Baume-les-Messieurs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baume-les-Messieurs
Baume-les-Messieurs (Frankreich)
Baume-les-Messieurs
Region Franche-Comté
Département Jura
Arrondissement Lons-le-Saunier
Kanton Voiteur
Koordinaten 46° 42′ N, 5° 39′ O46.7080555555565.6483333333333327Koordinaten: 46° 42′ N, 5° 39′ O
Höhe 277–572 m
Fläche 13,09 km²
Einwohner 186 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km²
Postleitzahl 39210
INSEE-Code
.

Baume-les-Messieurs ist eine französische Gemeinde mit 186 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Jura in der Region Franche-Comté. Sie ist als eines der Plus beaux villages de France (Schönste Dörfer Frankreichs) klassifiziert.[1]

Geografie[Bearbeiten]

Baume-les-Messieurs im Cirque de Baume

Baume-les-Messieurs liegt, umgeben von gut hundert Meter hohen Felswänden, im runden Talkessel Cirque de Baume auf einer durchschnittlichen Höhe von 330 m ü.M. Es umfasst eine Fläche von 1 309 ha und wird von knapp 200 Einwohnern bewohnt. Im Talkessel entspringt ein Quellbach der Seille, eines Nebenflusses der Saône.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Benediktinerabtei Saint-Pierre

In Baume-les-Messieurs liegt die Benediktinerabtei Saint-Pierre, die 909 gegründet wurde. Sie ersetzte das Kloster Baume-les-Moines, das im 6. Jahrhundert vom irischen Mönch Kolumban von Luxeuil gegründet worden war. Nachdem das Kloster von den Sarazenen und den Normannen verwüstet worden war, wurde es von Abbé Bernon wieder aufgebaut. Er verließ Baume-les-Messieurs 910 und gründete die Abtei von Cluny.

Im Talschluss oberhalb von Baume-les-Messieurs (Cirque de Baume) liegt die Quelle des Dard in einer Felsgrotte, darunter bildet das Wasser einen großen Wulst von Kalktuff.

Kalktuffbildung an der Quelle des Dard


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Baume-les-Messieurs auf Les plus Beaux Villages de France (französisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Baume-les-Messieurs – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien