Wotje

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Atoll/Wartung/HoeheFehlt

Wotje
NASA-Bild von Wotje (Mitte, links Erikub)
NASA-Bild von Wotje (Mitte, links Erikub)
Gewässer Pazifischer Ozean
Archipel Marshallinseln
Geographische Lage 9° 27′ N, 170° 1′ OKoordinaten: 9° 27′ N, 170° 1′ O
Wotje (Marshallinseln)
Wotje
Anzahl der Inseln 75
Hauptinsel Wotje
Landfläche 8,18 km²
Lagunenfläche 624 km²
Einwohner 859 (2011)
Karte des Atolls Wotje (1967)
Karte des Atolls Wotje (1967)

Wotje (deutsch veraltet: Rumanzoffinseln[1]) ist ein Atoll der Ratak-Kette der Marshallinseln im Pazifik.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Atoll hat eine Landfläche von 8,18 km² bei einer Lagunenfläche von 624 km². Es gibt insgesamt vier Kirchen auf Wotje: die Katholische, die Protestantische, die Assembly of God und die Full Gospel. Auf der Insel gibt es außerdem auch vier Schulen: die Wodmej-Schule, die Wotje-Grundschule, die von katholischen Schwestern geführte St. Thomas-Grundschule und die Highschool der Inseln des Nordens.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Insel verfügt über ein Flugfeld (IATA-Code: WTE), über das Güter wie Reis und Zucker eingeflogen werden. Daneben existiert ein von der Inselverwaltung gekauftes Schiff, die Northern Star, welches von Inselbewohnern für Ausflüge genutzt wird.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flugzeugwracks, der zerstörte japanische Militärflugplatz sowie andere Überreste der japanischen Besetzung machen die Insel zu einem Ziel für Interessierte des Zweiten Weltkrieges.

Die Inselbewohner begehen am 9. Juni jedes Jahres den Freiheitstag, an dem die Befreiung von den Japanern gefeiert wird.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutsches Koloniallexikon. Hrsg. von Heinrich Schnee. - Leipzig: Quelle & Meyer 1920. - 3 Bde

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]