Anna Chlumsky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anna Chlumsky (* 3. Dezember 1980 in Chicago, Illinois) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Bekannt wurde sie durch die Rolle der Vada Sultenfuss in dem Jugend-Kultfilm My Girl – Meine erste Liebe (1991).

Leben[Bearbeiten]

Chlumsky stand bereits als Kleinkind für Werbespots vor der Kamera. 1989 spielte sie eine kleine Rolle im Film Allein mit Onkel Buck und begann so ihre Schauspielkarriere. Ihre erste Hauptrolle spielte sie in dem Jugendfilm My Girl – Meine erste Liebe (1991) neben Macaulay Culkin, Dan Aykroyd und Jamie Lee Curtis. Der Film wurde zum internationalen Kinoerfolg. Chlumsky wurde unter anderem mit einem MTV Movie Award ausgezeichnet. Durch den Erfolg des Films wurde sie zu einem gefragten Kinderstar. Eine Fernsehserie, die auf sie zugeschnitten werden sollte, lehnte sie jedoch ebenso ab wie Rollen in Ein Hund namens Beethoven und Lassie.

1994 trat sie in der My Girl-Fortsetzung My Girl 2 – Meine große Liebe erneut vor die Kamera und spielte eine Hauptrolle in der Komödie Mommy Market – Auf der Suche nach der Traummutter. 1995 war sie neben Christina Ricci im Film Das Geheimnis des Bärenfelsens zu sehen. 1996 sprach sie für die Rolle der Lex in Jurassic Park vor, hatte aber gegenüber Ariana Richards das Nachsehen.

Weil Chlumsky keine interessanten Angebote mehr bekam, distanzierte sie sich Ende der 1990er Jahre vom Schauspielberuf. Sie studierte an der Universität von Chicago und machte 2002 ihren Abschluss als Bachelor of Arts. Fortan arbeitete sie einige Jahre als Restaurantkritikerin. Schließlich entschied sie sich, zur Schauspielerei zurückzukehren und besuchte die „Atlantic Acting School“ in Manhattan.

2005 stand sie für den Kurzfilm Wait erstmals wieder vor der Kamera. In den folgenden Jahren war sie vor allem als Gastdarstellerin unter anderem in den Serien Law & Order und 30 Rock (beide 2007) zu sehen.

2009 war sie in der Politiksatire Kabinett außer Kontrolle neben James Gandolfini zu sehen. Zudem stand Chlumsky immer wieder auf der Theaterbühne, unter anderem 2005 in dem Stück Balm in Gilead am „American Theatre of Actors“ in New York und 2012 in 3C am „Rattlestick Playwrights Theater“ in New York.

2011 spielte sie eine Gastrolle in zwei Folgen der Serie White Collar an der Seite von Matt Bomer. Seit 2012 spielt sie eine feste Rolle in der Serie Veep – Die Vizepräsidentin mit Julia Louis-Dreyfus. Für ihre Leistung wurde sie 2013 und 2014 für den Fernsehpreis Emmy in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin in einer Comedy-Serie" nominiert.

Persönliches[Bearbeiten]

Anna Chlumskys Mutter Nancy spielte Rollen in den Filmen My Girl – Meine erste Liebe und Mommy Market – Auf der Suche nach der Traummutter. Sie ist außerdem ihr Coach und ihre Managerin. Ihr Vater Frank Chlumsky besitzt ein eigenes Restaurant.

Im März 2008 heiratete sie ihren langjährigen Lebensgefährten Shaun So. Im Juli 2013 kam ihre gemeinsame Tochter zur Welt.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Emmy Awards

  • 2013: Nominierung in der Kategorie „Outstanding Supporting Actress in a Comedy Series“ für Veep – Die Vizepräsidentin
  • 2014: Nominierung in der Kategorie „Outstanding Supporting Actress in a Comedy Series“ für Veep – Die Vizepräsidentin

Chlotrudis Awards

  • 2010: Auszeichnung in der Kategorie „Best Ensemble Cast“ für Kabinett außer Kontrolle

MTV Movie Awards

  • 1992: Auszeichnung in der Kategorie „Best Kiss“ (gemeinsam mit Macaulay Culkin) für My Girl – Meine erste Liebe
  • 1992: Nominierung in der Kategorie „Best Breakthrough Performance“ für My Girl – Meine erste Liebe
  • 1992: Nominierung in der Kategorie „Best On-Screen Duo“ (gemeinsam mit Macaulay Culkin) für My Girl – Meine erste Liebe

Young Artist Awards

  • 1993: Auszeichnung in der Kategorie „Special Award Most Promising Young Newcomer“ für My Girl – Meine erste Liebe
  • 1995: Auszeichnung in der Kategorie „Best Performance by a Young Actress Starring in a Motion Picture“ für My Girl 2 – Meine große Liebe
  • 1996: Auszeichnung in der Kategorie „Best Young Leading Actress – Feature Film“ für Das Geheimnis des Bärenfelsens
  • 1998: Nominierung in der Kategorie „Best Performance in a TV Movie/Pilot/Mini-Series – Leading Young Actress“ für Schicksalsschläge
  • 1999: Auszeichnung in der Kategorie „Best Performance in a TV Comedy Series – Guest Starring Young Actress“ für Amor – Mitten ins Herz

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.gala.de/stars/news/anna-chlumsky-ein-maedchen-fuer-my-girl_960114.html