Ь

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ьь

Das Ь (Kleinbuchstabe ь; russisch мягкий знак mjachki snak „Weichheitszeichen“, anhören?/i; bulgarisch ер малък er malak „kleines Er“; ursprünglich „Jer“) ist ein Buchstabe des kyrillischen Alphabets. Bekannt ist er hauptsächlich unter dem Namen Weichheitszeichen oder weiches Zeichen, was eine Übersetzung des russischen Namens darstellt. Die Funktion und Bedeutung des ь ist abhängig von regionalen und zeitlichen Aspekten.

Ältere Sprachstufen[Bearbeiten]

Im Urslawischen und Altkirchenslawischen steht ь, glagolitisch GlagolitsaJerj.gif, für einen vorderen reduzierten Vokal, der einem überkurzen [ĭ] entspricht. Erst in nachurslawischer Zeit – also auch in den heutigen slawischen Einzelsprachen – wurden die reduzierten Vokale ь und ъ (hinterer reduzierter Vokal) entweder vollvokalisiert oder sie schwanden.

Als Faustregel kann man festhalten, dass immer die von hinten gezählten ungeraden reduzierten Vokale eines urslawischen Wortes schwanden; die geraden hingegen standen in starker Position und wurden vollvokalisiert, wobei die Ergebnisse in den heutigen slawischen Sprachen unterschiedlich sind.

Beispiel: urslawisch *otьcь (otisi) „Vater“, Genitiv *otьca (otisa).

Im Nominativ finden sich zwei reduzierte Vokale, von welchen derjenige zwischen t und c der zweite von hinten ist, also in starker Position steht und vollvokalisiert wird. Daher finden wir im heutigen Russischen die Nominativform отец (otets), also die Vollvokalisierung *ь > e, im Kroatischen hingegen otac (otats), also die Vollvokalisierung *ь > a. Die Genitivform zeigt nur einen einzigen reduzierten Vokal, der dementsprechend der erste von hinten ist, in schwacher Position steht und schwindet. Daher lautet der Genitiv dieses Wortes im Russischen nicht *отеца (otetsa), sondern отца (otsa).

Heutige Verwendung[Bearbeiten]

Aufgrund des Schwundes bzw. der Vollvokalisierung steht ь heute nicht mehr für einen Vokal, sondern ist ein orthographisches Zeichen des weißrussischen, bulgarischen, russischen und ukrainischen kyrillischen Alphabets. Es signalisiert die Palatalisierung des davorstehenden Konsonanten und kann dementsprechend nur nach Konsonanten stehen. Im Serbischen und im Mazedonischen wird es nicht als eigenständiger Buchstabe, sondern nur als Ligatur mit Л und Н (Љ, Њ) benutzt. Im Bulgarischen kann es ausschließlich vor о auftreten (ьо, z. B. in синьо sinjo ‚blau‘).

Zeichenkodierung[Bearbeiten]

Majuskel Ь Minuskel ь
Unicode-Codepoint U+042C U+044C
Unicode-Name CYRILLIC CAPITAL LETTER SOFT SIGN CYRILLIC SMALL LETTER SOFT SIGN
HTML Ь / Ь ь / ь