Agliano Terme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Agliano Terme
Wappen
Agliano Terme (Italien)
Agliano Terme
Staat: Italien
Region: Piemont
Provinz: Asti (AT)
Koordinaten: 44° 48′ N, 8° 15′ O44.7916666666678.2494444444444263Koordinaten: 44° 47′ 30″ N, 8° 14′ 58″ O
Höhe: 263 m s.l.m.
Fläche: 15 km²
Einwohner: 1.687 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 112 Einw./km²
Postleitzahl: 14041
Vorwahl: 0141
ISTAT-Nummer: 005001
Schutzpatron: San Giacomo Maggiore
Website: Agliano Terme
Panorama von Agliano Terme.

Agliano Terme oder Agliano ist eine Gemeinde mit 1687 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der italienischen Provinz Asti (AT), Region Piemont.

Die Nachbargemeinden sind Calosso, Castelnuovo Calcea, Costigliole d’Asti, Moasca und Montegrosso d’Asti. Der Schutzpatron des Ortes ist San Giacomo Maggiore.

Geographie[Bearbeiten]

Der Ort liegt 19 km von der Provinzhauptstadt Asti entfernt auf einer Höhe von 263 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 15,38 km².

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Kirchen Chiesa della confraternita di San Michele und Parrocchiale di San Giacomo Maggiore
  • Die seit 1770 bestehenden sulfathaltigen Heilquellen

Kommunale Einrichtungen[Bearbeiten]

Die Gemeinde besitzt eine Bibliothek, einen Kindergarten und eine Grundschule. Ferner gibt es zwei Apotheken.

Kulinarische Spezialitäten[Bearbeiten]

In Agliano Terme werden Reben der Sorte Barbera für den Barbera d’Asti, ein Rotwein mit DOCG Status, angebaut.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

  • Bianca Lancia, langjährige Geliebte und letzte Ehefrau des Kaisers Friedrich II., geboren um 1200-1210

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.

Weblinks[Bearbeiten]