Andrew Adonis, Baron Adonis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andrew Adonis (2009)

Andrew Adonis, Baron Adonis (* 22. Februar 1963) ist ein britischer Politiker der Labour Party.

Adonis ist seit Mai 2005 Life Peer. Er ist „Parliamentary Under-Secretary of State“ im „Department for Children, Schools and Families“. Zuvor war er Akademiker an der Universität Oxford. Vom 5. Juni 2009 bis zum 11. Mai 2010 war er Verkehrsminister unter Premierminister Gordon Brown.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Andrew Adonis (Herausgeber) und Andrew Tyrie (Herausgeber): Subsidiarity. No panacea. 1989
  • Andrew Adonis: Making Aristocracy Work. The Peerage and the Political System in Britain. 1993
  • David Butler, Andrew Adonis und Tony Travers: Failure in British government. The politics of the poll tax. 1994
  • Andrew Adonis und Stephen Pollard: A Class Act. Myth of Britain's Classless Society. 1997
  • Andrew Adonis (Herausgeber) und Keith Thomas (Herausgeber): Roy Jenkins. A Retrospective. 2004

Weblinks[Bearbeiten]