Wladimir Alexandrowitsch Kowin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SowjetunionSowjetunion  Wladimir Kowin Eishockeyspieler
Wladimir Kowin
Geburtsdatum 20. Juni 1954
Geburtsort Gorki, Russische SFSR
Größe 182 cm
Gewicht 90 kg
Position Stürmer
Karrierestationen
1975–1988 Torpedo Gorki
1988–1994 HC Reims
1994–1995 ASG Tours

Wladimir Alexandrowitsch Kowin (russisch Владимир Александрович Ковин; * 20. Juni 1954 in Gorki) ist ein ehemaliger sowjetisch-russischer Eishockeyspieler, der nach seinem Karriereende in Frankreich als Trainer arbeitete.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während seiner Karriere in der Sowjetunion spielte er zwischen 1972 und 1988 bei Torpedo Gorki in der höchsten Spielklasse des Landes, der Wysschaja Liga. Insgesamt erzielte er 174 Tore in 536 Spielen in der sowjetischen Liga.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 18. August 1976 stand er in einem Spiel gegen Schweden zum ersten Mal für die Sowjetische Nationalmannschaft auf dem Eis. Seine internationale Karriere wurde mit der Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen 1984 gekrönt. Für die Nationalmannschaft erzielte er 21 Tore in 64 Länderspielen. Am 1. Mai 1985 bestritt er sein letztes Länderspiel. 1984 wurde er als Verdienter Meister des Sports der UdSSR ausgezeichnet.

In Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1988 erhielt er die Erlaubnis, ins westeuropäische Ausland zu wechseln und spielte bis 1994 für den HC Reims in der ersten und zweiten Spielklasse Frankreichs. In der Saison 1994/195 spielte für die ASG Tours. Bei beiden Vereinen agierte er jeweils als Spielertrainer.

In den Spielzeiten 1998/99, 2003/04 und 2007/08 kehrte er jeweils für einige Spiele aufs Eis zurück, ansonsten war er Nachwuchstrainer beim HC Reims respektive Reims Champagne Hockey.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldmedaille bei der Europameisterschaft

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub-Wettbewerbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1972/73 Torpedo Gorki Wysschaja Liga 3 0 0 0 2          
1973/74 Torpedo Gorki Wysschaja Liga 10 1 0 1 8          
1974/75 Torpedo Gorki Wysschaja Liga 20 3 3 6 22          
1975/76 Torpedo Gorki Wysschaja Liga 36 8 9 17 23          
1976/77 Torpedo Gorki Wysschaja Liga 34 14 11 25 31          
1977/78 Torpedo Gorki Wysschaja Liga 33 13 19 32 51            
1978/79 Torpedo Gorki Wysschaja Liga 42 23 12 35 71          
1979/80 Torpedo Gorki Wysschaja Liga 39 14 23 37 51          
1980/81 Torpedo Gorki Wysschaja Liga 16 11 27 54          
1982/83 Torpedo Gorki Wysschaja Liga 46 11 6 17 65          
1983/84 Torpedo Gorki Wysschaja Liga 43 22 13 35 50          
1984/85 Torpedo Gorki Wysschaja Liga 37 14 9 23 26          
1985/86 Torpedo Gorki Wysschaja Liga 36 6 4 10 26          
1986/87 Torpedo Gorki Wysschaja Liga 38 8 6 14 14          
1987/88 Torpedo Gorki Wysschaja Liga 24 4 3 7 16 341 7 5 12 16
1988/89 Torpedo Gorki Wysschaja Liga 7 2 0 2 0          
1988/89 HC Reims Nationale 1B 25 36 31 67 30          
1989/90 HC Reims Nationale 1A 27 14 15 29 64          
1990/91 HC Reims Ligue nationale 5 0 0 0 0 2 3 0 3 12
1991/92 HC Reims Élite Ligue 33 13 8 21 70          
1992/93 HC Reims Nationale 1 8 2 2 4 24          
1993/94 HC Reims Nationale 1B 7 1 9 10 0          
1994/95 ASG Tours Nationale 2 11 9 14 23 34          
1998/99 HC Reims Élite Ligue 3 0 0 0 2          
2003/04 Reims CH Division 2 11 4 7 11 49          
2007/08 Reims CH Division 1 3 0 2 2 0          

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM Resultat
1976 UdSSR Canada Cup 5 2 0 2 6 Bronze medal.svg Bronzemedaille
1979 UdSSR Challenge Cup 3 1 0 1 2 Gold medal.svg Goldmedaille
1984 UdSSR Olympia 7 5 3 8 2 Gold medal.svg Goldmedaille
1984 UdSSR Canada Cup 6 0 3 3 2 Bronze medal.svg Bronzemedaille
1985 UdSSR Weltmeisterschaft 2 0 0 0 0 Bronze medal.svg Bronzemedaille

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]