Bahnhof Mejiro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bahnhof Mejiro
Bahnsteig
Bahnsteig des Bahnhof Mejiro
Daten
Betriebsart Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 2
Reisende 40.472
Eröffnung 16. März 1885
Lage
Stadt Toshima
Präfektur Tokio
Staat Japan
Koordinaten 35° 43′ 17,4″ N, 139° 42′ 23,7″ O35.7215139.70658888889Koordinaten: 35° 43′ 17,4″ N, 139° 42′ 23,7″ O
Eisenbahnstrecken

JR East Yamanote-Linie

Liste der Bahnhöfe in Japan

i1i3i7i10i12i14i16i16i16i18i19

Der Bahnhof Mejiro (jap. 目白駅, Mejiro-eki) liegt in Toshima in der Präfektur Tokio, Japan.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bahnhof wurde am 16. März 1885 eröffnet. Zwischen 1903 und dem 20. September 1973 wurde der Bahnhof neben dem Passagierbetrieb auch als Güterbahnhof betrieben. Am 12. Oktober 1909 machte die Yamanote-Linie erstmals halt am Bahnhof. Im November 1919 wurde der Bahnhof erstmals renoviert und beginnend am 29. Juli 2000 fand eine erneute Renovierung statt.

Bauart und Gleise[Bearbeiten]

Der Bahnhof ist in der häufigsten anzutreffenden Bauform eines Bahnhof in Form eines Durchgangsbahnhof errichtet. Der Bahnhof wird lediglich von der Yamanote-Linie angefahren und bedient einen einzelnen Mittelbahnsteig.

Der Bahnhof ist einer der kleinsten auf der Yamanote-Linie beherbergt jedoch eine kleine Anzahl Geschäfte. Darunter Konbinis, eine Bäckerei sowie Cafés. Nach der Einstellung des Güterverkehr und dem Rückbau der Gleise wurde auf der freien Fläche das "Hotel Mets Mejiro" errichtet.

Bahnsteige[Bearbeiten]

1  Yamanote-Linie ShinjukuShibuyaShinagawa
2  Yamanote-Linie IkebukuroUenoTokio

Linien[Bearbeiten]

Der Bahnhof wird lediglich von der Yamanote-Linie angefahren. Die in der unteren Tabelle verwendete Farbe ist der von JR East vergebene Farbcode der Linie.

Linien
Takadanobaba Yamanote-Linie Yamanote-Linie
JR East
Ikebukuro

Umgebung[Bearbeiten]

Vor dem Hauptausgang den Bahnhof kann man bis weit zum Horizont blicken, eine Aussicht welche in Tokio ebenerdig eher selten anzutreffen ist.

In unmittelbarer Nachbarschaft des Bahnhof liegen mehrere Schulen und Hochschulen, weshalb ein nicht unerheblicher Teil der täglichen Fahrgäste Schüler und Studenten besagter Schulen ausmachen. Darunter zu finden sind die Gakushūin-Universität, die Nihon Joshi Daigaku, die Hochschule Mejiro für Gestaltung sowie das japanische Fremdsprachen-Institut.

Darüber hinaus finden sich in Bahnhofsnähe die japanische Industrie- und Handelskammer und ein philatelistisches Museum.

Jenseits der belebten Straße Mejiro-dori liegt ein nobles und ruhiges Wohngebiet. An der von der Station in westlicher Richtung verlaufenden Straße liegen in den letzten Jahrzehnten entstandene Mehrfamilienhäuser und einige aufwendig gebaute Villen. Direkt vom Ausgang der Station kann man in der Ferne das geschäftige Zentrum von Ikebukuro und das Hochhaus Sunshine 60 erkennen.

Nutzung[Bearbeiten]

Im Jahr 2007 wurde der Bahnhof von durchschnittlich 40.472 Fahrgästen am Tag genutzt[1], der damit Rang 102 von über 900 auf der Rangliste der meist genutzten Bahnhöfe der JR East im Jahr 2007 einnahm.[2]

Fußnoten und Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. In Mejiro zusteigende Fahrgäste. Berechnung aus verkauften Einzel-, Sammel- und Monatsfahrkarten.
  2. http://www.jreast.co.jp/passenger/index.html Quelle:JR East, Rang 102

Weblinks[Bearbeiten]