Alma Lusa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alma Lusa war eine portugiesische Band, die speziell für den Eurovision Song Contest gegründet wurde.

Die Bandmitglieder waren: Inês Santos (Gesang), Carlos Jesus (Portugiesische Gitarre), Henrique Lopes (Perkussion), Carlos Ferreirinha (Cavaquinho), Pedro Soares (Sackpfeife) und José Cid (Akkordeon).

Durch ein Juryvotum setzte sich die Gruppe beim Festival da Canção 1998 gegen acht Mitbewerber durch und durfte daher beim Eurovision Song Contest 1998 in Birmingham für ihr Heimatland antreten. Mit dem folkloristisch angehauchten Schlager Se eu te pudesse abraçar erreichte man Platz 12.[1] Nach dem Wettbewerb löste sich die Gruppe auf.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Portugal - 1998 bei diggiloo.net