Bahnhof Tilburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tilburg
Tilburg station.jpg
Haupteingang des Bahnhofs
Daten
Betriebsart Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 3
Reisende/Tag ca. 33.500 (2009)[1]
Abkürzung Tb
IBNR 8400597
Eröffnung 5. Oktober 1863
Webadresse NS-Infoseite
Architektonische Daten
Architekt Koenraad van der Gaast
Lage
Stadt Tilburg
Provinz Nordbrabant
Staat Niederlande
Koordinaten 51° 33′ 37″ N, 5° 5′ 1″ O51.5602777777785.0836111111111Koordinaten: 51° 33′ 37″ N, 5° 5′ 1″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in den Niederlanden
i1i3i7i10i12i14i16i16i16i18i20

Der Bahnhof Tilburg ist der größte Bahnhof der niederländischen Stadt Tilburg sowie nach den Bahnhöfen Eindhoven und ’s-Hertogenbosch, der am drittstärksten frequentierte Bahnhof der Provinz Nordbrabant. Er ist zentraler Knotenpunkt im städtischen ÖPNV. Am Bahnhof verkehren nationale Regional- und Fernverkehrszüge.

Geschichte[Bearbeiten]

Der erste Bahnhof wurde am 5. Oktober 1863 mit dem Abschnitt zwischen Breda und Tilburg eröffnet. Der Teil nach Eindhoven wurde 1866, der Abschnitt nach Nijmegen 1881 eröffnet. Sein heutiges Erscheinungsbild erhielt der Bahnhof 1965.

Streckenverbindungen[Bearbeiten]

Im Jahresfahrplan 2013 verkehren folgende Linien:

Zugtyp Linienverlauf Frequenz
Intercity Den Haag Centraal – Den Haag HS – Delft – Rotterdam Centraal – Dordrecht – Breda – Tilburg – Eindhoven – Helmond – Deurne – Venlo halbstündlich
Intercity Roosendaal – Breda – Tilburg – 's-Hertogenbosch – Nijmegen – Arnhem – Zutphen – Deventer – Zwolle halbstündlich
Sprinter Tilburg Universiteit – Tilburg – Eindhoven – weiter nach Weert halbstündlich
Sprinter Breda – Tilburg Reeshof – Tilburg Universiteit – Tilburg – 's-Hertogenbosch – weiter nach Utrecht Centraal halbstündlich

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. treinreiziger.nl