Apayao

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Provinz Apayao
Basisdaten
Region: Administrative Region Cordillera
Hauptstadt: Kabugao
Einwohnerzahl: 112.636
Zensus 1. Mai 2010
Bevölkerungsdichte: 26 Einwohner je km²
Fläche: 4.413,35 km²
Gliederung  
 – Hoch urbanisierte Städte
 – Provinzstädte
 – Gemeinden 7
 – Barangays 133
 – Wahldistrikte 1
Lage der Provinz in den Philippinen
Karte

Apayao ist eine Inlandsprovinz im Norden der Philippinen. Sie gehört zur dritten Einkommensklasse der Provinzen auf den Philippinen. Die Einwohnerzahl beträgt 112.636 (Zensus 1. Mai 2010) Personen, die in sieben Gemeinden und 133 Barangays leben.

Sie gehört zur Administrativen Region Cordillera, die Hauptstadt der Provinz ist Kabugao. Im Osten und Norden grenzt sie an die Provinz Cagayan, im Westen an Ilocos Norte, im Süden an Abra und Kalinga. Die Provinz liegt im nördlichen Teil der Cordelliera Central. Die Topographie ist aufgrund der Gebirgslage sehr gebirgig. Die hohen Gebirgszüge im Süden der Provinz werden durch tief eingeschnittene Täler getrennt und flachen nach Norden ab. Die Provinz liegt zum größten Teil im Wassereinzugsgebiet des Flusses Abulug, der auch unter dem Namen Apayao bekannt ist.

Stadtgemeinden[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]