Wikipedia:Urheberrechtsfragen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:UF, WP:URF
Willkommen im Urheberrechtsrichtlinienforum
Examine copyright icon.svg
Auf dieser Seite werden Fragen bezüglich der Richtlinien der Wikipedia zum Urheberrecht diskutiert. Möglicherweise wird deine Frage aber bereits auf einer der folgenden Seiten beantwortet:

Bitte beachten:

  • Bitte das Problem möglichst genau erläutern (welches Bild, welcher Text? — bitte unbedingt verlinken!).
  • Es findet keine Rechtsberatung statt, vgl. Wikipedia:Hinweis Rechtsthemen.
Filing cabinet icon.svg Abschnitte, deren jüngster Beitrag mehr als 14 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten, werden automatisch ins Archiv verschoben. (Unbeantwortete) Abschnitte mit nur 1 signiertem Beitrag werden nach 30 Tagen archiviert. Mit dem Baustein {{erledigt|1=~~~~}} markierte Abschnitte werden nach 2 Tagen archiviert.



Bild eines Verwandten[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Ich habe ein Bild meines Urgroßvaters und würde es gerne in seinen Artikel einbauen. Das Bild ist auf das Jahr 1957 datiert und ein Fotoatelier als Urheber ist auf der Rückseite angegeben. Jedoch gibt es das Atelier schon lange nicht mehr und auf den Fotografen gibt es keinen Hinweis. Wie kann ich hier verfahren? Danke für die Hilfe! --Lg {TheTokl -> DiskussionE-MailHilfe} 21:29, 27. Jul. 2017 (CEST)

Da der Fotograf noch keine 70 Jahre tot sein kann, hat das Foto noch urheberrechtlichen Schutz. Nach meinem Kenntnisstand gibt es deshalb keine Möglichkeit, es hier zu veröffentlichen. -- Discostu (Disk) 11:51, 28. Jul. 2017 (CEST)
Auch nicht, wenn der Fotograf unbekannt ist? --Lg {TheTokl -> DiskussionE-MailHilfe} 14:08, 28. Jul. 2017 (CEST)
Nur, wenn das Bild mindestens 100 Jahre alt ist. Siehe Wikipedia:Bildrechte#Bilder.2C_deren_Urheber_nicht_bekannt_ist -- Discostu (Disk) 14:26, 28. Jul. 2017 (CEST)
(Nach BK) Auch dann nicht. Der Fotograf ist ja nur Dir unbekannt. Er lebt oder hat Erben, die zumindest theoretisch herauszubekommen wären. Man sollte sich von einem Fotoatelier immer die Nutzungsrechte mit dem Foto kaufen, aber daran denkt bloß niemand. Tut mir leid, keine für Dich bessere Auskunft zu haben. Wir nehmen Fotos von "unbekannten" Fotografen erst dann, wenn sie >100 Jahre alt sind. Viele Grüße, --emha db 14:29, 28. Jul. 2017 (CEST)
Für wirklich anonyme Bilder gibt es theoretisch die Regelung, dass sie 70 Jahre nach Erstveröffentlichung frei werden, siehe WP:BR#Bilder, deren Urheber nicht bekannt ist. Auch das wäre also noch 10 Jahre hin. Aber wie dort beschrieben, ist es in der Praxis schwierig, sich auf die Regelung zu berufen, daher wenden wir sie in der Wikipedia nicht an. In diesem Fall z.B. ist ja das Atelier bekannt, und in dieser Zeit waren die meisten Fotoateliers kleine Ein-Mann-Betriebe, also Atelier-Inhaber meist gleich Fotograf, daher lässt sich wohl nur schwer auf echte Anonymität plädieren. --FordPrefect42 (Diskussion) 14:39, 28. Jul. 2017 (CEST)
Nun ja, aber nur weil es damals viele Ein-Mann-Betriebe gab, ist der Fotograf hier trotzdem unbekannt. Aber gut, dann halt 70 Jahre. --Lg {TheTokl -> DiskussionE-MailHilfe} 21:31, 28. Jul. 2017 (CEST)
Äh, nein. 100 Jahre. --195.200.70.44 18:59, 8. Aug. 2017 (CEST)

anonymer Atelierfotograf[Quelltext bearbeiten]

(Die obige Anfrage zu einem anonymen Fotografen der Bildagentur Robert Sennecke ist imho noch nicht ausgestanden).
Im Fall von c:File:Felix-Salten-1911.jpg scheint mir nun ein (kreativer?) Uploader den umgekehrten Weg zu beschreiten, das (Gemeinschafts-)Atelier ist zwar bekannt, die beiden Eigentümer und Fotografen Arthur Benda und Madame d’Ora sind nach 1946 verstorben, nur wird jetzt auf den anonymen Angestellten abgehoben, der 1911 das Foto gemacht hat. Da der Uploader Benutzer:Mlang.Finn bei Bildarchiv Austria den Angestellten und dessen Lebensdaten nicht festmachen kann, stellt er das Foto unter PD-Old-100 ein.
@Benutzer:Mautpreller: sorry für deinen schönen Artikel Anna Katharina Rehmann-Salten, aber du hast ja als Ersatz schon das schöne Porträtfoto von Edith Barakovich im Visier.
Und ich habe wohl gerade ein URF-Krise, wird schon noch... --Goesseln (Diskussion) 22:51, 29. Jul. 2017 (CEST)

Hmpf. Hab das Kinderbild mal rausgeworfen, keine Lust, mir mit UR-Streitigkeiten den Tag zu verderben. Das Porträtfoto ist jetzt drin, das sollte sauber sein, wenn auch die Auflösungen der Originalabzüge natürlich besser sind, aber man kann doch etwas erkennen. Kinderbilder sind eh so ne Sache.--Mautpreller (Diskussion) 23:02, 29. Jul. 2017 (CEST)
Weil es hier scheint's nicht weitergeht, habe ich bei Commons einen Dateiüberprüfungsauftrag eingestellt.
Das enthebt "uns" hier allerdings nicht, irgendwo mal zu beschreiben, wie "wir" im Falle von Fotoateliers mit (nachgewiesenen) Angestellten umgehen sollten. --Goesseln (Diskussion) 01:03, 2. Aug. 2017 (CEST)
das Foto wurde jetzt mit einer anderen Begründung gelöscht (Even if we consider it to be an anonymous work we would need proof of a publication more than 70 years ago). Eine solche Veröffentlichung des Fotos vor 1947 ließe sich ja vielleicht beschaffen, nur steht halt in der Bildattributen an anderer Stelle, dass das Foto aus dem Atelier Madame d’Ora stammt.
so dass die Frage der Atelier-/Agenturfotos von Angestellten (oder Familienangehörigen, Freiberuflern etc.) nicht geklärt wurde.
Also nochmal: Wer kann eine Handreichung schreiben, wie Wikipedia-Uploader und Qualitätssicherer sich da verhalten sollen? --Goesseln (Diskussion) 12:20, 9. Aug. 2017 (CEST)

WP:Zit[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel Krake ZK 14 war jetzt zwei Tage in der Rubrik WD:SG? auf der WP:Hauptseite und hatte dort ein paar zigtausend Abrufe. Dass in dem Artikel Abbildungen verwendet wurden, deren Gemeinfreiheit vielleicht nicht so ganz koscher ist, wurde zwar vorher und rechtzeitig auf der Seite WD:SG? angemerkt, dort aber ignoriert (Vorschlag: Krake ZK 14 (7. Juli): merkwürdige Zitate; merkwürdige lizenzen). Dass im Artikel Krake ZK 14 ein paar kräfige Langzitate erscheinen, fiel mir auch erst auf, als der Artikel auf der Hauptseite war.
Es wäre aber trotzdem gut, wenn wenigstens im Nachhinein die Beteiligten darüber aufgeklärt werden könnten, wie es sich mit dem Urheberrecht bei diesen Zitaten, deren Autoren nachweislich nach 1946 gestorben sind, verhält. --Goesseln (Diskussion) 01:19, 2. Aug. 2017 (CEST)

Lizenzrecht an Foto von Eugen Ulmer[Quelltext bearbeiten]

Hallo URF-Team, der Artikel zu Eugen Ulmer (Verleger) nennt 2. Januar 1917 als Todesdatum, demnach müsste das Foto das der Verlag Eugen Ulmer in seinem Webauftritt verwendet [1] zumindest 100 Jahre alt sein. Kann man da von einem wegen, seines Alters, lizenzfreien Bild ausgehen ? Der Urheber = Photograph wird ja auch nicht viel jünger gewesen sein. Von dem Verlag habe ich eine "Freigabe" für das Bild ("sie dürfen das Bild gerne verwenden. Ich habe Matthias Ulmer gefragt."). Welche Art der Lizenz würde ich denn ggf. noch benötigen ? Ich vermute dass der Verlag selbst, nicht so gerne nach dem Originalbild (und der Adresse des Photographen auf der Rückseite) suchen möchte. Herzlichen Dank für Eure Mühen im Voraus, Grüße --RalfDA (Diskussion) 18:12, 2. Aug. 2017 (CEST)

Werk der NÖ-Landesregierung (1953)[Quelltext bearbeiten]

Ist es möglich, dieses Bild ohne Bedenken auf Commons hochzuladen? Es handelt sich dabei um ein amtliches Dokument der niederösterreichischen Landesregierung aus dem Jahr 1953. --Clemens Stockner (Diskussion) 13:12, 4. Aug. 2017 (CEST)

Sollte möglcih sein, da es ja auch bei Flickr frei ist ;-) (kannst du gleich mit http://tools.wmflabs.org/flickr2commons/index.html#interface_language=de machen) --gruß K@rl 16:19, 4. Aug. 2017 (CEST)
Hi, danke für die Antwort. Das Bild hab ich aber selbst bei Flickr hochgeladen ;) --Clemens Stockner (Diskussion) 16:51, 4. Aug. 2017 (CEST)
Hinweis zu Public-Domain-Mark (PDM), wie es FlickR anbietet: Das ist nicht gleich CC0 und führt (leider) zu div. Missverständnissen. PDM ist nichtmal eine Lizenz sondern ein (unverbindlicher) Hinweis den im Prinzip jeder anbringen kann der damit ausdrückt zu glauben, dass dieses Darstellung "Public Domain" wäre. Damit ist per se nicht commons tauglich. Siehe dazu c:Commons:Requests for comment/Flickr and PD images und {{Flickr-public domain mark}}. -> PDM führt ohne weitere Nachweise im Regelfall zur Löschung auf commons.
In diesem Fall, Vorlschlag: {{PD-text}} für das dargestellte Werk. Für die eigene Aufnahme wie üblich.--wdwd (Diskussion) 07:07, 8. Aug. 2017 (CEST)
Ist {{PD-AustrianGov}} oder auch {{PD-text}}, hab's entsprechend hochgeladen. --Ras67 (Diskussion) 11:40, 8. Aug. 2017 (CEST)

wie geht CC BY-SA 4.0?[Quelltext bearbeiten]

Ein Bekannter hat mit seinem Handy einige Fotos von einem Volksfestumzug gemacht. Ich habe ihn gebeten, eines davon unter der Lizenz https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de freizustellen, damit ich es auf commons hochladen kann. Dem hat er zugestimmt. Die Zustimmung befindet sich in Form einer WhatsApp-Nachricht auf meinem Handy. Wie dokumentiere ich das beim Hochladen des Fotos?--Ratzer (Diskussion) 11:53, 7. Aug. 2017 (CEST)

Drei Möglichkeiten, von einfach bis kompliziert: (1) Du lädst es einfach hoch und behauptest, dass du es selbst gemacht hast (dein Bekannter sollte natürlich davon wissen). (2) Dein Bekannter erstellt selbst ein Konto oder du für ihn und ihr ladet es darunter hoch. (3) Du lädst es hoch, gibst deinen Bekannten als Urheber an und er (!) muss das dann über OTRS bestätigen. --Magnus (Diskussion) 11:58, 7. Aug. 2017 (CEST)
Danke für die Aufklärung. Ich werde es zunächst mal kompliziert versuchen, aber leicht abgewandelt, nämlich indem nicht mein Bekannter sondern ich den WhatsApp-Chat mit der Freigabe als E-Mail an OTRS schicke. Entweder die OTRS-Leute akzeptieren das, oder sie sollen das Foto wieder löschen. Es wäre m.E. wichtig, solchen Fotografen von Technik und Bürokratie her so wenig wie möglich zuzumuten (die Lizenzen sind für Außenstehende schon kompliziert genug), um sie nicht zu vergraulen, aber ohne sie um ihre Urheberschaft zu betrügen (deine erste und einfachste Option). Grüße,--Ratzer (Diskussion) 17:30, 7. Aug. 2017 (CEST)
@Ratzer: Von den Möglichkeiten, die Tsungam anführt, halte ich die zweite für die beste. Sie ist einfacher als das Vorgehen via OTRS und sauberer als die Schwindelei. Wenn man so etwas ("Du lädst es einfach hoch und behauptest, dass du es selbst gemacht hast") öfter macht, kann es auf Commons auch durchaus Probleme geben, sobald es nicht mehr plausibel wirkt, dass der Uploader die ganzen Fotos wirklich selbst gemacht hat, und erst recht, falls der wirkliche Urheber sich eines Tages doch anders besinnt und auf seinen Rechten bestehen möchte. Ich würde das nicht machen. Gestumblindi 23:08, 8. Aug. 2017 (CEST)
Du kannst auch sagen, das Foto würde die Schöpfungshöhe nicht überspringen. Aber auch dies besser in Absprache mit dem Bekannten, nicht dass er sich unter Umständen als Schöpfer sieht... ;) --Keimzelle talk 20:15, 8. Aug. 2017 (CEST)
Zumindest in Deutschland werden Fotos von einem Volksfestumzug heutzutage wohl immer als schutzfähiges Lichtbildwerk gelten, und selbst wenn sie nur Lichtbilder wären, hätten sie noch deren Schutz von 50 Jahren ab Erstveröffentlichung. Mit "keine Schöpfungshöhe" kann man da nicht kommen. In der Schweiz würde es etwas anders aussehen (auf Commons aber auch problematisch), aber angesichts von Ratzers Benutzerseite denke ich nicht, dass es um ein Foto aus der Schweiz gehen wird :-) Gestumblindi 23:08, 8. Aug. 2017 (CEST)

Neue Rechtslage nach EU Urteil ?[Quelltext bearbeiten]

Hallo, bin vor wenigen tagen auf diesen Essay von Rick Falkvinge gestossen, welche für die DACH wikipedia einiges vereinfachen und ermöglichen würde. Hab hierzu keine Diskussion gesehen und würde gern eine anstossen, denn dies wäre eine echter Durchbruch, zB. für das schwellende Problem der Logos https://www.privateinternetaccess.com/blog/2017/08/how-many-noted-the-implications-of-the-european-court-of-justice-ruling-on-internet-copyright-three-years-ago/ das urteil ist hier http://curia.europa.eu/jcms/upload/docs/application/pdf/2014-02/cp140020en.pdf Ricks summary: "Yes, this effectively means that the entire openly published web is practically in the public domain — at least, you are free to take anything you find on any open web page and reuse it on your own site in any way you like, regardless of whether the rightsholder consents or authorizes you to do so" schönen Gruss Shaddim (Diskussion) 08:28, 9. Aug. 2017 (CEST)

@Shaddim: Ich als juristischer Laie halte das, was dieser Piratenpolitiker da in das Urteil hinein interpretiert, für ziemlich weit hergeholt und an der Rechtswirklichkeit vorbeigehend. Das Urteil des EuGH jedenfalls beschäftigt sich mit der Linkhaftung| und bestenfalls dem Frameing.
Wie genau könnte das Deiner Meinung nach unser Logo-Problem lösen? // Martin K. (Diskussion) 03:24, 10. Aug. 2017 (CEST)
In der Interpretation von Rick wären Logos als öffentlich bereitgestelltes Material von jedem wiederverwendungsfähig, ohne zusätzliche "Permission". Auch für Wikipedia. Dies wäre endlich eine pragmatische Lösung für das Internet- und Remix-Zeitalter; wenn man was veröffentlicht muss man damit rechnen das es jemand wahrnimmt, aufgreift, weiterverwendet. Ob diese Interpretation von Rick von uns übernommen werden kann müssen wir diskutieren, eventuell nen Rechtsgutachten erstellen lassen. Dies wäre ein enormer Schritt vorwärts in vielerlei hinsicht. Shaddim (Diskussion) 10:34, 10. Aug. 2017 (CEST)
Die Interpretation von Rick Falkvinge wäre nichts anderes als das Ende des Urheberrechts bei der von allem was jemals legal im Web publiziert wurde. Ich halte diese Interpretation für absurd. Wenn es aber wirklich so wäre (was mMn praktisch ausgeschlossen ist), dann würde das im Urheberrechtsbereich alles inkl. der freien Lizenzen auf den Kopf stellen. Und in dem Fall wäre das mit den Logos wirklich das kleinste Problem. Eine isolierte Lösung für das Logoproblem beim gleichzeitigen weiterbestehen von allem anderen ist das siche nicht. // Martin K. (Diskussion) 15:53, 10. Aug. 2017 (CEST)
Was exzellent wäre! Endlich eine pragmatische Lösung! also, können wir dieser Interpretation folgen? Shaddim (Diskussion) 22:20, 10. Aug. 2017 (CEST)
Nach Durchsicht, meine Meinung: Ist offensichtlich eine isolierter (und ziemlich extremer/kurioser) Einzelstandpunkt. Dieser Standpunkt ist vermutlich sehr wahrscheinlich auch nicht mehrheitsfähig. Antwort auf Deine Frage: Nein. Da Widerspruch zu wmf:Terms_of_Use Punkt ("Lawful Behavior").--wdwd (Diskussion) 18:39, 11. Aug. 2017 (CEST)
Das wäre nicht exzellent sondern eine Katastrophe. Das Ende aller Kunst, denn Künstler leben vom urheberrechtlichen Schutz. --M@rcela Miniauge2.gif 01:23, 13. Aug. 2017 (CEST)
Ganz im gegenteil, dies wäre fantastisch, nicht nur für WP sondern für alle. Künstler waren vor dem Coypright kreativ und es gibt jede menge studien die zeigen das coypright NICHT zu mehr kreativität führt sondern eher bremst. Ganz besonders das Fotographie trivial coypright sollte endlich beendet werden. 17:10, 13. Aug. 2017 (CEST)
Zum Glück setzt sich solche Freibiermentalität nicht durch. --M@rcela Miniauge2.gif 18:13, 13. Aug. 2017 (CEST)
Leider ist die Position: "ich werde x-mal für einmal Arbeit bezahlt, danke Staat!" ein sehr bequemes Privileg. Und völlig ungerecht gegenüber anderen Berufszweigen die von ihrer direkten arbeit & Arbeitszeit leben müssen. Und ein schädliches und völlig unnöiges für den kreativen Raum & alle Künstler per se: immer mit einem Bein im copyright knast. Shaddim (Diskussion) 09:59, 15. Aug. 2017 (CEST)
Shaddim, ich habe den angeführten Beitrag nicht gelesen und mag daher den zitierten Vorschlag ohne weiteren Kontext möglicherweise falsch verstehen. Jedenfalls:
  • Wenn die These ist, dass das Hochladen von Inhalten, die erlaubterweise auf einer frei zugänglichen Drittseite eingestellt wurden, auf die eigenen Server nicht in der Recht der öffentlichen Wiedergabe eingreift, ginge das in der Tat interpretatorisch deutlich über die Svensson-Rechtsprechung hinaus. Rechtsgutachten erübrigen sich aber, denn genau die Frage wurde gerade jüngst vom Bundesgerichtshof dem Gerichtshof vorgelegt (BGH GRUR 2017, 514 – Cordoba), zusammen mit ausführlicher Begründung, warum die These jedenfalls nach BGH-Ansicht falsch ist. Diejenigen, mit denen ich bislang darüber gesprochen habe, gehen alle davon aus, dass der Gerichtshof das im Ergebnis auch so sehen wird. Bis zur Entscheidung dürfte es aber noch etwas dauern, ist gerade erst vor ein paar Wochen in Luxemburg angekommen (C-161/17). (Abgesehen davon – nicht, dass das hier untergeht: Bei einem neuen Hochladen von Inhalten Dritter entsteht natürlich auch ein neues Vervielfältigungsstück, weil sich dann ja eine Kopie der Datei auf dem eigenen Server befindet. Das greift wiederum in das Vervielfältigungsrecht des Urhebers ein, sodass man zunächst einmal eine einschlägige Schrankenregelung bräuchte, die man bei der hier in Aussicht gestellten Nutzung – „Logos, die wir sonst nicht bekommen, bereitstellen“ – aber nicht finden wird. Dies wird oben in den etwas dramatischen Reaktionen [„Ende aller Kunst“] möglicherweise nicht bedacht. Bei der ganzen Überlegung um Svensson & Co. geht es nur um das Recht der öffentlichen Wiedergabe, also nur einen „Ausschnitt“ aus dem Urheberrecht.)
  • Wenn die These hingegen (nur) ist, dass man Inhalte, die erlaubterweise auf einer frei zugänglichen Drittseite eingestellt wurden, im Wege des Inline Linking auf der eigenen Seite erscheinen lassen kann, so wäre sie allerdings richtig mit der Maßgabe, dass bei der Einbindung kein spezielles technisches Verfahren „umgangen“ wird (insbes. EuGH GRUR 2014, 1196 – BestWater). Urheberpersönlichkeitsrechtliche Verpflichtungen wie insbesondere das Namensnennungsrecht des Urhebers werden jedoch davon unabhängig bestehen (Fuchs/Farkas, ZUM 2015, 110, 120; Jahn/Palzer, K&R 2015, 1, 5).
Gruß, — Pajz (Kontakt) 00:41, 13. Aug. 2017 (CEST)
Hmm, ist die Argumentation nicht weitergehend? Das europäische gericht sagt: wenn eine arbeit einer gruppe/audienz bereitgestellt zB der Öffentlichkeit, ist keine neue Permission erforderlich für eine Wiederbereitstellung an die selbe Audienz, die Genehmigung gilt als bereits erteilt. Beispiel: eine Firma stellt ein Logo auf einem frei zugägnlichen Link direkt downloadbar zur Verfügung. Die Wikipieda als Teil der Öffentlichkeit nimmt das bereitgestellte Logo verwendet es und stellt es genauso frei wieder der Öffentlichkeit zu verfügung. Keine Genehmigung erforderlich! (?) Shaddim (Diskussion) 10:11, 15. Aug. 2017 (CEST)
Nach Ansicht des Bundesgerichthofs handelt es sich beim Neuhochladen eben nicht um dasselbe Publikum, weil nicht angenommen werden kann, „dass der Inhaber des Urheberrechts, der seine Zustimmung zum Einstellen seines Werkes auf einer frei zugänglichen Internetseite erteilt, dabei nicht nur an die Internetnutzer als Publikum denkt, die diese Internetseite unmittelbar oder über einen auf einer anderen Internetseite eingerichteten Link besuchen, sondern auch an die Internetnutzer, die eine andere Internetseite besuchen, auf der sein Werk ohne seine Zustimmung eingestellt worden ist. Bei den zuletzt genannten Internetnutzern handelt es sich daher nach Auffassung des Senats um ein neues Publikum im Sinne der Rechtsprechung des Gerichtshofs der Europäischen Union.“ (BGH, Beschl. v. 23.02.2017, I ZR 267/15 = GRUR 2017, 514 – Cordoba, Rn. 38) Diese Auslegungsfrage wird der Gerichtshof jetzt zu klären haben. Abgesehen davon, noch einmal: Das betrifft nur die Handlung der öffentlichen Wiedergabe. Beim Hochladen des Logos auf den eigenen Server entsteht darüber hinaus aber auch ein neues Vervielfältigungsstück (Kopie) der Datei, wodurch in das – separate! – Vervielfältigungsrecht des Urhebers eingegriffen wird, §§ 15 I Nr. 1, 16 UrhG. Sieht man auch im erwähnten Streitfall: Im Cordoba-Beschluss wurde die Annahme des Berufungsgerichts, durch das Hochladen auf den Webserver der Schule sei in das Vervielfältigungsrecht eingegriffen worden, ohne dass zugleich eine einschlägige Schrankenbestimmung ersichtlich wäre, ausdrücklich aufrechterhalten (id., Rn. 12, 14, 16). Kurzum: Man kann nicht beliebige Inhalte auf die eigene Internetseite hochladen, und könnte das selbst dann nicht, wenn der Gerichtshof wider Erwarten entscheiden sollte, dass keine öffentliche Wiedergabe vorliegt. Gruß, — Pajz (Kontakt) 13:32, 15. Aug. 2017 (CEST)
Danke für die ausführliche Einordnung und Erläuterung! schönen Gruss Shaddim (Diskussion) 11:38, 17. Aug. 2017 (CEST)

Logo des eigenen Vereins hochladen[Quelltext bearbeiten]

Hallo!

Ich möchte den Artikel unseres Sportvereins akutalisieren und dazu auch das neue Logo hochladen. Da ich selber im Vorstand des Vereins bin habe ich auch Rechte an dem Logo. Wikipedia verweigert allerdings den Upload. Wie kann ich hier weiter fortfahren?

Viele Grüße(nicht signierter Beitrag von Flippo710 (Diskussion | Beiträge) 17:41, 10. Aug. 2017‎) Hallo Flippo, nur etwas genauer Wikipedia oder WikiCommons verweigert? und das in welcher Form Meldung, Sperre oder whatever? --K@rl 18:26, 10. Aug. 2017 (CEST)

Hier hat ein Editierfilter auf Commons zugeschlagen, konkret ist das wieder Regel 153. Das trifft aber nur Crosswiki-Uploads. Es hilft, auf Commons direkt das Bild hochzuladen. Bei diesem Wege gibt es mehr Hinweise zum Urheberrecht, was bei Neulingen absolut empfehlenswert ist. Hinweis: Falls das Logo Schöpfungshöhe haben sollte, wird die Genehmigung des Urhebers benötigt. Das Einverständnis des Vorstands genügt hier nicht. Solche Fälle müssten über das Support-Team abgewickelt werden. --AFBorchertD/B 00:54, 11. Aug. 2017 (CEST)
Hmm, wieso soll der Vorstand nicht genuegen? Er vertritt den Verein und wenn er sagt die Lizenz ist OK, ist es gut? Shaddim (Diskussion) 21:13, 11. Aug. 2017 (CEST)

Fotograf des Metropolitan Museum of Art[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel Bucchero-Hähnchen von Viterbo steht in der Warteschlange für die Hauptseitenrubrik WP:SG?. Die informativen Fotos des Gefäßes, z.B. c:File:Etruscan bucchero cock.jpg, wurden von Benutzer:Waterborough von der Website des Metropolitan Museum of Art geholt, z.B. http://www.metmuseum.org/art/collection/search/251482. In den Bildattributen bei Commons wird der Met-Fotograf nicht erwähnt.
Bitte um Klärung, bevor Artikel und Foto auf die Hauptseite kommen. --Goesseln (Diskussion) 14:52, 11. Aug. 2017 (CEST)

Das Met hat die Bilder selbst auf der eigenen Website als Public Domain freigegeben. Damit ist formell auch keine Autorennennung mehr erforderlich. Es ist doch anzunehmen, dass die auch das Recht haben, das Foto derart freizugeben. -- Herby 17:26, 11. Aug. 2017 (CEST)
danke, das hilft ja schon mal weiter.
sollte dann nicht im Commons-Attribut Urheber neben dem unbekannten etruskischen Handwerker auch MMA als Urheber stehen?
wäre dann nicht auch eine c:Category:Bucchero at the Department of Greek and Roman Art, Metropolitan Museum of Art oder ähnliches sinnvoll?
--Goesseln (Diskussion) 19:22, 11. Aug. 2017 (CEST)
Theoretisch und rein unter dem urheberrechtlichen Aspekt gesehen ist es, wenn das Museum die ausschliesslichen Rechte am Foto hat, auf deren Wahrnehmung jedoch verzichtet und eine CC0-Lizenz vergibt, wie es hier der Fall ist, nicht nötig, überhaupt irgendetwas zur Herkunft oder Urheberschaft des Fotos anzugeben. Die CC0 erlaubt nämlich die völlig bedingungslose Nutzung. Keine Urhebernennung gefordert, nix - nicht einmal die Lizenz müsste man nennen. Praktisch ist es aber natürlich auf Commons nicht möglich, ein unter CC0 stehendes Werk ganz ohne Lizenzinfos hochzuladen (denn schliesslich muss man das ja irgendwie erfahren und nachvollziehen können). Und ausserdem gehört es auch zur enzyklopädisch sauberen Arbeit, die Herkunft anzugeben. Gestumblindi 20:58, 11. Aug. 2017 (CEST)
Dann ist das also ein Anwendungsproblem der Commonsparameter:
„Quelle“ ist schlicht Quelle: wo stammt das Objekt her? Buch, Internet, etc. Wenn dort auch urheberrechtliche Informationen stehen, zum Beispiel bei einem Bildband mit verschiedenen Quellen, dann müssen die in dem nächsten Parameter erklärt werden.
„Urheber“ muss in diesem Fall zwei Fragen beantworten ( das geht bei Commons häufig genug schief, da besteht also allgemeiner Handlungsbedarf)
wer ist der Urheber des Objekts
unbekannt: ein Etrusker, unbekannt, lange tot
wer ist der Urheber dieser nicht trivialen (dreiimensionales Objekt) Fotografie
ein Fotograf des MMA, wahrscheinlich noch nicht oder nicht so lange (70 Jahre) tot, für den das MMA auf alle Urheberrechte verzichtet hat (= CC0)
Das sollte so oder so ähnlich von dem Commonsanwender (Hochlader) bekannt gemacht werden.
Ich habe jetzt mal bei dem Foto den Parameter Urheber so ergänzt
Photographer: Metmuseum CC0
--Goesseln (Diskussion) 12:00, 12. Aug. 2017 (CEST)

Gemeinfreiheit von Todesanzeigen[Quelltext bearbeiten]

Diese Todesanzeige wird als gemeinfrei bezeichnet: c:File:Marina von Ditmar 2014.jpg, weil die erforderliche Schöpfungshöhe nicht erreicht ist. Ist das richtig? Ich halte solche Anzeigen für geschützte Werke. Die Anzeigen erhalten ein professionelles Layout, die Schriftart wird dem Anlass entsprechend gewählt, und im speziellen Fall ist der zitierte Zeitungstext auch geschützt. --BlackEyedLion (Diskussion) 01:24, 14. Aug. 2017 (CEST)

In dem konkret verlinkten Fall sehe ich da auch keine Schöpfungshöhe. Das, was rein handwerklich getan wird ist nicht geschützt - und nichts anderes wird hier getan: eine Schriftart, ein vordefiniertes Template wird ausgefüllt. Höchstens das Zitat oben weist Schöpfungshöhe auf, ist aber von 1934. Der Text unten ist eine schlichte Sachbeschreibung welche ebenfalls nicht schützenswürdig ist. --Quedel Disk 02:12, 14. Aug. 2017 (CEST)
Ich teile die Ansicht des Vorredners. Der Inhalt erschöpft sich in tatsächlichen Mitteilungen in knapper Form; das Layout hebt sich nicht wesentlich von dem durchschnittlicher Todesanzeigen ab, die Schriftart ist alltäglich. Einzig überhaupt nur denkbar wäre ein Schutz des Zeitungszitats. Hier besteht in feuilletonistischen Beiträgen zwar durchaus Spielraum, sodass auch mal ein einzelner Satz oder gar nur eine besonders ausdrucksstarke, individuelle Formulierung Schutz genießen können. M.E. reicht es dazu aber hier nicht. Das „gesegnete Mundwerk“ sollte hier nicht schon über die Schutzschwelle verhelfen. Die auf Commons vertretene Position erscheint mir mithin gut vertretbar, angesichts des hohen Alters ist das Risiko, dass jemand einen entsprechenden Anspruch erhebt, wohl ohnehin sehr gering. Gruß, — Pajz (Kontakt) 22:50, 16. Aug. 2017 (CEST)

Nutzung und Verkauf von Bildern auf alamy.com[Quelltext bearbeiten]

Hallo,

ich weiss nicht ob ich hier richtig bin, da es nicht um die Nutzung von Bildern in der Wikipedia, sondern deren Nutzung und Verkauf auf alamy.com, ohne jede Lizenzangabe geht. Konkret habe ich das von mir aufgenommene und hochgeladene Bild auf alamy.com dort wiedergefunden. Dort finden sich auch noch zahleiche andere Bilder aus Commons. Ist dies so zulässig, da es mittlerweile gemeinfrei ist? Grüße --Mogadir Disk. 21:18, 16. Aug. 2017 (CEST)

Mit gemeinfreien Bildern kann jeder tun und lassen, was er möchtr. --M@rcela Miniauge2.gif 22:06, 16. Aug. 2017 (CEST)
Dass auf alamy ein gewisser "Paul Fearn" als Autor (bzw. contributor) angegeben wird, ist schon unverschämt bzw. nach US-Recht ggf. sogar copyfraud. @Mogadir, hast du das Foto eigentlich selbst aufgenommen? Denn du hast als Urheber "unbekannt" angegeben, womit du aber wahrscheinlich den Maler und nicht den Fotografen meinst. --Túrelio (Diskussion) 22:26, 16. Aug. 2017 (CEST)
Ja genau. Das Bild bzw. noch mehr Bilder dort habe ich aufgenommen. Das "unbekannt" bezieht sich in der Tat auf den Maler. --Mogadir Disk. 11:12, 20. Aug. 2017 (CEST)

Spezial:Beiträge/178.12.61.35[Quelltext bearbeiten]

Hallo Experten, dieser Benutzer hat sich auf verschiedenen Diskussionsseiten über Urheberrechtsverletzungen beklagt. Bitte mal prüfen. Grüße --84.161.157.198 21:30, 16. Aug. 2017 (CEST)

Ein Verfahren, von dem eine Klärung der Schutzanforderungen an Lichtbilder erhofft wird, ist gerade beim Bundesgerichtshof anhängig (siehe Wikipedia:Urheberrechtsfragen/Zweidimensionale Reproduktionsfotografie#Rechtsprechung). Der Nutzer spricht mit seinem Hinweis auf die eingesetzte Kamera (statt: Kopiergerät oder Scanner) durchaus einen Punkt an, der auch von einer ganzen Reihe von Kommentatoren im Schrifttum für schutzentscheidend gehalten wird. Einstweilen wird aber jedenfalls in den Wikimedia-Projekten davon ausgegangen, dass derartige Aufnahmen „flacher“ Abbildungsgegenstände keinen eigenen Schutz anziehen, ungeachtet der Aufnahmetechnik. Auch die Wikimedia Foundation und die Commons-Benutzergemeinschaft haben sich diesbezüglich klar positioniert (commons:Commons:Licensing#Interaction of US and non-US copyright law: „In July 2008, following a statement clarifying WMF policy, Commons voted to the effect that all such photographs are accepted as public domain regardless of country of origin, and tagged with a warning.“). Insofern wird da aus den Projektrichtlinien heraus kein Löschgrund bestehen. [Offensichtlicher Löschgrund ist freilich der Abbildungsgegenstand, denn nach der ganz herrschenden Meinung im Schrifttum waren und sind Briefmarken keine amtlichen Werke, schon gar nicht amtliche Werke im Sinne des § 5 Abs. 1 UrhG, wie dies auf Commons erforderlich wäre (LG Berlin ZUM-RD 2012, 399 – Loriot-Briefmarken (dejure); Dreier/Schulze/Dreier, UrhG, 5. Aufl. 2015, § 5 Rn. 10 f.; Schricker/Loewenheim/Katzenberger/Metzger, UrhR, 5. Aufl. 2017, § 5 Rn. 68 m.w.N.; Fromm/Nordemann/J. B. Nordemann, UrhR, 11. Aufl. 2014, § 5 Rn. 27 m.w.N.; a.A. LG München I GRUR 1987, 436, 436 (dejure)). Die Commons-Community scheint dies auch zu erkennen – siehe den Hinweis in commons:Template:PD-German stamps) –, aber wie man sieht sind die Dateien weiterhin verfügbar. Dies ist allerdings ein separater Löschgrund, der mit etwaigen Rechten des Fotografen nichts zu tun hat.] Unmittelbar aus den Kommentaren des anonymen Nutzers wird sich somit nach meiner Einschätzung im Ergebnis kein akuter Handlungsbedarf ergeben. — Pajz (Kontakt) 22:42, 16. Aug. 2017 (CEST)

Datei:ErnstGraewe.jpeg[Quelltext bearbeiten]

Moin allerseits,
bei diesem Foto, das von Newbie Oldih auf Commons hochgeladen und anschließend in den von ihm neu angelegten Artikel Ernst Gräwe eingefügt wurde, habe ich Bedenken bezüglich der urheberrechtlichen Belange. Das Foto stammt wohl aus dem Soldbuch von Ernst Gräwe (1914–1945), die gemachten Angaben zur Urheberschaft sind unklar bzw. unstimmig (er wird sich ja wohl nicht selbst fotografiert haben). Vielleicht kann @Oldih etwas zur Aufklärung beitragen?
Unabhängig davon ist imho zu klären, ob hier womöglich eine Urheberrechtsverletzung gegeben ist – Meinungen dazu?
Grüße, --Jocian 10:43, 17. Aug. 2017 (CEST)

File:Emily DiDonato 2014.png[Quelltext bearbeiten]

Das Bild ist doch im Leben nicht frei: ein Screenshot, dass auf Flicker anscheinend als frei hochgeladen wurde? --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 15:05, 17. Aug. 2017 (CEST)

@Informationswiedergutmachung: Also ich sehe da nix von Flickr. Der Screenshot stammt von einem YouTube-Video was unter CC-by-Lizenz eingestellt wurde vom (offensichtlichen) Rechteinhaber. Damit vollkommen korrekt und legal auf Commons hochgeladen und lizenziert. --Quedel Disk 23:17, 17. Aug. 2017 (CEST)

Datei:Logo Rigi.jpg[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag

Gerne wollte ich den Wikipedia-Eintrag von der Rigi (https://de.wikipedia.org/wiki/Rigi) aktualisieren. Wir haben vor 1.5 Jahren einen neuen Markenauftritt und somit auch ein neues Logo.

Als ich das Logo (siehe Betreff) ändern wollte, kam stets die Antwort dass ich die Bildrechte nicht habe. Mit folgendem Hinweis: Cross-wiki upload filter

Wie ist es mir nun möglich, dass ich das Bild ändern kann? Generell würde ich gerne die Bildwelt auf dem Rigi Wikipediaeintrag ein wenig auffrischen wollen...

Herzlichen Dank für die Bearbeitung meiner Anfrage

Freundliche Grüsse, Julia Ehrler --Julia Ehrler (Diskussion) 17:12, 17. Aug. 2017 (CEST). RIGI BAHNEN AG

Bitte nicht das bestehende Logo überschreiben, sondern das neue unter einem anderen Namen hochladen. Handelt es sich um dieses Logo? Als SVG-Grafik ist dieses sowieso besser geeignet als eine JPG-Grafik. Hochgeladen kann es unter c:Commons:Hochladen/ohne Schöpfungshöheein Logo aus einfachsten geometrischen Formen und Text. --Leyo 20:25, 17. Aug. 2017 (CEST)

Urheberrechte hinzufügen[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag.

Ich bin der Designer des WARHEIT Logos und wollte Hierzu die fehlenden Daten zum Logo hinzufügen. Allerdings ist dies nicht möglich.

Wie gelingt mir die Erfänzung der fehlenden Angaben?

Mit freundlichen Grüßen J. A. (nicht signierter Beitrag von 82.113.98.103 (Diskussion))

Hallo J. A.
könntest du vielleicht noch den genauen Dateinamen des betroffenen Logos angeben.
Handelt es sich um: Datei:Warheit index.jpg? --Túrelio (Diskussion) 08:55, 18. Aug. 2017 (CEST)


Ja genau dieses!

Korrekt!

In dem Fall idealerweise eine Freigabeerklärung senden. Siehe dazu entweder Wikipedia:Textvorlagen#Bild oder den Lizenzgenerator unter https://wmts.dabpunkt.eu/freigabe3/ --Quedel Disk 09:06, 18. Aug. 2017 (CEST)

CC Lizenzen[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag, Ich würde gerne einige Bilder von Wikimedia kommerziell in einem Film verwerten, habe dazu aber leider keine Infos gefunden. Nur zu Online und Print.. Wie ist da der Stand der Dinge?

Ganz lieben Gruß, Lukas

Dies ist möglich und ein gewünschtes Nutzungsfeld (kommerziell); unter Einhaltung von Attribution (Nennung des URsprungs, Autoren und Lizenz) und eventuell Trademark (e.g. nicht den eindruck erwecken man wäre der Autor des Werkes). Shaddim (Diskussion) 09:56, 19. Aug. 2017 (CEST)

Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften[Quelltext bearbeiten]

Darf ein Auszug des Amtsblatts der Europäischen Gemeinschaften bei Commons hochgeladen werden? Speziell geht's mir um diese ~1800-seitige Liste, namentlich das Altstoffverzeichnis EINECS. Laut {{PD-EUGov}} wohl ja. --Leyo 16:34, 21. Aug. 2017 (CEST)

Leyo, grundsätzlich kann ein Auszug aus dem Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften schon hochgeladen werden, da es sich bei solchen Texten aus deutscher Perspektive um amtliche Werke handelt. Eine derartige „Liste“ wirft aber ein Sonderproblem auf. Denn es wird sich nach der Beschreibung im Artikel wohl um eine Datenbank handeln, die in den Anwendungsbereich der Datenbank-Richtlinie fällt. Nicht wenige meinen, dass der Sui-generis-Datenbankschutz von Schutzausnahmen für amtliche Werke unberührt bleiben muss (so schon für das österreichische Recht der österreichische Oberste Gerichtshof 12.06.2007, 4 Ob 11/07g = MR 2007, 384, 387 f. – EDV-Firmenbuch III; auch in Deutschland gibt es entsprechende obergerichtliche Rechtsprechung, die das der Datenbank-Richtlinie entnehmen will). Der Bundesgerichtshof hat die Frage entsprechend auch schon einmal dem Gerichtshof vorgelegt (GRUR 2007, 500 – Sächsischer Ausschreibungsdienst), das Vorabentscheidungsersuchen dann aber leider wieder zurückgezogen. In der Literatur ist die Frage umstritten. M.E. sprechen die besseren Gründe dafür, dass zumindest aus deutscher Sicht auch Datenbanken als amtliche Werke gemeinfrei sein können, weil es sich insoweit um keine harmonisierte Angelegenheit handelt (mit von Lewinski in Walter/von Lewinski, European Copyright Law, 2. Aufl. 2010, Rn. 9.6.37) und der BGH für die (autonome) deutsche Rechtslage bereits entschieden hat, dass die Regelung für amtliche Werke auch auf Datenbanken anwendbar ist (BGH GRUR 2007, 500 – Sächsischer Ausschreibungsdienst, Rn. 9 ff. – genau gegensätzlich zur Bewertung des OGH für Österreich). Die Rechtsfrage ist, wie man sieht, umstritten – man wird sehen müssen, welche Konsequenzen man daraus zieht. Der „Lizenzbaustein“, der eine Gemeinfreiheit für Österreich behauptet, wäre in diesem Fall aber jedenfalls etwas „mutig“ gewählt. Gruß, — Pajz (Kontakt) 18:26, 21. Aug. 2017 (CEST)
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Die Sache scheint ja wirklich nicht ganz einfach zu sein. Ich habe mal gesucht, ob ich einen geeigneteren Lizenzbaustein finde, war aber nicht erfolgreich. Aufgrund deiner Informationen ist ein lokaler Upload nicht vorzuziehen. Hm, ich denke, ich schlafe am besten nochmals drüber. ;-) --Leyo 22:55, 21. Aug. 2017 (CEST)

Chinesische Liedtexte[Quelltext bearbeiten]

Es geht um folgende Artikel:

Hauptautor der Artikel ist Benutzer:Reiner Stoppok.

Folgendes ist die Problematik: Die Artikel enthalten, zumindest scheint es so, den Liedtext in Form eines Vollzitats, doch sind die Lieder bzw. Texte wohl nicht alt genug, um gemeinfrei zu sein.

Kann diese Auffassung jemand bestätigen oder widerlegen? … «« Man77 »» (A) wie Autor 17:34, 21. Aug. 2017 (CEST)

Man77, na ja, Zitate sind das jedenfalls bei den stichprobenartig überprüften Artikeln nicht, weil keine entsprechende Auseinandersetzung mit dem Inhalt erfolgt, die diesen Umfang der Nutzung rechtfertigen würde. Man wird ohnehin schon davon ausgehen müssen, dass es sich bei den Wikipedia-Artikeln angesichts ihrer Kürze gar nicht um „selbständige Werke“ handelt, sodass eine Inanspruchnahme der Schranke von vornherein ausscheidet (siehe die Aufzählung in § 51; Schricker/Loewenheim/Spindler, 5. Aufl. 2017, § 51 Rn. 20). Wenn die Altersangaben so stimmen, wird man das in der Tat nicht behalten können. Gruß, — Pajz (Kontakt) 18:34, 21. Aug. 2017 (CEST)
Angenommen, wir wollen das Schritt für Schritt und korrekt gelöst bekommen: weiter auf Wikipedia:Löschkandidaten/Urheberrechtsverletzungen? … «« Man77 »» (A) wie Autor 21:59, 21. Aug. 2017 (CEST)
Auch ohne die Liedtexte sind die Artikel selbst ja zulässige Stubs, sie wären also höchstens um die Vollzitate zu erleichtern, dann versionszulöschen, wenn man's ganz genau nehmen möchte. Gestumblindi 22:10, 21. Aug. 2017 (CEST)

Firmenlogo für Murex SAS[Quelltext bearbeiten]

Hallo, ich bin recht neu in der Wikipedia und mein erster Artikel ist die deutsche Übersetzung von Murex SAS. Ich wurde bezüglich des Logos von Benutzer:PM3 in der Diskussion Benutzer Diskussion:PM3#Softwareunternehmen (Murex SAS): neuer deutscher Artikel möchte aufpoliert werden auf eure Seite verwiesen. Ist es möglich das Murex-Logo auf der Seite zu verwenden, wenn ich den Lizenzbaustein verwende? Falls ja, wäre der Lizenzbaustein alle drei Blöcke auf der Seite? Oder sollte das Logo gemäß Wikipedia:Bildrechte#Logos lieber weggelassen werden? Vielen Dank für die Hilfe. --Hundsrose (Diskussion) 23:49, 21. Aug. 2017 (CEST)