Albugnano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Albugnano
Wappen
Albugnano (Italien)
Albugnano
Staat: Italien
Region: Piemont
Provinz: Asti (AT)
Koordinaten: 45° 5′ N, 7° 58′ O45.0786111111117.9722222222222549Koordinaten: 45° 4′ 43″ N, 7° 58′ 20″ O
Höhe: 549 m s.l.m.
Fläche: 9,47 km²
Einwohner: 539 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 57 Einw./km²
Postleitzahl: 14020
Vorwahl: 011
ISTAT-Nummer: 005002
Volksbezeichnung: Albugnanesi
Schutzpatron: Natività della Beata Vergine Maria

Albugnano ist eine italienische Gemeinde in der Provinz Asti, Piemont. Auf einer Fläche von 9 km² leben 539 (Stand 31. Dezember 2013) Einwohner.

Die Gemeinde liegt etwa 35 km nördlich von Asti und 20 km östlich von Turin auf einer Höhe von 549 m und wird auch oft als der Balkon des Monferrato bezeichnet. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt die Abbazia di Vezzolano, eine der schönsten Klosterkirchen des Piemont aus dem 13. Jahrhundert. Die Gemeinde ist die Heimat des Weins gleichen Namens.

Weinbau in Albugnano[Bearbeiten]

Der Wein aus Albugnano hat seit dem 6. Mai 1997 den Status einer Denominazione di origine controllata (DOC). Das Anbaugebiet umfasst die Gemeinden Albugnano, Pino d’Asti, Castelnuovo Don Bosco und Passerano Marmorito. Im Jahr 2000 wurden auf 7 Hektar Rebfläche 240 hl Wein erzeugt. Der Wein gehört somit zu den Raritäten im italienischen Weinbau.

Es werden Rotweine und Roséweine aus den Rebsorten Nebbiolo (mindestens 85 %) sowie Freisa und/oder Barbera sowie Bonarda (insgesamt maximal 15 %) hergestellt. Bei einer Fassreifung von mindestens 14 Monaten darf der Rotwein die Qualitätsbezeichnung superiore tragen. Der Alkoholgehalt beträgt mindestens 11,5 %.

Der Roséwein (rosato) hat einen Mindestalkoholgehalt von 11 % und wird in den Geschmacksrichtungen secco (trocken) und abboccato (halbtrocken) angebaut.

Siehe auch den Artikel Weinbau in Italien.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Ausblick von Albugnano

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.