Škoda Elektra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Škoda Elektra werden die Niederflur-Straßenbahn-Fahrzeugtypen 06T, 13T, 14T, 16T und 19T des tschechischen Fahrzeugherstellers Škoda Transportation bezeichnet. Die Fahrzeuge basieren alle auf dem 05T und in weiterer Folge auch auf dem Škoda 03T und kommen in Cagliari, Prag, Brünn und Breslau zum Einsatz.

Der Škoda Elektra ist sowohl als Ein- (13T, 14T, 16T) als auch Zweirichtungsfahrzeug (06T, 19T) verfügbar. Die Endteile der Fahrzeuge wurden (ausgenommen 06T) von Porsche Design gestaltet. Die Fahrzeuge werden im Škoda-Werk Plzeň produziert.

Prototyp 05T „Vektra“[Bearbeiten]

Škoda 05T
Prototyp Škoda 05T.jpg
Nummerierung: 112
Anzahl: 1
Hersteller: Škoda Transportation
Baujahr(e): 2003
Ausmusterung: 2009
Achsformel: Bo' 2' Bo'
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge: 31.930 mm
Höhe: 3.460 mm
Breite: 2.460 mm
Höchstgeschwindigkeit: 70 km/h
Fußbodenhöhe: 350/620/780 mm über SOK
Niederfluranteil: 40 %
Škoda 06T
Tram Metrocagliari.jpg
Nummerierung: CA 01 – CA 09
Anzahl: 9
Hersteller: Škoda Transportation
Baujahr(e): 2006/2007
Achsformel: Bo' 2' Bo'
Spurweite: 950 mm
Länge: 29.490 mm
Höhe: 3.500 mm
Breite: 2.460 mm
Leermasse: 37,7 t
Höchstgeschwindigkeit: 70 km/h
Dauerleistung: 460 kW
Stromsystem: 750 V DC
Anzahl der Fahrmotoren: 4
Sitzplätze: 42 + 4
Stehplätze: 238
Fußbodenhöhe: 350 mm / 620 mm über SOK
Niederfluranteil: 70 %

2003 wurde von Škoda Transportation der Škoda 05T (oder auch Škoda Vektra, von Velkokapacitní tramvaj, auf deutsch Straßenbahn mit großem Fassungsvermögen) vorgestellt. Dieses Modell ist ein fünfgliedriger, sechsachsiger Niederflur-Gelenkwagen und basiert auf dem Škoda 03T.

Gebaut wurde ein Prototyp im Škoda-Werk Plzeň und wurde mit der Betriebsnummer 112 auf dem Netz der Straßenbahn Plzeň ausführlich getestet. Auch wenn viele Komponenten die gleichen sind wie beim Vorgänger 03T, gibt es einige Neuerungen. Während die Bug- und Heck- und Niederflurteile bereits vorhanden waren, musste das Mittelteil neu konstruiert werden. Die elektrische Ausrüstung, die sich wie auch beim 03T auf dem Dach befindet, stammt diesmal von Škoda selbst und nicht mehr von ELIN EBG Traction. Mit einer Länge von 31,93 m ist er weiters die längste Straßenbahn, die in Tschechien gebaut wurde.[1]

2004 kam der Wagen auch erstmals probeweise in den Fahrgastbetrieb, 2005 erhielt er die Zulassung, wurde allerdings zwischendurch immer wieder auf längere Zeit abgestellt und war nicht planmäßig im Einsatz anzutreffen. Aufgrund der hohen Achslast war der Verschleiß sowohl am Fahrzeug als auch an den Schienen hoch, was ein weiterer Grund für die seltenen Einsätze war.

Der Triebwagen wurde nicht von den städtischen Verkehrsbetrieben übernommen, sondern blieb in Besitz von Škoda. Im März 2009 wurde das Fahrzeug vom Netz der Pilsner Straßenbahn abtransportiert und ins Škoda-Werk gebracht.[1]

Einsatzort Artikel Lieferjahr Abstellung Anzahl Betriebsnummer
Plzeň Städtische Verkehrsbetriebe Pilsen 2003 2009 1 Prototyp 112 (Besitzer: Škoda)

06T für Cagliari[Bearbeiten]

Die sardinische Stadt Cagliari bestellte im Frühjahr 2004 sechs Zweirichtungsfahrzeugen (mit Option auf sieben weitere) für rund 13,1 Millionen Euro für ihre neue Stadtbahn des Typs 06T, weitere drei Fahrzeuge wurden 2007 aus der Option eingelöst.[2]

Diese Fahrzeuge basieren zwar auf dem 05T, es gibt aber deutliche Unterschiede. Die Fahrzeuge des Typs 06T sind Zweirichtungsfahrzeuge, klimatisiert und verfügen über Fahrgestelle in der atypischen Spurweite von 950 mm, können aber auch problemlos mit Meterspur-Fahrgestellen ausgestattet werden.[3]. Weiters wurde das Mittelteil überarbeitet und ist nun ohne Stufe erreichbar, auch die Fußbodenhöhe der Endteile konnte von 780 mm auf 620 mm gesenkt werden. Zusätzlich sind die Fahrzeuge mit Überwachungskameras ausgerüstet.[3]

Einsatzort Artikel Lieferjahre Zahl der Fahrzeuge Betriebsnummern
Cagliari Stadtbahn Cagliari 2006/2007 9 Stück CA 01 – CA 09

14T für Prag[Bearbeiten]

Škoda 14T (Prag)
Skoda 14T 9149.JPG
Nummerierung: 9111–9170
Anzahl: 60
Hersteller: Škoda Transportation
Baujahr(e): 2005–2009
Achsformel: Bo' Bo' Bo'
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge: 30.250 mm
Höhe: 3.600 mm
Breite: 2.460 mm
Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h
Dauerleistung: 540 kW
Stromsystem: 600 V DC
Sitzplätze: 69
Stehplätze: 211 (8 Pers./m²)
Fußbodenhöhe: 350 mm
Niederfluranteil: 50 %

Der Škoda 14T ist die Variante für die Prager Straßenbahn. Abgesehen von den neuen, von Porsche Design gestalteten Bug- und Heckelementen gibt es auch einige technische Unterschiede zu den Vorgängermodellen, beispielsweise das angetriebene Mittelgestell, um die starken Steigungen im Prager Straßenbahnnetz (bis zu 85 ‰[4]) problemlos bewältigen zu können.

Mitte Dezember 2005[5] wurde der erste Wagen mit der Betriebsnummer 9111 an die Dopravní podnik hlavního města Praha (Verkehrsgesellschaft der Hauptstadt Prag) ausgeliefert. Der letzte der insgesamt 60 Wagen, 9170, kam im März 2010 nach Prag. Als Nachfolger wurde bei Škoda Transportation der 15T "ForCity" bestellt.

Die Fahrzeuge verfügen über eine klimatisierte Fahrerkabine sowie Überwachungskameras.[4]

Einsatzort Artikel Lieferjahre Zahl der Fahrzeuge Betriebsnummern
Prag Straßenbahn Prag 2005
2006
2007
2008
2009
 
2 Stück
3 Stück
19 Stück
27 Stück
9 Stück
60 Stück
9111, 9112
9113–9115
9116–9134
9135–9161
9162–9170
 

13T für Brünn[Bearbeiten]

Škoda 13T (Brünn)
Brno, Nové sady, Škoda 13T č. 1910.jpg
Nummerierung: 1901–1929
Anzahl: 29
Hersteller: Škoda Transportation
Baujahr(e): 2007–2011
Achsformel: Bo' Bo' Bo'
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge: 30.250 mm
Höhe: 3.600 mm
Breite: 2.460 mm
Höchstgeschwindigkeit: 70 km/h
Dauerleistung: 540 kW
Stromsystem: 600 V DC
Sitzplätze: 68
Stehplätze: 202 (8 Pers./m²)
Fußbodenhöhe: 350 mm (Einstiegshöhe über SOK)
Niederfluranteil: 50 %

Der Škoda 13T ist der Ableger des 14T für die Brünner Straßenbahn.

Ein Unterschied aus Fahrgastsicht zum Prager 14T ist die erste Tür, die beim 13T auch für den Fahrgastwechsel genutzt wird und daher in den Fahrgastraum führt, während sie beim 14T nur für den Zugang zum Führerstand gedacht ist.

Einsatzort Artikel Baujahre Zahl der Fahrzeuge Betriebsnummern
Brünn Straßenbahn Brünn 2007
2008
2009
2010
2011
 
2 Stück
4 Stück
13 Stück
5 Stück
5 Stück
29 Stück
1901, 1902
1903–1906
1907–1919
1920–1924
1925–1929
 

16T für Breslau[Bearbeiten]

Škoda 16T (Breslau)
16T Wroclaw 3002.jpg
Nummerierung: 3001–3017
Anzahl: 17
Hersteller: Škoda Transportation
Baujahr(e): 2006/2007
Achsformel: Bo' 2' Bo'
Spurweite: 1.435 mm
Länge: 30.250 mm
Höhe: 3.600 mm
Breite: 2.460 mm
Dauerleistung: 380 kW
Stromsystem: 600 V DC
Sitzplätze: 69
Stehplätze: 174
Niederfluranteil: 65 %

Der 16T ist die Variante des 14T für die Straßenbahn Breslau. Das Außendesign ist dasgleiche wie beim Vorgänger, allerdings ist die Lackierung im für die Breslauer Straßenbahn typischen Blau gehalten.

Im März 2005 unterzeichneten die MPK Wrocław (Verkehrsbetriebe Breslau) mit Škoda Transportation einen Vertrag über die Lieferung von acht Fahrzeugen, im November desselben Jahres einen weiteren über die Lieferung von neun zusätzlichen Fahrzeugen. Der erste Wagen wurde im Dezember 2006 ausgeliefert, der letzte im November 2007.[6]

Bei der Breslauer Variante ist das mittlere Fahrgestell im Vergleich zur Brünner und Prager Version nicht angetrieben, daher ist auch der Mittelteil ohne Stufen erreichbar und der Niederfluranteil erhöht sich auf 65 %.

Der Preis pro Fahrzeug betrug 1,72 Mio. Euro.

Einsatzort Artikel Lieferjahr Zahl der Fahrzeuge Betriebsnummern
Breslau Straßenbahn Breslau 2007[Anm. 1] 17 Stück 3001–3017

19T Zweirichtungsversion für Breslau[Bearbeiten]

Der Škoda 19T ist die Zweirichtungsvariante des 16T und abgesehen von einem zusätzlichen Führerstand und Türen auf beiden Seiten weitgehend mit diesem identisch.

Die Auslieferung des ersten Fahrzeugs war für Januar 2011 vorgesehen, bis Ende desselben Jahres sollten alle 28 Fahrzeuge in Breslau sein.

Einsatzort Artikel Lieferjahr Zahl der Fahrzeuge Betriebsnummern
Breslau Straßenbahn Breslau 2011 31 Stück 3101–3131

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b plzensketramvaje.cz. Abgerufen am 27. August 2010
  2. Strassenbahn-online Betriebshof. Abgerufen am 27. August 2010
  3. a b Škoda Transportation Webseite. Abgerufen am 27. August 2010
  4. a b Škoda Datenblatt (PDF) zum 14T. Abgerufen am 29. August 2010
  5. Škoda 14T. Prag-straba.de. Abgerufen am 29. August 2010
  6. Škoda 16T. Bildergalerie zum öffentlichen Verkehr in Breslau. Abgerufen am 29. August 2010

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Die ersten beiden Fahrzeuge, 3001 und 3002, wurden schon 2006 gebaut. Abgesehen von diesen beiden Fällen ist das Lieferjahr mit dem Baujahr identisch.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Škoda 05T – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Škoda 06T – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Škoda 13T – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Škoda 14T – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Škoda 16T – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien