Athens County

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Athens County Courthouse, zusammen mit zwei weiteren Gebäuden als Athens Governmental Buildings seit 1979 im NRHP gelistet[1]
Verwaltung
US-Bundesstaat: Ohio
Verwaltungssitz: Athens
Adresse des
Verwaltungssitzes:
County Courthouse
15 S. Court Street
Athens, OH 45701-2836
Gründung: 20. Februar 1805
Gebildet aus: Washington County
Vorwahl: 001 740
Demographie
Einwohner: 64.757  (2010)
Bevölkerungsdichte: 49,4 Einwohner/km²
Geographie
Fläche gesamt: 1317 km²
Wasserfläche: 5 km²
Karte
Karte von Athens County innerhalb von Ohio
Website: www.athenscountygovernment.com

Das Athens County[2] ist ein County im US-Bundesstaat Ohio. Bei der Volkszählung im Jahr 2010 hatte das County 64.757 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 49,4 Einwohnern pro Quadratkilometer. Der Verwaltungssitz (County Seat) ist die Universitätsstadt Athens.[3]

Geographie[Bearbeiten]

Das County liegt im Südosten von Ohio, erreicht mit seiner südöstlichen Spitze den Ohio River, der die Grenze zu West Virginia bildet. Das Athens County hat eine Fläche von 1.317 Quadratkilometern, wovon fünf Quadratkilometer Wasserfläche sind. Es grenzt an folgende Nachbarcountys:

Hocking County Perry County Morgan County
Vinton County Compass card (de).svg Washington County
Meigs County Wood County
(West Virginia)

Flächennutzung[Bearbeiten]

Im Athens County sind 2,47 % der Gesamtfläche (1.317 km²) bebaute Siedlungsfläche (Wohnbebauung, Verkehrsflächen, Gewerbeflächen etc.). Als Ackerland (5,62 %) und Grünland (12,96 %) werden nur kleinere Teile des Countys genutzt. Die bei weitem größten Teile des Athens County nehmen die ausgedehnten Wälder mit 77,79 % der Fläche ein. Nur 0,76 % des County nehmen offene Gewässer ein. Weniger als 0,5 Prozent des County sind unbedeckt oder werden vom Bergbau eingenommen.[4]

Geschichte[Bearbeiten]

Das Athens County wurde am 20. Februar 1805 aus Teilen des Washington County gebildet. Benannt wurde es, ebenso wie die Bezirkshauptstadt, nach der griechischen Stadt Athen. Grund hierführ war, dass in jener Zeit die Ohio University hier entstand.

Demografische Daten[Bearbeiten]

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1810 2791
1820 6338 100 %
1830 9787 50 %
1840 19.109 100 %
1850 18.215 -5 %
1860 21.364 20 %
1870 23.768 10 %
1880 28.411 20 %
1890 35.194 20 %
1900 38.730 10 %
1910 47.798 20 %
1920 50.430 6 %
1930 44.175 -10 %
1940 46.166 5 %
1950 45.839 -0,7 %
1960 46.998 3 %
1970 54.889 20 %
1980 56.399 3 %
1990 59.549 6 %
2000 62.223 4 %
2010 64.757 4 %
Vor 1900[5] 1900–1990[6] 2000-2010[7]
Hocking River nahe Athens

Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten im Athens County 64.757 Menschen in 22.283 Haushalten. Die Bevölkerungsdichte betrug 49,4 Einwohner pro Quadratkilometer.

Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 91,8 Prozent Weißen, 2,7 Prozent Afroamerikanern, 0,3 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 2,7 Prozent Asiaten sowie aus anderen ethnischen Gruppen; 2,1 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. Unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit waren 1,5  Prozent der Bevölkerung spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

In den 22.283 Haushalten lebten statistisch je 2,44 Personen.

15,8 Prozent der Bevölkerung waren unter 18 Jahre alt, 74,1 Prozent waren zwischen 18 und 64 und 10,1 Prozent waren 65 Jahre oder älter. 49,9 Prozent der Bevölkerung war weiblich.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts lag bei 31.559 USD. Das Prokopfeinkommen betrug 16.642 USD. 30,3 Prozent der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze.[7]

Orte im Athens County[Bearbeiten]

Citys

Villages

Unincorporated Communitys

andere Unincorporated Communitys

Gliederung[Bearbeiten]

Gliederung des Athens County

Das Athens County ist in 14 Townships eingeteilt[8]:

Wirtschaft[Bearbeiten]

Der größte Arbeitgeber des Athens County ist die Ohio University. Weitere signifikante Arbeitgeber sind unter anderem die Appalachian Behavioral Healthcare, das Hocking College, der Gesundheitssektor (Diagnostic Hybrids, O'Bleness Memorial Hospital), weitere Dienstleistungen sowie die wachsende Zahl kleinerer Betriebe im Bereich Einzelhandel und Gastronomie.

In der Geschichte des Athens County sorgte zunächst die Salzgewinnung für Arbeitsplätze, gefolgt vom Bergbau nach Steinkohle und der Holzgewinnung. Diese spielten lange eine gewichtige Rolle in der wirtschaftlichen Entwicklung von Athens County.

Der Bergbau hat seinen Höhepunkt seit längerem überschritten und ist nur noch zu einem kleinen, wenig bedeutenden Teil erhalten geblieben. Lediglich Buckingham Coal betreibt den Abbau von Steinkohle im Trimble Township im äußersten Norden von Athens County. Mit diversen Kiesgruben und Kalksteingruben sind weitere Vertreter des Sektors der Rohstoffgewinnung an mehreren Orten im County zu finden. Im Athens County wurden auch Öl- und Gasquellen, allerdings kleineren Umfangs, gefunden und erschlossen.

Sowohl Grünlandwirtschaft und Ackerbau als auch Gartenbau sind in ihrem Anteil am Sozialprodukt gesunken, spielen aber beide immer noch eine neuerdings wieder an Bedeutung gewinnende Rolle in der regionalen Wirtschaft.

Die Forstwirtschaft ist vor allem im Norden des County, wo große Teile der Landfläche bewaldet sind, noch von Bedeutung. Der Firmensitz der Wayne National Forest, einem der staatlichen Betriebe, befindet sich zwischen den Orten Athens und Nelsonville.

Eine wachsende Komponente der Wirtschaftsstruktur ist der Bereich Tourismus. Athens County ist für Kunsthandwerk und Musiker bekannt und bietet entsprechende kulturelle Angebote. Weiterhin finden sich Möglichkeiten für Jagd und Angelsport. Über 30 km Radwanderwege erschließen die Gegend zwischen den beiden wichtigsten Orten von Athens County, Athens und Nelsonville. Parks und Waldflächen runden das Spektrum touristischer Attraktionen ab.

Im Dienstleistungssektor spielen vor allem die Universität und weitere Erziehungs- und Ausbildungseinrichtungen eine Rolle im Wirtschaftsgefüge des Athens County. Mehr als ein Viertel der Einwohner des County ist entweder als Schüler, Student oder Auszubildender am Hooking College oder an der Ohio University eingeschrieben beziehungsweise dort als Lehrkraft, Verwaltungs- oder technischer Mitarbeiter beschäftigt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Auszug aus dem National Register of Historic Places - Nr. 79001782 Abgerufen am 21. Februar 2011
  2. Athens County im Geographic Names Information System des United States Geological Survey Abgerufen am 22. Februar 2011
  3. National Association of Counties Abgerufen am 21. Februar 2011
  4. vgl. Office of Strategic Research (Hg.): Ohio County Profiles: Athens County.
  5. U.S. Census Bureau _ Census of Population and Housing Abgerufen am 17. Februar 2011
  6. Auszug aus Census.gov Abgerufen am 21. Februar 2011
  7. a b U.S. Census Buero, State & County QuickFacts - Athens County, OH Abgerufen am 21. Februar 2011
  8. Missouri Census Data Center - Ohio Abgerufen am 21. Februar 2011

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Athens County, Ohio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

39.33-82.05Koordinaten: 39° 20′ N, 82° 3′ W