Bergepanzer M578

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bergepanzer M 578 gehörte zur Ausstattung der leichten gepanzerten Truppen der US Army und wird dort als M 578 ARV (armored recovery vehicle) geführt.

Ein Bergepanzer M 578 bei Reforger 86
Bergepanzer M 578

Nachdem sich der vorhandene Bergepanzer M74 als technisch überholt und für die mechanisierte Infanterie als zu langsam und unbeweglich erwiesen hatte, forderte die Truppe ein neues, den Verhältnissen besser angepasstes Fahrzeug.

Die Vorstellung des Prototyps mit der Bezeichnung T 120 erfolgte 1959. Als Fahrgestell kam der Prototyp T 235/236 zum Einsatz, der später auch für die Selbstfahrlafetten M107 und M110 übernommen wurde.

Beschreibung[Bearbeiten]

  • Fünf Laufrollen, Frontantrieb, keine Kettenstützrollen und keine separate Kettenumlenkrolle
  • Fertigung aus Aluminium mit nur schwacher Panzerung. Nur Schutz gegen Handwaffen und Splitter.
  • Stützschild am Heck
  • Motor vorn

Technische Daten[Bearbeiten]

  • Länge Wanne: 5,72 m
  • Breite:3,15 m
  • Seilwinde: 25 t Zugkraft
  • Kran: 15,5 t Hubkraft
  • Besatzung: 3
  • Bodendruck: 0,81 kg/cm/2
  • Höchstgeschwindigkeít: 56 km/h max
  • Fahrbereich: ca. 700 km
  • Motor: 8-Zylinder-Dieselmotor Detroit Diesel 8V71T mit 298 kW (405 PS) bei 2300/min
  • Kletterfähigkeit: 1,02 m
  • Grabenüberschreitfähigkeit: 2,36 m
  • Gewicht: 21 t
  • Bewaffnung: 1 Maschinengewehr 12,7 mm Browning M2

Gut durchdachtes und brauchbares Fahrzeug, das der mechanisierten Infanterie und der selbstfahrenden Artillerie zugewiesen wurde.

Literatur[Bearbeiten]

  • F. M. von Senger und Etterlin, Tanks of the World 1983 Arms and Armor Press London 1983 ISBN 0-85368-585-1
  • Panzer und andere Kampffahrzeuge 1916 bis heute, Buch und Zeit Verlagsgesellschaft, Köln 1977

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: M578 ARV – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien