1066

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 10. Jahrhundert | 11. Jahrhundert | 12. Jahrhundert |
| 1030er | 1040er | 1050er | 1060er | 1070er | 1080er | 1090er |
◄◄ | | 1062 | 1063 | 1064 | 1065 | 1066 | 1067 | 1068 | 1069 | 1070 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing
1066
Schlacht von Stamford Bridge, Historiengemälde von Peter Nicolai Arbo, 1870
König Harald II. von England schlägt in der Schlacht von Stamford Bridge König Harald Hardrade von Norwegen.
Der Tod Haralds, Darstellung auf dem Teppich von Bayeux
Knapp drei Wochen später verliert er Reich und Leben in der Schlacht von Hastings gegen Wilhelm den Eroberer.
1066 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 514/515 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1058/59
Bikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1122/23 (Jahreswechsel April)
Buddhistische Zeitrechnung 1609/10 (südlicher Buddhismus); 1608/09 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 62. (63.) Zyklus

Jahr des Feuer-Pferdes 丙午 (am Beginn des Jahres Holz-Schlange 乙巳)

Dai-Kalender (Vietnam) 428/429 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 444/445 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 458/459 (21./22. November)
Jüdischer Kalender 4826/27 (22./23. September)
Koptischer Kalender 782/783
Malayalam-Kalender 241/242
Seleukidische Ära Babylon: 1376/77 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1377/78 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1104

Ereignisse[Bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten]

Normannische Eroberung Englands[Bearbeiten]

Eduards Bestattung auf dem Teppich von Bayeux
Schlacht von Hastings (Abbildung auf dem Teppich von Bayeux)

Der Abodritenaufstand[Bearbeiten]

  • Erzbischof Adalbert von Bremen wird gestürzt, weil er die Herrschaftsgewalt ausgenutzt hat, um seine Kirche aus Krongut zu bereichern. Im darauf folgenden Aufstand des heidnischen abodritischen Adels wird der christliche Samtherrscher Gottschalk der Wende am 7. Juni. Der Priester Ansverus wird mit weiteren Mönchen am 15. Juli gesteinigt. Gottschalks Sohn Budivoj übernimmt kurzzeitig die Führung der westslawischen Abodriten, wird jedoch bald vom heidnischen Führer Kruto vertrieben. Gottschalks minderjähriger Sohn Heinrich flieht mit seiner Mutter nach Dänemark zu Sven Estridsson. Auch der mecklenburgische Erzbischof Johannes Scotus wird im Zuge des Aufstands gefangen genommen und am 10. November ermordet.
  • Im Zuge des Abodritenaufstands erfolgt die Vernichtung der Wikingersiedlung Haithabu durch die Westslawen. Bis dahin wurde ein Großteil des Austauschs zwischen Skandinavien und dem Frankenreich in dieser Wik (Bucht, Handelsort) abgewickelt.

Granada[Bearbeiten]

Religion[Bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten]

Todestag gesichert[Bearbeiten]

Genauer Todestag unbekannt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: 1066 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien