Apostolische Präfektur Marshallinseln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Apostolische Präfektur Marshallinseln
Karte Apostolische Präfektur Marshallinseln
Basisdaten
Staat Marshallinseln
Apostolischer Präfekt Raymundo Sabio MSC
Emeritierter Apostolischer Präfekt James C. Gould SJ
Generalvikar Yohannes Sujono MSC
Fläche 181 km²
Pfarreien 5 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 56.800 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 5.020 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 8,8 %
Ordenspriester 5 (31.12.2007 / AP2009)
Ständige Diakone 1 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 1.004
Ordensbrüder 5 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 6 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Cathedral of the Assumption
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}

Die Apostolische Präfektur Marshallinseln (lat.: Apostolica Praefectura Insularum Marshallensium) ist eine auf den Marshallinseln und Wake gelegene römisch-katholische Apostolische Präfektur mit Sitz in Majuro.

Geschichte[Bearbeiten]

Vorläufer der heutigen Apostolischen Präfektur Marshallinseln ist die 1905 durch Papst Pius X. aus dem Apostolischen Vikariat Neupommern heraus gegründete Mission sui juris Marshallinseln. Doch schon am 4. Mai 1923 wurde die Mission aufgelöst und dem Apostolischen Vikariat Marianen und Karolinen angegliedert. Von 1905 bis 1915 war Bruno Schinxe MSC Superior.

Die Apostolische Präfektur Marshallinseln wurde am 23. April 1993 durch Papst Johannes Paul II. mit der Apostolischen Konstitution Quo expeditius durch die Teilung des Bistums Karolinen-Marshallinseln in das Bistum Karolinen und die Apostolische Präfektur Marshallinseln erneut errichtet.[1]

Apostolische Präfekten der Marshallinseln[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ioannes Paulus II: Const. Apost. Quo expeditius, AAS 85 (1993), n. 10, S. 876ff.