, dass die Digitalisate der Paris, Bibliotheque Nationale de France oder der British Library unter freier Lizenz stehen? Vielleicht wäre es nach der neuen Rechtsprechung sinnvoll, die Bibliotheken, die unter einen freien Lizenz ihre Bilder zur Verfügung stellen, irgendwo auf einer Seite sammeln. --Armin (Diskussion) 16:16, 17. Mär. 2019 (CET)
Das Digitalisat von Paris, BN, fr. 12473 ist domaine public, also wohl gemeinfrei, siehe den Eintrag Droits unter Informations détaillées beim Digitalisat. Für die British Library habe ich entsprechende exemplarspezifische Angaben noch nicht gefunden, die Chancen dafür stehen aber nicht schlecht, vgl. die Terms of Use. Einiges ist ja auch schon auf Commons z. B. in c:Category:Historia Anglorum (1250-1259) - BL Royal MS 14 C VII. --HHill (Diskussion) 16:42, 17. Mär. 2019 (CET) PS: Zum Beispiel bei der Europeana kannst Du nach Lizenzen filtern. --HHill (Diskussion) 16:53, 17. Mär. 2019 (CET)
Wir sollte da im Moment gar nichts tun. Die EU-Urheberrechtsreform würde - wenn sie denn durchgeht - das BGH-Urteil revertieren und uns künftig das Recht geben, jede Reproduktion gemeinfreier 2D-Werke zu nutzen. Bis Ende März werden wir sehen, was das EU-Parlament tut. Ist die Reform dann durch, können wir die Richtlinie anpassen. Wird sie gestoppt, können wir uns etwas Zeit zum Nachdenken nehmen und eine geeignete Formulierung suchen. Zwei Wochen können wir auf jeden Fall warten. Grüße --h-stt !? 15:21, 19. Mär. 2019 (CET)

Die Anfrage sehe ich nicht als erledigt an. Wäre gut, wenn man sich einig wäre. Aus diesen Gründen setze ich auch einen Baustein, der die Archivierung hier unterbindet. Ich bin Laie in der Thematik. Der Passus war erst durchgestrichen und wurde dann wieder eingefügt von Benutzer:Chaddy [9] und nun wieder gestrichen von Benutzer:H-stt [10]. Ich kann die juristische Kompetenz von den Leuten , die hier mitreden wollen, nicht einschätzen, aber es wirkt halt komisch. Meine Fragen, die sich in diesem Zusammenhang ergeben: Wenn Bilder bzw. Scans aus Kunstbänden nicht mehr erlaubt sein sollen, kann ich die Buchmalereien dann von der Bibliothek, die diese Handschrift aufbewahrt, entnehmen [11]? Was passiert mit den bisherigen Scans aus Kunstbänden in wikipedia? Das sind ja nicht nur eine handvoll, sondern unzählige Bilder. Was ändert sich durch die Urheberrechtsreform der Europäischen Union in der Sache? Diese Antworten sollten auch verständlich auf der Regelseite WP:Bildrechte aufbereitet. --Armin (Diskussion) 22:56, 27. Mär. 2019 (CET)

Die Urheberrechtsreform revidiert das BGH-Urteil zu Reis-Engelhorn und erlaubt uns bei allen 2D-Werken, deren Urheberrechte abgelaufen sind, jede beliebige Reproduktion zu nehmen. Streng genommen tritt das erst in Kraft, wenn die nationale Umsetzung stattgefunden hat - also irgendwann vor dem Mai 2021. Aber vermutlich werden wir das das intern schon vorher zum Standard erklären. Grüße --h-stt !? 22:59, 27. Mär. 2019 (CET)
Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.
Hallo h-stt, kannst Du bitte kurz die Stelle nennen (bestenfalls verlinken), welche das BGH-Urteil revidiert? --Stepro (Diskussion) 01:53, 28. Mär. 2019 (CET)
Das würde mich auch interessieren? --Armin (Diskussion) 12:02, 31. Mär. 2019 (CEST)
Einstweilen die Stellungnahme der Wikimedia Foundation (leider ohne Link zur einschlägigen Stelle), dort heißt es: A new safeguard for the public domain will ensure that faithful reproductions of public domain works remain uncopyrighted, even as they are digitized. Wenn ich das richtig sehe, ist der Bezugspunkt folgende Formulierung des EU-Parlaments: […] Im Bereich der bildenden Kunst trägt die Verbreitung von originalgetreuen Vervielfältigungen gemeinfreier Werke zum Zugang zur Kultur und ihrer Förderung und zum Zugang zum kulturellen Erbe bei. In einem digitalen Umfeld ist der Schutz solcher Vervielfältigungen durch das Urheberrecht oder verwandte Schutzrechte nicht mit dem Ablauf des urheberrechtlichen Schutzes eines Werks in Einklang zu bringen. Zudem führen Unterschiede zwischen den nationalen Urheberrechtsgesetzen, die den Schutz solcher Vervielfältigungen regeln, zu Rechtsunsicherheit und wirken sich auf die grenzüberschreitende Verbreitung von gemeinfreien Werken der bildenden Kunst aus. Bestimmte Vervielfältigungen von gemeinfreien Werken der bildenden Kunst sollten daher nicht durch das Urheberrecht oder verwandte Schutzrechte geschützt werden. […] (S. 50 im PDF). Aber: IANAL. --HHill (Diskussion) 18:10, 31. Mär. 2019 (CEST)
Das ist der Art. 14 der Urh-RL in der vom EP beschlossenen Fassung. HHill hat nur die "Erwägensgründe" dazu zitiert, die eigentliche Regelung ist im letzten Abschnitt des Dokuments. Wegen dieser und einige anderer kleinerer Änderungen waren die Proteste ja nicht gegen die Richtlinie als ganzes gerichtet, sondern nur gegen die Art. 11 (jetzt 15) und Art. 13 (jetzt 17), sowie vereinzelt auch gegen Art. 12 (16) und die Begriffsbestimmungen in Art 2+3. Grüße --h-stt !? 16:33, 3. Apr. 2019 (CEST)

Frage: Macht es Sinn, diesen Abschnitt durch den Nicht-Archivieren-Baustein noch länger künstlich offen zu halten? Es hat wohl niemand Lust, den betreffenden Text entsprechend des BGH-Urteils zum REM mal vernünftig zu überarbeiten. Das kann man auch mit Nichtarchivierung hier nicht erzwingen. Und Pajz wurde ja leider erfolgreich vergrault. --Stepro (Diskussion) 01:49, 6. Jun. 2019 (CEST)

Erzwingen will und möchte ich nichts. Ich sehe das aber eher pragmatisch. Man kann natürlich dann wieder eine neue Diskussion aufmachen. Aber warum? Stört die Nichtarchivierung denn hier? Der Passus muss ja in absehbarer Zeit überarbeitet werden. Immerhin sind davon sehr viele Bilder bei uns betroffen. Wikipedia:Bildrechte#Nicht_schützbare_Fotos_(Reproduktionen)_–_2-D-Regel Vor allem was passiert mit den bislang in wikipedia hochgeladenen Bildern, wenn die 2-D-Regel obsolet nach BGH-Urteil v. 20.12.2018 ist? Oder wartet man jetzt stillschweigend die nationale Umsetzung der Urheberrechtsreform einfach ab und das Problem erledigt sich dann von selbst? --Armin (Diskussion) 18:20, 10. Jun. 2019 (CEST)
Naja, ich fand meine Frage auch eher pragmatisch. ;-) Bisher hat Wikipedia (und noch mehr Commons) die Rechtslage ignoriert, und sich eine 2D-Regel ausgedacht, die es außerhalb des Wikiversums nicht wirklich gibt. Jetzt wurde die bisherige Rechtslage vom BGH höchstrichterlich bestätigt, und das Wikiversum hat beschlossen, sie trotzdem weiter zu ignorieren. Ich persönlich finde das nach wie vor völlig falsch, aber was will man dagegen machen? --Stepro (Diskussion) 00:56, 11. Jun. 2019 (CEST)
Commons ignoriert "die Rechtslage" nicht, sondern stützt sich halt auf die Rechtslage in Amerika, d.h. Bridgeman Art Library v. Corel Corp.: "a decision by the United States District Court for the Southern District of New York, which ruled that exact photographic copies of public domain images could not be protected by copyright in the United States because the copies lack originality". Und wie Armin oben schreibt: Wenn die Urheberrechtsreform umgesetzt wird, sieht es dann auch in Deutschland wieder anders aus, oder? Das wäre dann zumindest ein erfreuliches Ergebnis der Reform. Gestumblindi 21:57, 18. Jul. 2019 (CEST)
Entschuldige bitte, aber diese Argumentation ist reichlich absurd. Dass die Rechtslage sowohl in der USA als auch im betreffenden Land einzuhalten ist, bedeutet ja nun ganz sicher nicht, dass sich im dabei widersprechenden Fall die für Commons günstigere Rechtssprechung (hier: USA) als Grundlage nehmen lässt. Natürlich ist das Urheberrecht in DE zu beachten, und das ist nun mal sehr verschieden von dem in den USA.
Was die Urheberrechtsreform betrifft: Warten wir's ab. Wir können uns schlicht nicht an Gesetze halten, zu denen es noch nicht einmal eine Idee eines Entwurfes gibt. Und bis es ein in Kraft getretenes Gesetz dazu gibt, dürften eher noch Jahre vergehen. --Stepro (Diskussion) 00:19, 19. Jul. 2019 (CEST)
Nur zum Verständnis: inwiefern berühren Scans von mittelalterlichen Werken, die in der British Library, der Bibliotheque Nationale de France und der Chetham's Library angefertigt worden sein müssen, das deutsche Urheberrecht? Weil sie von Reproduktionen aus in Deutschland erschienenen Büchern übernommen wurden? --95.88.147.116 20:49, 10. Sep. 2019 (CEST)
Zum Verständnis: im Urheberrecht gilt das Schutzland-Prinzip. Das bedeutet, dass jeweils das Urheberrecht des Landes gilt, in dem der Berechtigte Schutz in Anspruch nimmt. Wenn der Berechtigte feststellt, dass sein Werk in Deutschland vervielfältigt oder öffentlich zugänglich gemacht wird (Internet), kann er in Deutschland Rechtsschutz nach deutschem Recht in Anspruch nehmen. --Lapp (Diskussion) 21:20, 8. Okt. 2019 (CEST)

Europeana[Quelltext bearbeiten]

gibt es eine Handreichung, ob und wie die Objekte von Europeana (57,654,265 Kunstwerke, Artefakte, Bücher, Videos und Audios aus ganz Europa) nach Commons transferiert werden können, ob als CC, als PD oder sonstwie oder gar nicht? Oder Erfahrungen? Aus Beispielen in der c:Category:Images from Europeana werde ich nicht schlau. Oder hat das mit freiem Wissen gar nichts zu tun? --Goesseln (Diskussion) 22:56, 8. Nov. 2019 (CET)

Schade, dass hier keiner was weiß. Aber zumindest beim deutschen Ableger, der Deutschen Digitalen Bibliothek wird bei uns behauptet, die Rechte sollten in der Öffentlichen Hand bleiben. Das finde ich zwar gut, bei einem Projekt, das Wissen auch für Geschäftemacher zur Verfügung stellen will/muss, kann man das halt nicht verwenden. --Hachinger62 (Diskussion) 08:14, 27. Nov. 2019 (CET)

Betrifft Nennung meines Buches im Wikipedia-Eintrag zu "Markus Pflüger" (1824-1907)[Quelltext bearbeiten]

Bitte ändern Sie umgehend im Wikipedia-Eintrag folgende Angabe meines Buches unter "Literatur". Der Verlagsname und die ISBN hat sich geändert. Trotz herstellerischer Mängel wurde das Buch vom Verlag Regionalkultur bis September ausgeliefert, ich hatte es als Autorin sofort untersagt. Die Auflage wurde im Oktober eingestampft und das Buch ist neu und herstellerisch verbessert beim Info Verlag (Lindemanns) erschienen. Der Titel blieb gleich, ISBN und Verlagsname haben sich aber geändert und das Buch ist seit November im Handel. Damit die Leser auch das Buch dort kaufen können, streichen Sie bitte die alte ISBN, den Verlagsnamen und Ort. Hier sind die neuen Angaben: https://www.infoverlag.de/programm/biografie/482/vom-freischaerler-zum-parlamentarier

In der DNB wird es im Frühjahr erst geändert werden können, die UB Heidelberg hat das Buch aber schon neu angesetzt und den alten Eintrag entfernt.

Vielen Dank für eine Rückmeldung

Freundliche Grüße Carola

PS: Im Wikipedia-Artikel zu "Marcus Pflüger" steht übrigens ein grober Fehler. Ich weiß nicht, wer ihn verfasst hat. Pflüger war KEIN "Wegbereiter für den badischen Revolutionär Gustav Struve", Letzteres sollte unbedingt gestrichen werden. Bitte geben Sie dies weiter. (nicht signierter Beitrag von 2003:C7:F740:3C58:3CF3:35FA:AF28:3FD (Diskussion) 14:10, 27. Nov. 2019 (CET))

Nich wirklich eine Urheberrechtsfrage, aber da der Artikel nach meinem Dafürhalten nicht gesperrt ist - einfach ändern! Dabei aber in der Zusammenfassungszeile kurz die Änderung erklären. --Magnus (Diskussion) 08:58, 28. Nov. 2019 (CET)
Die Literaturangabe wurde gestern geändert: [12], ggf. gern weiter korrigieren. Den eigentlichen Inhalt muss eine Person ändern, die sich auskennt und die Änderung belegen kann (≠ ich), zumal die angebliche Wegbereitung für Struve unten im Abschnitt "Leben" ausführlicher dargestellt ist. Es ist also nicht mit dem Entfernen eines Satzes aus der Einleitung getan, wenn das falsch sein sollte. --2003:E4:5F12:3ABC:42B0:76FF:FE7B:15B2 09:19, 28. Nov. 2019 (CET) sorry, der direkt vorstehende Beitrag ist nicht von Frau Hoécker, sondern von Benutzer:stuby, mit irgendwelchen Problemen mit dem Eingeloggtbleiben. --stuby (?!?) 09:26, 28. Nov. 2019 (CET))

Flusskarten[Quelltext bearbeiten]

Guten Abend! Ein Benutzer lädt seit einigen Wochen massenhaft Karten von Flussverläufen auf Commons (bspw. Datei:Bosna.png), die er mithilfe von Screenshots aus Umap erstellt. Dabei handelt es sich augenscheinlich um OSM-Material, nur dass das auf den Karten nirgendswo erwähnt wird. Nun besteht bei der Nutzung von OSM-Material ja generell eine Kennzeichnungspflicht, gegen die hier verstoßen wird. Als weiteres Problem (das sich lösen ließe) gibt der Nutzer sich selbst als Autor an, was erkennbar Unsinn ist. M.E. sind das schlicht URVs oder habe ich da was übersehen? --j.budissin+/- 20:42, 28. Nov. 2019 (CET)

Das muss natürlich alles richtig gekennzeichnet werden. Eine Löschung ist aber nicht nötig, da die OSM-Karten ja frei sind. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 21:21, 28. Nov. 2019 (CET)
Mit "richtig gekennzeichnet" meinst du auf der Bildbeschreibungsseite, nicht aber im Bild selbst? --j.budissin+/- 23:11, 28. Nov. 2019 (CET)
Richtig. Im Bild selbst ist das nicht nötig. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 00:46, 29. Nov. 2019 (CET)

Musterungsinformation NVA[Quelltext bearbeiten]

Auf Commons gibt es die Diskussion, wie mit diesem Dokument zu verfahren ist. Den Hinweis, dass es eine Veröffentlichung eines Ministeriums der DDR ist und damit PD, akzeptiert der Nutzer nicht mit dem Hinweis auf PD-70. Gibt es etwas womit sich das begründen lässt? -- Gunnar 💬 16:21, 3. Dez. 2019 (CET)

Von DDR-Recht habe ich keine Ahnung, nach bundesdeutschem Recht ist der Löschantrag aber nicht unbegründet:
  • Zunächst kann man tatsächlich diskutieren, ob nur Sprachwerke als amtliche Werke nach § 5 Abs. 1 UrhG zählen – hier einige Literaturhinweise.
  • Unabhängig davon ist nicht jede Publikation eines Ministeriums ein amtliches Werk im Sinne des § 5 Abs. 1 UrhG, sondern nur „Gesetze, Verordnungen, amtliche Erlasse und Bekanntmachungen sowie Entscheidungen und amtlich verfasste Leitsätze“. Darunter fällt diese Broschüre nicht.
Daher bin ich auch der Meinung, dass diese Datei ohne Freigabe leider gelöscht werden muss. Grüße – ireas (Diskussion) 18:12, 3. Dez. 2019 (CET)

Text eines Weihnachtsliedes aus Australien[Quelltext bearbeiten]

Da der Autor des australischen Weihnachtsliedes The Three Drovers 1977 verstorben ist, wurde der Text des Liedes gemäß deutschem Urheberrecht aus dem Artikel entfernt. Aber greift hier nicht australisches Urheberrecht? Dieses kennt die Ausnahme des Fair Dealing “for the purpose of research or study” (Australian Copyright Act of 1968, § 40 Abs. 1 und 3 Link dazu; das Gesetz war 2017 noch aktuell.)

Meine Frage betrifft auch meinen Artikel Sa'eb Tabrizi, der praktisch eine Übersetzung des gleichnamigen Artikels in der Encyclopedia Iranica ist. Ich habe ihn in der Annahme der US-amerikanischen Fair Use-Regelung veröffentlicht. Der Autor des EIr-Artikels, Paul Losensky, hat nichts dagegen, ich habe ihn persönlich gefragt. Sollte es in der deutschen Wikipedia ausschließlich nach deutschem Urheberrecht zugehen, müsste dieser Artikel auch gelöscht werden. Oder?

Bitte klärt mich auf. Danke, --Curryfranke (Diskussion) 16:06, 4. Dez. 2019 (CET)

Schutzlandprinzip, deshalb gilt in der de-WP das Recht der deutschsprachigen Länder D-A-CH. Leider. Und da gibt es kein "Fair use". Alles, was du darauf gestützt hast, muss gelöscht werden. Oder du schreibst den Text anhand der unbestrittenen und nicht-schutzfähigen Fakten und Daten in eigenen Worten neu. Grüße --h-stt !? 16:37, 4. Dez. 2019 (CET)
Dann nehme ich mal an, dass der Artikel über den iranischen Dichter Sa'eb Tabrizi (1559-1676) bleiben kann, weil das, das drinsteht, entweder Fakten sind, oder Gedichte mit längst abgelaufenem Urheberrecht, oder meine Interpretation davon. Evtl. muss ich ein paar Passagen umschreiben, aber nicht den Artikel löschen. --Curryfranke (Diskussion) 17:28, 4. Dez. 2019 (CET)
@Curryfranke: Wenn du eine Freigabe des Originalautors beibringen kannst, wäre eigentlich ein Support-Ticket die Lösung der Wahl. Nur fair use kommt halt nicht in Betracht. Wobei es mir ohnehin dem Grundgedanken von fair use zu widersprechen scheint (ohne diese amerikanische Rechtsvorschrift im Detail zu kennen), den Artikel als Übersetzung zu veröffentlichen, ohne Originalautor und Quelle als solche überhaupt zu benennen. --FordPrefect42 (Diskussion) 17:59, 4. Dez. 2019 (CET)
OK, natürlich erwähne ich gerne, dass der Artikel in wesentlichen Teilen eine Übersetzung ist. In der Diskussion habe ich das eh schon getan, aber dort keine Antwort bekommen. Paul Losensky kann ich gern anschreiben. Heute aber krieg ich das wohl nicht mehr hin. Das Copyright könnte auch bei der Encyclopedia Iranica Fondation Inc. [13] in New York liegen. --Curryfranke (Diskussion) 18:17, 4. Dez. 2019 (CET)
Heute morgen habe ich mir meinen Wiki noch einmal angesehen und mit dem Lexikonartikel [14] verglichen. Mein Wiki ist keine Übersetzung, sondern eine Paraphrase, was ich in der Diskussion damals auch so geschrieben habe. Ich habe jetzt die vergessene Autorenangabe ergänzt. Damit müsste ich schon aus dem Schneider sein. Soll ich Paul Losensky noch anschreiben? --Curryfranke (Diskussion) 11:12, 5. Dez. 2019 (CET)

[Quelltext bearbeiten]

U.a. Hier zu finden. Wie sieht es mit der Schöpfungshöhe aus? --Universalamateur (Diskussion) 00:24, 7. Dez. 2019 (CET)

Das ist die klassische sozialistische Rose (en:Rose (symbolism)#Socialism and social democracy). Nein, das Logo hat keine Schöpfungshöhe. Wie immer bei Logos würde ich von einem Upload nach Commons aber eher abraten. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 00:51, 7. Dez. 2019 (CET)

Kommerziellen Zwecken[Quelltext bearbeiten]

Ich möchte eventuell die U5-InfoStation im U-Bahnhof Rotes Rathaus in Berlin besuchen. Bei der Führung sind Foto- und Filmaufnahmen für den privaten Zweck gestattet. Aber Aufnahmen für den kommerziellen Zwecken brauche ich eine genehmigen. Meine Frage ist jetzt: Darf ich die Bilder oder Filmaufnahmen auf commons.wikimedia.org hochladen oder ist es verboten? Denn ich möchte kein Ärger haben. Hier ist es unter dem Punkt 1.8. Fotografieren und Filmen. --कार (Diskussion) 11:08, 1. Nov. 2019 (CET)

Schwierig, denn du gestattest mit jedem Upload hier, dass die Dateien auch für kommerzielle Zwecke genutzt werden dürfen (das beinhalten alle hier zulässigen Lizenzen). Man könnte später argumentieren, dass derjenige, der die Bilder nutzt, sich selber mit den Verwertungsrechten auseinandersetzen müsste, derjenige könnte dich aber theoretisch wiederum belangen. Ich persönlich würde es sein lassen, auch wenn das in den meisten sicherlich folgenden Antworten nicht so herauskommt, weil das Hausrecht primär dich betrifft (und du nutzt es ja nicht kommerziell), aber nicht die Nachnutzer; ebenso, weil wir uns hier hauptsächlich nur um Urheberrechte kümmern, nicht aber um die Bedingungen der Herstellung. -- Quedel Disk 13:07, 1. Nov. 2019 (CET)
Hausrecht ist allein ein Problem zwischen dir und dem Eigentümer. Es ist dein Risiko. Die Dateien sind für uns problemlos. Ich würde aber empfehlen, ein anonymisiertes Einzweckkonto für die Dateien zu verwenden, damit niemand nachvollziehen kann, dass du es warst. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 14:05, 1. Nov. 2019 (CET)
Wie mache ich das mit den Einzweckkonto? --कार (Diskussion) 15:35, 1. Nov. 2019 (CET)
Du legst Dir ein neues Konto an mit einem komplett anderen Namen und lädst damit nur die o.g. Fotos hoch. --emha db 16:08, 1. Nov. 2019 (CET)
Dann passiert mir wirklich nicht´s wenn ich die Bilder von der U5-InfoStation im U-Bahnhof Rotes Rathaus dann hochlade? --कार (Diskussion) 18:58, 1. Nov. 2019 (CET)
Zu 100 % sicher kann man sich nie sein. Wenn du Zweifel hast, lass es lieber. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 19:04, 1. Nov. 2019 (CET)
Also echt, ich finde den Vorschlag mit dem anonymen Einzweckkonto zwecks Verschleierung eines illegalen Handelns - freundlich gesagt - befremdlich. Genausogut könnte ich jemanden raten: Verkleide dich so, dass dich niemand erkennt, dann kannst du beruhigt die Tankstelle überfallen. - Den Vorschlag habe ich schon öfter gelesen, das macht die Sache nicht besser. --tsor (Diskussion) 19:56, 1. Nov. 2019 (CET)
Dein Vergleich hinkt auf diversen Ebenen. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 20:06, 1. Nov. 2019 (CET)
Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, die jeweilige Presse- und Öffentlichkeitsabteilung anzuschreiben umd um Fotogenehmigung für Wikipedia (mit Hinweis auf die Bedingungen der CC-Lizenz natürlich) zu bitten. Sei es im Rahmen der o.g. Führung oder als Presseführung. Gleichzeitig kannst du darum bitten, in den Presseverteiler aufgenommen zu werden. So erhältst du dann auch Presseinladungen. Eine @wikipedia-de-Adresse kann da auch hilfreich sein, siehe Wikipedia:Förderung/Förderangebote (Organisatorische Unterstützung) und eine Redaktionsbestätigung. — Raymond Disk. 19:17, 1. Nov. 2019 (CET)
Ich habe an die zuständige Stelle eine E-Mail geschrieben, das ich um eine Fotogenehmigung und das ich die Fotos auf Wikipedia hochladen darf beantragt. Wenn ich die Genehmigung habe das ich dort bei der Führung fotografieren und anschließend die Foto hochladen darf. Ich muss danach mit den Fotos wenn ich sie hochlade was beachten das ich später oder viele Jahre später keinen Ärger kriege? --कार (Diskussion) 23:13, 1. Nov. 2019 (CET)
Leider hast du "mit Hinweis auf die Bedingungen der CC-Lizenz natürlich" zumindest hier nicht genannt in deinem Anschreiben. Das ist aber rechtlich das Entscheidende! Nur für Wikipedia reicht nicht. --195.200.70.49 17:27, 4. Nov. 2019 (CET)
Ich habe am 18. November 2019 die genemigung bekommen das von der Infostation Fotos machen darf. Bevor ich sie veröffentlichen darf soll ich die Foots der Damen die mir die genemigung gesendet hat nochmal zusenden. Wie geht es dann weiter? --कार (Diskussion) 08:59, 8. Dez. 2019 (CET)