Wikipedia:Urheberrechtsfragen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:UF, WP:URF
Willkommen im Urheberrechtsrichtlinienforum
Examine copyright icon.svg
Auf dieser Seite werden Fragen bezüglich der Richtlinien der Wikipedia zum Urheberrecht diskutiert. Möglicherweise wird deine Frage aber bereits auf einer der folgenden Seiten beantwortet:


Bitte beachten:

  • Bitte das Problem möglichst genau erläutern (welches Bild, welcher Text? — bitte unbedingt verlinken!).
  • Es findet keine Rechtsberatung statt, vgl. Wikipedia:Hinweis Rechtsthemen.

Eine Frage stellen

Filing cabinet icon.svg Abschnitte, deren jüngster Beitrag mehr als 14 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten, werden automatisch ins Archiv verschoben. (Unbeantwortete) Abschnitte mit nur 1 signiertem Beitrag werden nach 30 Tagen archiviert. Mit dem Baustein {{erledigt|1=~~~~}} markierte Abschnitte werden nach 2 Tagen archiviert.
Autorenportal < Urheberrecht < Urheberrechtsfragen



alte URVs[Bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Abschnitt aus dem Archiv geholt, da noch durchaus nicht erledigt. Gestumblindi 23:44, 14. Okt. 2014 (CEST)

Ich bin auf einen inaktiven Benutzer gestoßen, der vor Jahren großflächige URVs aus der Deutschen Biographischen Enzyklopädie eingestellt hat, die sich oft bis heute erhalten haben.

Es geht um Benutzer:Thyra.

Beispiele:

Das nur kleine Beispiele, alle unter seinen ersten Artikeln. Ich kann nicht beurteilen, woher die späteren Artikel stammen, die er nicht aus dem DBE kopiert hat. --= (Diskussion) 06:26, 6. Okt. 2014 (CEST)

Uff. Thyra war damals sehr aktiv und hat nicht weniger als 1238 Artikel angelegt. Da könnte einiges an Arbeit auf uns zukommen. Die genannten Beispiele stellen als wörtliche Textübernahmen m.E. in der Tat eindeutige URvs dar. Jemand (oder ein Team) müsste es auf sich nehmen, Thyras Artikel und Ergänzungen allesamt mit der DBE und anderen in Frage kommenden Nachschlagewerken abzugleichen... (ich lösche die Beispiele jetzt noch nicht gleich, hier ist wohl ein systematisches Vorgehen angebracht - Erinnerungen an Wikipedia:DDR-URV werden wach...) - Der Benutzer bzw. wohl die Benutzerin ist seit über 6 Jahren nicht mehr aktiv, eine unbeschränkte Benutzersperre hier aber wohl gleichwohl angebracht, ich werde noch auf WP:AN um Meinungen diesbezüglich bitten... Gestumblindi 20:15, 6. Okt. 2014 (CEST)
Es ist schwer zu beurteilen. Ich vermute eher, dass die späteren Artikel sauberer sind. Bei den paar Artikeln, die ich gecheckt hatte, konnte ich keine grösseren Übernahmen in Google Books finden. Möglich wären natürlich Abschriften aus in Google Books nicht indexierter Literatur. --= (Diskussion) 20:34, 6. Okt. 2014 (CEST)
Wie man den Botnachrichten auf der Benutzerdisk entnehmen kann, hat Thyra wohl auch mehrfache Datei-URVen eingestellt. Ob noch weitere Datei-URven dieses Benutzers existieren, müsste erst überprüft werden (der benutzer hat viele BIlder hochgeladen), das sollte aber die DÜP übernehmen, oder? Grüße, -seko- (Disk) 23:01, 6. Okt. 2014 (CEST)
Ich habe Thyra mal freundlich per E-Mail angefragt zu seinem damaligen Vorgehen. --= (Diskussion) 02:09, 7. Okt. 2014 (CEST)
Man muss sich hier die Frage stellen, ob die einzelnen Texte überhaupt urheberrechtlich schutzfähig sind, siehe Ziffer 3.2.1. in meinem Almanach. Wenn man diese Frage verneint, muss man sich überlegen, ob es bei 1238 Fällen anders aussieht... Gruß, --Gnom (Diskussion) 12:32, 7. Okt. 2014 (CEST)
Das hatte ich mich auch gefragt, aber lies mal den doch sehr ausgeklügelten Text z.B. bei Otto Hintze. Fällt das noch unter „stichwortartig“? --= (Diskussion) 13:18, 7. Okt. 2014 (CEST)
Der lange Hintze-Text ist m.E. eindeutig schutzfähig, weit von einem "stichwortartigen Abriss" entfernt. Hamburger und Heydekampf sind schon deutlich knapper, es handelt sich aber doch um ausformulierte Kurzbiographien, im Falle von Heydekampf auch mit einer bewertenden Einschätzung ("Heydekampf gehörte zu den wichtigsten Wiederbegründern der deutschen Automobilindustrie nach dem Zweiten Weltkrieg"), einen gewissen individuellen Charakter sehe ich da schon. Die Zorn-Ergänzung ist zwar kurz, aber dafür noch individueller formuliert ("in denen er die eigene Krebserkrankung zur schonungslosen Abrechnung mit der schweizerisch-bürgerlichen Umwelt instrumentalisiert" etc.) - daher würde ich sagen: URV, löschen. Gestumblindi 20:10, 7. Okt. 2014 (CEST)
Löschen muss man aber lediglich die alte Version, nachdem man den Text ausreichend umformuliert hat - nicht, dass uns hier reihenweise gute Artikel verloren gehen ;-) Gruß, --Gnom (Diskussion) 21:21, 8. Okt. 2014 (CEST)
Erstmal handelt es sich bei den Beispielen aber schlicht um mutmassliche URVs, die hier so nicht verbleiben können. Wir sollten diese Fassungen/Versionen zeitnah löschen, wenn die Abklärungen abgeschlossen sind (schon etwas gehört, =?) - unabhängig davon, ob dann schon jemand eine umformulierte Fassung eingestellt hat, die bleiben kann. Ich selbst werde das ganz gewiss nicht machen, weil ich die Vorgehensweise "Man nehme einen fremden enzyklopädischen Text, formuliere ihn Satz für Satz etwas um und schon hat man einen Wikipedia-Artikel" für sehr fragwürdig halte. Das mag urheberrechtlich noch in Ordnung gehen (wobei eine geistige Schöpfung m.E. nicht bloss in den genauen Formulierungen, sondern auch im Aufbau einer Darstellung liegen mag - der die "Umformulierer" typischerweise sklavisch folgen), aber es ist keine saubere Arbeitsweise. Wer Artikel aus anderen Nachschlagewerken umformuliert zu Wikipedia-Artikeln macht, ohne die zugrundeliegende Sekundärliteratur zu konsultieren, produziert keine "guten Artikel", sondern Schlamperei. Gestumblindi 21:57, 8. Okt. 2014 (CEST)
Nein, noch keine Antwort von Thyra. --= (Diskussion) 04:16, 9. Okt. 2014 (CEST)
Sehe ich nicht so. Das Dumme an URV ist ja eben gerade, dass sie alle nachfolgenden Versionen "vergiftet": Da die Umformulierungen im Laufe der Zeit und nicht von einer Version auf die andere stattfinden, würden durch das Löschen der URV-Versionen auch viele "ehrlichen" Änderungen gelöscht, und mit Ihnen die Autornennungen dieser Änderungen. Und ohne Namensnennung keine Lizenz. Keine Lizenz -> wieder URV.--the artist formerly known as 141.84.69.20 18:21, 15. Sep. 2015 (CEST)
Die URV-Versionen werden üblicherweise nicht komplett gelöscht, nur der Artikeltext wird unzugänglich gemacht. In der Versionenliste bleiben die Benutzer also drin. -- Rosenzweig δ 18:40, 15. Sep. 2015 (CEST)
Oh, stimmt, die neue Versionslöschung. Bleibt immer noch, dass Bearbeiter mit nicht schöpferischen Beiträgen auch als Autoren pauschalisiert werden.--the artist formerly known as 141.84.69.20 10:58, 18. Sep. 2015 (CEST)

FoP rückwirkend?[Bearbeiten]

In Russland gibt es seit 2014 die Panoramafreiheit hier. Gilt diese dann auch für Fotos die vor 2014 gemacht wurden? --Carl Ha (Diskussion) 23:41, 17. Jan. 2016 (CET)

Neue Urteile zum Geburtstagszug[Bearbeiten]

Urheberrechtlich geschützt, unter Panoramafreiheit abbildbar: Das „Gesicht“ auf den AIDA-Schiffen

Hallo, zwei Sachverhalte, die vielleicht helfen, den Nebel in Sachen „Geburtstagszug“ weiter zu lichten: Das OLG Köln hat mit Urteil vom 23.10.2015, Az. 6 U 34/15 – Aida-Kussmund entschieden, dass das „Gesicht“ auf den AIDA-Kreuzfahrtschiffen ein urheberrechtlich geschütztes Werk der angewandten Kunst ist. (Gleichzeitig hat es entschieden, dass an Schiffsrümpfen angebrachte Werke unter die Panoramafreiheit fallen.) Und das Landgericht München I hat mit Urteil vom 26.11.2014, Az. 37 O 28164/13 – K1X ebenso wie das OLG München mit Beschluss vom 16.7.2014, Az. 29 U 4823/13 – K1X entschieden, dass der Schriftzug der Marke „K1X“ (siehe hier) ebenfalls schutzfähig ist. Gruß, --Gnom (Diskussion) 00:56, 19. Jan. 2016 (CET)

Besten Dank für den Hinweis! Mich freut ja besonders die Klarstellung in Sachen Panoramafreiheit, das hatte ich mich nämlich auch schon gefragt... ich habe die Bildunterschrift gleich mal ergänzt... Abgesehen davon finde ich die Gestaltung der AIDA-Schiffe einfach furchtbar, aber das ist hier ja nicht "Wikipedia:Schiffsgestaltungsfragen" ;-) Gestumblindi 01:01, 19. Jan. 2016 (CET)
Auch von mir vielen Dank, Gnom! Brennend interessieren würde mich natürlich noch eine Kommentierung / Einordnung der Urteile von Dir ;) Nach meinem Empfinden sprechen die Urteile klar dafür, dass es für unseren Logobestand auch nach deutscher Rechtsprechung keine Rechtfertigung mehr gibt (nach österreichischer ja ohnehin eigentlich nicht). Da winkt also die – zuletzt etwas verdrängte – Frage nach dem Umgang mit denselben ... Yellowcard (D.) 01:04, 19. Jan. 2016 (CET)
Aus meiner Sicht ist eigentlich schon längst klar, dass die meisten Logos wegmüssten, denn es gibt ja auch keinen Community-Beschluss "wir interessieren uns gar nicht für die Rechtslage in Österreich", das ist einfach langjährige Verdrängung und eine Form von Gruppendruck... ich meine, ich habe mich bis jetzt ja auch nicht getraut, Massen-Löschanträge auf Logos zu stellen, obwohl ich im Grunde schon längst nicht mehr sehe, wie sie behaltbar sein sollen... Gestumblindi 01:08, 19. Jan. 2016 (CET)
Das sind jetzt in der Tat meines Wissens die ersten und bisher einzigen Urteile, die sich mit einem Logo (K1X) oder etwas Logo-ähnlichem (AIDA-Kussmund) auseinander setzen. Nähere Einordnung kommt in den nächsten Tagen :-) Weiß jemand von euch, wie der Rechtsstreit um das Commerzbank-Logo ausgegangen ist? Gruß, --Gnom (Diskussion) 01:15, 19. Jan. 2016 (CET)
Das Gesicht auf dem Schiff bedeutet quasi, daß nun auch Abbildungen auf Fahrzeugen inbegriffen sind, dazu gabs ja bisher nur Kommentare, keine Urteile. --Pölkkyposkisolisti 08:28, 19. Jan. 2016 (CET)
Seeschiffe sind in Deutschland rechtlich gesehen Quasi-Immobilien, wenn sie eingetragen sind. Das gilt ähnlich auch für Luftfahrzeuge und Binnenschiffe. Ob man rechtliche Erwägung bzgl. dieser auf rechtliche Mobilien übertragen kann, ist immer eine Frage des Einzelfalls und nicht einfach. Benedictus Levita (Diskussion) 09:24, 19. Jan. 2016 (CET)
Um das beurteilen zu können, müsste man zumindest die Urteilsbegründung kennen. Allein vom Ergebnis wird man kaum auf Fahrzeuge schließen können. Yellowcard (D.) 10:49, 19. Jan. 2016 (CET)
Ich bilde mir ein, daß da was im Schricker steht. "Noch gibt es kein Urteil bezüglich Flugzeugen, Schiffen oder Fahrzeugen...." oder so sinngemäß. Schricker geht ohnehin davon aus, daß Fahrzeuge dauerhaft im öffentlichen Raum sind, weil das ihre Bestimmung ist. Durch das Urteil dürfte sein diesbezüglicher Kommentar an Gewicht gewinnen, deshalb die Bemerkung. --Pölkkyposkisolisti 13:16, 19. Jan. 2016 (CET)
Auch von mir: Danke für die Info! Da wir damit die Schöpfungshöhen-Schwelle im Logo/KeyVisual-Bereich sicher unterhalb des Kussmunds ansetzen müssen, dürfte jetzt klar sein, dass der bei weitem überwiegende Teil der hiesigen {{Bild-LogoSH}}-Dateien auch in Deutschland als geschützt anzusehen ist (in Österreich ist war das ja schon ewig der Fall). Wir werden also nicht drumrumkommen in diesem Bereich mittelfristig eine große Aufräumaktion zu starten.
Als erstes sollten wir unser Handlungsempfehlung von 2014 (nur noch PD-Textlogo auf Commons) endlich konsequent anzuwenden und keinerlei neue Dateien mehr unter {{Bild-LogoSH}} akzeptieren. Ich würde daher folgendes vorschlagen:
  • Wir sollten eine neue Vorlage anlegen, die inhaltlich PD-Textlogo auf Commons entspricht und die Vorlage {{Commonsfähig}} enthält. Diese Vorlage sollte dann die einzige sein, die hier für neu hochgeladene subSH-Logos noch zulässig ist.
  • Die alte Vorlage {{Bild-LogoSH}} sollte als veraltet gekennzeichnet und um folgenden Funktionalitäten ergänzt werden:
    • Die Vorlage sollte erkennen, ob es sich um einen Neu-Upload handelt (also eine Datei, die z.B. nach dem 1.1.2016 hochgeladen wurde) und dann entweder einen DÜP-Baustein (Lizenz/Berechtigung) oder eine gleich einen Löschantrag einbinden.
    • Bei allen alten Logos sollte die Vorlage eine Wartungskategorie einbinden, in der dann die gesamten Logo-Bestände landen und die wir dann peu-a-peu abarbeiten müssen (Entweder Commons oder DÜP->löschen).
Ich denke wir haben das Thema schon viel zu lange mit dem Argument „nichts genaues weiß man nicht“ vor uns hergeschoben, ob wohl die Rechtslage (zumindest wenn man das OGH-Urteil als restriktives DACH-Recht zu Grunde legt) schon lange klar war. Über zwei Jahre nach dem Geburtstagszug wird es langsam mal Zeit zu handlen! // Martin K. (Diskussion) 15:25, 19. Jan. 2016 (CET)
Ich sehe keinen Grund, im vorauseilenden Gehorsam zu löschen oder ähnlich tätig zu werden. --Pölkkyposkisolisti 15:59, 19. Jan. 2016 (CET)
Aha? Und warum siehst Du keine Grund? Wieso sollten wir ausgerechnet in diesem Bereich offensichtliche URVs ignorieren? Etwa, weil wir es immer schon so gemacht haben?! // Martin K. (Diskussion) 16:27, 19. Jan. 2016 (CET)
Weil es bei Urteilen und Kommentaren keine klare Linie gibt, weil sich alles widerspricht. Und WMDE hat das Geld, auch mal einen Prozeß bis in die letzte Instanz zu gehen. --Pölkkyposkisolisti 16:30, 19. Jan. 2016 (CET)
Also ich sehe hier eine sehr klare Linie: Von den OGH Urteilen, über das BGH-Urteil bis hin zu dieser OLG-Entscheidung. Und ich sehe hier anders als bei den 2D-Reproduktionen auch keinen Kernwert dieses Projektes bedroht, der es rechtfertigen würde es auf eine Klage ankommen zu lassen.
Wäre es nicht ach so bequem die Logos zu zu nutzen, und ach so kompliziert eine CC-Freigabe zu bekommen, hätten wir diese Diskussion überhaupt nicht. Bei jedem anderen vergleichbar aufwändigem Werk gehen wir hier ganz selbst verständlich davon aus, dass Schöpfungshöhe vorliegt. // Martin K. (Diskussion) 16:43, 19. Jan. 2016 (CET)
@ Pölkky: Was denn für Widersprüche? Seit dem Geburtstagszug-Urteil sind die Urteile doch sehr konsistent und bescheinigen auch Werken der angewandten Kunst, denen früher die SH abgesprochen wurde, Schöpfungshöhe. Das AIDA-Auge steht ja jetzt in jeder Hinsicht im Kontrast zum laufenden Auge, könnte also fast schon Symbolwirkung erlangen. Yellowcard (D.) 16:46, 19. Jan. 2016 (CET)

Ich habe das AIDA Cruises-Logo jetzt übrigens mal entsprechend geDÜPt. Wenn das OLG Köln diesem Logo offiziell Schöpfungshöhe bescheinigt, ist die Sache schließlich eindeutig. // Martin K. (Diskussion) 16:43, 19. Jan. 2016 (CET)

Vorsicht, das Urteil bezieht sich auf die Gestaltung der Schiffe (also Kussmund mit Auge und "Augenbraue") und nicht auf das Unternehmenslogo. Eine _Begründung_ der Schutzfähigkeit enthält das Urteil übrigens nicht. Wie versprochen noch mein Kommentar zu den "K1X"-Urteilen, bei denen es in der Tat um ein Logo geht: Eine Entscheidung des Landgerichts München I betreffend das Logo der Marke „K1X“, einen Graffititag, hob für die Annahme des urheberrechtlichen Schutzes „insbesondere die Neigung der Buchstaben, de[n] ‚verlängerte[n]’ Buchstabe[n] K und die ‚Schlaufe’ am Ende des Logos“ hervor. Der Schriftzug sei aufgrund seiner „verspielt-schwungvollen“ Ästhetik“ von der bisherigen Rechtsprechung zu Brotschriften zu unterscheiden. Die Tatsache, dass der Urheber das Logo bei der Entwicklung „in 50 verschiedenen Varianten zu Papier gebracht“ habe, spreche für eine „Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten“. So weit erst einmal. Gruß, --Gnom (Diskussion) 17:26, 19. Jan. 2016 (CET)
English Heritage

Wie sieht das mit simplen geometrischen Figuren aus, Beispiel English Heritage? Ändert sich da was dran? -- Kallewirsch (Ugh, Ugh!) (Iiek?) 11:07, 20. Jan. 2016 (CET)

Zeichen dieser Art sind tatsächlich ein Grenzfall (in AU wahrscheinlich geschützt, in Deutschland ungewiss, in den USA wahrscheinlich gemeinfrei). Da die aber nach den Commons-Richtlinien eh unter PD-TextLogo fallen, würde ich da zu der pragmatischen Lösung raten „was auf Commons akzeptiert wird, interessiert uns nicht – alles andere muss entweder frei gegeben werden oder weg.“
Im konkreten Fall ist es natürlich Unsinn, dass auf der Bildbeschreibungsseite Mysid eine Lizenz für dieses Zeichen vergibt. Entweder ist es gemeinfrei (dann bleibt es auch nach eine Digitalisierung oder Nachzeichnung gemeinfrei) oder es ist geschützt (dann liegen die Rechte beim Urheber des Logos und nicht bei dem, der es nachgezeichnet hat). // Martin K. (Diskussion) 13:04, 20. Jan. 2016 (CET)

Wenn ich die Diskussionsbeiträge hier richtig deute, werden wohl die allermeisten Fotos von Gebrauchsgegenständen in den Commons bald gelöscht, es sei denn, dass die Freigabe seitens der Rechteinhalber zu erlangen ist. Das heißt also: Ein von Luigi Colani gestylter Wassereimer darf in Wikipedia nicht erscheinen, genauso wie ein von Graf Goertz designter BMW 507 usw. Vor Kurzem wurde zum Beispiel schon mein Foto von einer Lindt-Goldhasen-Familie gelöscht. Inzwischen ist es wieder drin, nachdem ich mir die Genehmigung von Lindt & Sprüngli eingeholt hatte, mit der ich allerdings auf eine gewisse Verwunderung gestoßen war. Viele Grüße -- Lothar Spurzem (Diskussion) 13:00, 20. Jan. 2016 (CET)

Das, was Du da beschreibst, ist zwar nicht undenkbar aber sicher das Worst-Case-Szenario. Ich persönlich würde jedoch davon ausgehen, dass sie Gerichte im Streitfall zwischen Reproduktion (also der 1:1 Kopie eines 2D-Werkes) und Abbildung (also der Photographie eines 3D-Werkes) unterscheiden würden. Auch wenn das meines Gewissens im UhrG eigentlich nicht so vorgesehen ist, ist letzteres auf objektiv betrachtet ja der deutlich geringere Eingriff in die Rechte des Urhebers. // Martin K. (Diskussion) 18:14, 20. Jan. 2016 (CET)

Aida[Bearbeiten]

Das erstinstanzliche LG-Urteil zur ADIA ist nun veröffentlicht (NRWE). Eine Aussage zum urheberrechtlichen Schutz des AIDA-Logos spart sich das LG. Nach meinem Verständnis basiert das Urteil vollumfänglich auf der Panoramafreiheit. Die konkrete Gestaltung des AIDA-Schiffs wird zwar als Werk bezeichnet, aber welcher Teil damit gemeint ist, wird offen gelassen. In der Rechtsmittelentscheidung wird auch nicht mehr stehen, da die Begründung Panoramafreiheit jedenfalls (+), das Urteil auch ohne genauere Auseinandersetzung mit dem urheberrechtlichen Schutz der Gestaltung oder des Logos trägt. Benedictus Levita (Diskussion) 09:14, 25. Jan. 2016 (CET)

So lese ich das Urteil auch. Dann ist damit aber keinerlei Aussage über die Schöpfungshöhe verbunden und auch der DÜP-Baustein ist nicht berechtigt. Grüße --h-stt !? 18:56, 25. Jan. 2016 (CET)
@Gnom: Du hattest eingangs ja geschrieben: „Das OLG Köln hat [...] entschieden, dass das „Gesicht“ auf den AIDA-Kreuzfahrtschiffen ein urheberrechtlich geschütztes Werk der angewandten Kunst ist.“ – war das bloß ein Missverständnis oder gibt es dafür eine andere Quelle / andere Hinweise? Im Urteil scheint sich zum Thema Schöpfungshöhe / Werkcharakter ja tatsächlich nichts zu finden. Grüße, Yellowcard (D.) 19:58, 25. Jan. 2016 (CET)
Hallo Yellowcard, im OLG-Urteil steht: "2. Das Landgericht hat zwar keine ausdrücklichen Feststellungen zur Schutzfähigkeit des „Kussmundes“ getroffen, ist aber ersichtlich von dessen Schutzfähigkeit nach § 2 Abs. 1 Nr. 4 UrhG ausgegangen. Jedenfalls, nachdem der Bundesgerichtshof die Anforderungen an eine besondere Gestaltungshöhe bei Werken der angewandten Kunst aufgegeben hat (BGHZ 199, 52 = GRUR 2014, 175 - Geburtstagszug), weist die als „Kussmund“ bezeichnete Gestaltung - Mund, Augen und Augenbrauen - hinreichende schöpferische Eigenart auf (vgl. schon Senat, Urt. v. 9. 3. 2012 - 6 U 62/11 - juris Tz. 16 zur Darstellung eines „Kussmundes“)." (von mir deanonymisiert). Gruß, --Gnom (Diskussion) 20:07, 25. Jan. 2016 (CET)
Danke, ich hatte hier das LG- mit dem OLG-Urteil verwechselt. Die Aussage im OLG-Urteil scheint mir recht eindeutig zu sein. Yellowcard (D.) 20:15, 25. Jan. 2016 (CET)
Ich hätte dahinter ehrlich gesagt auch eine etwas explizitere Aussage vermutet, aber da die Grafik auf der Aida in dem Urteil durchgängig als Werk bezeichnet wird und weder das Gericht noch die Kläger dessen Werkcharakter anzweifeln, bedeutet das ja letztlich nichts anderes, als das dieses Logo/KeyVisual Schöpfungshöhe erreicht (ansonsten wäre es ja kein Werk). // Martin K. (Diskussion) 20:08, 25. Jan. 2016 (CET)

Einschätzung zur Schöpfungshöhe[Bearbeiten]

Meint ihr, diese Cover erreichen die Schöpfungshöhe? SA2Konstruktiwism 2, sowie Choroscho --Carl Ha (Diskussion) 21:40, 20. Jan. 2016 (CET)

Italienische Panoramafreiheit[Bearbeiten]

Bei WD:SG? habe ich den Artikel zum Bildhauer Nereo Costantini für eine Hauptseitenpräsentation vorgeschlagen, 1969 gestorben plus 71 = 2040. Dessen mit Abstand berühmtestes Werk ist die Julia im Innenhof vor der Casa di Giulietta in Verona, es ist ein Muss für jeden Touristen, mit ihr fotografiert no details zu werden, und das sind ein paar zigtausend pro Jahr. Nach meinem Verständnis der italienischen Panoramafreiheit können wir ein solches Foto - bei Commons sind es zur Zeit 17 - nicht einbinden. Was nicht ganz so tragisch ist, da die Repliken der Bronze in München panoramafrei (denke ich mal) stehen. Macht es Sinn, im Artikel diesen Umstand ausdrücklich zu erwähnen ? Ich habe im Artikel in der Bildlegende folgenden Zusatztext untergebracht: Hinweis: Abbildungen der Plastik in Verona sind nach italienischem Urheberrecht nicht gemeinfrei.. Oder ist das so gar nicht erwünscht?
Oder ist überhaupt alles ganz anders? --Goesseln (Diskussion) 15:43, 21. Jan. 2016 (CET)

@Goesseln: Letzteres ;)
  • Da im Urheberrecht das Schutzlandprinzip gilt, ist immer das Recht des Landes anzuwenden in dem das Werk genutzt und für das ggf. die Rechte geltend gemacht werden. Und da das im Fall der deutschen Wikipedia sind das die deutschsprachigen Länder Deutschland, Österreich und die Schweiz sind und es in all diesen Ländern die Panoramafreiheit gibt, ist die Nutzung hier in der hier eigentlich kein Problem.
  • Das gilt allerdings nicht für Commons. Dort wird nämlich aus Pragmatischen Gründen das jeweils restriktivste der Rechte in den USA und im Ursprungsland zu Grunde gelegt. Und da es in Italien (wie Du richtig festgestellt hast) keine Panoramafreiheit gibt, verstoßen diese Bilder gegen die dortigen Richtlinien und müssen eigentlich gelöscht werden.
In solchen Fällen hat es sich eingebürgert die Bilder von Commons hierher in den lokalen Datei-Namensraum zu verschieben und dort mit der Vorlage {{Schutzlandprinzip}} zu versehen, so dass sie problemlos weiterverwendet werden können. Irgendwelche urheberrechtlichen Hinweis im Artikeltext oder irgendwelche Substitute sind hier jedenfalls überflüssig. // Martin K. (Diskussion) 19:46, 21. Jan. 2016 (CET)
@Martin Kraft: Ich bin ja zunehmend skeptisch in Bezug auf die hiesige Interpretation des Schutzlandprinzips und die Praxis, unter Berufung darauf z.B. Fotos aus Ländern hochzuladen, in denen es keine Panoramafreiheit gibt. Die Annahme, die dahinter steht, ist: Die deutschsprachige Wikipedia richtet sich an ein deutschsprachiges Publikum; Rechte würden also in Deutschland, Österreich, oder in der Schweiz (oder in Liechtenstein) geltend gemacht; da aber diese Länder die Panoramafreiheit kennen, würde ein z.B. italienischer oder französischer Rechteinhaber erfolglos sein, da nach dem Schutzlandprinzip D/A/CH-Recht zur Anwendung käme. However, es gibt hier einige Fallstricke, die wir einfach ignorieren, ein bisschen erinnert mich das an die Logo-Geschichte - man bleibt einfach bei lange bestehenden internen Annahmen, denn es ist bequemer. Denn erstens: Schon das deutschsprachige Publikum findet sich ja auch in Ländern ohne Panoramafreiheit. Italien (Südtirol) und Belgien (Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens), beide ohne PF, haben anerkannte deutschsprachige Minderheiten. An diese richtet sich die de-Wikipedia natürlich auch. In Italien könnte man gewiss erfolgreich gerichtlich gegen die Verwendung eines Fotos mit urheberrechtlich geschützten Gebäuden oder Skulpturen vorgehen. Siehe darüber hinaus auch den letzten Absatz im Abschnitt Schutzlandprinzip und Internet: "Jeder dieser Staaten kommt nämlich jedenfalls potenziell als Schutzland in Frage, denn ob überhaupt wie in Deutschland ein Inlandsbezug gefordert ist, wird in verschiedenen Jurisdiktionen unterschiedlich beurteilt." Irgendein Land, sei es nun Italien oder Island, könnte auch bei einer im Lande abrufbaren Website ohne Inlandsbezug sagen, dass es ausreicht, dass das Foto dort abrufbar ist. Es ist nicht auszuschliessen, dass ein isländischer Architekt erfolgreich in Island gegen ein Foto in der de-Wikipedia vorgehen würde; es zwingt ihn ja keiner, ein deutsches Gericht anzurufen. Persönlich werde ich hier also nichts unter Berufung auf das Schutzlandprinzip hochladen. Gestumblindi 21:09, 22. Jan. 2016 (CET)
Siehe Hundertwasserentscheidung - oder übersehe ich was? --Pölkkyposkisolisti 21:11, 22. Jan. 2016 (CET)
@Pölkkyposkisolisti: Jau: Die Hundertwasserentscheidung bestätigte, dass Deutschland bei in Deutschland eingereichten Klagen das Schutzlandprinzip anwendet - das sagt aber überhaupt nichts darüber aus, was z.B. in Italien, Frankreich oder Island passieren würde, wenn jemand dort wegen eines Bildes in der deutschen Wikipedia klagen würde. Also, angenommen ich fotografiere eine Skulptur in Frankreich, veröffentliche das Foto hier und der französische Künstler verklagt mich in der Schweiz: Er wird hier wohl erfolglos sein, wenn die Schweiz das Schutzlandprinzip anwendet und sagt "nach unserem Recht fällt das unter die Panoramafreiheit, nichts zu machen". Aber nichts hindert ihn daran, in Frankreich gegen mich vorzugehen, und dann könnte ich trotzdem ein Problem haben. Gestumblindi 21:20, 22. Jan. 2016 (CET)
Hey, stimmt. Dann hast du Einreiseverbot für Frankreich oder wirst verdonnert. Wir können ja in CUX mal ausgiebig schwatzen. --Pölkkyposkisolisti 21:27, 22. Jan. 2016 (CET)
Puh, das ist jetzt wieder so eine Grundsatzdiskussion. Würde vorschlagen das anderen Orts (umseitig oder auf einem Workshop) zu diskutieren uns hier erst mal die gängige Praxis (also {{Schutzlandprinzip}}) zu kommunizieren. // Martin K. (Diskussion) 21:40, 22. Jan. 2016 (CET)
Vielleicht könnt ihr euch File:Wien - Neue-Donau-Hochhaus.JPG ansehen. In Deutschland würde ich sagen: Geschütztes Werk in Luftaufnahme geht nicht. Wie ist das Hundertwasserurteil in Österreich in Bezug auf eine Luftaufnahme zu verstehen? --91.41.164.139 07:29, 29. Jan. 2016 (CET)
Nun, wenn wir uns hier schon auf das Schutzlandprinzip berufen, dann müssen wir m.E. auch die Kehrseite der Medaille in Kauf nehmen: Wenn das Foto in Deutschland nicht geht, dann sollten wir es hier wohl kaum verwenden, selbst wenn es in Österreich unter die Panoramafreiheit fallen sollte. Gestumblindi 11:35, 29. Jan. 2016 (CET)

Hochladen alter Fotos- Urheberrecht[Bearbeiten]

Sehr geehrte Mitarbeiter, ich habe mir die Informationen zu den Urheberrechten durchgelesen. Benötige trotzdem eine sichere Antwort. Ich würde gern ein altes Foto des Indianerhäuptling Red Cloud für meine Arbeit runterladen. Diese soll auf einen Flyer für unsere ehrenamtliche Organisation verwendet werden. Das Foto ist über 100 Jahre alt, der Urheber war bei Ihnen auch nicht hinterlegt. Kann ich das Porträtfotos dazu runterladen und verwenden. Ich habe es als ein JA verstanden, da die Kriterien erfüllt sind. Ist das so richtig? Danke für Ihre Hilfe P. Röder (nicht signierter Beitrag von 2a02:8109:ae40:c:5c:4ff:d92:4fea (Diskussion | Beiträge) 21:39, 22. Jan. 2016‎)

Guten Tag Herr oder Frau Röder; es geht Ihnen also nicht um das Hochladen (auf Wikimedia-Projekten), sondern um die Nutzung eines hier vorhandenen Fotos? Nun... Wir haben hier verschiedene Fotos von Red Cloud und die Situation gestaltet sich für die einzelnen etwas unterschiedlich. Datei:Redcloudweygold1909.jpg wäre sicher kein Problem, da der Urheber bekannt, genannt und bereits 1941 verstorben ist. Es ist damit gemeinfrei. Datei:Red Cloud 1880.jpg und Datei:Red Cloud.jpg sind etwas ungewissere Fälle. Das erste, von 1880, wurde hier aufgrund einer "pragmatischen Regelung" als "vermutlich gemeinfrei" hochgeladen, aber dass es nicht geschützt ist, ist damit nicht wirklich sicher und eine Weiterverwendung würde auf eigenes Risiko des Nutzers erfolgen. Datei:Red Cloud.jpg wurde auf Wikimedia Commons unter Berufung auf US-amerikanisches Copyright als public domain hochgeladen, da es vor 1923 veröffentlicht worden sei. Auch bei diesem Foto ist ein urheberrechtlicher Schutz in Europa nicht ganz auszuschliessen, wenn auch eher unwahrscheinlich. Gestumblindi 21:57, 22. Jan. 2016 (CET)
Geht es um dieses Bild hier?
Nach BK Nach unseren Dafürhalten ist das nebenstehende Bild gemeinfrei (sonst dürften wir es hier gar nicht nutzen). Da der Urheber unbekannt und durchaus Fälle denkbar sind, in denen er erst nach 1945 verstorben ist, können wir das nicht völlig ausschließen - zumal die in den USA einigen Humbug bei ihrer Copyright-Umstellung getrieben haben, so dass die 70 Jahre p.m.a. leider nicht immer zutreffen.
Also: Eine Garantie gibt Dir niemand. Ich schätze das Risiko bei einer Aufnahme von 1880 aber als sehr gering ein, dass in diesem Fall irgendwann noch irgendwer Rechte geltend machen könnte. // Martin K. (Diskussion) 22:06, 22. Jan. 2016 (CET)
Bei einem Foto, das 1880 entstanden ist, wird der Fotograf nach menschlichem Ermessen wahrscheinlich mehr als 70 Jahre tot sein. Kein 20-jähriger hat damals Kameras besessen und bedient und selbst wenn, dann wäre er 1945 schon 85 Jahre alt gewesen. Sehr unwahrscheinlich aber nicht unmöglich. Siehe Martin Kraft. --Pölkkyposkisolisti 01:41, 24. Jan. 2016 (CET)
Gerade im 19. Jahrhundert waren manche Fotografen schon recht jung aktiv. Ein paar Beispiele: Joseph Albert (Fotograf) eröffnete sein Atelier 1850 im Alter von 25 Jahren, sowohl Franz Benque als auch Carl Billotte und Hermann Rückwardt traten schon als 23-Jährige als Fotografen hervor... nehmen wir also mal an, der Fotograf in diesem Fall sei 1880 23 Jahre alt gewesen, Jahrgang 1857. Er könnte dann durchaus 90 oder älter geworden und das Foto damit noch ein paar Jahre geschützt sein - das ist in der Tat nicht sehr wahrscheinlich, aber durchaus möglich. Es gab immer Leute, die ein solches Alter erreichten, auch bei niedrigerer allgemeiner Lebenserwartung. Gestumblindi 02:00, 24. Jan. 2016 (CET)
Wieder was gelernt, wußte ich nicht und hab ich so nicht erwartet. Ich dachte eher, daß nur jemand eine Kamera hatte, der schon "Jahrzehnte" in der Lehre war. --Pölkkyposkisolisti 02:38, 24. Jan. 2016 (CET)

Das Foto rechts (1880 in Washintn D.C. aufgenommen) stammt laut Lakota-Museum von Charles M Bell. Hier die Szene aus einer anderen Perspektive. Corbis bietet eine andere Bell-Aufnahme 1880 in Washington D.C. an. Laut Smithonian lebte Charles M. Bell von 1848 bis 1893. Seine Fotos sind also gemeinfrei. --Martina Disk. 04:30, 24. Jan. 2016 (CET)

@Martina Nolte: Danke für die Recherche! Damit könnte die nebenstehende Fotografie, die hier bis jetzt lokal als "Bild-PD-alt-100" liegt, nämlich eigentlich auch um die entsprechenden Angaben ergänzt nach Commons transferiert werden, wo bereits eine Kategorie für den Fotografen existiert. Und P. Röder kann sie ganz beruhigt als gemeinfrei verwenden, ja. Gestumblindi 23:06, 27. Jan. 2016 (CET)
Ich denke auch, ja, das Bild ist commonsfähig. --Martina Disk. 03:19, 28. Jan. 2016 (CET)

Panoramafreiheit (AIDA-Kussmund)[Bearbeiten]

Kurzer Hinweis auf OLG Köln, Urteil vom 23. Oktober 2015, 6 U 34/15 = WRP 2016, 274 – AIDA Kussmund (wie ich sehe wurde das oben schon im Zusammenhang mit der Schutzfähigkeit des Logos angesprochen, sodass für den Sachverhalt dorthin verwiesen werden kann). Das OLG legt die Hundertwasser-Entscheidung des BGH so aus, dass unter die Panoramafreiheit nicht nur Fotos fallen, die von einem öffentlichen Platz bzw. einer öffentlichen Straße aus angefertigt wurden, sondern generell solche, die eine Ansicht auf das Werk zeigen, welche man auch von einem öffentlichen Platz / einer öffentlichen Straße aus hätte anfertigen können. Die Frage wird derzeit in der Literatur von einigen Autoren anders beantwortet (siehe Panoramafreiheit#Kriterium „öffentlich“), in der Regel bleiben die Ausführungen dazu aber im Ungefähren, sodass es nicht ganz einfach ist, den Meinungsstand zu eruieren; solange die Werkstücke aber nicht gerade (wie im Streitfall) durch die Gegend fahren, wird sich die Frage wohl praktisch kaum stellen. Wohl weniger umstritten dürfte die Auffassung des OLG sein, dass auch Wasserstraßen öffentliche Plätze/Straßen/Wege sind und damit als Aufnahmestandort in Frage kommen. Durchweg fotografenfreundlich tönen die Ausführungen zur umstrittenen Frage der Abbildungen an Fahrzeugen:

Nach § 59 Abs. 1 S. 1 UrhG muss sich das Werk “bleibend” im öffentlichen Raum befinden. Damit sollen jedoch nur Werke, die sich lediglich vorübergehend im öffentlichen Raum befinden, von der Schrankenregelung ausgenommen werden. Das allgemeine Interesse an der Freiheit des öffentlichen Raums erfordert es nicht, dass die Rechte des Urhebers an einem Kunstwerk, das sich nur vorübergehend im öffentlichen Raum befindet, eingeschränkt werden (BGHZ 150, 6 = GRUR 2002, 605, 606 - Verhüllter Reichstag). “Bleibend” ist daher nicht dahingehend zu verstehen, dass die Vorschrift lediglich auf ortsfeste Werke Anwendung finden kann. Gerade das Interesse der Allgemeinheit an der Freihaltung des öffentlichen Raumes gebietet es, auch Werke an Fahrzeugen, die bestimmungsgemäß jedenfalls überwiegend im öffentlichen Raum eingesetzt werden, wie dies beispielsweise bei Omnibussen oder Straßenbahnen der Fall ist, in den Anwendungsbereich der Vorschrift fallen zu lassen. Fahrzeuge wie Straßenbahnen, Busse oder auch Lastkraftwagen werden zunehmend als grafisch aufwändig gestaltete Werbeträger eingesetzt. Jedenfalls ein nicht unerheblicher Teil dieser Gestaltungen dürfte als Werke der angewandten Kunst urheberrechtlich schutzfähig sein. Die Freiheit der Wiedergabe des öffentlichen Raumes würde empfindlich eingeschränkt, wenn allein die zufällige Anwesenheit eines solchen Fahrzeugs bereits urheberrechtliche Ansprüche auslösen würde. Ein Künstler, der Werke für diesen Einsatzzweck schafft, muss von vorneherein damit rechnen, dass seine Werke von einer breiten Öffentlichkeit wahrgenommen werden, ohne dass er diese Wahrnehmbarkeit steuern kann. Die Vorschrift des § 59 UrhG ist daher auch auf mit Fahrzeugen verbundene Werke anwendbar, die bestimmungsgemäß im öffentlichen Raum eingesetzt werden (Ernst, ZUM 1998, 475, 480; Lüft, in: Wandtke/Bullinger, UrhG, 4. Aufl. 2014, § 59 Rn. 5; Vogel, in: Schricker/Loewenheim, UrhG, 4. Aufl. 2010, § 59 Rn. 4; a. A. Gass, in: Möhring/Nicolini, UrhG, 2. Aufl. 2000, § 59 Rn. 17). Auch in diesem Fall verbleibt das Werk dauerhaft im öffentlichen Raum, nur eben nicht immer an der gleichen Stelle […] Im vorliegenden Fall ist das Werk “AIDA Kussmund” dauerhaft für ein Seeschiff geschaffen worden, das bestimmungsgemäß dazu dient, auf hoher See, auf Seewasserstraßen und in Seehäfen eingesetzt zu werden. Das zu seiner Verzierung geschaffene Werk war daher von vornherein dazu bestimmt, im öffentlichen Raum wahrgenommen zu werden.

Dass hier ein kontroverses Feld betreten wurde (siehe Panoramafreiheit#Kriterium „bleibend“, derzeit Fn. 76), hat das OLG Köln selbst erkannt und die Revision in Hinblick auf „die höchstrichterlich nicht geklärten und in der Literatur umstrittenen Fragen der Anwendbarkeit des § 59 UrhG auf mit Fahrzeugen verbundenen Werken“ zugelassen. Laut WRP-Schriftleitung wurde diese auch eingelegt; Aktenzeichen des Revisionsverfahrens beim BGH ist I ZR 247/15. — Pajz (Kontakt) 11:31, 25. Jan. 2016 (CET)

Hallo Pajz, danke für den erneuten Hinweis! In der Tat ist das Urteil für uns gleich doppelt interessant: Wasserstraßen sind offenbar öffentliche Wege, und Fahrzeuge sind offenbar "bleibend", verstehe ich das richtig? Danke fürs Dranbleiben und Gruß, --Gnom (Diskussion) 18:22, 25. Jan. 2016 (CET)

Mögliche Urheberrechtsverletzung bei "Liquid Democracy"[Bearbeiten]

Verschoben von [5]. XenonX3 – () 17:35, 25. Jan. 2016 (CET)

Anfang Übertrag


Bezugnehmend auf Wikipedia:Administratoren/Anfragen#Mögliche Urheberrechtsverletzung bei "Liquid Democracy" (bearbeitet von Admin Benutzer:Mautpreller) bitte ich um Klärung, ob ein Urheberrechtsverstoß vorliegt. Da die Diskussion unter Wikipedia:Administratoren/Anfragen vermutlich archiviert werden wird, hier noch einmal zusammengefasst: Im Abschnitt Illusion stärkerer Beteiligung der Bürger am Willensbildungsprozess des Artikels Liquid Democracy sind augenscheinlich 11 Sätze von einer Publikation der Konrad-Adenauer-Stiftung als "Zitat" abgeschrieben worden. Ist das zulässig? [...] Die Nachfrage rührte daher, dass sich zum einen mit dem Text inhaltlich nicht weiter beschäftigt wird (außer in dem einen Einleitungssatz) und zum anderen der Umfang des Zitates den zu belegenden Satz vom Umfang her bei weitem überschreitet und eine große Menge weiterer Informationen liefert. Unter Wikipedia:Zitate#Zitatrecht heißt es: „[...] die eigene geistige Leistung sollte in einem angemessenen Verhältnis zum zitierten Text stehen.“ Das Urhebergesetz wird dann im Folgenden zitiert mit: „Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe eines veröffentlichten Werkes zum Zweck des Zitats, sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist.“ [...] [Dieser] Abschnitt Wikipedia:Zitate#Zitatrecht bezieht sich auf das UrhG, nicht auf guten Stil. [...] Die ursprüngliche Publikation bei der KAS von Stephan Eisel umfasst 40 Sätze. Das "Zitat" umfasst also etwa 27,5% des Originalwerkes. Ich bitte ggf. um Bereinigung der Versionshistorie oder Mitteilung, dass alles rechtlich einwandfrei ist. --78.52.99.115 14:32, 25. Jan. 2016 (CET)

Ich bin kein Admin.--Mautpreller (Diskussion) 14:59, 25. Jan. 2016 (CET)

Ende Übertrag

Nach dem jüngsten Urteil zum Thema Zitatrecht dürfte sowas wohl zulässig sein (Siehe weiter oben) – nach der klassischen Auffassung eher nicht (weil keine Beschäftigung mit dem zitierten Werk stattfindet). Kannst Dir also was aussuchen ;)
Ob es hier in dieser Form enzyklopädisch sinnvoll ist, steht natürlich auf einem anderen Blatt. // Martin K. (Diskussion) 17:41, 25. Jan. 2016 (CET)
Die nicht vorhandene Auseinandersetzung mit dem Zitat ist nicht der einzige Grund gewesen, weshalb ich die Frage aufgeworfen habe. Wie oben erläutert: „Die ursprüngliche Publikation [...] umfasst 40 Sätze. Das "Zitat" umfasst also etwa 27,5% des Originalwerkes.“ Ich klinke mich allerdings nun an dieser Stelle aus, ich wollte das potentielle Problem lediglich melden. Ich bin weder ein Anwalt, der für die eine oder andere Seite argumentiert (und kann erst recht keine BGH-Urteile auslegen), noch bin ich ein Admin und habe diese Frage zu entscheiden. Ich wollte eigentlich nur verhindern, dass es später ein rechtliches (oder technisches) Problem mit dem gemeinsam erarbeiteten Text gibt. Wie schon auf der Adminseite erläutert, ging ich bisher davon aus, dass eine Bereinigung der Historie einfacher ist, wenn sie sofort erfolgt. --85.177.90.116 18:38, 25. Jan. 2016 (CET)
Nun ja, theoretisch können Zitate sogar vollumfänglich sein, so lange ein Zitatzweck vorliegt, der das rechtfertigt. Eine wie auch immer geartete Anteilsbeschränkung gibt es da nicht. // Martin K. (Diskussion) 18:44, 25. Jan. 2016 (CET)

Urheberrecht an alten Zeitungsartikeln (1919)[Bearbeiten]

Ich würde gerne 2 Zeitungsartikel aus dem Jahre 1919 als Foto-Datei hochladen und bin mir hinsichtlich der Urheberrechtsfrage im Unklaren. Gibt es jemand der hierzu etwas sagen kann? --Rolf-DD (Diskussion) 10:29, 26. Jan. 2016 (CET)

@Rolf-DD: Ohne die Zustimmung des Rechteinhabers ginge nur, wenn Du die jeweiligen Urheber (also Autoren und ggf. Photographen) ermitteln könntest und diese vor dem 1.1.19451946[wir haben bereits 2016, die Red]. verstorben sind. Erst ab einem Alter von 100 Jahren haben wir ein pragmatische Regelung, die auch dann von Gemeinfreiheit ausgeht, wenn die Urheber nicht zu ermitteln sind. // Martin K. (Diskussion) 13:18, 26. Jan. 2016 (CET)
(nach Bearbeitungskonflikt): @Rolf-DD: Es gilt der normale urheberrechtliche Schutz - auch Zeitungsartikel sind für 70 Jahre nach dem Tod ihres Urhebers geschützt, sofern sie Schöpfungshöhe aufweisen. Wenn bei den Artikeln ein Verfasser genannt ist, solltest du also versuchen, seine Lebensdaten zu ermitteln. Wenn er nicht vor mehr als 70 Jahren gestorben ist, kannst du die Artikel nicht hochladen. Ausgenommen eventuell, wenn es sich nur um kurze Notizen handelt, die über ein Ereignis berichten, dann besteht vielleicht keine Schöpfungshöhe... Wenn kein Verfasser genannt ist, ist es schwierig. Zwar werden anonyme Werke im Prinzip 70 Jahre nach Erscheinen gemeinfrei, aber es ist noch nicht gesagt, dass der Urheber eines Zeitungsartikels, dessen Verfasser beim Artikel nicht genannt ist, sich wirklich nirgends öffentlich dazu bekannt hat. Siehe Anonymes Werk (Urheberrecht) und die dort beschriebene komplizierte Rechtslage in Deutschland... Wenn dir die ganze Zeitung vorliegt und es darin keinerlei Hinweis auf den Urheber gibt, würde das auf Commons gleichwohl vielleicht als PD-anon-70-EU akzeptiert, wenn ich auch weiss, dass einige hier das skeptisch sehen... Gestumblindi 13:21, 26. Jan. 2016 (CET)
Wenn es sich um eine kurze Textnotiz wie bei Alter Jüdischer Friedhof Eberswalde handelt, ist das Hochladen problemlos möglich, da dieser Schnipsel keine Schöpfungshöhe aufweist und nur Fakten aufzählt. --Pölkkyposkisolisti 17:05, 27. Jan. 2016 (CET)

Palais Mendelssohn; Wikipedia-Artikel soll um Kopien von "Lichtdrucken" zur Architektur des Hauses (Fotoaufnahmen aus dem Jahr 1901) ergänzt werden[Bearbeiten]

Mit dem Verfassen von Wikipedia-Artikel beschäftige ich mich erst seit ein paar Tagen - bitte deshalb um Nachsicht für meine vielleicht etwas naive Anfrage!

Für das Ergänzen diverse Wikipedia-Artikel zu Villenbauten, die in Berlin während der 1890er Jahre entstanden sind, möchte ich einige Abbildungen ("Lichtdrucke") in die bisher fast bildfreien Texte einfügen. Diese Fotoaufnahmen wurden 1901 im Berliner "Bruno Hessling Verlag" herausgegeben. Als Urheber der Fotoaufnahmen bzw. Herausgeber (?) wird Egon Hessling - sein Bruder (???) - genannt. Literaturangabe: "Die Villencolonie Grunewald: Fassaden, Innenräume und Grundrisse der interessantesten Villen", Bildserie 2; hrsg. von Egon Hessling, Berlin, Hessling-Verlag 1901. Der Berliner Hessling-Verlag hatte damals auch in Amerika (New York) eine Niederlassung. Auch dort ist die Bildmappe erschienen! Demzufolge würde hier wohl auch das amerikanische Urheberrecht greifen! (?)

Der Hessling-Verlag ist wohl in den 1960er Jahren in eine Spezial-Buchhandlung überführt worden und existiert inzwischen nicht mehr. Dieser Informationsweg zum Herausfinden des Todesjahres von Egon Hessling war also hinfällig. Im Internet habe ich über den Verleger bzw. Fotografen Egon Hessling auch nichts heraus bekommen. Das Todesjahr des vermutlichen Rechteinhabers ist mir also nicht bekannt!

Da ich die in Deutschland kaum bekannten Architektur-Aufnahmen vom Palais Mendelssohn und ggf. auch vom Palais Fürstenberg UNBEDINGT bei Wikipedia einstellen möchte, könnte ich in der deutschen Wikipedia vermutlich die Lizenz-Sonderversion "Gemeinfrei - unter Vorbehalt" , d.h. {{Bild-PD-alt-100}} wählen. Vielleicht spielt hier aber auch noch das amerikanische Urheberrecht mit rein, weil um 1900 in New York eine Zweigstelle des Verlagshauses existierte. Meine Frage: Welche Folgen treten für mich ein, wenn sich herausstellen sollte, das Egon Hessling noch keine 70 Jahre tot ist. Das Löschen der Bilder bei Wikipedia ist damit nicht gemeint. Mich interessiert eher, wie hoch die finanziellen Forderungen des Rechteinhabers sein könnten, falls er mich auf Schadenersatz verklagt. Oder sind hier noch irgendwelche WIKIPEDIA-Mechanismen vorgeschaltet, damit es nicht zum Äußersten kommt? (nicht signierter Beitrag von Joachim Müller-Schwerin (Diskussion | Beiträge))

Darauf wie hoch im schlimmsten aller Fälle eine hypothetische Strafzahlung ausfallen würde, wird Dir hier niemand eine verbindliche Antwort geben können. Ich bezweifle jedoch stark, dass es in einem solchen Fall jemals zu einer Schadensersatzklage kommen würde. Denn selbst wenn sich irgendwann herausstellen sollte, dass Egon Hessling doch erst vor weniger als 70 Jahren verstorben ist, müssten sich ja erst mal die Erben auf die hiesige Verwendung der Bilder aufmerksam werden und dann Ihre Ansprüche geltend machen. Und wenn dann die hiesigen Bilder zügig entfernt oder nachlizensiert werden, dürft sich wohl kaum jemand die Blöße eine Klage geben wollen, die dann wahrscheinlich eh wegen Geringfügigkeit eingestellt wird.
Mir ist jedenfalls kein einziger Fall bekannt, in dem ein Wikipedianer wegen der falschen Abschätzung einer Regelschutzfrist belangt wurde. Wenn es zu Rechtsstreitigkeiten kam, dann hatte das andere Gründe. Und meines Wissens wurden in solchen Fällen die betroffenen Wikipedianer bisher immer von der Wikimedia Stiftung oder einem der lokalen Chapter juristisch beraten und unterstützt. Wobei Wikimedia (aus nachvollziehbaren Gründen) keinen Freibrief für solche Fälle ausstellt – schließlich ist zunächst einmal jeder Wikipedianer selbst dafür verantwortlich nach bestem Wissen und Gewissen Recht und Gesetz einzuhalten.
Kurzum: Wenn die Sache so ist, wie Du sie schilderst, dürfte das Risiko überschaubar sein. Wenn Du Dich trotzdem unwohl dabei fühlst kannst Du die Bilder auch im Schutze eines anonymen Accounts hochladen. // Martin K. (Diskussion) 16:40, 27. Jan. 2016 (CET)
P.S.: Gemäß des Schutzlandprinzips ist übrigens hierzu-Wiki die Rechtslage in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausschlaggebend. Der Veröffentlichungsort spielt dabei keine Rolle.

Hallo Martin, möchte mich bei Dir ebenfalls ganz herzlich bedanken. Du hast den Sachverhalt sehr verständlich analysiert! Fühle mich dank Deines Artikels sehr gut beraten! Hatte auch schon von Eurem Alt-Kollegen "Schnabeltassentier" eine deutliche Hilfestellung erhalten - aber nun ist es fast perfekt! Fühle mich bei Euch gut aufgehoben und nett angenommen. Danke!--Joachim Müller-Schwerin (Diskussion) 16:58, 27. Jan. 2016 (CET)--Joachim Müller-Schwerin (Diskussion) 16:58, 27. Jan. 2016 (CET)

Ein Bruno Hessling, geb. 1852, ist 1891 in New York eingewandert. Nachdem das der einzige Bruno Hessling bei familysearch (dort suchen, https://familysearch.org/search/record/results?count=20&query=%2Bgivenname%3ABruno~%20%2Bsurname%3AHessling) ist und beide Städte stimmen, könnte das der eine sein. Mit einem Geburtsdatum seines Bruders wäre dann spätestens um 1870 zu rechnen, was natürlich knapp werden könnte mit Todesdatum 1845. Vielleicht kennt ja jemand noch andere Datenbanken. --195.200.70.49 17:23, 2. Feb. 2016 (CET)
Lieber Unbekannter, jener Egon Hessling - der vermutliche Bruder von dem ziemlich bekannten Berliner Verleger Bruno Hessling, ist 1909 von Berlin nach Paris verzogen. Egon Hessling hat sich zeitweise mit dem Publizieren von Sachbüchern zur "Innenarchitektur" befasst und diezbezüglich einige Fachbücher heraus gegeben. Sein Spezialgebiet waren Möbel und "schmückendes Beiwerk" in herrschaftlichen Wohnungen des alten Frankreich! Die letzte Nachauflage seiner "Innenarchitektonischen Werke" ist gegen 1925 erschienen - zum Teil in Zusammenarbeit mit einem Waldemar Hessling. Dann verliert sich seine Spur. Es könnte sogar sein, dass er im 1. Weltkrieg gefalle ist, weil nach 1915 nichts Neues mehr erscheint! Auf jeden Fall möchte ich mich ganz herzlich für Deine Mitwirkung bei der Suche bedanken!!!! Herzliche Grüsse,--Joachim Müller-Schwerin (Diskussion) 19:18, 3. Feb. 2016 (CET)

Datei:Stiftsgymnasium Wilhering Siegel.svg[Bearbeiten]

Geschätzte Mitarbeiter der Wikipedia, zur Vervollständigung der Artikel über das Stiftsgymnasium Wilhering (Wilhering College) habe ich aus einer alten Kopie mit dem Siegel des Stiftsgymnasiums so gut ich konnte ein svg-Logo gemacht, das zwar relativ große Übereinstimmung aufweißt, allerdings war wegen des schlechten Druckes auch ein bisschen Improvisation dabei. Ich bin deshalb und auch wegen des Umstandes, dass das Wappen (nämlich auch als Stiftswappen) sicher schon hunderte Jahre alt ist, der Meinung, dass es frei verwendet werden kann, weshalb ich die Datei bei Commons hochgeladen habe. Nun wurde dort der Hinweis Template:Image permission hinzugefügt. Was soll ich tun? Ich sehe mich nicht soweit als Autor der Datei, dass ich sie als solcher als frei erklären will. Wie kann ich auf ihr Alter/Unähnlichkeit etc. hinweisen? Den Hinweis darauf, dass es ein Logo ist, habe ich schon hinzugefügt. Für Eure Hilfe wäre ich Euch sehr dankbar! --Jean Eti (Diskussion) 12:17, 28. Jan. 2016 (CET)

Hallo Jean Eti, kannst du hier mal etwas zur Quelle und Herkunft deiner Vorlage sagen? Danke und Gruß, --Gnom (Diskussion) 14:35, 28. Jan. 2016 (CET)
@Jean Eti: Dass EugeneZelenko da den no-permission-Baustein gesetzt hat, dürfte vor allem daran liegen, dass für Ihn nicht ersichtlich war, dass Du diese Vektorisierung selbst erstellt hast. Ich würde daher folgendes vorschlagen:
  • Wenn Du eine Vorlage vorliegen hast, die sicher gemeinfrei ist (also ein Scan aus einem alten Buch oder irgendwas zweidimensionales abphotographiertes), dann lade das bitte mit dem ungefähren Entstehungsdatum und einem PD-Baustein auf Commons hoch.
  • Auf der jetzigen Bilddetailseite solltest Du folgende Angabe ergänzen:
    • Als Quelle sowohl {{own}}{{derived from|File:NameDesAltenBildes.jpg}}
    • Als Urheber Dich selbst (für das abgeleitete Werk)
    • Als Lizenz irgendeine freie Lizenz (für Deine Ableitung) und die PD-Info (für das Original)
Wenn das erledigt ist hast kannst Du den Hinweis wieder löschen und dem Hinweisgeber einfach per {{ping|EugeneZelenko}} auf der Dateidiskussionseite Bescheid sagen, dass Du die Angaben korrigiert hast. // Martin K. (Diskussion) 14:47, 28. Jan. 2016 (CET)
Das Wappen ist mindestens seit 1650 in Gebrauch: File:Linz Wilheringer Freihaus Portal Wappen.jpg. Grüße --h-stt !? 15:00, 28. Jan. 2016 (CET)
Vielen Dank für Eure Hilfe! Ich bin mir nicht sicher, ob mein Vorlagedokument (eines meiner Zeugnisse) sicherer gemeinfrei ist, als meine Datei. Reicht es nicht, wenn ich nur mich als Autor anführe und irgendeine Lizenz hinzufüge? Die Ursprungsquelle kann ich ja in Klammern dazuschreiben, oder? Nachdem der Detailunterschied zwischen Original und Vektorgraphik so groß ist, ist doch das Wappen das einzige was irgendwie geschützt sein könnte, und das ist mit Sicherheit uralt. Was meint Ihr? --Jean Eti (Diskussion) 15:05, 28. Jan. 2016 (CET)
Ein Zeugnis ist ein Dokument und damit von dieser Seite her frei. --K@rl 14:36, 29. Jan. 2016 (CET)
Auch wenn es hier angesichts des Alters der Vorlage keine Rolle spielen dürfte...
@Karl Gruber: Wenn Du an Du mit Dokument ein Amtliches Werk gemäß §5 UhrG. meinst, dann würde ich da ein Fragezeichen dran machen wollen – schon allein, weil Schulzeugnisse ja nicht zur „allgemeinen Kenntnisnahme“ gedacht sind. @Gnom, Pajz: Aber vielleicht mag sich dazu ja mal einer unserer Juristen äußern. // Martin K. (Diskussion) 16:10, 29. Jan. 2016 (CET)
Das Wappen ist wg. des Alters gemeinfrei, die restliche Gestaltung (Text, Umkreisung) sicher nicht schützbar. Meiner Auffassung nach muss man da keinen großen Tam-Tam machen, {{PD-old-100}} sollte da völlig reichen. In den Anmerkungen den Sachverhalt entsprechend kurz darstellen („Emblem from 1650 and therefore PD, vector graphics by myself“), dann dürfte es keine Probleme mehr geben. Yellowcard (D.) 15:01, 29. Jan. 2016 (CET)
@Martin Kraft: Das stimmt schon, aber jeder Reisepass ist auch ein Dokument nicht für die Veröffentlichung. Aber auch ein Wappen ist nicht zur allgemeinen Verwendung sondern nur zur Darstellung, so ähnlich sahe ich auch das Zeugnis. --K@rl 16:23, 29. Jan. 2016 (CET)
Der Artikel Amtliches_Werk#Deutschland könnte Erhellung bringen. Übrigens ist keineswegs „jeder Reisepass“ (also bspw. hinsichtlich des enthaltenen Fotos) ein Amtliches Werk im Sinne des UrhG, sondern nur der Rohling. Ein Schulzeugnis ist kein Amtliches Werk. Yellowcard (D.) 16:38, 29. Jan. 2016 (CET)
Nur noch eine Frage: wir reden hier schon von österreichischen Zeugnis, weil du das deutsche amtliche Werk heranziehst? Worin das Zeugnis einer öffentlcihen Einrichtung kein Amtliches Werk ist - verstehe ich nicht ganz, es ist ähnlcih einem Bescheid eben einer Schulbehörde --K@rl 18:26, 30. Jan. 2016 (CET)
Ich habe die nötigen Angaben (wie ich meine ausreichend) ergänzt. Noch einmal vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe! --Jean Eti (Diskussion) 16:29, 29. Jan. 2016 (CET)

Freigabe in commons ausreichend?[Bearbeiten]

Ich würde gern dieses Bild aus commons in Kay Sage einfügen, bin aber unschlüssig, ob die Freigabe ausreichend dokumentiert ist. Was meint Ihr? VG -- Alinea (Diskussion) 14:32, 28. Jan. 2016 (CET)

@Alinea: Da die Künstlerin erst 1963 verstorben ist, ist dieses Werk natürlich noch geschützt und eine Freigabe nötig. Ich habe es mal entsprechend getaggt. // Martin K. (Diskussion) 11:47, 29. Jan. 2016 (CET)
Danke, aber immerhin steht folgender Satz in der Lizenz: "The heirs of this work's copyright holder (usually the creator) have released it into the public domain. This applies worldwide." Was fehlt, ist ein OTRS-Ticket, oder ist das nur in DACH üblich? -- Alinea (Diskussion) 11:56, 29. Jan. 2016 (CET)
Nein, Support-Teams gibt es weltweit. Und ohne eine entsprechende OTRS-Freigabe oder einen anderen lizenzdokumentierenden externen Beleg ist dieser Lizenzbaustein für ein fremdes Werk wertlos. // Martin K. (Diskussion) 12:16, 29. Jan. 2016 (CET)

weiterverwendung[Bearbeiten]

Guten Tag!

Bitte, ist es erlaubt, das Bild von Regiomontanus für eine private Briefmarke, 20 Stück zu verwenden?

Freundliche Grüße(nicht signierter Beitrag von ‎ 2a02:8388:8380:a300:81c6:67bb:9962:c1eb (Diskussion | Beiträge) 13:57, 29. Jän. 2016)

Welches Foto meinst du im speziellen - generell siehe WP:Weiterverwendung, bzw https://wikimediafoundation.org/wiki/Terms_of_Use/de --gruß K@rl 14:33, 29. Jan. 2016 (CET)
Erlaubt ist es sicher, in welcher Form steht auf der Bildbeschreibungsseite. --Magnus (Diskussion) für Neulinge 14:35, 29. Jan. 2016 (CET)
Bei einer Briefmarke könnte es schwierig sein, eine Lizenz wie die CC-BY-SA einzuhalten (wenig Platz für die nötigen Angaben, geht aber evtl. in sehr kleinem Druck). Wobei ich eben auch nicht weiss, um welches Bild genau es geht und unter welcher Lizenz es steht. Du könntest natürlich Regiomontanus direkt fragen, als Urheber/Rechteinhaber könnte er dir auch erlauben, ein Bild zu verwenden, ohne die Bedingungen einer bestimmten Lizenz einhalten zu müssen. Gestumblindi 18:09, 30. Jan. 2016 (CET)
Hallo, in unserem Artikel zu Regiomontanus gibt es hauptsächlich zwei Bilder, das eine ist ein alter Holzschnitt. Dessen zweidimensionale Reproduktion ist sicherlich gemeinfrei und kann verwendet werden. Das andere ist ein Foto einer Büste in der bairischen Walhalla. In diesem Fall ist der Fotograf Benutzer:Isiwal Urheber und könnte eine Ausnahmeregelung bezüglich der Nennung seines Namens und der CC-Lizenz erteilen, wenn auf der Briefmarke zu wenig Platz sein sollte. --Regiomontanus (Diskussion) 18:23, 30. Jan. 2016 (CET)
@Regiomontanus: Da haben wir die Frage wohl unterschiedlich verstanden ;-) - ich dachte, der anfragenden IP gehe es um ein Bild (mit nicht genanntem Motiv), dessen Urheber der Benutzer Regiomontanus ist, das sie gerne verwenden würde; du gehst davon aus, dass es um ein Bild geht, das den Mathematiker Regiomontanus zeigt... wenn ich es recht bedenke, ist deine Vermutung wohl wahrscheinlicher :-) Gestumblindi 18:42, 30. Jan. 2016 (CET)
Es war auf jeden Fall eine gute Idee, mich hier zu Rate zu ziehen, denn sowohl der Name Regiomontanus als auch der Begriff "Bild von..." sind mehrdeutig :). Wir könnten also hier 4 logische Fallkonstruktionen unterscheiden. Ich kann 2 Fälle ausschließen, denn weder gibt es ein Bild vom alten Regiomontanus noch sonst ein Bild von mir (by me) auf Commons. Und dass es um ein Bild von mir (of me) auf einer Briefmarke geht, ist wirklich extrem unwahrscheinlich :). MfG --Regiomontanus (Diskussion) 19:20, 30. Jan. 2016 (CET)

Beim Anfertigen von Architektur-Aufnahmen in einer Schlosshalle - aus Versehen - im Hintergrund auch Bilder einer regionalen Kunstausstellung mit fotografiert und soeben bei Wikipedia eingestellt; "Bilderraub" soeben erst bemerkt[Bearbeiten]

Habe als Neu-Wikipedianer am heutigen Nachmittag 4 Fotoaufnahmen in die zentrale Wikipedia-Bilder-Datei eingestellt (Dateien: Schloss Wiligrad, Treppenhalle,...). Diese Aufnahmen sind in einem Schloss entstanden, das ein örtlicher Kunstverein für gewerbliche Ausstellungen nutzt. Als ich die Bilder damals geschossen habe, galt mein Interesse ausschließlich der Baustruktur bzw. der Architektur dieser ungewöhnlich stattlichen, zweigeschossigen Treppenhalle! Beim Kontrollieren meiner unter Wikipedia eingestellten "Architekturbilder", habe ich soeben erst gemerkt, dass auf den Fotos auch die damals aktuell ausgestellten Kunstwerke (Bilder) eines moderner Malers oder mehrerer Künstler zu erkennen sind. Nun will ich nicht hoffen, dass diese Aufnahmen als "Fotografien von Kunstwerken" gelten. Kann sich diese Bilder vielleicht mal ein Wikipedianer mit Erfahrung auf diesem Gebiet anschauen? Zur Not wäre ich auch mit einem Löschen einverstanden - zumal alle 4 Aufnahmen weder vom Motiv, der Ausleuchtung noch von der Auflösung her besonders gut geraten sind! Diese 4 Bilder sollten auch nur zur Wikipedia-Erläuterung des "Konstruktionsprinzips" dieser Treppenhalle im Schloss Wiligrad dienen und keine künstlerischen Ansprüche befriedigen. Besten Dank für Eure Hilfe!!!

--Joachim Müller-Schwerin (Diskussion) 19:31, 31. Jan. 2016 (CET) Melde dich damit doch einmal bei Wikipedia:Urheberrechtsfragen. Du kannst Deinen Text je einfach kopieren … --Speravir (Disk.) 20:25, 31. Jan. 2016 (CET)


Danke Speravir, habe Deinen Rat befolgt!!! Der obige Text wurde mit folgendem Nachsatz an die Urheberrechtsseite verschickt. Bitte um die Hilfe der Wikipedia-Urheberrechts-Fachleute! Besten Dank für Euren Einsatz!--Joachim Müller-Schwerin (Diskussion) 20:53, 31. Jan. 2016 (CET) --Joachim Müller-Schwerin (Diskussion) 22:00, 31. Jan. 2016 (CET)

Service Spezial:Dateien/Joachim_Müller-Schwerin. −Sargoth 21:13, 31. Jan. 2016 (CET)
Nummer 1 halte ich für eindeutig unkritisch; das ausgestellte Bild ist eindeutig nur Beiwerk. Nummer 2 bis 4 sind hingegen problematisch. Die ausgestellten Werke haben einen deutlichen Einfluss auf den Gesamtcharakter der Bilder, daher würde ich hier Beiwerk verneinen. ireas (Diskussion) 22:08, 31. Jan. 2016 (CET)
Bei Nr. 4 sollte es einfach möglich sein, das untere Bild mit grau zu "übermalen", so wie man das häufig bei Autokennzeichen tut. --Túrelio (Diskussion) 22:30, 31. Jan. 2016 (CET)
Das ist eine Frage an die Bilderwerkstatt Dann muss nichts gelöscht werden. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 00:13, 1. Feb. 2016 (CET)

Hallo Ihr Nachtmenschen, besten Dank für Eure Überlegungen! Der letzte Vorschlag würde mir sehr gut gefallen. Am einfachsten wäre es wohl tatsächlich, wenn man alle 4 Fotoaufnahmen am Platz der jeweiligen Kunstwerke mit einer passenden Farbe aus der Nachbarschaft übermalt würde. Frage wäre nur: Darf ich das nachträglich erledigen oder gibt es bei Wikipedia die entsprechenden Spezialisten, die das für mich tun könnten? Auf dem Bild 1 hatte ich bereits einen Fensterflügel in "grau" eingefärbt, weil das Fenster offen stand und man draußen eine Baustelle gesehen hat. Danke für Eure Hilfe! Wünsche eine angenehme Nacht, wenn es sein muss - auch mit Arbeit verbunden!!!--Joachim Müller-Schwerin (Diskussion) 00:40, 1. Feb. 2016 (CET)

Hallo Nightflyer, habe das retuschierte Bild soeben in meine Wikipedia-Bilderliste hineinkopiert. Es ist mir nicht gelungen - wie denn auch - dieses Bild in die bestehende Vorgänger-Bilddatei hineinzusetzen bzw. das ursprüngliche Bild aus dieser Datei zu löschen. Wie du siehst, ist hier ein blutiger Anfänger am Werk! Gruß --Joachim Müller-Schwerin (Diskussion) 09:25, 1. Feb. 2016 (CET)

Inzwischen habe ich alle 4 Bilder - in retuschierter Form - zusätzlich in meine Bilderliste reingesetzt! Allerdings sind diese neune Dateien jetzt viel kleiner als die ursprünglichen. Da es sich hier um Fotoaufnahmen mit "rein technischen" Inhalt handelt, müsste diese Dateigröße aber ausreichend sein. Würde zur Sicherheit jetzt ganz gern die ursprünglichen Bilder löschen. Ist das so einfach möglich? Gruß --Joachim Müller-Schwerin (Diskussion) 10:58, 1. Feb. 2016 (CET) --Joachim Müller-Schwerin (Diskussion) 15:11, 1. Feb. 2016 (CET)

Wieso sollten Innenaufnahmen des Gebäudes überhaupt ohne Genehmigung des Besitzers veröffentlicht werden dürfen? Dort herrscht keine Panoramafreiheit -> die Bilder sind, egal ob retuschiert oder nicht, zu löschen. --axel (Diskussion) 18:06, 5. Feb. 2016 (CET)
Was macht dich glauben, dass die Bilder ohne Genehmigung veröffentlich wurden? Abgesehen davon ist hier (d.h. bei Wikipedia) nur urheberrechtlicher Schutz relevant bzgl. behalten oder löschen. Der Architekt des Bauwerks starb 1932, über die Schöpfer der Innenausstattung ist im Wikipedia-Artikel nichts weiter bekannt. Gehen wir also mal davon aus, dass kein urheberrechtlicher Schutz mehr besteht. Sollte die Schlossverwaltung Staatliche Schlösser und Gärten in Mecklenburg-Vorpommern ein kommerzielles Verwertungsvebot für Fotografien ausgesprochen und der Fotograf damit gegen die Hausordnung verstoßen haben, ist das in erster Linie ein Problem zwischen den beiden Parteien. --Magnus (Diskussion) für Neulinge 18:15, 5. Feb. 2016 (CET)

Hallo Ihr Lieben, wie ich als Urheber dieser technisch sehr mäßigen Bilder bei Wikipedia schon mehrfach angedeutet habe, bereitet es mir "seelische Probleme", den vermutlich recht zahlreichen Lesern dieses Wiligrad-Artikels eine so mindere Bildqualität anbieten zu wollen. Ich habe inzwischen eine andere und viel bessere Lösung gefunden. Werde morgen den zuständigen Administrator darum bitten, all diese 8 Bilddateien zu löschen! Zufrieden? Ein schönes Karnevals-Wochendende wünscht --Joachim Müller-Schwerin (Diskussion) 20:17, 5. Feb. 2016 (CET)

Nick James (Filmkritiker)[Bearbeiten]

Der heute erstellte Artikel hält sich schon sehr nahe an der heute veröffentlichten Berlinale-Pressemitteilung. Ich weiß, es handelt sich um eine Biografie, ist das aber trotzdem noch vertretbar? Viele Grüße und nichts für ungut, --César (Diskussion) 12:53, 2. Feb. 2016 (CET)

Bei solchen Text-Adaptionen prüfe ich nachher immer mit dem URV-Test, hier liegen wir unter 30 %, was m.E. vertretbar ist: [6]Queryzo ?! Red-WikiPill.png Blue-WikiPill.png 13:11, 2. Feb. 2016 (CET)
Die Berlinale scheint wiederum hier abgeschrieben zu haben. :-) Queryzo ?! Red-WikiPill.png Blue-WikiPill.png 17:34, 2. Feb. 2016 (CET)

Logo und Flaggen von Rudervereinen[Bearbeiten]

Hallo zusammen,

würde gerne die Logos und Flaggen einiger deutscher Rudervereine in der deutschen Wikipedia, als Vektorgrafik, hochladen (lassen), gibt es da irgendwelche Urheberrechtlichen bedenken oder kann das nur bestimmten Voraussetzungen gesehen? --Gast32 (Diskussion) 19:14, 2. Feb. 2016 (CET)

Rudervereine verwenden häufig sehr einfache geometrische Gestaltungen in ihren Zeichen, die dem Flaggenalphabet ähneln. So lange das der Fall ist, sind wir im grünen Bereich. Gruß, --Gnom (Diskussion) 19:31, 2. Feb. 2016 (CET)

@Gast32: Du solltest hier schon die konkreten Logos verlinken, wenn Du eine verlässliche Antwort haben möchtest. Bei den drüben in der Grafikwerkstatt verlinkten Logos sind nämlich durchaus welche dabei, die nicht einfach nur Flaggen sind (z.B. [7] und [8]). // Martin K. (Diskussion) 12:48, 3. Feb. 2016 (CET)

Damit es hier mal etwas konkreter werden kann, habe ich die Logos und Flaggen der Vereine um die es hier zunächst gehen soll oben mal Verlinkt. Die Flaggen sollen nicht in der Form mit Stange sondern ähnlich wie die Länder Flaggen in der Wikipedia hochgeladen werden. --Gast32 (Diskussion) 13:47, 3. Feb. 2016 (CET)

Genug paraphrasiert?[Bearbeiten]

Moin, laut Earwig's Copyvio Detector stammt Brauns-Heitmann zu 45% von hier. Ist der Text genug paraphrasiert worden oder liegt hier eine URV vor? Danke und Grüße, XenonX3 – () 16:42, 3. Feb. 2016 (CET)

Niemand? XenonX3 – () 13:55, 6. Feb. 2016 (CET)
Naja, XenonX3, es wäre wohl ganz gut, wenn man hier und da mal einen Satz umstellen könnte. Gruß, --Gnom (Diskussion) 15:41, 7. Feb. 2016 (CET)
Humja, die paar Sätze, die fast identisch sind (wie Am 4. Mai 1895 wird Brauns „Krone mit Schleife“ markenrechtlich geschützt vs. Am 4. Mai 1895 ließ er sein Markenzeichen, Brauns „Krone mit Schleife“ markenrechtlich schützen) sind ja nun nicht unbedingt sehr schöpferisch, als Ganzes gesehen sind die Texte recht unterschiedlich aufgebaut... also würde ich auch sagen: vielleicht noch ein paar Umformulierungen, aber wirklich problematisch sieht mir das nicht aus. Gestumblindi 16:10, 7. Feb. 2016 (CET)

Prüfung Bildrechte (Schöpfungshöhe?)[Bearbeiten]

Guten Tag,

kann geprüft werden, ob folgende Abbildungen ohne Verletzung von Bildrechten hochgeladen werden können:

http://memoirs.gsapubs.org/content/200/63/F1.large.jpg

http://usercontent2.hubimg.com/8507089_f520.jpg (das Bild stammt wohl aus einer anderen Originalquelle)

http://sp.lyellcollection.org/content/294/1/257/F1.large.jpg (können Bilder von sp.lyellcollection.org prinzipiell frei genutzt werde?)

http://turmalina.igc.usp.br/img/revistas/bjg/v43n3/a12fig01.jpg (diese Webseite ist wohl nicht mehr zugänglich, das Bild kann aber aufgerufen werden)

Gruß Chillibilli--Chillibilli (Diskussion) 11:45, 4. Feb. 2016 (CET)

@Chillibilli: Meines Erachtens erreichen diese Karten problemlos Schöpfungshöhe und stehen deshalb grundsätzlich unter dem Schutz des Urheberechts. Hast Du irgendwo irgendwelche Indizien dafür gesehen, dass diese Karten unter einer freien Lizenz (oder einer vergleichbaren Freigabe) veröffentlicht wurden? Falls nicht können wir sie hier nur verwenden, wenn Du eine Freigabe des Urhebers besorgst. // Martin K. (Diskussion) 13:27, 4. Feb. 2016 (CET)
Benutzen kannst Du die verlinkten Karten in der Wikipedia nicht. Du kannst Dich aber an die Kartenwerkstatt mit der Bitte wenden, eine Karte gleichen Inhalts neu zu erstellen. Grüße --axel (Diskussion) 18:13, 5. Feb. 2016 (CET)

c:User:Matthias Süßen/East Frisia/2016 January 21-31[Bearbeiten]

Die bilder zu der "Neuen Kirche" in Emden sind nicht freigegeben für eine Nutzung. Ich bin der Urheber und habe dies nicht legalisiert. Olaf Mahlstedt (nicht signierter Beitrag von 2003:40:EF56:EE36:8470:F353:7DCE:1792 (Diskussion | Beiträge) 17:10, 5. Feb. 2016 (CET))

Zu den Bildern läuft gerade eine Überprüfung. Bitte schreiben Sie an <mailto:permissions-de@wikimedia.org> um dort direkt mitzuwirken. Grüße --h-stt !? 18:10, 5. Feb. 2016 (CET)

ru:Файл:Карпович.jpg[Bearbeiten]

Hallo, darf ich das Foto für einen wp-de-artikel auf Commons hochladen? Oder gehts mir da an den Kragen? Gruß --Hedwig Storch (Diskussion) 09:26, 6. Feb. 2016 (CET)

Laudatio[Bearbeiten]

Ich würde gerne eine Laudatio des Deutschen Instituts für Erfindungswesen hochladen, die Laudatio zur Diesel-Medaille. Inhalt: Name des Preisträgers, Auszeichnung, ein Satz Begründung, 3 Unterschriften, Datum (1977). Ansonsten keinerlei grafischen Gestaltungselemente, Siegel o.ä. - Geht das unter mangelnde Schöpfungshöhe durch? Für eine Antwort bedanke ich mich schon jetzt. VG. --Superikonoskop (Diskussion) 13:46, 6. Feb. 2016 (CET)

Hm, du meinst die Urkunde? So wie du das beschreibst, müsste das klappen. Gruß, --Gnom (Diskussion) 18:20, 6. Feb. 2016 (CET)
Danke, mal schauen was passiert, erstmal nur auf WP: [[Datei:Diesel-Medaille Walter Mayer.jpg]]. VG --Superikonoskop (Diskussion) 21:45, 6. Feb. 2016 (CET)

Anfrage wg. Lizenzierung alter Fotos[Bearbeiten]

Anfrage von -jkb- von Redaktion Bilder hierher verschoben:

Hi. In einem Artikel hier fand ich zwei Fotos, die mich aus Erfahrung dazu brachten, etwas nachzuforschen. Es handelt sich um commons:File:Syna Zagan Int.jpg und commons:File:Syna Zagan.jpg: in der Beschreibung auf Commons steht, sie seien in public domain, weil der unbekannte (!) Fotograf vor 70+ Jahren starb; als Quelle wird angegeben diese webseite, auf den dort verlinkten Bildbeschreibungen hier und hier lese ich jedoch, die Fotos seien in den 1930er Jahren gemacht worden, keine Lizenz angegeben (Autor unbekannt ebenfalls). Das schlägt sich, meiner Meinung nach. Da ich jedoch die konkreten Regeln auf Commons kaum kenne, frage ich hier. Danke, -jkb- 17:57, 6. Feb. 2016 (CET)

@-jkb-: Abgesehen von der gruseligen Bildqualität, ist es natürlich falsch das template:PD-old-70-1923 hier einzusetzen, da...
  • weder klar ist, wer der Urheber ist (womit man auch keine Aussagen über dessen Todesdatum treffen kann)
  • noch die Bilder sicher vor 1923 erstellt bzw. veröffentlicht wurden
Wenn überhaupt müsste man hier das template:Anonymous EU verwenden, das aber seinerseits (wie Du hier nachlesen kannst) sehr umstritten ist. Ich werde die Bilder daher mal mit template:No license since taggen. // Martin K. (Diskussion) 18:18, 6. Feb. 2016 (CET)
Hallo Martin. Na dann ist wieder alles in Ordnung in dem Sinne, dass es soist wie ich es kenne. Ich war mir unsicher mit möglichen sonderregelungen auf Commons. Allerdings dazu: der Uploader hat aus ähnlichen Quellen eine Menge hochgeladen, ich würde vermuten, man fände noch etwas. Siehe auch seine DS, da sind einige Meldungen schon zu finden. Gruß und danke, -jkb- 18:38, 6. Feb. 2016 (CET)

Nutzungsrechte und Verwendung in WP[Bearbeiten]

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die Veröffentlichung http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1464343X13001040 ist als "Open Access" gekennzeichnet. Zudem wird unter "Get rights and content" der "RightsLink" m.E. so beschrieben, dass der Text und die Abbildungen unter den aufgeführten Bedingungen frei verfügbar sind. Bitte teilen Sie mir mit, ob das so ist und die Abbildungen in WP hochgeladen werden können. Wenn ja, welcher Rechtestatus muß dann beim Hochladen ausgewählt werden.

Besten Dank.

Gruß

chillibili--Chillibilli (Diskussion) 11:55, 7. Feb. 2016 (CET)

"Open Access" ist keine Lizenz sondern sagt nur aus, daß der Inhalt offen zugänglich ist. Ganz unten auf der Seite steht dann:
  • Copyright © 2013 The Authors. Published by Elsevier Ltd.
  • Copyright © 2016 Elsevier B.V. or its licensors or contributors.
Damt ist die Sache ziemlich klar. --Pölkkyposkisolisti 12:04, 7. Feb. 2016 (CET)
Auf der Seite steht oben aber auch "Under a Creative Commons license" mit einem Link zur CC-BY-Lizenz und außerdem wird auf eine erklärende Seite verlinkt, auf der steht "This article is available under the terms of the Creative Commons Attribution License (CC BY). [...] Permission is not required for this type of reuse." Die Lizenzierung als CC-BY findet sich auch im PDF auf der ersten Seite unten. Meinem Verständnis nach steht der Inhalt also unter CC-BY und sollte in der Wikipedia erlaubt sein – oder habe ich einen entscheidenden Punkt übersehen? --Marlus Gancher (Diskussion) 13:55, 7. Feb. 2016 (CET)

en:File:Maurer-hillquit-london-1916.jpg, en:File:Hillquit-Morris-240725.jpg[Bearbeiten]

Hallo, was muß ich rechtlich unbedingt beachten, wenn ich diese Fotos in die commons:Category:Morris Hillquit move? Gruß --Hedwig Storch (Diskussion) 13:21, 7. Feb. 2016 (CET)

Scheinen beide Commonsfähig zu sein, da beide in den USA (das auch das jeweilige Ursprungsland ist) gemeinfrei sind. File:Hillquit-Morris-240725.jpg ist ja bereits dort. en:File:Maurer-hillquit-london-1916.jpg enthält keinen Hinweis darauf, dass das Foto auch in DACH gemeinfrei ist, daher muss man mit der Nutzung in der deutschsprachigen Wikipedia etwas vorsichtig sein; wenn sich der Urheber nicht ermitteln lässt, kann es aber analog zur 100-Jahre-Regelung IMO genutzt werden (Aufnahme von Januar 1916, damit ziemlich genau 100 Jahre alt). Gruß, Yellowcard (D.) 17:19, 7. Feb. 2016 (CET)
Das Foto en:File:Maurer-hillquit-london-1916.jpg hat zwar als Quellenangabe
Scanned by Tim Davenport en:New York Call, Januar 1916
aber nicht den Fotografen, nicht den Ausgabetag der Tageszeitung und nicht die Seitenangabe, weil das zwischen dem Fotografen, der Zeitung, „Tim Davenport“ und dem Einsteller Benutzer:Carrite irgendwo verloren gegangen ist. Wenn du mit einer so lückenhaften Legende zufrieden bist, dann ... spare ich mir den Kommentar, denn ich sitze natürlich im Glashaus.
--Goesseln (Diskussion) 19:19, 7. Feb. 2016 (CET)
Für die USA (und damit für Commons) reicht das wohl. Erstmals veröffentlicht vor 1923 - pauschal public domain. Wie wir das hier sehen wollen, ist natürlich eine andere Frage... Gestumblindi 19:44, 7. Feb. 2016 (CET)
Danke für die Antworten. Sollte ich nun en:File:Maurer-hillquit-london-1916.jpg hochladen? Gruß --Hedwig Storch (Diskussion) 09:59, 8. Feb. 2016 (CET)
Lieber Goesseln, ich dachte eigentlich, meine Antwort sei differenziert genug gewesen, um zwischen den verschiedenen Rechtslagen und auch Communityprozessen zu unterscheiden. Daher bin ich über Deine persönliche Kritik jetzt irritert. Was genau stört Dich an meiner Antwort? In den USA ist das Foto immerhin zweifelsohne gemeinfrei, weshalb einem Commonsupload nichts entgegen steht. Wir hier haben die 100-Jahre-Regelung, die mir auch erfüllt scheint, da sich meiner Einschätzung nach das Todesjahr des Urhebers nicht ermitteln lässt. Es interessiert mich: Welche Information fehlt Dir, die Dich zu diesem Kommentar hat hinreißen lassen? Yellowcard (D.) 10:55, 8. Feb. 2016 (CET)

Bilder im BNR?[Bearbeiten]

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
darf ich ein Bild, das ich heute auf Commons hochgeladen habe und dessen Lizenzierung auf dem Weg, aber noch nicht abgeschlossen ist, in meinen Artikel im BNR stellen? Oder wäre das auch vor Verschieben des Artikels schon eine Urheberrechtsverletzung?
Freundlichen Gruß --Andrea014 (Diskussion) 17:39, 7. Feb. 2016 (CET)

Wenn die Freigabe bereits vorliegt und nur der formale Prozess noch nicht abgeschlossen ist, ist das kein Problem. Wenn die Freigabe nicht vorliegt, war bereits der Upload eine Urheberrechtsverletzung. Yellowcard (D.) 17:42, 7. Feb. 2016 (CET)
Ich hatte per Mail an mich die Erlaubnis zum hochladen und die Mail der Urheberrechtinhaberin an Commons ist heute Mittag raus. Vielen Dank Yellowcard für die schnelle Antwort. Schönen Abend noch --Andrea014 (Diskussion) 17:53, 7. Feb. 2016 (CET)

[Bearbeiten]

Kann ich dieses Logo in den Artikel Skimarathon-Europameisterschaft einbauen? --Auto1234 (Diskussion) 20:28, 7. Feb. 2016 (CET)