Bahnhof Shibuya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bahnhof Shibuya
Shibuya Station2.JPG
Busbahnhof an der Ostseite des Bahnhof
Daten
Betriebsart
Bahnsteiggleise
Eröffnung
  • 1. März 1885 (JR East)
  • 11. August 1907 (Tōkyū)
  • 1. August 1933 (Keiō)
Lage
Stadt Shibuya
Präfektur Tokio
Staat Japan
Koordinaten 35° 39′ 30,7″ N, 139° 42′ 4,8″ O35.658516666667139.70133333333Koordinaten: 35° 39′ 30,7″ N, 139° 42′ 4,8″ O
Eisenbahnstrecken

JR

Tokyo Metro

Tōkyū

Keiō

Liste der Bahnhöfe in Japan
i7i12i13i15i16i16i18i19

Der Bahnhof Shibuya (jap. 渋谷駅, Shibuya-eki) liegt in Shibuya in der Präfektur Tokio, Japan. Er wird von vier Bahngesellschaften mit insgesamt neun Bahn- und U-Bahn-Linien angefahren und ist somit einer der verkehrsreichsten Bahnhöfe in der Präfektur Tokio und wird zum überwiegenden Teil von Pendlern genutzt.

Geschichte[Bearbeiten]

  • 1. März 1885: Eröffnung des Bahnhofs
  • 1. November 1906: Wie alle Bahnhöfe Japans geht auch der Bahnhof Shibuya in staatlichen Besitz der Japanese National Railways (heute JR East) über.
  • 11. August 1907: Die Tamagawa Dentetsu (heute Tōkyū) nimmt ihren Betrieb am Bahnhof auf.
  • 12. Oktober 1909: Die Yamanote-Linie hält erstmals am Bahnhof.
  • 1. August 1933: Die Shibuya Teito Dentetsu (heute Keiō Dentetsu) nimmt ihren Betrieb am Bahnhof auf
  • 20. Dezember 1938: Die Tokyo Hochgeschwindigkeits-Eisenbahnstrecke (heute Teil der Tokyo Metro Ginza-Linie) wird eröffnet.
  • 1. August 1978: Die Hanzōmon-Linie der Tokyo Metro bis zur Station Aoyama wird eröffnet.
  • 1. Dezember 2001: Der Bahnhof Shibuya wird als Stopp in der Shōnan-Shinjuku-Linie aufgenommen.

Bauart und Gleise[Bearbeiten]

Das ursprüngliche Bahnhofsgebäude wurde als Durchgangsbahnhof für die heutigen JR-Linien erbaut, die Gleise verlaufen in Nord-Süd-Richtung. Über diesem wurde von der Tōkyū Group ein Kaufhaus errichtet welches in Teilen des Gebäudes den anderen Gesellschaften als Bahnhof hier in Form von Kopfbahnhöfen als Bahnhof dient. Die Gleise der JR East, der Tokyo Metro Ginza-Linie und der Tōkyū Tōyoko-Linie verlaufen dabei im zweiten Stock des Gebäudes, die der Tokyo Metro Hanzōmon-Linie, Fukutoshin-Linie und der Tōkyū Den'entoshi-Linie unterirdisch.

Bahnsteige JR East[Bearbeiten]

Der Bahnhof der JR East verfügt über insgesamt vier Gleise, die von zwei Mittelbahnsteigen genutzt werden können.

1  Yamanote-Linie ShinjukuIkebukuroUeno
2  Yamanote-Linie MeguroShinagawaTokio
3  Saikyō-Linie Shinjuku • ŌmiyaAkabaneKawagoe
 Shōnan-Shinjuku-Linie Ōmiya • (Durchbindung zur JR East Utsunomiya-Linie) Utsunomiya
 Shōnan-Shinjuku-Linie Ōmiya • (Durchbindung zur JR East Takasaki-Linie) Takasaki
4  Saikyō-Linie Ōsaki
 Shōnan-Shinjuku-Linie Ōsaki • (Durchbindung zur JR East Tōkaidō-Hauptlinie) YokohamaOdawara
 Shōnan-Shinjuku-Linie Ōsaki • (Durchbindung zur JR East Yokosuka-Linie) Shin-KawasakiKurihama
 Narita Express Tokio • Flughafen Narita

Bahnsteige Tōkyū Tōyoko-Linie[Bearbeiten]

Folgende Teile dieses Abschnitts scheinen seit 2013 nicht mehr aktuell zu sein: Tōyoko und Fukutoshin-Linie sind jetzt durchgebunden. Die alten Tōyoko-Bahnsteige sind mittlerweile abgerissen Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Wikipedia:WikiProjekt Ereignisse/Vergangenheit/2013

Der Bahnhof der Tōkyū Tōyoko-Linie ist ein Kopfbahnhof und verfügt über 4 Gleise mit insgesamt 4 Bahnsteigen. Die Gleise 1 und 3 dienen dabei zum Einsteigen, die Gleise 2 und 4 nur zum Aussteigen. Es kommt hier also eine Variante der spanischen Lösung zum Einsatz.

1/3  Tōyoko-Linie Naka-MeguroJiyūgaokaMusashi-KosugiYokohama • (Minatomirai Line) Motomachi-Chūkagai
2/4  Tōyoko-Linie nur Ausstieg

Bahnsteige Tōkyū Den’entoshi-Linie, Tokyo Metro Hanzōmon-Linie und[Bearbeiten]

Ein weiterer Bahnhof mit insgesamt vier Bahnsteigen, verteilt auf zwei Mittelbahnsteige, wird parallel von der Tōkyū Den’entoshi-Linie und der Tokyo Metro Hanzōmon-Linie sowie der Fukutoshin-Linie genutzt. Gleis 1 wird dabei von der Den’entoshi-Linie Richtung Chūō-Rinkan, Gleis 2 von der Hanzōmon-Linie Richtung Oshiage (Z-14) verwendet. Am anderen Bahnsteig mit den Gleisen 3 und 4 fahren die Züge der Fukutoshin-Linie in Richtung Wakōshi (F-01) ab.

1  Den'entoshi-Linie NagatsutaChūō-Rinkan
2 Linienfarbe Hanzōmon-Linie Omotesandō (Z-02)Ōtemachi (Z-08)Oshiage (Z-14)
3 Linienfarbe Fukutoshin-Linie Meiji-Jingūmae (F-15)Ikebukuro (F-09)Wakōshi (F-01)
4 Linienfarbe Fukutoshin-Linie Meiji-Jingūmae (F-15) • Ikebukuro (F-09) • Wakōshi (F-01)

Bahnsteige Tokyo Metro Ginza-Linie[Bearbeiten]

Die dritte Linie der Tokyo Metro am Bahnhof Shibuya, die Ginza-Linie, verfügt über einen gesonderten Bahnhof mit zwei Gleisen an zwei Seitenbahnsteigen. Gleis 1 dient dabei nur zum Aussteigen, von Gleis 2 Fahren die Züge Richtung Asakusa (G-19) ab.

1 Linienfarbe Ginza-Linie nur Ausstieg
2 Linienfarbe Ginza-Linie Omotesandō (G-02)Shimbashi (G-08)Ginza (G-09)Kanda (G-13)Ueno (G-16)Asakusa (G-19)

Bahnsteige Keiō Dentetsu[Bearbeiten]

Der Bahnhof der Keiō mit der Inokashira-Linie in Richtung Kichijōji liegt etwas abseits des eigentlichen Hauptgebäudes des Bahnhofs. Er ist ein Kopfbahnhof mit zwei Gleisen, die von zwei Seitenbahnsteigen aus genutzt werden können.

1/2  Inokashira-Linie Shimo-KitazawaMeidaimaeKichijōji

Linien[Bearbeiten]

Am Bahnhof Shibuya verkehren insgesamt drei Linien der JR East. Diese sind die Saikyo-Linie, die Shonan-Shinjuku-Linie sowie die Yamanote-Linie. Am Bahnhof Shibuya beginnen zwei beziehungsweise endet eine Linie der Tokyo Metro. Die Ginza-Linie in Richtung Asakusa und die Hanzōmon-Linie in Richtung Oshiage beginnen hier, die Fukutoshin-Linie aus Richtung Wakō-shi kommend endet hier. Daneben beginnen zwei Linien der Tōkyū, zum einen die Den’entoshi-Linie in Richtung Chūō-rinkan, zum anderen die Tōyoko-Linie nach Yokohama. Der Bahnhof wird von der Keiō Gesellschaft mit der Inokashira-Linie in Richtung Kichijōji angefahren, diese Linie beginnt auch hier. Bis auf die Inokashira-Linie entsprechen alle in der unteren Tabelle verwendeten Farbcodes den vom jeweiligen Unternehmen verwendeten Farbcodes der Linien.

Linien
Ebisu Saikyō-Linie Saikyō-Linie
JR East
Shinjuku
Ebisu Shōnan-Shinjuku-Linie Shōnan-Shinjuku-Linie
JR East
Shinjuku
Ebisu Yamanote-Linie Yamanote-Linie
JR East
Harajuku
Meiji-jingūmae (F-15) Fukutoshin-Linie Fukutoshin-Linie (F-16)
Tokyo Metro
Ende
Beginn Ginza-Linie Ginza-Linie (G-01)
Tokyo Metro
Omotesandō (G-02)
Beginn Hanzōmon-Linie Hanzōmon-Linie (Z-01)
Tokyo Metro
Omotesandō (Z-02)
Beginn Den'entoshi-Linie Den’entoshi-Linie
Tōkyū
Ikejiri-Ōhashi
Beginn Tōyoko-Linie Tōyoko-Linie
Tōkyū
Daikan-yama
Beginn Eisenbahn Inokashira-Linie
Keiō
Shinsen

Im Expressverkehr mit reservierten Sitzplätzen wird der Bahnhof Shibuya vom Narita Express (Shinjuku-Flughafen Tokio-Narita) der JR angefahren. Außerdem beginnen hier die regulären Expresszüge (ohne reservierte Sitzplätze) der Tōyoko- (Shibuya-Yokohama) und Den’entoshi-Linien (Shibuya-Chūō-Rinkan) von Tōkyō Kyūkō und der Inokashira-Linie (Shibuya-Kichijōji) von Keiō Dentetsu.

Umgebung[Bearbeiten]

Die Bronzestatue des Hundes Hachikō dominiert den Platz auf der westlichen Bahnhofsseite vor dem gleichnamigen Hachikō Exit des Bahnhofes. Sie dient als wichtigster Orientierungspunkt für Verabredungen am Bahnhof Shibuya und ist einer der beliebtesten Treffpunkte der Teenager von Tokio.

Direkt nördlich an den Platz schließt sich eine große Alle-Gehen-Kreuzung mit ihren drei riesigen Werbebildschirmen an den umliegenden Gebäuden an, welche oft als Motiv für das geschäftige und modebewusste Tokio gelten.

Das Kaufhaus Shibuya 109

Da Shibuya vor allen Dingen als Einkaufsviertel bekannt ist, bildet die Straße Center-Gai mit ihren unzähligen Boutiquen, CD-Läden und Kaufhäusern - das prominenteste unter ihnen das Shibuya 109 - den Hauptanziehungspunkt am Bahnhof Shibuya.

Siehe auch: Hauptartikel Shibuya

Nutzung[Bearbeiten]

In der unteren Tabelle finden sich die Fahrgastzahlen der einzelnen Gesellschaften, diese sind soweit es die angegebenen Quellen erlauben aufgeschlüsselt. Für die JR East und Tokyo Metro stehen nur kumulierte Werte für alle drei Linien zur Verfügung.

Gesellschaft Fahrgäste pro Tag Geschäftsjahr Quelle Bemerkung
JR East 445.730 (nur Einstiege) 2007 Fahrgastzahlen JR East Rang 3 aller Bahnhöfe der JR East
Keiō 343.697 2007 Fahrgastzahlen Keiō Rang 2 aller Bahnhöfe der Keiō Gesellschaft
Tōkyū Den’entoshi-Linie 680.395 (448.607 Einstiege und 231.788 Ausstiege) 2007 Fahrgastzahlen Den’entoshi-Linie Die Linie und Station mit den meisten Ein- und Ausstiegen der Tōkyū
Tōyoko-Linie 414.833 (227.773 Einstiege und 187.060 Ausstiege) 2007 Fahrgastzahlen Tōyoko-Linie Nach der Den’entoshi-Linie hier die meisten Fahrgäste auf einer Linie an einer Station
Tokyo Metro 258.609 2007 Fahrgastzahlen Tokyo Metro Die Station liegt auf Rang 5 der meist genutzten Stationen der Tokyo Metro
Gesamt min. 2.143.264

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bahnhof Shibuya – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien