Alexander Burgener

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander Burgener um 1907

Alexander Burgener (* 10. Januar 1845 in Saas-Fee, Kanton Wallis; † 8. Juli 1910 am Mönch im Berner Oberland) war ein Bergführerpionier, Erstbesteiger mehrerer Gipfel und Erstbegeher neuer Routen in den Alpen und im Kaukasus. Er wurde auch König der Bergführer genannt.

Jugend[Bearbeiten]

Alexander Burgener wuchs in einfachen Verhältnissen im Weiler Huteggen der Gemeinde Eisten VS im Saastal auf. Seine Jugend verbrachte er als Geisshirt und Gämsjäger am Balfrin. Mit 20 Jahren unternahm er seine erste Bergtour als Bergführer. Der aufkommende Tourismus brachte vor allem wagemutige Engländer in die Alpen. Auch der berühmte englische Alpinist und Autor Albert Mummery gehörte zu seinen Kunden.

Erstbegehungen[Bearbeiten]

Rund 50 Erstbesteigungen und Erstbegehungen in den Alpen und im Kaukasus hat Alexander Burgener gemacht, darunter die Lenzspitze (1870), die Aiguille du Dru im Mont Blanc-Massiv (1878), der Gestola im Kaukasus (4860m, 1886), der Zmuttgrat am Matterhorn (1879) und der Täschhorn-Teufelsgrat (1887). 1899 bestieg er den Ostgipfel des Piz Palüs erstmals über den Nordwestpfeiler. Es gibt kaum einen bekannten Berg der Westalpen, den er nicht bestiegen hätte, dazu kamen Expeditionen in den Kaukasus. Alexander Burgener war einer der bekanntesten Bergführer der Belle Époque.

Tragisches Ende[Bearbeiten]

Am 8. Juli 1910 wurde Alexander Burgener am Berglifelsen am Mönch von einer Lawine erfasst und getötet; bei dem Unglück kamen sieben Bergsteiger ums Leben, darunter auch Adolf Burgener, der Sohn von Alexander. Sein Grab befindet sich in Eisten.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Adolf Fux: Alexander Burgener, König der Bergführer. 2 Auflage. Rotten-Verlag, Visp 2010, ISBN 978-3-905756-87-6, DNB 1008768464 (= Nachdruck der Ausgabe Bern, Hallwag, 1962 / durch die Alexander-Burgener-Stiftung).
  •  Albert Frederick Mummery, Dt. Alpenverein (Hrsg.): Meine Bergfahrten in den Alpen und im Kaukasus (= Alpine Klassiker. Band 9). Neuausgabe Auflage. Bruckmann, München 1988 (übersetzt von C. Fischer), ISBN 3-7654-2159-6, DNB 871500760.
  •  Carl Egger, Schweizerischen Stiftung für alpine Forschungen (Hrsg.): Pioniere der Alpen. 30 Lebensbilder der grossen Schweizer Bergführer von Melchior Anderegg bis Franz Lochmatter 1827-1933. Amstutz, Herdeg & Co., Zürich 1946, DNB 57295669X.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alexander Burgener – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien