Ё

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den kyrillischen Buchstaben Ё; der in der Form weitgehend gleich aussehende Buchstabe des lateinischen Alphabets wird unter Ë erläutert.
Ёё

Das Jo (Ё und ё) ist der siebte Buchstabe des russischen Alphabets, bestehend aus einem Е mit Trema. Er wird je nach Position im Wort als /jo/, /ʲo/, aber auch /ʲø/ und /o/ ausgesprochen. Silben, welche Ё enthalten, werden stets betont; siehe auch →Russische Phonetik#Betonte Vokale.

Am 18. Oktober 1783 fand in Sankt Petersburg eine der ersten Sitzungen der Akademie des russischen Schrifttums statt, an der viele führende Literaten und Philologen der damaligen Zeit teilnahmen. Sie gilt als Geburtsstunde des Buchstabens Ё, nachdem die Präsidentin der Akademie Jekaterina Woronzowa-Daschkowa ihn vorschlug. Im Jahre 1795 erschien Ё zum ersten Mal in der Presse. Am 24. Dezember 1942 wurde vom Volkskommissar für Bildung die obligatorische Verwendung des Buchstabens Ё im Schulunterricht angeordnet. Seit 1943 stand Ё als siebenter Buchstabe im russischen Alphabet.

Ё wird vor allem in Printmedien durch Е ersetzt, was insbesondere Neulinge der russischen Sprache verwirrt, und Unklarheit bei russischen Namen verschafft. Mit Ausnahme von Lehr- und Wörterbüchern gilt die Verwendung von Ё in der russischen Schriftsprache bis heute als nicht obligatorisch. Einige Schriftsteller und Verlagshäuser ersetzen es beständig durch Е, andere schreiben es in jedem passenden Wort. Für russische Muttersprachler bereitet die Verwendung von Е anstelle von Ё keine Schwierigkeiten beim Lesen. Im schriftlichen Kontext werden entsprechende Wörter erkannt und automatisch richtig ausgesprochen. Nur in seltenen Fällen ist der Buchstabe Ё zur Verdeutlichung einer richtigen Aussprache erforderlich. Hierbei handelt es sich entweder um Lehnwörter oder um solche russische Wörter, in denen die Abfolge von „е“ und „ё“ bedeutungsunterscheidend ist, z. B.: все (alle) und всё (alles).

Der Buchstabe Ё und seine Berechtigung zur Existenz ist im Russischen bis heute stark umstritten, wovon einige Artikel in einschlägigen Fachzeitschriften sowie zahlreiche Diskussionsforen im Internet zeugen.

Die meisten anderen kyrillisch geschriebenen slawischen Sprachen (zum Beispiel Bulgarisch, Serbisch) kennen den Buchstaben Ё nicht; Ausnahmen hiervon sind das Karpato-Russinische und das Weißrussische. Der Buchstabe wird jedoch in zahlreichen kyrillisch-schriftlichen Sprachen Zentralasiens und des Kaukasus verwendet. In den meisten nichtrussischen Sprachen, die den Buchstaben verwenden, ist die Ersetzung von Ё durch einfaches Е unzulässig.

Darstellung im Computer[Bearbeiten]

Die beiden Zeichen sind im Zeichensatz ISO-8859-2 an Position 203 (Großbuchstabe „Ё“) und 235 (Kleinbuchstabe „ё“) enthalten. Sie sind außerdem im Unicode-Block Kyrillisch an den Codepunkten U+0401 (Großbuchstabe „Ё“) und U+0451 (Kleinbuchstabe „ё“) enthalten.

Majuskel Ё Minuskel ё
Unicode-Codepoint U+0401 U+0451
Unicode-Name CYRILLIC CAPITAL LETTER IO CYRILLIC SMALL LETTER IO
HTML Ё / Ё ё / ё

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ё – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien