Zhang Gaoli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zhang Gaoli im Juli 2013

Zhang Gaoli (chinesisch 张高丽, Pinyin Zhāng Gāolí); * November 1946[1] in Jinjiang (Provinz Fujian) ist ein chinesischer kommunistischer Politiker.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zhang war von 2007 bis 2017 Mitglied des Politbüros der Kommunistischen Partei Chinas. Von 2012 bis 2017 war er Mitglied des Ständigen Ausschusses des Politbüros und ab 2013 Vize-Ministerpräsident des Staatsrats der Volksrepublik China.[1][2]

Zhang ist ein Absolvent der Xiamen-Universität.[1][2] Nach Tätigkeiten in den Provinzen Guangdong und Shandong war Zhang von 2007 bis November 2012 Sekretär des Parteikomitees der KPCh der Regierungsunmittelbaren Stadt Tianjin.[1][2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Xīnhuáwǎng/Xinhua Net, 16. März 2013 (Memento vom 3. Juli 2014 im Internet Archive) (englisch)
  2. a b c China Vitae: Zhang Gaoli (englisch)